eingestellt am 29. Sep 2022 (eingestellt vor 1 h, 51 m)
Nun hat es auch mich erwischt. Mein alter Anbieter macht die Hütte zu und ab 1.12. bekomme ich kein Gas mehr.
Die Grundversorgung hier im Ort kostet mehr als das 5fache!! Damit bin ich dann bei über 1000€ pro Monat. Völlig unbezahlbar.

Auf den großen Preisvergleichsportalen landet man auch ganz schnell bei 700-900€. Immer noch zu viel.

Andere lokale Anbieter bieten keine Neuverträge mehr an.
Bei der TEAG steht der Gaspreis derzeit bei 45cent pro kW/h !!!!! ABSURD!
Strom bei 1,09€ (!!!) pro kW/h.

Wenn ich in den nächsten 2 Monaten nichts halbwegs gescheites finde, kann ich die Hütte abfackeln, um wenigstens noch ein bisschen Wärme zu haben. Leisten kann ich mir die Nebenkosten jedenfalls nicht.
Habt ihr eine Idee, wo man noch zu halbwegs erträglichen Preisen Gas beziehen kann? Oder wo man nach brauchbaren Tarifen suchen kann?

Verbrauch ca. 20-25.000 kW/h im Jahr. 500€ ist schon die Schmerzgrenze.
Zusätzliche Info
Spartipps
Sag was dazu

41 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Unter 40-50 Cent wirst du für diesen Winter nichts bekommen. Je nach Stromvertrag macht es Sinn Heizlüfter anzuschalten oder Split Klimaanlagen zu installieren.
    Avatar
    Autor*in
    Bisher sind ein paar der Angebote unter 40cent. Nicht viel.

    Kann ich aber dennoch nicht bezahlen.
  2. Avatar
    Ich habe ja das Gefühl das die Leute die in der Vergangenheit treu Ihrem Grundversorger geblieben sind (zwar vielleicht ein wenig teurer als ein billig Anbieter) einen großen Vorteil haben bei den Preisen
    Und jetzt die Leute die immer jedes Jahr den günstigsten Tarif rausgesucht haben in die Röhre schauen.
    Avatar
    Autor*in
    Das stimme ich dir zu. Ich war nie bei einem Billig-Anbieter. Es sind die Stadtwerke Flensburg die ihren Betrieb eingestellt haben. Das war mMn nicht vorher zu sehen, dass das passieren würde.
  3. Avatar
    Schon Mal bei Putin angerufen?
  4. Avatar
    Wurde doch gerade eben die Preisbremse verkündet - entspann Dich mal, das wird schon
    Avatar
    Autor*in
    Wenn die von den jetzigen, unbezahlbaren Preisen aus bremsen, hat das überhaupt keine Wirkung. Dann bleiben die weiterhin unbezahlbar.
    Normal würde ich ja hoffen, dass die Regierung das schon irgendwie hinbekommt. Aber nicht diese Regierung. Da kann man nur vom Schlimmsten ausgehen.
  5. Avatar
    Schnapp dir ein Boot und ein Streichholz / Feuerzeug und dann ab zum Gasleck und danach gilt: RUDERE SO SCHNELL DU KANNST
    Avatar
    Autor*in
    Wie genau löst das mein Problem?
    Aber ich bin weiterhin offen für ungewöhnliche Vorschläge.
  6. Avatar
    Es gibt zur Zeit keine Lösung für dein Problem. Kredit aufnehmen vllt und noch niedrige Zinsen bekommen.
    Privatinsolvenz. Umziehen in günstige(re) Gebiete. Andere Heizmethoden nutzen.

    Aber günstige Preise will jeder. Wenn es die irgendwo geben würde, würde das auch jeder machen.
    Avatar
    Autor*in
    Naja, es kann ja nicht so weiter gehen. Das betrifft ja nicht nur mich. Selbst wenn ich einen Kredit aufnehme, damit ich nur meine Nebenkosten stemmen kann, dann gehen ja trotzdem alle Frisöre, Schuhläden, Reiseagenturen etc. Pleite, weil die Leute für solcherlei "Luxus" kein Geld mehr haben. Und die Menschen, die dort gearbeitet haben, können die absurden Forderungen dann auch nicht mehr bezahlen.

    Entweder die Regierung unternimmt irgendwas, oder das Land bricht binnen 6 Monaten völlig zusammen. (bearbeitet)
  7. Avatar
    Also Momentan weiss niemand was das gas ab übermorgen kosten soll. Meine Letzte Preisanpassung für 01.10. war inkl. Gasumlage und ohne MwSt. Senkung. Gasumlage soll jetzt ja wohl wieder gekoppt werden. ob die MwSt. Senkung kommt und wie genau die Gaspreispremse aussehen wird weiss man auch nocht nicht.

    Generell ist es ja so, das in vielen Fällen die Grundversorger wieder die besten Tarife habe. Woher die absurden lokalen Unterschiede kommen ist mir aber auch schleierhaft. Hier in HH scheinen wir ja noch gut bedient. Meine Erhöhung von rund 6,5cent auf rund 11,5 cent (inkl. Gasumlage)
    Avatar
    Autor*in
    11,5 Cent würde ich sofort nehmen. Mir wurden 38 (!!) angeboten. Das ist doch absurd :-(
  8. Avatar
    TEAG Grundversorgung kostet doch „nur“ 19 ct/kWh thueringerenergie.de/Con…pdf


    setzt natürlich voraus, dass sie bei dir auch Grundversorger sind
    Avatar
    Autor*in
    Hmm, das wäre eine Option. Auf deren Webseite kann man leider keine Verträge mehr abschließen.
    Wo hast du die PDF denn genau gefunden?
Avatar
Top-Händler