Neue Kaffeemühle für Siebträger gesucht

11
eingestellt am 6. Jan
Hallo mydealzer Kaffeefreunde,

ich bin aktuell am überlegen eine neue Kaffeemühle zu kaufen.

Aktuell nutze ich für meine Siebträgermaschine eine Graef CM800 und bin nur teilweise zufrieden:
  • viel Dreck beim Mahlen
  • Reinigung ist sehr aufwendig
  • Mahlgradeinstellungen sind zwar einfach, aber Feineinstellungen sind aufwendig
  • Mahlgrad nicht immer homogen (bei gleicher Luftfeuchtigkeit und Temperatur 2x hintereinander mahlen ergibt sehr unterschiedliche Mahlgrade)
  • Totraum nur suboptimal

Nun habe ich mir 3 verschiedene Mühlen herausgesucht:
  • Bezzera BB 005
  • Eureka Mignon Espressomühle MCI
  • SAGE Smart Grinder Pro

Preislimit liegt bei ca. 300 EUR - die Eureka würde ich gebraucht für ca. 250 EUR bekommen.

Hauptaugenmerk liegt auf dem Siebträger, ab und an wird Kaffee für die Aeropress oder Bialetti gemahlen, ganz selten auch für Filterkaffee.

Welche der oben genannten Maschinen würde meine negativ Punkte weitest gehen beheben?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

11 Kommentare
Nimmst du auch mal etwas hellere Bohnen? Und wie viele Bezüge hast du am Tag?
Wäre eine Handmühle für dich auch möglich?
Sundance_Kid06.01.2020 10:55

Nimmst du auch mal etwas hellere Bohnen? Und wie viele Bezüge hast du am …Nimmst du auch mal etwas hellere Bohnen? Und wie viele Bezüge hast du am Tag?Wäre eine Handmühle für dich auch möglich?


Ich habe meistens eine dunkle Röstung, seltener probiere ich helle Röstungen auf. Bezüge sind meist zwischen 3-5 Espressi am Tag. Eine Handmühle habe ich bereits, kommt aber für den täglichen Gebrauch absolut nicht in Frage.
Sundance_Kid06.01.2020 10:55

Nimmst du auch mal etwas hellere Bohnen? Und wie viele Bezüge hast du am …Nimmst du auch mal etwas hellere Bohnen? Und wie viele Bezüge hast du am Tag?Wäre eine Handmühle für dich auch möglich?



Ich würde aber gerne Empfehlungen für ne Handmühle hören.
LordLord06.01.2020 11:06

Ich habe meistens eine dunkle Röstung, seltener probiere ich helle …Ich habe meistens eine dunkle Röstung, seltener probiere ich helle Röstungen auf. Bezüge sind meist zwischen 3-5 Espressi am Tag. Eine Handmühle habe ich bereits, kommt aber für den täglichen Gebrauch absolut nicht in Frage.


Das mit der Handmühle kann ich verstehen. Die BB005 hat einen ziemlich fummeligen Timer, liefert aber solides Mahlgut. Die Eureka ist ein recht altes Model aber hat sich bewährt. Mit beiden Maschinen kannst du nicht viel falsch machen in Sachen Preis/Leistung. Wenn du nicht sofort wechseln möchtest, solltest du die Kleinanzeigen gut beobachten und du kannst ein Schnäppchen machen.

Ich habe die Advanced Pro bei mir zu Hause stehen aber ich möchte wechseln, da sie bei hellen Bohnen gerne mal blockiert. Habe sie damals bei Gastroback auf der Homepage als B-Ware gekauft für ~130€ und für das Geld ist sie in wirklich gut.
Man liest viel über Spulenfiepen aber das kann ich nicht bestätigen. Der Totraum ist (finde ich) jedoch nicht unerheblich, aber nicht so groß wie bei der Graef.
Sie lässt sich wirklich fein einstellen (60 Stufen per Drehrad und weitere 12 Stufen manuell im Mahlkranz).
Ich hab sie derzeit auf Stufe 1 im Mahlkranz eingestellt und das Drehrad auf 17, könnte also noch feiner stellen.
Mit dunklen Bohnen kein Problem, bei Hellen blockiert sie ab ca. Stufe 9.
Bei meinem Kauf habe ich auf einen Timer geachtet, aber mittlerweile bin ich auf Single Dosing gewechselt.

Ich steige um auf eine Handmühle und diese möchte ich langfristig gesehen mit einem Gestell motorisieren.
So habe ich keinen Totraum und nur noch eine Mühle.
Dodgerone06.01.2020 11:39

Ich würde aber gerne Empfehlungen für ne Handmühle hören.



Welches Budget hast du?
Trinkst du helle Bohnen und welche Zubereitungsart nutzt du?
Statt der Eureka Mignon Espressomühle MCI würde ich mir mal die Specialitá von Eureka anschauen. Die hat größere Mahlscheiben 55 mm und noch einen Timer für 1 oder 2 Tassen mit digitaler Sekundenanzeige. Die MCI hat nur 50 mm Mahlscheiben und nur einen Timer über Potentiometer.
btx1980006.01.2020 12:52

Statt der Eureka Mignon Espressomühle MCI würde ich mir mal die Specialitá …Statt der Eureka Mignon Espressomühle MCI würde ich mir mal die Specialitá von Eureka anschauen. Die hat größere Mahlscheiben 55 mm und noch einen Timer für 1 oder 2 Tassen mit digitaler Sekundenanzeige. Die MCI hat nur 50 mm Mahlscheiben und nur einen Timer über Potentiometer.


Die wollte ich auch vorschlagen, jedoch nicht getan da Budget unter 300€
Bearbeitet von: "Sundance_Kid" 6. Jan
Sundance_Kid06.01.2020 13:16

Die wollte ich auch vorschlagen, jedoch nicht getan da Budget unter 300€


Das Budget ist ja ca. und wenn man Glück hat, bekommt man die Specialita für unter 380 und vielleicht nimmt man den Aufpreis für eine wirklich sehr gute Mühle in dieser Preisklasse in Kauf.
btx1980006.01.2020 14:02

Das Budget ist ja ca. und wenn man Glück hat, bekommt man die Specialita …Das Budget ist ja ca. und wenn man Glück hat, bekommt man die Specialita für unter 380 und vielleicht nimmt man den Aufpreis für eine wirklich sehr gute Mühle in dieser Preisklasse in Kauf.


Nein es ist ein harte Grenze...
LordLord06.01.2020 14:04

Nein es ist ein harte Grenze...


Tja, dann fällt die Specialita leider raus
Bearbeitet von: "btx19800" 6. Jan
Nimm die Eureka oder alternativ die Commandante, wenn Du kein hohen Verbrauch hast.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler