Netzbetreiber gibt Energieversorger trotz bestehender Verträge die Belieferung frei

40
eingestellt am 30. JunBearbeitet von:"Cisy"
Hallo zusammen,

ich habe Probleme mit meinem Netzbetreiber. Folgender Ist-Zustand:

  • aktuell laufender Vertrag bei Energieversorger A bis 31.07.2020.
  • 01.08.2020 - 31.08.2020 Energieversorger B (Vertrag bestätigt, mittlerweile außerhalb der Widerrufsfrist)
  • 01.09.2020 - 30.09.2020 Energieversorger C (Vertrag bestätigt, mittlerweile außerhalb der Widerrufsfrist)

Letzte Woche habe ich einen Wechsel zu Energieversorger X beantragt. Dieser hat sich nach eigener Aussage beim Netzbetreiber "zum nächstmöglichen Termin" angemeldet.

Resultat: Netzbetreiber gibt Energieversorger X das okay, ab MITTE JULI (!) liefern zu dürfen. Der Vertrag von Energieversorger A wurde gekürzt, Energieversorger B und Energieversorger C haben vom Netzbetreiber nachträglich ein Storno bekommen.

Ist das üblich, dass der Netzbetreiber bei einer Anmeldung zum nächstmöglichen Termin die bereits eingereihten Verträge kurzerhand storniert? Ich habe ja eigentlich mit den Versorgern A, B und C rechtskräftige Belieferungsverträge?
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Ganz ehrlich, welchen Grund hast du denn jeden Monat den Anbieter zu wechseln? Sollte es nur wegen ein paar Boni sein, ist das schon richtig so Wegen solchen Aktionen dürfen wir dann bald alle eine Wechselgebühr beim Netzbetreiber zahlen, weil der Bürokratische Aufwand zu hoch ist.
Hast Du keine Arbeit?
Bearbeitet von: "nomoney" 30. Jun
Persona_non_grata30.06.2020 17:11

Und irgendwann landet er auf eine Blacklist und wundert sich warum er …Und irgendwann landet er auf eine Blacklist und wundert sich warum er keinen Vertrag mehr bekommt.


Ich hoffe es für ihn, dass er auf der Blacklist landet und zukünftig den teuersten Tarif nehmen muss.
Wäre nicht der erste.
40 Kommentare
Was ein Vogel hahahahah
Ja ist normal. Netzbetreiber entzieht das Nutzungsrecht?, woraufhin B und C die Verträge stornieren.
Ganz ehrlich, welchen Grund hast du denn jeden Monat den Anbieter zu wechseln? Sollte es nur wegen ein paar Boni sein, ist das schon richtig so Wegen solchen Aktionen dürfen wir dann bald alle eine Wechselgebühr beim Netzbetreiber zahlen, weil der Bürokratische Aufwand zu hoch ist.
Warum machst du überhaupt sowas?
Hast Du keine Arbeit?
Bearbeitet von: "nomoney" 30. Jun
Haha, du kannst doch kein Wechsel einleiten wenn die anderen Lieferanten noch nichtmal begonnen haben zu beliefern. Ich mein der Netzbetreiber Bucht dann den letzten von dir beauftragten und storniert die vorherigen, sozusagen wie wiederruf.
Und irgendwann landet er auf eine Blacklist und wundert sich warum er keinen Vertrag mehr bekommt.
Persona_non_grata30.06.2020 17:11

Und irgendwann landet er auf eine Blacklist und wundert sich warum er …Und irgendwann landet er auf eine Blacklist und wundert sich warum er keinen Vertrag mehr bekommt.


Ich hoffe es für ihn, dass er auf der Blacklist landet und zukünftig den teuersten Tarif nehmen muss.
Wäre nicht der erste.
Wie die ganzen ängstlichen Strom-N00bs hier aus den Löchern kommen
Ist doch korrekt so? Oder wo liegt das Problem? Du musst halt aufpassen dass du dich nicht doppelt beliefern lässt und die Prozesse abwarten. Ein zu häufiger wechsel führt zu solchen Problemen. Wenn du Pech hast kannst du irgendwann nur noch beim Grundversorger in die Pflichtversorgung rein. Dann sparste nix mehr.
caraoge30.06.2020 17:26

Ist doch korrekt so? Oder wo liegt das Problem? Du musst halt aufpassen …Ist doch korrekt so? Oder wo liegt das Problem? Du musst halt aufpassen dass du dich nicht doppelt beliefern lässt und die Prozesse abwarten. Ein zu häufiger wechsel führt zu solchen Problemen. Wenn du Pech hast kannst du irgendwann nur noch beim Grundversorger in die Pflichtversorgung rein. Dann sparste nix mehr.


Nein. Er hätte zum 01.10. starten dürfen, da erst ab dann frei ist.
Zudem wurde der aktuell laufende Vertrag gekürzt (!!!)
Bearbeitet von: "Cisy" 30. Jun
flofree30.06.2020 17:18

Ich hoffe es für ihn, dass er auf der Blacklist landet und zukünftig den t …Ich hoffe es für ihn, dass er auf der Blacklist landet und zukünftig den teuersten Tarif nehmen muss.Wäre nicht der erste.


Anderen etwas Schlechtes zu wünschen, spricht meiner Ansicht nach nicht für deinen Charakter
Cisy30.06.2020 17:35

Anderen etwas Schlechtes zu wünschen, spricht meiner Ansicht nach nicht …Anderen etwas Schlechtes zu wünschen, spricht meiner Ansicht nach nicht für deinen Charakter


Weil dein Charakter mit so einer Aktion besser ist.
motorrad12330.06.2020 17:11

Haha, du kannst doch kein Wechsel einleiten wenn die anderen Lieferanten …Haha, du kannst doch kein Wechsel einleiten wenn die anderen Lieferanten noch nichtmal begonnen haben zu beliefern. Ich mein der Netzbetreiber Bucht dann den letzten von dir beauftragten und storniert die vorherigen, sozusagen wie wiederruf.


Der hat sogar den AKTUELL LAUFENDEN Vertrag gekürzt, das ist ja das seltsame.
flofree30.06.2020 17:36

Weil dein Charakter mit so einer Aktion besser ist.


Ich bleibe zumindest freundlich
Cisy30.06.2020 17:33

Nein. Er hätte zum 01.10. starten dürfen, da erst ab dann frei ist.


Deiner Meinung nach. Das verhalten vom VNB ist korrekt. Du kannst erst wechseln wenn die Belieferung begonnen hat.
caraoge30.06.2020 17:38

Deiner Meinung nach. Das verhalten vom VNB ist korrekt. Du kannst erst …Deiner Meinung nach. Das verhalten vom VNB ist korrekt. Du kannst erst wechseln wenn die Belieferung begonnen hat.


Kann man das nachlesen oder ist das deine Interpretation? Habe Interesse, die Prozesse ein wenig besser zu verstehen.
Bearbeitet von: "Cisy" 30. Jun
Cisy30.06.2020 17:37

Der hat sogar den AKTUELL LAUFENDEN Vertrag gekürzt, das ist ja das …Der hat sogar den AKTUELL LAUFENDEN Vertrag gekürzt, das ist ja das seltsame.


Das kann und darf der VNB aus technischen Gründen machen.
Cisy30.06.2020 17:39

Kann man das nachlesen oder ist das deine Interpretation? Habe Interesse, …Kann man das nachlesen oder ist das deine Interpretation? Habe Interesse, die Prozesse ein wenig besser zu verstehen.


Klaro. Die GPKE sind doch öffentlich Zugänglich.
caraoge30.06.2020 17:43

Klaro. Die GPKE sind doch öffentlich Zugänglich.


"Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität".

Cool, danke für das Stichwort, schau ich mal rein.
Bearbeitet von: "Cisy" 30. Jun
Dschey30.06.2020 17:07

Ganz ehrlich, welchen Grund hast du denn jeden Monat den Anbieter zu …Ganz ehrlich, welchen Grund hast du denn jeden Monat den Anbieter zu wechseln? Sollte es nur wegen ein paar Boni sein, ist das schon richtig so Wegen solchen Aktionen dürfen wir dann bald alle eine Wechselgebühr beim Netzbetreiber zahlen, weil der Bürokratische Aufwand zu hoch ist.


Das läuft automatisiert...
Cisy30.06.2020 17:47

Das läuft automatisiert...


Nicht alle schritte laufen automatisiert ab. Bei vielen ist ein manueller Eingriff notwendig.
Cisy30.06.2020 17:33

Nein. Er hätte zum 01.10. starten dürfen, da erst ab dann frei ist.Zudem w …Nein. Er hätte zum 01.10. starten dürfen, da erst ab dann frei ist.Zudem wurde der aktuell laufende Vertrag gekürzt (!!!)


Tipp vom Profi:
Anbieterwechsel ohne Zählernummer.
Wende Dich an den Netzbetreiber, danach kannst Du bei der Schlichtungsstelle Dich melden.
flofree30.06.2020 17:18

Ich hoffe es für ihn, dass er auf der Blacklist landet und zukünftig den t …Ich hoffe es für ihn, dass er auf der Blacklist landet und zukünftig den teuersten Tarif nehmen muss.Wäre nicht der erste.


Bei mir ist der Grundversorgungstarif annähernd so günstig wie der günstigste laut Verivox, Check24 und co ^^
caraoge30.06.2020 17:38

Deiner Meinung nach. Das verhalten vom VNB ist korrekt. Du kannst erst …Deiner Meinung nach. Das verhalten vom VNB ist korrekt. Du kannst erst wechseln wenn die Belieferung begonnen hat.


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Und alles nur wegen ein paar Euro Bonus.
Geizi30.06.2020 18:02

Wende Dich an den Netzbetreiber, danach kannst Du bei der …Wende Dich an den Netzbetreiber, danach kannst Du bei der Schlichtungsstelle Dich melden.



Danke für den Hinweis, der Netzbetreiber hat nach einem Telefonat jegliche Verantwortung von sich gewiesen und Energieversorger C beschuldigt und gesagt, dass man da außer Nullen und Einsen nichts sehen könne und dass es nicht meine Aufgabe sei, da irgendwelche Nachforschungen zu betreiben. Freundlicher Tonfall, aber unsachliche Bearbeitung finde ich.

Werde den Personen deswegen aber nicht ans Bein pinkeln. Bei den monatlichen Wechseln war mir durchaus bewusst, dass etwas schieflaufen kann. Nehme ich jetzt mal so hin und pass beim nächsten Abschluss besser auf.
sin471130.06.2020 18:10

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Und alles nur wegen ein paar Euro Bonus.


Schau mal in die URL: mydealz.de
Cisy30.06.2020 18:14

Danke für den Hinweis, der Netzbetreiber hat nach einem Telefonat jegliche …Danke für den Hinweis, der Netzbetreiber hat nach einem Telefonat jegliche Verantwortung von sich gewiesen und Energieversorger C beschuldigt und gesagt, dass man da außer Nullen und Einsen nichts sehen könne und dass es nicht meine Aufgabe sei, da irgendwelche Nachforschungen zu betreiben. Freundlicher Tonfall, aber unsachliche Bearbeitung finde ich.Werde den Personen deswegen aber nicht ans Bein pinkeln. Bei den monatlichen Wechseln war mir durchaus bewusst, dass etwas schieflaufen kann. Nehme ich jetzt mal so hin und pass beim nächsten Abschluss besser auf.


Das Problem ist halt, dass ein Fehler das ganze Gebilde zusammenbrechen lässt. Man kann nicht einfach einen Teil davon verändern oder austauschen, weil das immer einen reset zur Folge hat. Natürlich kann der Grundversorger nichts dafür, er managt nicht die Verträge sondern genehmigt nur den Fremdanbietern die Netznutzung für einen gewissen Zeitraum. Ich denke nicht, dass sich das Problem noch beheben lässt.
2lame4name30.06.2020 18:29

Das Problem ist halt, dass ein Fehler das ganze Gebilde zusammenbrechen …Das Problem ist halt, dass ein Fehler das ganze Gebilde zusammenbrechen lässt. Man kann nicht einfach einen Teil davon verändern oder austauschen, weil das immer einen reset zur Folge hat. Natürlich kann der Grundversorger nichts dafür, er managt nicht die Verträge sondern genehmigt nur den Fremdanbietern die Netznutzung für einen gewissen Zeitraum. Ich denke nicht, dass sich das Problem noch beheben lässt.


Sehe ich auch so, ich werde da auch keine Energie reinstecken, das noch zu retten. Meinerseits war das Gebilde in sequentieller Hinsicht korrekt aufgebaut, das Verhalten des Netzanbieters war jedoch für mich sehr eigenartig und unvorhersehbar.

Aber mich interessiert schlichtweg, ob der Netzbetreiber irgendeinen Müll gebaut hat, oder ob das so üblich ist, dass auch laufende Verträge mal eben gekürzt werden. Als ob der neue Energieversorger einen VIP-Status hätte.
Bearbeitet von: "Cisy" 30. Jun
Cisy30.06.2020 18:37

Sehe ich auch so, ich werde da auch keine Energie reinstecken, das noch zu …Sehe ich auch so, ich werde da auch keine Energie reinstecken, das noch zu retten. Meinerseits war das Gebilde in sequentieller Hinsicht korrekt aufgebaut, das Verhalten des Netzanbieters war jedoch für mich sehr eigenartig und unvorhersehbar.Aber mich interessiert schlichtweg, ob der Netzbetreiber irgendeinen Müll gebaut hat, oder ob das so üblich ist, dass auch laufende Verträge mal eben gekürzt werden. Als ob der neue Energieversorger einen VIP-Status hätte.


Nein das ist ganz normal. Anbieter A kommt und beantrag die Versorgung ab 01.06. Jetzt kommt Anbieter B und beantragt ab 01.07. Jetzt bekommt A die Netznutzung ab 01.07 wieder entzogen und B ab 01.07 bestätigt. Problematisch wird es wenn jetzt Anbieter A wieder etwas beantragt, z.B Rückwirkende Nutzung ab 01.05. A bekommt dies bestätigt, allerdings bekommt B die Nutzung ab 01.07 automatisch entzogen. Dein Grundversorger kann nicht wissen, dass Anbieter B noch aktuell ist. Der Grundversorger sieht nur: "Anbieter A ab 01.05." und genau das setzt er um.
Ich hoffe man versteht mein Beispiel
2lame4name30.06.2020 19:14

Nein das ist ganz normal. Anbieter A kommt und beantrag die Versorgung ab …Nein das ist ganz normal. Anbieter A kommt und beantrag die Versorgung ab 01.06. Jetzt kommt Anbieter B und beantragt ab 01.07. Jetzt bekommt A die Netznutzung ab 01.07 wieder entzogen und B ab 01.07 bestätigt. Problematisch wird es wenn jetzt Anbieter A wieder etwas beantragt, z.B Rückwirkende Nutzung ab 01.05. A bekommt dies bestätigt, allerdings bekommt B die Nutzung ab 01.07 automatisch entzogen. Dein Grundversorger kann nicht wissen, dass Anbieter B noch aktuell ist. Der Grundversorger sieht nur: "Anbieter A ab 01.05." und genau das setzt er um.Ich hoffe man versteht mein Beispiel



Ich denke, ich habe es verstanden.
Dann ist es vermutlich das Versäumnis des Anbieters B, da er nicht bei Anbieter A nach dem Vertragsende nachgefragt hat, obwohl man den Vorversorger während des Vertragsabschlusses angegeben hat?
Cisy30.06.2020 19:35

Ich denke, ich habe es verstanden.Dann ist es vermutlich das Versäumnis …Ich denke, ich habe es verstanden.Dann ist es vermutlich das Versäumnis des Anbieters B, da er nicht bei Anbieter A nach dem Vertragsende nachgefragt hat, obwohl man den Vorversorger während des Vertragsabschlusses angegeben hat?


Das Versäumnis liegt immer noch bei dir. Du musst beliefert werden um zu wechseln. Also immer schön warten bis die Belieferung begonnen hat.
caraoge30.06.2020 20:16

Das Versäumnis liegt immer noch bei dir. Du musst beliefert werden um zu …Das Versäumnis liegt immer noch bei dir. Du musst beliefert werden um zu wechseln. Also immer schön warten bis die Belieferung begonnen hat.



Ich bin in Belieferung bei Anbieter A bis vertraglich 31.07.2020. Der Netzanbieter hat aber dem Anbieter C jetzt zu Mitte Juli, sagen wir 15.07.2017, den Versorgungsstart zugesagt.
Bearbeitet von: "Cisy" 30. Jun
Du hättest einfach anstatt „Lieferung ab nächstmöglichen Termin“ selber kündigen und angeben müssen, ab wann die Lieferung starten soll oder verstehe ich das falsch?
Cisy30.06.2020 20:25

Ich bin in Belieferung bei Anbieter A bis vertraglich 31.07.2020. Der …Ich bin in Belieferung bei Anbieter A bis vertraglich 31.07.2020. Der Netzanbieter hat aber dem Anbieter C jetzt zu Mitte Juli, sagen wir 15.07.2017, den Versorgungsstart zugesagt.


Um jetzt den Fehler zu finden müsste man erstmal alle Informationen haben. Was wurde beantragt und wer hat wie mit wem kommuniziert. Unabhängig davon müsste man wieder bei 0 anfangen falls Verivox und Co im Moment Boni anbieten, denn einfach wiederherstellen lassen sich die ganzen Abläufe und Verträge leider nicht.
Cisy30.06.2020 18:14

Danke für den Hinweis, der Netzbetreiber hat nach einem Telefonat jegliche …Danke für den Hinweis, der Netzbetreiber hat nach einem Telefonat jegliche Verantwortung von sich gewiesen und Energieversorger C beschuldigt und gesagt, dass man da außer Nullen und Einsen nichts sehen könne und dass es nicht meine Aufgabe sei, da irgendwelche Nachforschungen zu betreiben. Freundlicher Tonfall, aber unsachliche Bearbeitung finde ich.Werde den Personen deswegen aber nicht ans Bein pinkeln. Bei den monatlichen Wechseln war mir durchaus bewusst, dass etwas schieflaufen kann. Nehme ich jetzt mal so hin und pass beim nächsten Abschluss besser auf.


Manche Anbieter machen immer zum nächstmöglichen Zeitpunkt und schauen was dabei rauskommt und danach wird der Termin angepasst. Ich sehe auch keinen Fehler beim Netzbetreiber, er führt einfach nur die Aufträge aus.
Wenn man nicht nur auf Check24 schaut, dann können Jahresverträge teilweise günstiger sein, wenn 1-2 Wechsel schief gehen.
Cisy30.06.2020 18:14

Danke für den Hinweis, der Netzbetreiber hat nach einem Telefonat jegliche …Danke für den Hinweis, der Netzbetreiber hat nach einem Telefonat jegliche Verantwortung von sich gewiesen und Energieversorger C beschuldigt und gesagt, dass man da außer Nullen und Einsen nichts sehen könne und dass es nicht meine Aufgabe sei, da irgendwelche Nachforschungen zu betreiben. Freundlicher Tonfall, aber unsachliche Bearbeitung finde ich.Werde den Personen deswegen aber nicht ans Bein pinkeln. Bei den monatlichen Wechseln war mir durchaus bewusst, dass etwas schieflaufen kann. Nehme ich jetzt mal so hin und pass beim nächsten Abschluss besser auf.



Sollte es nochmals Probleme geben, kannst Du zwar telefonieren, jedoch um Dich an die Schlichtungsstelle zu wenden, vorher schriftlich einreichen wo es Probleme gibt. Dieses muß ja der Schlichtungsstelle nachgewiesen werden.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler