Abgelaufen

Neue Media Markt Strategie - "Ende des Preis-Irsinns" - MM will ihre Preise den Online-Preisen anpassen *UPDATE*

342
eingestellt am 4. Okt 2011
Update 1

Ich hatte ja angefragt, ob das ganze jetzt nur bis Weihnachen läuft und wie es mit zukünftigen Rabattaktionen aussieht, gab es eine positive und gleichzeitig leider auch negative Antwort.


Zitat der Pressesprecherin


vielen Dank für Ihre Anfrage.   Die Einführung unsrer (sic!) neuen Preisstrategie, die nun zu Beginn auch umfangreich beworben wird, ist keine befristete Aktion. Das bedeutet, dass wir künftig auf die Preis- und Angebotsaktionen der letzten Jahre verzichten und unseren Kunden dagegen den täglich klarsten Preis garantieren.


Mehr dazu auch noch im FAZ Interview.


Ich bin ja mal gespannt wie lange sich Media Markt daran halten wird. Die ersten Erfahrungsberichte, dass man problemlos bei Amazon, Redcoon oder T-Online Shop mitzieht, gibt es bereits (Ware muss auf Lager sein, Versandkosten werden miteinberechnet, wenn es nicht in der selben Stadt ist). Aber auch über kleinere Shops kann man wohl diskutieren.


UPDATE 1

Ich hatte ja angefragt, ob das ganze jetzt nur bis Weihnachen läuft und wie es mit zukünftigen Rabattaktionen aussieht, gab es eine positive und gleichzeitig leider auch negative Antwort.


Zitat der Pressesprecherin


vielen Dank für Ihre Anfrage.   Die Einführung unsrer (sic!) neuen Preisstrategie, die nun zu Beginn auch umfangreich beworben wird, ist keine befristete Aktion. Das bedeutet, dass wir künftig auf die Preis- und Angebotsaktionen der letzten Jahre verzichten und unseren Kunden dagegen den täglich klarsten Preis garantieren.


Mehr dazu auch noch im FAZ Interview.


Ich bin ja mal gespannt wie lange sich Media Markt daran halten wird. Die ersten Erfahrungsberichte, dass man problemlos bei Amazon, Redcoon oder T-Online Shop mitzieht, gibt es bereits (Ware muss auf Lager sein, Versandkosten werden miteinberechnet, wenn es nicht in der selben Stadt ist). Aber auch über kleinere Shops kann man wohl diskutieren.


Ursprünglicher Artikel vom 01.10.2011:


Auf mydealz.de/div…904 und auch auf Facebook wird die Aktion ja bereits fleißig diskutiert, bevor ich meinen Artikel dazuschreibe, wollte ich eigentlich auf die Antwort der Presse-Abteilung warten, da ich jetzt aber feststellen musste, dass sie anscheinend Samstags nicht arbeiten und Montag ja auch Feiertag ist, müssen wir mit den Fakten arbeiten, die wir alle kennen.


Media Markt hat nämlich gestern die Pressemitteilung rausgegeben, dass sie ab dem 1.10. ihre neue Werbekampagne “Ende des Preis-Irsinns” starten und gestern Nacht ging dann auch die entsprechende Website dazu online. Neben viel Bla-bla, ist vor allem eine Passage für uns Smart-Shopper interessant:


Das bedeutet, dass jeder stationäre Media Markt jeden Tag seine Preise mit allen maßgeblichen online- und offline-Wettbewerbern vergleicht und sie gegebenenfalls sofort ändert. Jeder Geschäftsführer vor Ort unterschreibt dafür, für jeden Kunden sichtbar am PoS, täglich neu mit seinem Namen: “Mein Markt – mein Wort”. Für die Kunden bedeutet dies, dass sie sich darauf verlassen können, bei Media Markt dauerhaft einen klaren, fairen und marktgerechten Preis zu erhalten, ohne versteckte Kosten, ohne Sonderaktionen, ohne Wartezeiten und ohne zu verhandeln.



Hier findet sich die Pressemitteilung in voller Länge.


