Netzberatung Mobilfunk

Ich hätte gerne ein wenig Input bezüglich Netz. Ich bin derzeit bei congstar, würde aber gerne wechseln. Mit dem Netz bin ich zufrieden, denke aber dass ich zu viel bezahle (1GB Flat, keine anderen Flats, 12,99€ Grundgebühr + ~1€ Nutzungsgebühren) Würde gerne auf einen Vertrag mit 2GB+ Flat und einem geringen Freikontigent haben, weil ich kaum telefoniere oder SMS schreibe. Die Web.de/GMX Angebote erscheinen mir attraktiv für mich, bin allerdings unsicher, welches Netz ich wählen soll. Das Vodafone Netz ist auf dem Papier besser, allerdings habe ich persönlich eher nicht so gute Erfahrungen mit Vodafone gemacht, außerdem wird es ohne LTE angeboten. Mir ist es nicht unbedingt wichtig, 50 Mbit/s oder sonstige Geschwindigkeiten zu haben, aber ich denke mir LTE ist die Zukunft hätte dann doch gerne zumindest ein halbwegs zuverlässiges Netz. Mir ist bewusst, dass das O2-Netz auf dem Papier schlechter ist als das von Vodafone, aber wäre ich dann mit LTE nicht dann doch besser für die Zukunft gerüstet? Jetzt, wo auch das O2 und E-Plus-Netz zusammengelegt werden?! Mir ist klar, dass das es nicht unbedingt eine allgemeingültige Antwort darauf gibt, da die Netzqualität vom Standort abhängt, aber ich bin eigentlich selten in absoluten Randgebieten, wo man kaum Netz hat. Preislich würde ich eben gerne auch nur maximal zwischen 7€ und 10€ bezahlen. Freue mich über jeglichen Input

10 Kommentare

Das GMX/WEB.de-Angebot ist schon nicht schlecht. Allerdings gabs bis Ende Okt. für den 6,99-Tarif statt jetzt 200 300 flexibke Freieinheiten. Wegen des Netzes: Wohnst du in der Stadt und hälst dich dort > 90% auf -> o2, da LTE. Leistungstechnisch nehmen sich da nicht viel. Bist du aber viel unterwegs (Bahn, Auto) eher D2.

Hol dir erstmal Prepaidkarten der anderen Netzbetreiber und teste wie das Netz bei DIR ist.
Bei mir ist Vodafone top und obwohl es eine Großstadt mit > 500k Einwohnern hat sich ein Handwerker über das schlecht ausgebaute Telekomnetz in der Region beschwert, ein anderer meckert hingegen weil er mit O2 schlechten Empfang im Gebäude hatte bei mir. Für mich ist bei mir in der Region Vodafone besser.

Bei mir in der Region ist o2/Eplus top. Vodafone auch nicht schlecht aber wenn dann nur mit lte da man hier mitten in der Stadt kein 3G hat. 100k Einwohner Stadt ungefähr. Würde dir auch raten erstmal prepaid Karten zu holen.

Bei uns in der Region ist Vodafone und T-Mobile LTE ganz gut ausgebaut. GSM, also zum Telefonieren kann man nur O2 nehmen, da man mit Vodafone und T-Mobile innerhalb von Gebäuden keinen Empfang hat bzw. ganz schlechten Empfang.

Gleicher rat wie von den anderen Kolleen, am besten Prepaid Karten holen, gibts ja kostenlos und einfach mal den Empfang testen.
Bearbeitet von: "joe3526" 9. November

Nebenbei kommt es natürlich such darauf an wie Du deinen Anschluss nutzt, dem einen reicht es vollkommen aus wenn er in einer überlasteten Funkzelle 2 Mbits als DL Rate hat und er merkt das nicht mal und der andere braucht mehr weil er sich Videos oder Fernsehen ansehen möchte.
Und wer nur telefonieren will dem ist es am Ende egal ob er im GSM, UMTS oder LTE Netz ist.
Bearbeitet von: "inkognito" 9. November


Welches Netz am besten für dich ist / in deiner Umgebung ist, kannst Du wie gesagt mit Prepaidkarten feststellen.

Danach kann man sich den günstigsten Tarif dazu suchen, sofern eine gute Netzabdeckung wichtig ist.

Das LTE Netz wird vermutlich weniger ausgelastet, da nicht jeder darauf technisch Zugriff hat.
Das gikt aber eher für das Daten, VoLTE ist eher in der Implementierung.

Bei o2 kann langfristig das Netz besser sein, sobald das e-Plus Netz fehlerfrei zusammengelegt wurde.
Derzeit treten je nach Standort in der Übergangsphase Probleme auf.

Stichwort Nationales Roaming / teltarif

In Bezug auf jeglichen Input

o2 bietet WLAN Calling für fast alle Tarife mit der Berechtigung LTE Zugriff
ohne Zusatzkosten an.

Damit könnte man als Workaround bei schlechtem Empfang über WLAN Calling telefonieren.

Außerdem kann man damit Roamingkosten sparen

Voraussetzung Per Android App

Ein WLAN mit Internetzugriff
oder Hotspot vom Kollegen o. Ä.


Bei Interesse siehe hier
Bzw. Teltarif Artikel

In Bezug auf Erreichbarkeit kann diese dadurch deutlich erhöht werden, da übers Internet telefoniert wird.

Selbst wenn das

Danke schon mal für alle Kommentare. Ich hatte mir in der Tat schon mal SIM-Karten von allen Providern geholt, aber erst mal nur bei mir zu Hause getestet. Da war es ungefähr Telekom > O2 > Vodafone > E-Plus, wenn ich mich recht entsinne. Wollte mir trotzdem mal eine Meinung einholen, vor allem bezüglich 4G vs. 3G. Die Datenverbindung bei mir in der Wohnung ist generell schlecht und schwierig, wobei es mir da eher auf Telefonie und nicht auf Daten ankommt, da WLAN. Ich habe nicht vor regelmäßig Full-HD-Videos oder ähnliche datenintensive Anwendungen zu nutzen, aber ein flüssiges Surferlebnis wäre dann doch fein.

Jakobivor 7 h, 41 m

Welches Netz am besten für dich ist / in deiner Umgebung ist, kannst Du wie gesagt mit Prepaidkarten feststellen.Danach kann man sich den günstigsten Tarif dazu suchen, sofern eine gute Netzabdeckung wichtig ist.Das LTE Netz wird vermutlich weniger ausgelastet, da nicht jeder darauf technisch Zugriff hat.Das gikt aber eher für das Daten, VoLTE ist eher in der Implementierung.Bei o2 kann langfristig das Netz besser sein, sobald das e-Plus Netz fehlerfrei zusammengelegt wurde.Derzeit treten je nach Standort in der Übergangsphase Probleme auf.Stichwort Nationales Roaming / teltarifIn Bezug auf jeglichen Inputo2 bietet WLAN Calling für fast alle Tarife mit der Berechtigung LTE Zugriff ohne Zusatzkosten an.Damit könnte man als Workaround bei schlechtem Empfang über WLAN Calling telefonieren.Außerdem kann man damit Roamingkosten sparenVoraussetzung Per Android AppEin WLAN mit Internetzugriff oder Hotspot vom Kollegen o. Ä.Bei Interesse siehe hier Bzw. Teltarif ArtikelIn Bezug auf Erreichbarkeit kann diese dadurch deutlich erhöht werden, da übers Internet telefoniert wird.Selbst wenn das



Wie sieht es denn mit VoLTE aus? Wie ist der Stand, gibt es Prognosen bezüglich der zukünftigen Entwicklung?


ronallanvor 18 h, 45 m

Das GMX/WEB.de-Angebot ist schon nicht schlecht. Allerdings gabs bis Ende Okt. für den 6,99-Tarif statt jetzt 200 300 flexibke Freieinheiten. Wegen des Netzes: Wohnst du in der Stadt und hälst dich dort > 90% auf -> o2, da LTE. Leistungstechnisch nehmen sich da nicht viel. Bist du aber viel unterwegs (Bahn, Auto) eher D2.



Ich wohne in der Stadt (~250K Einwohner) und halte mich dort meistens auf. Gut zu wissen, dass da LTE tendenziell besser ist. Der Unterschied bezügl. Freieinheiten ist mir egal, würde ich beides nicht annähernd komplett verbrauchen.

@Daaavid:


Anscheinend ist dir die mobile Erreichbarkeit / Telefonie @home wichtig.

Telefonie = im 3G UMTS bzw. GSM Netz

Kannst Du wie gesagt mit Hilfe der Prepaidkarten in der Praxis überprüfen,
zu welcher Funkzelle Du bei dir den derzeit besten Empfang für die Telefonie hast.

Trotz guten Empfang zu dieser dortigen Funkzelle kann diese zeitweise überlastet sein,
dann bleibt noch WLAN Calling oder 4G VoLTE als Alternative,
mit entsprechenden Vorbedingungen des jeweiligen Netzbetreibers.

Feature WLAN Calling

Wenn dich eher nur der grundsätzlich schlechte Empfang per Mobilfunk in der Wohnung stört,
könnte wie gesagt das eigene WLAN + WLAN Calling eine Möglichkeit sein,
den Empfang bzw. Erreichbarkeit zu erhöhen.

Und per WLAN surfen ist meistens auch schneller bzw. stabiler.

Feature 4G Telefonie - VoLTE

Beim 4G LTE Netz sollte man zwischen Telefonie-Daten, Internet-Daten noch unterscheiden.

4G Telefonie = VoLTE unterstützen nur wenige Smartphone Modelle in der Praxis
auch weil u.a. diese vom jeweiligen Netzbetreiber extra freigeschaltet sein - müssen !?
Die meisten telefonieren daher mobil immer noch nur über die Netze - 3G = UMTS, GSM,
trotz vorhandenem LTE Netz.

Die Features 4G Telefonie im LTE Netz oder auch WLAN Calling über ein WLAN
kann man derzeit eher als Premium Features betrachten,
die auch nur wenige Endgeräte nativ unterstützen.

Die Vor-Bedingungen muss man beim jeweiligen Netzbetreiber extra recherchieren.
o2 WLAN Calling: siehe oben - bzw. teltarif, für VoLTE gibt es keine extra App,
die Netzbetreiber entscheiden leider allein darüber.

zukünftigen Entwicklung
Vermutlich ist VoLTE technisch nicht anders möglich zu implementieren,
daher eher bescheidene Aussichten in Bezug auf - ein VoLTE für alle -.

Anbei noch Links zum Thema,
die Voraussetzungen für VoLTE müssen beim Netzbetreiber jeweils recherchiert werden.



" ... Standards wie Voice over LTE funktionieren weiterhin nur stark eingeschränkt
- da arbeitet die Mobilfunkbranche bereits am Nachfolger 5G. "



Bearbeitet von: "Jakobi" 11. November

Danke für deine Ausführungen. Momentan tendiere ich wohl zu O2. Die Tarife von Simply scheinen ganz gut zu sein. Ist zwar auch Drillisch wie die anderen Billig-Angebote, aber zumindest mit abschaltbarer Datenautomatik, darüber hinaus mit nur 1 Monat Laufzeit. und 50 Mbit/s LTE. Hat jemand Erfahrung mit Simply? Oder gibt es bessere Angebote (mit ähnlichen Leistungen und ohne (nicht abschaltbare) Datenautomatik)?
VoLTE und WLAN/Wifi-Calling sind nicht so spielentscheidend, wären aber natürlich nicht schlecht. Hardwaretechnisch wird bei mir imo beides unterstützt, habe das Nexus 5X.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 201664128
    2. [Ratschlag benötigt] Handy hat angeblich Wasserschaden1628
    3. TV Kaufempfehlung45
    4. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…2161344

    Weitere Diskussionen