Neue Betrugsmasche bei eBay? - Rechnung nach Rumänien

101
eingestellt am 21. Jun
Hallo mydealzer,

ich habe ein altes Handy bei eBay verkauft. ersteigert hat dies ein Käufer aus Portugal, obwohl ich dies ursprünglich für den Verkauf in Deutschland eingestellt habe.

Er hat mir das Geld per Überweisung auf das Konto überwiesen. Oder besser gesagt ein Unternehmen aus Rumänien.

Nun wünscht er sich einen Versand nach Portugal und eine Rechnung, die auf das rumänische Unternehmen ausgestellt ist.

Ich bin Privatverkäufer und habe mit diesem rumänischen Unternehmen an sich nichts zu tun.

Ist das irgendeine neue Betrugsmasche? Oder kann es mir egal sein, was sich der Käufer wünscht und ich schicke das Handy einfach ohne Beleg nach Portugal los?

Das Geld kann ja nicht mehr zurück geholt werden?

Wie würdet ihr reagieren?

Danke für eure Tipps.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Ich würde nur an die Adresse verschicken, die bei eBay hinterlegt ist. Ich meine da steht auch irgendwas darüber bei eBay

Bzw es geht ja dort hin, fraglich ob die Person überhaupt die „Vollmacht“ für den Kauf über das Unternehmen vorweisen kann. Es geht ja eher darum.
Bearbeitet von: "QukI" 21. Jun
Das mit Rumänien hört sich ja fast schon wie ein Dreiecksbetrug an, bei dem du freiwillig mitmachen sollst.
schnapper83vor 58 m

Ca. 170,00 Euro


170€ und was ist das Handy real Wert? Wenn das Handy nur 100€ Wert ist und einer bietet dir da einen viel zu hohen Preis dann stimmt was nicht.

Ich muss mich immer wieder wundern, wie zaghaft die Leute mit Informationen rausrücken, die aber um Hilfe schreien.

Bitte lasse dir die Sachen doch nicht so schwierig aus der Nase ziehen und leg doch einfach die Fakten auf den Tisch, wir haben keine Kristallkugeln, nicht jeder aus dem Ausland ist gleich ein Betrüger, man muss halt auf gewisse Zeichen achten
101 Kommentare
Erste Frage: Was für eine Rechnung?
Leonicevor 2 m

https://www.ebay.de/gds/Quittung-Rechnung-lt-368-BGB-auch-bei-Privatverkaeufen-/10000000008342164/g.html


Das habe ich schon gesehen. Mein Vertragspartner ist aber der Typ aus Portugal. Nicht das Unternehmen in Rumänien. Deswegen möchte ich auch keine Rechnung dahin ausstellen.
FredFloetevor 4 m

Erste Frage: Was für eine Rechnung?


Hat er nicht explizit definiert. Nur den Namen des rumänischen Unternehmens sowie die Steuernummer abgegeben. Diese Rechnung sollte ich ihm per PayPal zusenden, obwohl er per Überweisung gezahlt hat.
schnapper83vor 6 m

Hat er nicht explizit definiert. Nur den Namen des rumänischen …Hat er nicht explizit definiert. Nur den Namen des rumänischen Unternehmens sowie die Steuernummer abgegeben. Diese Rechnung sollte ich ihm per PayPal zusenden, obwohl er per Überweisung gezahlt hat.



Du bist Privatverkäufer. Ich würde einfach den Artikel verschicken und gut ist. Mit der Rechnung soll er sich selbst auseinander setzen.
Über welchen Wert sprechen wir hier?
"obwohl ich dies ursprünglich für den Verkauf in Deutschland eingestellt habe."

Werden dann Käufer aus dem Ausland nicht automatisch ausgeschlossen ?

I
Altes Handy in Deutschland verkauft, Käufer aus Portugal, Versand nach Rumänien...

Welchen Wert hat denn das Handy? Alleine der Versand nach Rumänien kostet doch schon mehr als 10,- €. Hinzu kommt das Risiko, dass der Verkäufer aus Deutschland nach der Überweisung das Handy gar nicht verschickt und man sein Geld los ist...
Bearbeitet von: "Bernare" 21. Jun
schnapper83vor 9 m

Hat er nicht explizit definiert. Nur den Namen des rumänischen …Hat er nicht explizit definiert. Nur den Namen des rumänischen Unternehmens sowie die Steuernummer abgegeben. Diese Rechnung sollte ich ihm per PayPal zusenden, obwohl er per Überweisung gezahlt hat.


Ich weiß nicht wie und aus welchem Grund aber mir kommt das so vor, dass er mit der Rechnung dann gegenüber Ebay behauptet dass du den Artikel nicht an ihn geschickt hast sondern an eine andere Adresse, die mit der der Rechnung nicht übereinstimmt.

Ebay selbst bietet auch unabhängig von PayPal einen Käuferschutz an.
Ich würde nur an die Adresse verschicken, die bei eBay hinterlegt ist. Ich meine da steht auch irgendwas darüber bei eBay

Bzw es geht ja dort hin, fraglich ob die Person überhaupt die „Vollmacht“ für den Kauf über das Unternehmen vorweisen kann. Es geht ja eher darum.
Bearbeitet von: "QukI" 21. Jun
schnapper83vor 11 m

Diese Rechnung sollte ich ihm per PayPal zusenden, obwohl er per …Diese Rechnung sollte ich ihm per PayPal zusenden, obwohl er per Überweisung gezahlt hat.


Wie versendet man denn eine Rechnung per PayPal?
Das mit Rumänien hört sich ja fast schon wie ein Dreiecksbetrug an, bei dem du freiwillig mitmachen sollst.
Ich bin gespannt, wie's ausgeht. Bitte weiter berichten!
Vielleicht auch einfach zur Steuerhinterziehung.
Was ist das Handy Wert und für wieviel hast du es verkauft? Dann könnte man eindeutig sagen, ob man hier von einem Betrug ausgehen kann, oder jemand eine berechtigte Forderung stellt
Schau mal ganz genu von wem das überwiesene Geld gekommen ist und was als Verwendungszweck angegeben wurde. --> Dreiecksbetrug.

Ansonsten kann der Käufer ne Privatrechnung nach 368 BGB verlangen, aber die muss natürlich korrekt auf den tatsächlichen Käufer lauten.

ebay.de/gds…tml
Trevor.Belmontvor 25 m

Was ist das Handy Wert und für wieviel hast du es verkauft? Dann könnte m …Was ist das Handy Wert und für wieviel hast du es verkauft? Dann könnte man eindeutig sagen, ob man hier von einem Betrug ausgehen kann, oder jemand eine berechtigte Forderung stellt


Ca. 170,00 Euro
NuriAlcovor 42 m

Das mit Rumänien hört sich ja fast schon wie ein Dreiecksbetrug an, bei d …Das mit Rumänien hört sich ja fast schon wie ein Dreiecksbetrug an, bei dem du freiwillig mitmachen sollst.


War auch meine Idee. Die Handybezeichnung ist bei der Überweisung aber abgegeben.
Schöne Story.

Du scheinst allerdings den Artikel nicht nur in Deutschland verkauft zu haben, es sei denn es ist eine deutsche Adresse beim Käufer hinterlegt. Dann würde ich es auch nur dort hin schicken. Vorher aber Bescheid geben.

Was ist das denn für eine Firma in Rumänien, die das Geld überwiesen hat? Schon recherchiert?

Vielleicht ist es ein Mitarbeiter der Firma, der aktuell in Portugal sitzt und dringend ein altes Handy braucht
OE42vor 52 m

Wie versendet man denn eine Rechnung per PayPal?


Weiss ich nicht, er wollte wohl anfangs mit PayPal zahlen. Am Ende ist es dann aber doch die Überweisung geworden.
Bernarevor 58 m

Altes Handy in Deutschland verkauft, Käufer aus Portugal, Versand nach …Altes Handy in Deutschland verkauft, Käufer aus Portugal, Versand nach Rumänien... Welchen Wert hat denn das Handy? Alleine der Versand nach Rumänien kostet doch schon mehr als 10,- €. Hinzu kommt das Risiko, dass der Verkäufer aus Deutschland nach der Überweisung das Handy gar nicht verschickt und man sein Geld los ist...


Der Versand soll nach Portugal erfolgen. Die Rechnung soll nach Rumänien geschickt werden.
1castvor 1 h, 2 m

"obwohl ich dies ursprünglich für den Verkauf in Deutschland eingestellt h …"obwohl ich dies ursprünglich für den Verkauf in Deutschland eingestellt habe."Werden dann Käufer aus dem Ausland nicht automatisch ausgeschlossen ? I


Früher hat das anscheinend geklappt. Eventuell wurde ja was im Zuge der Verkaufsformular Umstellung geändert?
Was kann denn eigentlich passieren ? Das Geld ist auf dem Konto und so lange man den Artikel an die bei ebay hinterlegte Adresse schickt ist doch alles ok. Ich dachte Dreiecksbetrug funktioniert nur bei Kleinanzeigen. Bei ebay sind doch Adressen und Kontodaten immer mit einem Account verknüpft.
Bearbeitet von: "1cast" 21. Jun
schnapper83vor 17 m

Weiss ich nicht, er wollte wohl anfangs mit PayPal zahlen. Am Ende ist es …Weiss ich nicht, er wollte wohl anfangs mit PayPal zahlen. Am Ende ist es dann aber doch die Überweisung geworden.


Dann wäre es ganz sicher auf Dreiecksbetrug hinausgelaufen wenn er mit Paypal bezahlt hat.

Vielleicht will der Käufer es ja dennoch durchziehen und hat PayPal mit Überweisung verwechselt..?
Master_OFvor 3 m

Dann wäre es ganz sicher auf Dreiecksbetrug hinausgelaufen wenn er mit …Dann wäre es ganz sicher auf Dreiecksbetrug hinausgelaufen wenn er mit Paypal bezahlt hat.Vielleicht will der Käufer es ja dennoch durchziehen und hat PayPal mit Überweisung verwechselt..?


Ich habe so eben den EBay Kundenservice gesprochen. Die haben mir mitgeteilt, dass ich den Beleg nicht auf Rumänien ausstellen darf. Der Mensch aus Portugal ist mein Ansprechpartner sonst niemand.
Versichert versenden, dann ignorieren
1castvor 6 m

Was kann denn eigentlich passieren ? Das Geld ist auf dem Konto und so …Was kann denn eigentlich passieren ? Das Geld ist auf dem Konto und so lange man den Artikel an die bei ebay hinterlegte Adresse schickt ist doch alles ok.


Deswegen wundere ich mich ja, warum die Zahlung von einem "Dritten" erfolgt ist und auch auf den die Rechnung ausgestellt werden soll.
Was für ne Rechnung als Privatverkäufer? Da gibt es maximal die Original-Rechnung mit dabei aber doch keine selbst ausgestellte.
XadreSvor 40 m

Schöne Story.Du scheinst allerdings den Artikel nicht nur in Deutschland …Schöne Story.Du scheinst allerdings den Artikel nicht nur in Deutschland verkauft zu haben, es sei denn es ist eine deutsche Adresse beim Käufer hinterlegt. Dann würde ich es auch nur dort hin schicken. Vorher aber Bescheid geben.Was ist das denn für eine Firma in Rumänien, die das Geld überwiesen hat? Schon recherchiert?Vielleicht ist es ein Mitarbeiter der Firma, der aktuell in Portugal sitzt und dringend ein altes Handy braucht


Ja, es finden sich nur Informationen aus dem Gewerbeverzeichnis. Kein Name der Geschäftsführung bzw. was überhaupt der Geschäftszweck ist.
Tonschi2vor 56 m

Schau mal ganz genu von wem das überwiesene Geld gekommen ist und was als …Schau mal ganz genu von wem das überwiesene Geld gekommen ist und was als Verwendungszweck angegeben wurde. --> Dreiecksbetrug.Ansonsten kann der Käufer ne Privatrechnung nach 368 BGB verlangen, aber die muss natürlich korrekt auf den tatsächlichen Käufer lauten.https://www.ebay.de/gds/Rechnungen-beim-Privatverkauf-ausstellen-so-gehts-/10000000176935606/g.html


Ist ja sehr seriös, Deine Quelle bei Ebay. Läuft unter Rubrik "Startseite *Ratgeber* Sammeln & Seltenes *Total Verrücktes"...Also ich würde gar keine Rechnug oder Quittung ausstellen. Soll der sich doch die Ebay Transaktion ausdrucken.
"Wie würdet ihr reagieren?"


So wie jeder normale Nichtmydealzer: Geld zurücksenden an die IBAN, von der es kam. Verkauf an diesen Typen verweigern. Mehr wird der Typ nicht machen.

Ich hatte mal ne Frau als Käuferin. Die kam irgendwo aus Bayern oder so. Ich hatte ihr verweigert, die Ware zu senden, weil die mir komisch ankam. Danach machte sie mir Druck. Ich habe dann geforscht und gesehen, dass sie eine falsche Identität annahm, nämlich der, einer einanderen Frau. Ich schaltete die andere Frau ein, informierte sie, und sie informierte die Polizei. Und dann hat es Klick gemacht.
Bearbeitet von: "beneschuetz" 21. Jun
freewillyvor 19 m

Versichert versenden, dann ignorieren


Ist derzeitig auch meine Idee. Hoffe nur, dass das Geld nicht irgendwie zurück gebucht wird und ich am Ende ohne Geld und Handy da stehe.
beneschuetzvor 48 s

"Wie würdet ihr reagieren?"So wie jeder normale Nichtmydealzer: Geld …"Wie würdet ihr reagieren?"So wie jeder normale Nichtmydealzer: Geld zurücksenden an die IBAN, von der es kam. Verkauf an diesen Typen verweigern.


Die IBAN sehe ich nicht. Könnte das höchstens über die Bank erfragen.
Der Account hat übrigens fast 300 positive Bewertungen als Käufer
Wäre mir zu heiß Dein Bauchgefühl täuscht dich wahrscheinlich nicht.

Du kannst auch selbst den Kauf abbrechen und als Begründung in der Kaufabbruchsmaske angeben "andere Lieferadresse des Käufers" bzw "Käufer wünscht andere Lieferadresse" oder so ähnlich...hatte ich vor kurzem erst.

Gibt leider viele Betrüger auf Ebay
schnapper83vor 2 m

Der Account hat übrigens fast 300 positive Bewertungen als Käufer


Ein Käufer lässt sich grundsätzlich nur positiv bewerten.
Mateo84vor 4 m

Wäre mir zu heiß Dein Bauchgefühl täuscht dich wahrscheinlich nic …Wäre mir zu heiß Dein Bauchgefühl täuscht dich wahrscheinlich nicht.Du kannst auch selbst den Kauf abbrechen und als Begründung in der Kaufabbruchsmaske angeben "andere Lieferadresse des Käufers" bzw "Käufer wünscht andere Lieferadresse" oder so ähnlich...hatte ich vor kurzem erst.Gibt leider viele Betrüger auf Ebay


Ja, aber was wenn ich dann in diesem Moment betrogen werde und er mir eine andere Kontonummer für die Zurücküberweisung nennt?
schnapper83vor 58 m

Ca. 170,00 Euro


170€ und was ist das Handy real Wert? Wenn das Handy nur 100€ Wert ist und einer bietet dir da einen viel zu hohen Preis dann stimmt was nicht.

Ich muss mich immer wieder wundern, wie zaghaft die Leute mit Informationen rausrücken, die aber um Hilfe schreien.

Bitte lasse dir die Sachen doch nicht so schwierig aus der Nase ziehen und leg doch einfach die Fakten auf den Tisch, wir haben keine Kristallkugeln, nicht jeder aus dem Ausland ist gleich ein Betrüger, man muss halt auf gewisse Zeichen achten
schnapper83vor 1 m

Ja, aber was wenn ich dann in diesem Moment betrogen werde und er mir eine …Ja, aber was wenn ich dann in diesem Moment betrogen werde und er mir eine andere Kontonummer für die Zurücküberweisung nennt?


Und dann das rumänische Unternehmen an mich heran tritt und das Geld zurück haben möchte?
WainerRinklervor 4 m

Ein Käufer lässt sich grundsätzlich nur positiv bewerten.


Bei 300 Bewertungen könnte ich mir nur vorstellen, dass der Account gekapert wurde.
schnapper83vor 17 m

Ja, aber was wenn ich dann in diesem Moment betrogen werde und er mir eine …Ja, aber was wenn ich dann in diesem Moment betrogen werde und er mir eine andere Kontonummer für die Zurücküberweisung nennt?


Du überweist das Geld nur dahin zurück woher es auch kam. Gleiche Kontonummer etc...

...und lass dich auf keine Spielchen ein. Noch einmal, bei mir schrillen alle Alarmglocken bei dieser "Transaktion".

Um Betrug so gut wie möglich aus dem Weg zu gehen, sollte der Versand des Artikels nur innerhalb Deutschlands sein, Versand nur an die hinterlegte Ebay Adresse, Geld sollte vom Konto des Käufers kommen (falls nicht sollte dann unbedingt deine Ebay Auktionsnummer angegeben sein im Verwendungszweck mit Ebaynamen etc) und als letztes kein Paypal als Zahlungsmethode anbieten.

Einfach auch deswegen um "eventuelle" Betrugsversuche (wie deiner hier) keine Chance zugeben.

170€ ist viel Geld, ich persönlich würde mich bei Verlust massiv ärgern.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler