Neue Gruppe/Reiter Nachhaltig? bzw Bio/Öko oder auch ein anderer Begriff

38
eingestellt am 5. FebBearbeitet von:"xPaladox"
Hi leute, ich bin gerne auf Mydealz und schlage auch bei guten Deals zul^^, jedoch hat sich mein Bewusstsein etwas dazu geändert und mir ist aufgefallen das es bei Mydealz keine Gruppe dafür gibt explizit nach (Grünen) Deals zu suchen .
Was haltet ihr davon?
Wir sind hier ja schon eine ziemlich große Community und sollten vielleicht langsam mal überlegen was wir hier veranstalten...

Die Preise für Lebensmittel sind ggf zu niedrig weil die Händler die Preise zu stark drücken und den Bauern nicht viel bleibt.
Sind wir da nicht mitschuld?
Bekommen immer schlechtere Quallität weil nicht Ökologisch angebaut wird, da mehr Profit her muss(Monsanto)... etc ist echt ein Teufelskreislauf.

Hoffe jemand von Mydealz schreibt was dazu.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Dodgerone05.02.2020 17:29

In Relation zum Einkommen sind sie aber trotzdem noch (zu) niedrig. Und …In Relation zum Einkommen sind sie aber trotzdem noch (zu) niedrig. Und hier is ja kein Zwang... ich würde mich auch freuen wenn man in Supermärkten etc. besseres Fleisch bekommt als heute. Und manche Produkte gehen für mich heute garnicht mehr. Und ich bin kein Öko, sondern einfach ein mitdenkend Mensch.Und gesunde Lebensmittel müssen nicht teuer sein... da wäre mydealz die ideale Plattform



In der Relation zu wessen Einkommen? Median? Preise sind außerdem relativ, wenn man z. B. Steuerabzüge, sonstige Kosten für Strom, Miete, Kraftstoff usw. betrachtet.

Es steht jedem der Öko-Apologeten schon jetzt frei, nur ökologisch einwandfreie Lebensmittel zu kaufen und ggf. auch CO2 zu kompensieren, Flugreisen zu vermeiden und nur mit dem Fahrrad unterwegs zu sein.

Hört bitte auf, unentwegt zu moralisieren und virtue signalling zu betreiben.
Bin dagegen. Will weiterhin meine 1 Cent Kabel vsk frei aus China bestellen und meine 99 Cent Hackfleisch Deals ohne schlechtes gewissen genießen.
darthkeiler05.02.2020 16:29

Eine ehrenwerte Idee.Per se müssen dann aber da auch nur Dinge rein die …Eine ehrenwerte Idee.Per se müssen dann aber da auch nur Dinge rein die Lokal sind - Post/Paketversand ist von Grund auf ja schonmal nicht "grün".




Genau das ist ein Irrtum, dem viele aufsitzen.

Lokal im Sinne von aus Deutschland/Europa, ja. Aber Lokal im Sinne, dass Post/Paketversand nicht grün ist definitiv nicht. Optimierter und zentraler Versand von Artikeln, insbesondere auch von Lebensmitteln, ist wesentlich "grüner" als die aktuelle Situation in der die meisten Menschen selbst mit dem Auto zum Einkaufen fahren.
Einfach weil die zurückgelegte Strecke bei der Lieferung an einzelne Haushalte wesentlich kleiner ist, als wenn die gleichen Haushalte jeweils hin und zurück fahren.
38 Kommentare
Gute Idee und volle Zustimmung 😏
Was schreibst du da?
Merkel will genau das nicht.
google.com/amp…tml
Dafür
flofree05.02.2020 16:16

Was schreibst du da? Merkel will genau das …Was schreibst du da? Merkel will genau das nicht.https://www.google.com/amp/s/www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_87268360/tid_amp/discounter-angela-merkel-will-keine-mindestpreise-fuer-lebensmittel.html


habs Korrigeiert, hatte da mal so ne Schlagzeile aufgeschnappt. sry
Eine ehrenwerte Idee.
Per se müssen dann aber da auch nur Dinge rein die Lokal sind - Post/Paketversand ist von Grund auf ja schonmal nicht "grün".
Wenn ich mir hier 99% der Deals anschaue ist daran nix ökologisch. Das lohnt nicht für eine Kategorie.

Vielleicht sollte es wenn dann eine gröbere Kategorie mit "Fair Trade" geben. Da gibt's wenigstens hin und wieder mal was im Elektronikbereich.

Ich finde, dass mydealz einfach auf Ökostromserver umziehen sollte . Dann ist auch mein Gewissen beim Surfen beruhigt. Oder für jeden 100. Affiliate Link einen Baum um Urwald pflanzen - angelehnt an die Krombacher Aktionen
Buuuuhhhh...
darthkeiler05.02.2020 16:29

Eine ehrenwerte Idee.Per se müssen dann aber da auch nur Dinge rein die …Eine ehrenwerte Idee.Per se müssen dann aber da auch nur Dinge rein die Lokal sind - Post/Paketversand ist von Grund auf ja schonmal nicht "grün".Wenn ich mir hier 99% der Deals anschaue ist daran nix ökologisch. Das lohnt nicht für eine Kategorie.Vielleicht sollte es wenn dann eine gröbere Kategorie mit "Fair Trade" geben. Da gibt's wenigstens hin und wieder mal was im Elektronikbereich.Ich finde, dass mydealz einfach auf Ökostromserver umziehen sollte . Dann ist auch mein Gewissen beim Surfen beruhigt. Oder für jeden 100. Affiliate Link einen Baum um Urwald pflanzen - angelehnt an die Krombacher Aktionen


Danke, ich wollte nur mal die Diskussion dazu lostreten und werde daran festhalten bis sich was verändert. Man kann ja klein Anfangen. Es gibt viele Schattenseiten, vllt sogar ein Preiskampf bei genau dem was ich unterstützen will. Mir geht es eher darum die Chance dazu zu eröffnen, die diese Gewaltige Plattform bietet. Man kann es nicht jedem recht machen, uns ja Versandhandel ist da echt nicht ein vorbild. Aber eine Gruppe dazu kann sich ja entwickeln und wenn da steht Bauer aus dem Alten Land Bietet Bioäpfel für 2,50 Kg an würde ich mich schon echt freuen aber mal sehen was daraus wird Greendeals.de? ^^
darthkeiler05.02.2020 16:29

Ich finde, dass mydealz einfach auf Ökostromserver umziehen sollte


Unsere "Server" laufen ja in der Google Cloud, von daher können wir das nicht mal eben so machen. Aber Google arbeitet z.B. in der Tat ja daran, die Serverfarmen zukünftig mit Ökostrom zu betreiben (neue Serverfarmen laufen ja eh nur noch mit Ökostrom bei denen).
David05.02.2020 16:38

Unsere "Server" laufen ja in der Google Cloud, von daher können wir das …Unsere "Server" laufen ja in der Google Cloud, von daher können wir das nicht mal eben so machen. Aber Google arbeitet z.B. in der Tat ja daran, die Serverfarmen zukünftig mit Ökostrom zu betreiben (neue Serverfarmen laufen ja eh nur noch mit Ökostrom bei denen).



Aber mal im Ernst David. Habt Ihr irgendwelche CSR Pläne oder macht Ihr schon was?
Bin dagegen. Will weiterhin meine 1 Cent Kabel vsk frei aus China bestellen und meine 99 Cent Hackfleisch Deals ohne schlechtes gewissen genießen.
"die Preise sind zu niedrig"...sagten die Politiker mit 6000+ Euro netto. vielleicht mal aus dem Elfenbeinturm steigen?
Bearbeitet von: "Eisthomas" 5. Feb
Moamoa05.02.2020 16:42

Bin dagegen. Will weiterhin meine 1 Cent Kabel vsk frei aus China …Bin dagegen. Will weiterhin meine 1 Cent Kabel vsk frei aus China bestellen und meine 99 Cent Hackfleisch Deals ohne schlechtes gewissen genießen.


So lange man alles Grüne ausblenden könnte mit Filter für den Rest soll doch jeder machen, was ihn/sie glücklich macht. Mir reichen schon die E-Zigaretten-Deals, die man nicht ausblenden kann. Leider sind die hier erlaubt...
darthkeiler05.02.2020 16:41

Aber mal im Ernst David. Habt Ihr irgendwelche CSR Pläne oder macht Ihr …Aber mal im Ernst David. Habt Ihr irgendwelche CSR Pläne oder macht Ihr schon was?


ja & ja.
Baroenchen05.02.2020 16:53

ja Lebensmittel und vor allem tierische Lebensmittel sind in Deutschland …ja Lebensmittel und vor allem tierische Lebensmittel sind in Deutschland deutlich zu billig


nein das sagt die Statistik nicht, und so steht es auch nicht in der Beschreibung unten.
Deutschland hat auch nicht die niedrigsten Lebensmittelkosten in der EU (was einige aber immer gebetsmühlenartig behaupten).
Bearbeitet von: "Eisthomas" 5. Feb
darthkeiler05.02.2020 16:29

Eine ehrenwerte Idee.Per se müssen dann aber da auch nur Dinge rein die …Eine ehrenwerte Idee.Per se müssen dann aber da auch nur Dinge rein die Lokal sind - Post/Paketversand ist von Grund auf ja schonmal nicht "grün".Wenn ich mir hier 99% der Deals anschaue ist daran nix ökologisch. Das lohnt nicht für eine Kategorie.Vielleicht sollte es wenn dann eine gröbere Kategorie mit "Fair Trade" geben. Da gibt's wenigstens hin und wieder mal was im Elektronikbereich.Ich finde, dass mydealz einfach auf Ökostromserver umziehen sollte . Dann ist auch mein Gewissen beim Surfen beruhigt. Oder für jeden 100. Affiliate Link einen Baum um Urwald pflanzen - angelehnt an die Krombacher Aktionen


Sorry seh ich aber genau anders. Eine Gruppe würde die Motivation für einige Leute heben etwas beizutragen. Find die Idee sehr gut... und z.B. Bahndeals fallen ebenfalls in die Kategorie...
ChrisM24305.02.2020 16:50

So lange man alles Grüne ausblenden könnte mit Filter für den Rest soll do …So lange man alles Grüne ausblenden könnte mit Filter für den Rest soll doch jeder machen, was ihn/sie glücklich macht. Mir reichen schon die E-Zigaretten-Deals, die man nicht ausblenden kann. Leider sind die hier erlaubt...


Werden doch auch zu 99% Cold gevotet
Macht ihr mal schön Öko für viel Geld
David05.02.2020 16:38

Unsere "Server" laufen ja in der Google Cloud, von daher können wir das …Unsere "Server" laufen ja in der Google Cloud, von daher können wir das nicht mal eben so machen. Aber Google arbeitet z.B. in der Tat ja daran, die Serverfarmen zukünftig mit Ökostrom zu betreiben (neue Serverfarmen laufen ja eh nur noch mit Ökostrom bei denen).


Ich kann check24 empfehlen, da kann google auch auf Ökostromanbieter wechseln.
Eisthomas05.02.2020 17:07

nein das sagt die Statistik nicht, und so steht es auch nicht in der … nein das sagt die Statistik nicht, und so steht es auch nicht in der Beschreibung unten.Deutschland hat auch nicht die niedrigsten Lebensmittelkosten in der EU (was einige aber immer gebetsmühlenartig behaupten).


In Relation zum Einkommen sind sie aber trotzdem noch (zu) niedrig. Und hier is ja kein Zwang... ich würde mich auch freuen wenn man in Supermärkten etc. besseres Fleisch bekommt als heute. Und manche Produkte gehen für mich heute garnicht mehr. Und ich bin kein Öko, sondern einfach ein mitdenkend Mensch.
Und gesunde Lebensmittel müssen nicht teuer sein... da wäre mydealz die ideale Plattform
Hier ist doch Eure Gruppe.
darthkeiler05.02.2020 16:29

Eine ehrenwerte Idee.Per se müssen dann aber da auch nur Dinge rein die …Eine ehrenwerte Idee.Per se müssen dann aber da auch nur Dinge rein die Lokal sind - Post/Paketversand ist von Grund auf ja schonmal nicht "grün".




Genau das ist ein Irrtum, dem viele aufsitzen.

Lokal im Sinne von aus Deutschland/Europa, ja. Aber Lokal im Sinne, dass Post/Paketversand nicht grün ist definitiv nicht. Optimierter und zentraler Versand von Artikeln, insbesondere auch von Lebensmitteln, ist wesentlich "grüner" als die aktuelle Situation in der die meisten Menschen selbst mit dem Auto zum Einkaufen fahren.
Einfach weil die zurückgelegte Strecke bei der Lieferung an einzelne Haushalte wesentlich kleiner ist, als wenn die gleichen Haushalte jeweils hin und zurück fahren.
Shak05.02.2020 17:41

Genau das ist ein Irrtum, dem viele aufsitzen.Lokal im Sinne von aus …Genau das ist ein Irrtum, dem viele aufsitzen.Lokal im Sinne von aus Deutschland/Europa, ja. Aber Lokal im Sinne, dass Post/Paketversand nicht grün ist definitiv nicht. Optimierter und zentraler Versand von Artikeln, insbesondere auch von Lebensmitteln, ist wesentlich "grüner" als die aktuelle Situation in der die meisten Menschen selbst mit dem Auto zum Einkaufen fahren. Einfach weil die zurückgelegte Strecke bei der Lieferung an einzelne Haushalte wesentlich kleiner ist, als wenn die gleichen Haushalte jeweils hin und zurück fahren.


Na klar sind die 5km zum nächsten Aldi nicht grün. Aber die Fahrt mit der Straßenbahn zum Wochenmarkt ist definitiv grüner als die Hello Fresh Box.

Wie Du sicherlich bemerkt hast war mein Kommentar etwas überspitzt .

Im Kleinen kann und sollte jeder was tun.
Eisthomas05.02.2020 17:07

nein das sagt die Statistik nicht, und so steht es auch nicht in der …nein das sagt die Statistik nicht, und so steht es auch nicht in der Beschreibung unten.Deutschland hat auch nicht die niedrigsten Lebensmittelkosten in der EU (was einige aber immer gebetsmühlenartig behaupten).


ja verschließe ruihg deine augen vor der wahrheit
Bearbeitet von: "Baroenchen" 5. Feb
Wohlstandsverwahrlosung.
Baroenchen05.02.2020 18:48

ja verschließe ruihg deine augen vor der wahrheit



„Was ist Wahrheit?“
Shak05.02.2020 17:41

Genau das ist ein Irrtum, dem viele aufsitzen.Lokal im Sinne von aus …Genau das ist ein Irrtum, dem viele aufsitzen.Lokal im Sinne von aus Deutschland/Europa, ja. Aber Lokal im Sinne, dass Post/Paketversand nicht grün ist definitiv nicht. Optimierter und zentraler Versand von Artikeln, insbesondere auch von Lebensmitteln, ist wesentlich "grüner" als die aktuelle Situation in der die meisten Menschen selbst mit dem Auto zum Einkaufen fahren. Einfach weil die zurückgelegte Strecke bei der Lieferung an einzelne Haushalte wesentlich kleiner ist, als wenn die gleichen Haushalte jeweils hin und zurück fahren.



Interessiert doch keinen. Glasflaschen sind auch nicht per se ökologisch besser als Plastikflaschen. Es wird halt das nachgebetet, was die die Masse vorgibt.
Dodgerone05.02.2020 17:29

In Relation zum Einkommen sind sie aber trotzdem noch (zu) niedrig. Und …In Relation zum Einkommen sind sie aber trotzdem noch (zu) niedrig. Und hier is ja kein Zwang... ich würde mich auch freuen wenn man in Supermärkten etc. besseres Fleisch bekommt als heute. Und manche Produkte gehen für mich heute garnicht mehr. Und ich bin kein Öko, sondern einfach ein mitdenkend Mensch.Und gesunde Lebensmittel müssen nicht teuer sein... da wäre mydealz die ideale Plattform



In der Relation zu wessen Einkommen? Median? Preise sind außerdem relativ, wenn man z. B. Steuerabzüge, sonstige Kosten für Strom, Miete, Kraftstoff usw. betrachtet.

Es steht jedem der Öko-Apologeten schon jetzt frei, nur ökologisch einwandfreie Lebensmittel zu kaufen und ggf. auch CO2 zu kompensieren, Flugreisen zu vermeiden und nur mit dem Fahrrad unterwegs zu sein.

Hört bitte auf, unentwegt zu moralisieren und virtue signalling zu betreiben.
Radiohead05.02.2020 19:06

Interessiert doch keinen. Glasflaschen sind auch nicht per se ökologisch …Interessiert doch keinen. Glasflaschen sind auch nicht per se ökologisch besser als Plastikflaschen. Es wird halt das nachgebetet, was die die Masse vorgibt.



Richtig. Für die, die es interessiert: Glasflaschen sind in der Herstellung wesentlich energieintensiver und durch das (verhältnismäßig) enorme Gewicht benötigt der Transport deutlich mehr Treibstoff.

Genau so wie Papier-/Stofftaschen nicht per se ökologischer sind als Plastiktaschen.
David05.02.2020 16:38

Unsere "Server" laufen ja in der Google Cloud, von daher können wir das …Unsere "Server" laufen ja in der Google Cloud, von daher können wir das nicht mal eben so machen. Aber Google arbeitet z.B. in der Tat ja daran, die Serverfarmen zukünftig mit Ökostrom zu betreiben (neue Serverfarmen laufen ja eh nur noch mit Ökostrom bei denen).


Sagmal, was hälst du von der Idee?
bist ja Admin ^^
leneger05.02.2020 17:22

Macht ihr mal schön Öko für viel Geld



Ich spare mit Öko und lebe länger... das Öko teurer ist ist ein Märchen der Leute die sich damit nicht beschäftigen.
Shak05.02.2020 17:41

Genau das ist ein Irrtum, dem viele aufsitzen.Lokal im Sinne von aus …Genau das ist ein Irrtum, dem viele aufsitzen.Lokal im Sinne von aus Deutschland/Europa, ja. Aber Lokal im Sinne, dass Post/Paketversand nicht grün ist definitiv nicht. Optimierter und zentraler Versand von Artikeln, insbesondere auch von Lebensmitteln, ist wesentlich "grüner" als die aktuelle Situation in der die meisten Menschen selbst mit dem Auto zum Einkaufen fahren. Einfach weil die zurückgelegte Strecke bei der Lieferung an einzelne Haushalte wesentlich kleiner ist, als wenn die gleichen Haushalte jeweils hin und zurück fahren.


Ein Märchen was gerne nachgebetet wird.

1. wer zwingt mich bitte Auto zu fahren? Dein Post suggeriert ja das Autofahren viel zu billig ist. War sicher aber keine Absicht

2. Sammeltransporte wären ökologisch sinnvoll, wenn es sie denn geben würde. Der einfachste Weg ist immer noch Erzeuger-> Verbraucher. Hier kommen die regionalen Bauern auf die Wochenmärkte, ich hols dort ab.... was ist (ausser selbst anbauen) bitte ökologischer?

3. In Berlin konnte ich die Entwicklung seit 1989 ganz gut beobachten... bei meinen Eltern gibts inzwischen keinen Supermarkt mehr, keinen Bäcker, kein Restaurant... obwohl in der Nähe noch mehr Leute wohnen (locker 20-30000). Tja, wenn jeder Auto fährt und nicht mehr lokal einkauft ist das die Konsequenz. Für mich heisst Stadtleben das ich lokal alles lebenswichtige bekomme. Ohne Auto, ohne lange Wege. Ich hab zu meinen Eltern erst gesagt das sie so auch in MeckPom leben könnten (da wäre auch die direkte Landschaft schöner )
Radiohead05.02.2020 19:03

In der Relation zu wessen Einkommen? Median? Preise sind außerdem relativ, …In der Relation zu wessen Einkommen? Median? Preise sind außerdem relativ, wenn man z. B. Steuerabzüge, sonstige Kosten für Strom, Miete, Kraftstoff usw. betrachtet. Es steht jedem der Öko-Apologeten schon jetzt frei, nur ökologisch einwandfreie Lebensmittel zu kaufen und ggf. auch CO2 zu kompensieren, Flugreisen zu vermeiden und nur mit dem Fahrrad unterwegs zu sein.Hört bitte auf, unentwegt zu moralisieren und virtue signalling zu betreiben.


Sorry, aber die Diffamierung einer sachlichen Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit ist echt peinlich und typisch deutsche Korintenkackerei. Hier wird niemand zu irgendwas gezwungen, sondern Argumente ausgetauscht. Und wenn ein Nahrungsmittel mit dem erwirtschafteten Geld nicht ordentlich zu produzieren ist, dann ist es zu billig. Ich möchte als Verbraucher zumindest die Wahl haben entscheiden zu können in welcher Qualität ich kaufe (kann ich heute durch mangelnde Kennzeichnungspflicht oft nicht) und 2. möchte ich nicht das Kleinbauern auf Kosten von Grossbauern benachteiligt werden und das auf Kosten unser aller Steuerzahler.
Shak05.02.2020 17:41

Genau das ist ein Irrtum, dem viele aufsitzen.Lokal im Sinne von aus …Genau das ist ein Irrtum, dem viele aufsitzen.Lokal im Sinne von aus Deutschland/Europa, ja. Aber Lokal im Sinne, dass Post/Paketversand nicht grün ist definitiv nicht. Optimierter und zentraler Versand von Artikeln, insbesondere auch von Lebensmitteln, ist wesentlich "grüner" als die aktuelle Situation in der die meisten Menschen selbst mit dem Auto zum Einkaufen fahren. Einfach weil die zurückgelegte Strecke bei der Lieferung an einzelne Haushalte wesentlich kleiner ist, als wenn die gleichen Haushalte jeweils hin und zurück fahren.



Ich denke jeder hat es diesbezüglich ein bisschen selbst in der Hand wie "grün" es ist. V.a. wenn man in der Stadt lebt. Ich kann zum Wochenmarkt laufen... Zum Wochenmarkt im Zentrum (mehr Auswahl/günstiger) kann ich mit der Tram fahren...

Shak05.02.2020 19:16

Richtig. Für die, die es interessiert: Glasflaschen sind in der …Richtig. Für die, die es interessiert: Glasflaschen sind in der Herstellung wesentlich energieintensiver und durch das (verhältnismäßig) enorme Gewicht benötigt der Transport deutlich mehr Treibstoff.Genau so wie Papier-/Stofftaschen nicht per se ökologischer sind als Plastiktaschen.


Es kommt immer auf den EInsatz an. Papiertüten finde ich inzwischen extrem unnötig und viel zu billig.Meine SToffbeutel habe ich tw, seit 5 Jahren und mehr im Einsatz. Vom Prinzip her hast du aber absolut recht.

Radiohead05.02.2020 19:09

https://de.statista.com/infografik/13660/oecd-vergleich-steuern--und-abgaben/https://1-stromvergleich.com/strompreise-in-europa/https://de.statista.com/statistik/daten/studie/155734/umfrage/wohneigentumsquoten-in-europa/


Radiohead05.02.2020 19:09

https://de.statista.com/infografik/13660/oecd-vergleich-steuern--und-abgaben/https://1-stromvergleich.com/strompreise-in-europa/https://de.statista.com/statistik/daten/studie/155734/umfrage/wohneigentumsquoten-in-europa/



Statistiken muss man auch lesen und den Zusammenhang verstehen (können). In Schweden z.B. zahlst du deutlich mehr Steuern für Luxusartikel, Zigaretten, Alkohol...

de.statista.com/sta…pa/

Wohneigentum ist nix, was lebenswichtig ist... abgesehen mal davon das es da ganz unterschiedliche Strukturen in Europa gibt. Deutschland war schon immer ein "Mieterland". Da empfiehlt sich auch ein Blick in die Geschichte. Aber so zu tun als ob wir in Deutschland alle Not leiden... sorry ich kanns echt nicht mehr hören.

PS: trotz allem, super Idee!
Dodgerone06.02.2020 00:48

Ein Märchen was gerne nachgebetet wird.1. wer zwingt mich bitte Auto zu …Ein Märchen was gerne nachgebetet wird.1. wer zwingt mich bitte Auto zu fahren? Dein Post suggeriert ja das Autofahren viel zu billig ist. War sicher aber keine Absicht 2. Sammeltransporte wären ökologisch sinnvoll, wenn es sie denn geben würde. Der einfachste Weg ist immer noch Erzeuger-> Verbraucher. Hier kommen die regionalen Bauern auf die Wochenmärkte, ich hols dort ab.... was ist (ausser selbst anbauen) bitte ökologischer?3. In Berlin konnte ich die Entwicklung seit 1989 ganz gut beobachten... bei meinen Eltern gibts inzwischen keinen Supermarkt mehr, keinen Bäcker, kein Restaurant... obwohl in der Nähe noch mehr Leute wohnen (locker 20-30000). Tja, wenn jeder Auto fährt und nicht mehr lokal einkauft ist das die Konsequenz. Für mich heisst Stadtleben das ich lokal alles lebenswichtige bekomme. Ohne Auto, ohne lange Wege. Ich hab zu meinen Eltern erst gesagt das sie so auch in MeckPom leben könnten (da wäre auch die direkte Landschaft schöner )Sorry, aber die Diffamierung einer sachlichen Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit ist echt peinlich und typisch deutsche Korintenkackerei. Hier wird niemand zu irgendwas gezwungen, sondern Argumente ausgetauscht. Und wenn ein Nahrungsmittel mit dem erwirtschafteten Geld nicht ordentlich zu produzieren ist, dann ist es zu billig. Ich möchte als Verbraucher zumindest die Wahl haben entscheiden zu können in welcher Qualität ich kaufe (kann ich heute durch mangelnde Kennzeichnungspflicht oft nicht) und 2. möchte ich nicht das Kleinbauern auf Kosten von Grossbauern benachteiligt werden und das auf Kosten unser aller Steuerzahler.Ich denke jeder hat es diesbezüglich ein bisschen selbst in der Hand wie "grün" es ist. V.a. wenn man in der Stadt lebt. Ich kann zum Wochenmarkt laufen... Zum Wochenmarkt im Zentrum (mehr Auswahl/günstiger) kann ich mit der Tram fahren...Es kommt immer auf den EInsatz an. Papiertüten finde ich inzwischen extrem unnötig und viel zu billig.Meine SToffbeutel habe ich tw, seit 5 Jahren und mehr im Einsatz. Vom Prinzip her hast du aber absolut recht.Statistiken muss man auch lesen und den Zusammenhang verstehen (können). In Schweden z.B. zahlst du deutlich mehr Steuern für Luxusartikel, Zigaretten, Alkohol...https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36336/umfrage/preisniveau-fuer-nahrungsmittel-und-alkoholfreie-getraenke-in-europa/Wohneigentum ist nix, was lebenswichtig ist... abgesehen mal davon das es da ganz unterschiedliche Strukturen in Europa gibt. Deutschland war schon immer ein "Mieterland". Da empfiehlt sich auch ein Blick in die Geschichte. Aber so zu tun als ob wir in Deutschland alle Not leiden... sorry ich kanns echt nicht mehr hören.PS: trotz allem, super Idee!


Also bitte, ich habe mehr als deutlich gemacht, dass es um diejenigen geht, die aktuell mit dem Auto zum Einkaufen fahren. Weder habe ich suggeriert, dass Autofahren zu billig sei, noch, dass man gezwungen sei die Einkäufe mit dem Auto zu erledigen.
Glyphosat hilft übrigens dabei das Klimaschädliche C02 einzusparen. Fiel mir gerade ein, als ich dieses zusammenhangslose "Monsanto" im obigen Text gelesen habe...
Dodgerone06.02.2020 00:50

Ich spare mit Öko und lebe länger... das Öko teurer ist ist ein Märchen der …Ich spare mit Öko und lebe länger... das Öko teurer ist ist ein Märchen der Leute die sich damit nicht beschäftigen.


Du Schwätzer
HouseMD06.02.2020 06:27

Glyphosat hilft übrigens dabei das Klimaschädliche C02 einzusparen. Fiel m …Glyphosat hilft übrigens dabei das Klimaschädliche C02 einzusparen. Fiel mir gerade ein, als ich dieses zusammenhangslose "Monsanto" im obigen Text gelesen habe...


Danke für nichts.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler