Gruppen

    Neuer Desktop nach Weihnachten

    Hi,

    ich würde mir gerne nach Weihnachten einen neuen Rechner kaufen.
    Hab mir bis hierhin folgendes rausgesucht:
    Intel® Core™ i7-4790K, CPU
    G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1333, Arbeitsspeicher
    ZOTAC GeForce GTX 970 OC, Grafikkarte
    MSI B85M-G43, Mainboard
    Pioneer BDR-209DBK, Blu-ray-Brenner

    Reicht dafür das Thermaltake Hamburg 530W, Netzteil?
    HDD und SSD kauf ich noch (wahrscheinlich 500GB + 256 oder 128GB)
    Das macht so zusammen bei Alternate ca. 900 Euro, Gehäuse und Peripherie hab ich hier noch.

    Ich will damit bisschen Zocken und Uni-Programme drauf kompilieren und laufen lassen.
    Lohnt sich für parallele Algorithmen ein Xenon vll. mehr für das Geld?
    Der Preis soll 1000 Euro nicht übersteigen.

    Danke für Antworten im Voraus

    10 Kommentare
    Avatar

    GelöschterUser184266

    Neben der Frage ob es reicht, stellt sich mir immer die Frage ob du das Risiko eingehen willst.

    Die Deutschland-Reihe von TT ist nicht die beste. Du verbaust dir 800€ an Hardware und haust ein 37€ Chinaböller-Netzteil rein.

    Kaufst du dir solch hochwertige Hardware solltest du auch in ein gescheites Netzteil investieren - sicher ist sicher.

    Ich empfehle dir die E10 Reihe von bequiet. Hier gibt es das E10 500W klick

    Tipp: Schau dich mal im Computerbase Forum um, da gibt es immer gute Infos

    und wieso ein B85 Mainboard und kein H97 ?
    Ich würde auch ein qualitativ hochwertigeres Netzteil kaufen.

    Für die Wahl des Prozessors hilft vielleicht auch cpuboss weiter
    cpuboss.com/cpu…90K

    Verfasser

    Vielen Dank für eure Vorschläge.
    Ich werde dann ein hochwertigeres Netzteil von bequiet und ein H97 in die Konfiguration aufnehmen.

    Mit wie viel Watt muss ich dabei denn rechnen? Müssen es 500W sein oder reichen auch 450W?

    wenn du dir schon ne übertaktbare cpu holst, dann sollte das Mainboard dieses Feature auch unterstützen (Z97 - Boards)
    da du dir eh ne dedizierte grafikkarte zum daddeln holst, kannste wahrscheinlich auch auf die igpu verzichten....ich würde dann zu nem Intel Xeon E3-1231 v3 + H97 Board raten

    Evtl. statt der ZOTAC eine MSI holen:
    computerbase.de/201…/6/
    Von der Leistung fast identisch aber gute 30€ günstiger. Dann ist auch wieder Geld für ein besseres Netzteil übrig. bequiet kann man immer empfehlen und das Staight Power hat auch Kabelmanagement.

    Verfasser

    Okay, vielen Dank für die Ratschläge.
    Dann setz ich wegen Preis/Leistung au den Xeon E3 und nehme dafür dann das MSI H97 PC Mate Mainboard und das be quiet! STRAIGHT POWER 10 500W CM Netzteil.

    BeQuiet kann ich auch nur empfehlen. Beim Netzteil solltes du nicht sparen.

    Und wenn du die CPU nicht unbedingt übertakten willst, könntest du dich
    auch bei den Xeons umsehen und dort bisschen Geld sparen.

    Edit: Wenn ich mir so dein zukünftiges Mainboard anschaue, willst du
    wahrscheinlich eh kein OC betreiben

    kauf dir die aktuelle C`t. Da sind echt gute Bauvorschläge drin! Vor allem auf Verträglichkeit untereinander und Lautstärke getestet.

    mindfactory.de/sho…274

    gleicher Preis aber besser aufeinander abgestimmt. Wenn du kein HT benötigst würde sogar nen i5 reichen. Da lassen sich nochmal paar €uro sparen.

    Bevor jemand wegen dem Mainboard meckert: Erst selbst testen

    Achja nen CPU Kühler fehlt halt noch... Hier musste gucken was du haben willst. Wenn du Platz hast denn läuft der Macho schön leise

    Schau dir sonst mal diesen Link an.
    Da solltest du alle fragen beantwortet bekommen

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Warum jetzt 20€ eBay Gutschein?56
      2. Einschreiben International durch Deutsche Post falsch zugestellt67
      3. Xiaomi Luftreiniger Stromkabel89
      4. Fußballbanner, woher bekomme ich das "Papier"?2336

      Weitere Diskussionen