Tja, maßgebliche Online-Wettbewerber ist sicherlich auslegungsfähig, aber seien wir mal ehrlich, wenn ein Großteil Produkte das gleiche wie bei Amazon und/oder Redcoon kosten, dann wäre das schon verdammt genial und für mich wäre Media Markt ab sofort tatsächlich wieder eine Alternative. Ich vermute, dass man auch Cyberport, Notebooksbilliger und Promarkt in die Kategorie maßgeblich sortieren wird. In der Diskussion kam natürlich auch direkt die Anmerkung, dass Media Markt zum großen Teil ja eh Modelle führt, die speziell für den Fachhandel produziert wurden (bzw. umbenannt) und somit nicht vergleichbar sind. Auch das stimmt, aber man kann ja nunmal nicht alles haben. Wie das ganze in der Praxis wirklich funktioniert, wird sich dann wohl spätestens in der Weihnachtszeit zeigen.


558553.jpg


Nachdem Media Markt gefühlt in den letzten Jahren einfach nur gepennt hat, macht man in den letzten Wochen in Monaten anscheinend Fortschritte und passt sich der aktuellen Marktsituation an (Kauf von redcoon, MM versucht iBOOD und re-buy zu kaufen und jetzt eben die Anpassung der Preise ans Marktniveau).


Auf HUKD kam auch schon von einem Einzelhändler der resignierende Kommentar, dass das für Ihn zukünftig wohl noch weniger Kundschaft bedeuten würde. Was denkt ihr von der Aktion?

Zusätzliche Info
342 Kommentare

Es dürfte interessant werden, das ganze abzuwarten. Allerdings lehren die Erfahrungen der bisherigen Aktionen, dass derlei Werbung und Versprechen doch nichts weiter als Augenwischerei sind.

ja eben..
"maßgebliche Wettbewerber"
da können die dann draus stricken was sie wollen

Denke man muss trotzdem weiterhin Preise vergleichen, egal was die einen versprechen! Die Zeit wird es zeigen! :-)
Ausserdem werden die Marktleiter sicher nicht auf weniger Gewinn verzichten, also wird irgendwo anders gespart (in der annahme das die Preise tatsächlich fallen), dass wird dann wohl beim Kundenservice oder bei den Mitarbeitern sein, alles kann man halt nicht haben, wie du schon sagtest!

Na mal schauen ob das auch für "kleine Ware" wie Kabel, Druckerzubehör und Kleinelektronik gilt. Kann ich mir schwerlich vorstellen. Der administrative Aufwand wäre enorm.

Wenn aber doch dann wäre MM u. Co. endlich wieder eine Einkaufsoption...

Heißt aber auch, dass man indirekt zugibt, nicht immer den günstigsten Preis gemacht zu haben. "Normale" Menschen wussten das eh schon... ;-) Mal gespannt, ob das wirklich funktionieren wird.

Na endlich kann ich mir wieder Fernseher bei Media Markt kaufen =)

Ob man dann mit dem Smartphone zeigen kann, was es bei Amazon kostet und dann für den Preis mitnehmen?
Vor allem Blu Rays etc, nicht schlecht.

"bei Media Markt dauerhaft einen klaren, fairen und marktgerechten Preis zu erhalten, ohne versteckte Kosten, ohne Sonderaktionen, ohne Wartezeiten und ohne zu verhandeln."
Ohne zu verhandeln könnte auch bedeuten, dass Verkäufer in Zukunft eben das Verhandeln nicht mehr in dem Ausmaß mitmachen. Ich bin prinzipiell immer mit so gut wie jedem Produkt zu einem Verkäufer gegangen, um da noch etwas raus zu holen - bei Blurays im Schnitt 1-2€, bei Peripherie und Großgeräten schon mal 10-20%.
Fraglich ist auch, was die "maßgeblichen online und offline-Wettbewerber" sind. Saturn und redcoon?



Paul: ja eben..
“maßgebliche Wettbewerber”
da können die dann draus stricken was sie wollen



Um AMazon und Redcoon kommen sie nicht drumherum. Und das wäre doch schonmal ziemlich krass!

"Wir machen den klarsten Preis. Für alle. Würden wir ihn für einen Kunden noch niedriger machen, müssten wir ihn beim nächsten Kunden draufschlagen. Und weil der nächste Kunde vielleicht Sie sind, machen wir es nicht."
Bisher war der nächste Kunde immer jeder Idiot, der nicht gehandelt hat

Wenn ich die Website richtig verstehe, dann kann man ab jetzt nicht mehr bei Media Markt verhandeln und beispielweise einen Paketpreis herausschlagen?!

Schlau, wär nich MM-Gutschiene von vorigen Aktionen übrig hat :-D

bei meinem nächsten Media Markt gibts einen PC der ist als einziges mit dem Internet verbunden, da kann man eh surfen und vergleichen.

ist vermutlich eher ein Geheimtipp.

im schlender oft im Media Markt rum, kauf aber nie was. Die Verkäufer kennen mich alle bereits vom sehen.

den Verantwortlichen bleibt ja gar nichts mehr anderes übrig als diese Schiene zu fahren, denn ich denke viele andere Kunden machen es ähnlich oder genauso.

insofern auch schade für den Einzelhandel, aber wie gesagt, MM hat offenbar langsam keine andere Wahl mehr.

interessant wäre es ob unter maßgeblich auch Mindfactory, jacob-computer etc... zählen. ich denke eher weniger.

wäre MM fair dann würden sie ihren Kunden eine Abstimmung erlauben die dann für x Monate oder 1 Jahr gilt.

ich würde mir gerne ein Spitzen TV Modell raushängen lassen doch leider gibt es für den "Fachhandel" wieder eigene Typennummern.

da reden die sich garantiert wieder raus.

Interessant wäre es wenn hier die ersten ihre echten Schnäppchen posten würden.

Quasi eine Hornbach-Strategie.

Ob das für den personifizierten Schweinebauch-Anbieter die richtige Ausrichtung ist...

Wenn das System richtig durchgezogen wird heißt das allerdings auch: Keine großartigen Angebote mehr. Denn Umsatz ohne große Marge muss nun das normale Sortiment erbringen...

Naja ich erwarte das die Preise etwas höher bleiben, denn wie oft muss amazon bei kameras oder blurays nach erscheinen des mm/saturn prospektes nachziehen?

Wenn es nicht mehr diese Kampfpreise gibt, dann hat Amazon auch keinen Grund nachzuziehen.

oder wie ist eure meinung?



admin:
Um AMazon und Redcoon kommen sie nicht drumherum. Und das wäre doch schonmal ziemlich krass!



Amazon haut mich nicht mehr so vom Hocker.
Und hast doch selber geschrieben redcoon ist von MM gekauft worden.
Naja das klingt für mich nicht so prickelnd;-)
Avatar
Anonymer Benutzer

"Wir machen täglich den klarsten Preis...." Jau, ist also nichts mit: "Amazon hat das gerät für ... im Angebot, steigen Sie ein ?"
Ich denke mein MM Boykott , nachdem sie mir für ein Gerät, das 3mal defekt war im Umtausch noch Nutzungsgebühr abgezogen haben, wird weitergehen.

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016

"Ohne Rabattraketen" heißt für mich, dass es solche Aktionen wie "50 Euro Geschenkkarte für 40 Euro" oder "Sie sparen die MwSt." leider nicht mehr geben wird - m.E. sehr schade.

Ich werde auch weiterhin bei amazon kaufen. Ganz einfach aus dem Grund, dass der Service dort viel besser ist. Wie oft hatte ich schon mit Mediamarkt stress, weil die einen Artikel nicht zurück nehmen resp. umtauschen oder mir einen Gutschein statt des Kaufpreises erstatten wollten. Desweiteren ist die Beratung bei Mediamarkt fürn Arsch. Jedenfalls war sie es das bei den Malen, als ich mich dort informiert hatte. Zu guter letzt finde ich die Werbung einfach nur penetrant und nervig (Mario Barth).

Außerdem sind die Preise für Kleinteile wie Leitungen usw. dort einfach hoffnungslos überteuert. Warum soll ich 5 Euro für ein 1m Netzwerkkabel ausgeben, wenn ich das im Internet für 0,99 Cent in gleicher Qualität bekomme? Und ich denke kaum, dass Mediamarkt bei den Preisen mitzieht. Höchstens vielleicht bei den Preisen für Großgeräte.

Insofern hat Mediamarkt mich als Kunden verloren

MM und Saturn MÜSSEN ihre Preisgestaltung ändern nach den Jahreszahlen 2010. Das haben sie auch gesagt. Da wird sich einiges tun und die Märkte werden sicherlich attraktiver als bisher.

Naja ist doch ziemlich eindeutig oder ?

"dass sie sich darauf verlassen können, bei Media Markt dauerhaft einen klaren, fairen und marktgerechten Preis zu erhalten,"

fair und marktgerecht also irgendwo im Mittel der Preise der großen Onlineshops. Das bedeutet natürlich nicht, dass Mediamarkt versucht bei den meisten Produkten den Bestpreis anzubieten. Das könnten sie sich auch gar nicht leisten, da sie durch die Kosten die die Mediamärkte/Saturnmärkte verursachen niemals billiger als reine Onlineshops sein können.
Der bisherige Preiskampf hat die Media/Saturngroup ja schon gezwungen ca.6000 Stellen zu Streichen und sich komplett aus Frankreich zurückzuziehen, weil sie preislich einfach nicht mitziehen können.
Wer also glaubt, dass nun die Mediamarkt-Mitarbeiter Täglich mit den günstigsten Idealo-Preisen Mitziehen wird sicherlich enttäuscht werden. Man kann aber darauf hoffen, dass die Preise im Durchschnitt günstiger werden und man, wenn man bei MM z.b. einen Fernseher kauft, nicht mehr befürchten muss 25% über dem Internetpreis zu zahlen.
Ich finde sie müssen auch nicht den günstigsten Preis anbieten. Immerhin hat man ja den Service sich das Gerät anzusehen oder gegebenenfalls mit einem Mitarbeiter zu reden. Dafür kann man man schon einen kleinen Obulus bezahlen.



admin:
Um AMazon und Redcoon kommen sie nicht drumherum. Und das wäre doch schonmal ziemlich krass!



Redcoon gehört mitlerweile zur Media Markt/Saturn.


Horst Schlaemmer: “Ohne Rabattraketen” heißt für mich, dass es solche Aktionen wie “50 Euro Geschenkkarte für 40 Euro” oder “Sie sparen die MwSt.” leider nicht mehr geben wird – m.E. sehr schade.



Das wäre allerdings traurig, kann ich aber wirklich nicht glauben. Dienstag werde ich ja dann hoffentlich Antwort auf meine Email erhalten.


admin:
Das wäre allerdings traurig, kann ich aber wirklich nicht glauben. Dienstag werde ich ja dann hoffentlich Antwort auf meine Email erhalten.



Stzeht aber in deinem Artikel auch noch mal: "ohne Sonderaktionen" - das dürfte eindeutig sein.

P.S. Darauf deutet ebenfalls hin, dass es schon seit Monaten keine solche Aktion mehr gab, während sie 2010 noch sehr, sehr häufig waren.

Das hat ja auch ca 10 Jahre gedauert. Mediamarkt ging das sicherlich auf die Eier mit Amazon und Co.

Ihr könnt sagen, was ihr wollt: Ohne MM wäre Amazon bei weitem teurer als es jetzt ist. Amazon hat ja quasi von der Media Markt Werbung gelebt. Jedes mal, wenn ein Prospekt erschien, hat es sich Ama leicht gemacht und ist die Preise der interessanten Angebote mitgegangen. DAS fand ich schon seit jeher eine Schweinerei. Amazon hatte dadurch fast keine Werbekosten und hat trotzdem kräftig an der MM Werbung verdient. Jetzt hat der MM sich gedacht, dass sie mal den Spieß umdrehen. Ich finde die Idee dahinter genial, denn jetzt ist Amazon doch gezwungen, mal selbst für Werbung Geld zu lassen und MM zieht einfach mit. Mal sehen, wie die sich dort jetzt schon den Kopf über eine neue Firmenausrichtung zerbrechen. Ich denke, dass der Preiskampf dadurch eher noch härter wird.

Der "klarste" Preis, maßgebliche Wettbewerber,.... da interpretiert jeder was anderes rein. Und jeder MM dreht sich das hin wie er möchte. Und ihr glaubt doch nicht wirklich, dass jeder MM seine Datenbank TÄGLICH mit den Online Angeboten abgleicht. Das ist doch ein Witz. Nur wieder eine Marketingstrategie, bei dem der Einfältige und Gutgläubige abgezockt wird. Und mal ehrlich, wenn ein Produkt bei MM und Amazon identisch viel kostet bestelle ich trotzdem bei Amazon. Da bekomme ich keinen Einkaufsgutschein, wenn ich ein Produkt zurückgeben möchte. Vom Gesetz her habe ich ein 14-tägiges Rückgaberecht, kein leeres Versprechen eines Verkäufers. Und die Abwicklung bzw. der Umtausch eines Artikels ist bei Amazon auch viel leichter. Ich hab mal eine defekte HDD zurückgegeben. Stand 10 Min. an der Info, wurde dann zu einem Verkäufer geschickt, nochmal 10 Min. gewartet und habe nur einen Zettel bekommen. Dann auf zur "Rückgabestation" im Gebäude nebenan, da auch nochmal warten. Dort habe ich wieder einen Zettel mit Stempel bekommen und musste dann an der Kasse anstehen. DAS IST DOCH ABGEF*CKTE SCHE*SSE. Mit Hin- und Rückweg gingen so 3 Std. flöten. Nö lieber MM, behalt mal deine Produkte schon, die auch noch anders gelabelt und konfiguriert werden als die Online Produkte (somit hat man auch einen Unterschied der Produktmerkmale und muss den Preis nicht anpassen.), wie z.B. bei Notebooks, nur der SAturn ist schlimmer.

zieht Saturn auch nach???

media markt hat aus meiner sicht vieles verpasst. auf

"Das bedeutet, dass jeder stationäre Media Markt jeden Tag seine Preise mit allen maßgeblichen online- und offline-Wettbewerbern vergleicht und sie gegebenenfalls sofort ändert. [...] Für die Kunden bedeutet dies, dass sie sich darauf verlassen können, bei Media Markt dauerhaft einen klaren, fairen und marktgerechten Preis zu erhalten"

Daraus lese ich nur die Verpflichtung, sich mit der Konkurrenz zu vergleichen... also wie gehabt.
"Gegebenenfalls" die Preise anzupassen, muss weder heißen, dass gehandelt wird, noch, dass der Preis auf Konkurrenzniveau gesenkt wird.
Für mich riecht das nach typischer Bauernfängerei Marke Media Markt und Saturn.

Das was die hier machen, macht der saturn in Hürth schon ewig und drei tage !!!!
Wenn man bei denen z.b. bei spielen sagt die kosten bei Amazon den Preis dann schaut der Verkäufer den Preis nach und gibt dementsprechend rabatt!!

Also ist das nix neues

auf dauer kann der ganze kostenapparat( Personalkosten, Gebäudekosten und Werbung) nicht aufrecht erhalten werden. BEi ihren Angeboten kann Amazon locker jederzeit mithalten!

Ist zwar schade, da ich gerne bei MM einkaufen gegangen bin.

kann ich dann dort also auch Battlefield für 39? statt 59€ kaufen?

weiß jetzt nicht mehr was der beste preise ist



Gaston: zi


Geht nicht, auf der Website wird expliziet darauf hingewiesen das nicht verhandelt wird.
Avatar
Anonymer Benutzer


Gaston: Ob man dann mit dem Smartphone zeigen kann, was es bei Amazon kostet und dann für den Preis mitnehmen?
Vor allem Blu Rays etc, nicht schlecht.



Gestern hab ich mich im MM unverbindlich nach Druckern informiert.
Bzw eher habe ich den Verkäufer informiert.

Plötzlich holt er ein Smartphone raus und sagt er hat mit der App erst heute morgen verglichen das Amazon den gleichen Preis hat.

LOL jetzt weiß ich dieses Zeichen zu deuten
Bearbeitet von: "" 9. Mär


admin:
Um AMazon und Redcoon kommen sie nicht drumherum. Und das wäre doch schonmal ziemlich krass!



Redcoon=Mediamarkt

Ob sie sich nur auf den Verkaufspreis beziehen, wie bei Hornbach oder den Gesamtpreis inklusive Versandkosten ist auch nicht herauszulesen.

@admin: Der Titel von dem Blogeintrag hier ist irreführend. Von "mitgehen" steht nirgends was.

Jetzt kann ich meine ganzen 50 Euro Gutscheine mal loswerden

Aber wozu sollte man jetzt dann überhaupt noch zum MM gehen, wenn sie dann exakt die gleichen Preise haben wie die Großen im Netz?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler