Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Neues Media Markt Testmodell: Handyautomat bewertet altes Smartphone (auch kaputte) und bietet zum Tausch einen Media Markt Gutschein an

11
eingestellt am 22. SepBearbeitet von:"nurschwätzerhier"
Das Prinzip ist dabei ganz simpel. Der Handyautomat wird ähnlich bedient wie ein Pfandflaschenautomat. Dabei ist es auch kein Problem wenn das Handy ein Displayschaden oder ein Wasserschaden hat, man kann trotzdem einen Gutschein bekommen

Da sich die ganze Aktion bisher noch in der Testphase befindet, gibt es die Automaten nur in einer begrenzten Anzahl an Filialen. Insgesamt sind zehn Märkte in Nordrhein-Westfahlen und Bayern dabei:

  • München-Haidhausen
  • München-Solln
  • Erding
  • Ingolstadt
  • Landshut
  • Rosenheim
  • Köln
  • Bonn
  • Düsseldorf
  • Eschweiler


MediaMarkt arbeitet hierbei mit dem US-Hersteller ecoATM zusammen. Die führen das selbe Angebotsmodell schon in den USA und in Großbritannien. Natürlich ist auch immer ein Preisvergleich bei anderen Ankaufsportalen ratsam.

So sieht der Automat aus:

1437828.jpg
Die Benutzung ist super einfach und geht schnell.

Eine Roboter Stimme leitet durch den Vorgang, dazu muss man ein paar Angaben zum Zustand des Smartphones machen. Danach erhält man einen QR-Code welchen man auf die Rückseite des Smartphones kleben muss, was keine Schutzhülle oder Folie mehr haben darf. Dann öffnet sich die Klappe und man legt das Smartphone auf das vorgefertigte Feld mit dem QR Code nach unten und steckt es an das bereitliegende Kabel an. Die klappe schließt sich und das Smartphone wird bewertet und man bekommt den entsprechenden Wert angezeigt für den das Smartphone abgekauft wird. Insgesamt dauert der Vorgang etwa 2-3 Minuten. Wenn man mit dem Verkaufswert zufrieden ist, erhält man den Gegenwert in Form eines MediaMarkt Gutscheines der 1 Jahr gültig ist und der Automat behält automatisch das Smartphone, man muss sonst nichts weiter mehr tun.

Um mal vielleicht ein Eindruck zu bekommen, welchen Wert der Automat so ausspuckt:

Ich hab ein 3 Jahre altes Galaxy s7 32gb getestet was schon einige Gebrauchsspuren und Schrammen hat und der Automat hat mir ein Wert von 135 € angezeigt.
Zusätzliche Info

Gruppen

11 Kommentare
Danke für Deinen Bericht! Erstaunlich, was es alles gibt...
Gibt es keine Verifizierung oder so?
Klaut man eine runde Smartphones und gönnt sich was neues im Markt oder verscherbelt die Gutscheine.
Klar man wird von Kameras aufgenommen aber das wird viele nicht stören.
fagrefges22.09.2019 00:27

Gibt es keine Verifizierung oder so?Klaut man eine runde Smartphones und …Gibt es keine Verifizierung oder so?Klaut man eine runde Smartphones und gönnt sich was neues im Markt oder verscherbelt die Gutscheine.Klar man wird von Kameras aufgenommen aber das wird viele nicht stören.


"Dieben, die gestohlene Smartphones einfach am Automaten versilbern wollen, macht es der Automat schwer: Mit gesperrter SIM-Karte lohnt sich der Verkauf nicht, zudem prüft der Automat auch, ob die Gerätenummer als gestohlen gemeldet wurde. Der Verkäufer muss auch noch seinen Namen angeben und beim Einlösen des Bons an der Kasse seinen Ausweis parat haben, wie Janeba erklärte."
heise.de/new…tml
fagrefges22.09.2019 00:27

Gibt es keine Verifizierung oder so?Klaut man eine runde Smartphones und …Gibt es keine Verifizierung oder so?Klaut man eine runde Smartphones und gönnt sich was neues im Markt oder verscherbelt die Gutscheine.Klar man wird von Kameras aufgenommen aber das wird viele nicht stören.


Ist in den USA übrigens gängige Praxis mit ecoATM
Die Geräte sind angekauft, bevor die IMEI als gestohlen gemeldet wurde...

Nach dem Weihnachtsmarkt erstmal in die nächste MediaMarkt Filiale...
Bearbeitet von: "DerMatti" 22. Sep
Und was passiert, wenn man falsche Angaben macht?
bei mir ist leider kein automat, haette gerne gesehen was die mir fuer ein gut abgenutztes s3 lte gegeben haetten. sicher so "glueckwunsch! fuer ihr handy erhalten sie einen MM geschenkgutschein in hoehe von 0,20 Euro."
Wurde bei CHIP getestet...Sony Z1 von 2012 wurde gar nicht mehr genommen, ein ziemlich neues Samsung hätte 286 gebracht - Ebay-Preis ca 400 €. Ist halt das selbe wie Momox, Rebuy etc...
Wenig Aufwand, wenig Ertrag.
Stehen an jedem Wallmart in den Staaten. Ankaufspreise leider schlechter als wenn man selbst veräußert. Diebesgut wird nicht erkannt. Im Grunde ist es da eher für Leute die essen wollen und ein Handy - eigenes oder fremdes - dazu eintauschen wollen.
Das Ding wird im Automaten fotografiert oder wie funktioniert die Erkennung?
El_Pato22.09.2019 03:31

Das Ding wird im Automaten fotografiert oder wie funktioniert die …Das Ding wird im Automaten fotografiert oder wie funktioniert die Erkennung?


Da steckt eine künstliche Intelligenz drin, die mit Big Data nach Industrie 4.0 Standard das Handy bepreist. Die Cloud-Anbindung stellt sicher, dass an jedem Automaten gleich viel gezahlt wird und dank der Blockchain im Backend werden Werte immer korrekt und nachhaltig erfasst.
Letztendlich wird das Handy denke ich von allen Seiten fotografiert, das ist allein schon um den Zustand zu erkennen notwendig.
Mokka72822.09.2019 04:29

Da steckt eine künstliche Intelligenz drin, die mit Big Data nach …Da steckt eine künstliche Intelligenz drin, die mit Big Data nach Industrie 4.0 Standard das Handy bepreist. Die Cloud-Anbindung stellt sicher, dass an jedem Automaten gleich viel gezahlt wird und dank der Blockchain im Backend werden Werte immer korrekt und nachhaltig erfasst. Letztendlich wird das Handy denke ich von allen Seiten fotografiert, das ist allein schon um den Zustand zu erkennen notwendig.


Interessant, daß es sowas schon gibt! Solche automatischen Schadenserkennungs- und Bewertungssystem gibt's dann sicher auch mal für uns: Mensch rein, Sensoren dran und schwuppdiwupp bekommen Versicherungen, Arbeitgeber und Partnervermittlungen ihre Geschäftsgrundlage und ihre Gewinngarantie.

Die Einstufung erfolgt dann wie bei diesem Handyautomaten: Da ja kein Mensch oder Experte beteiligt ist, wird der Wert immer nach unten gerechnet. Bei den herkömmlichen Ankaufportalen sitzen ja Menschen, die durch Eigenfehler oder Anordnung von oben (wegen zu hohen Zuflusses) den Zustand abwerten. Den Automaten lässt man dann natürlich gleich im Abwertungsmodus laufen, um Bewertungs- und Absatzrisiken möglichst vollständig dem Einliefernden aufzudrücken.

Schöne neue Welt.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 22. Sep
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen