ABGELAUFEN

Nicht alles, was auf dem Boden liegt, ist ein Freebie zum in den Mund stecken...

Kunden wurden nicht gewarnt
Rattengift in einigen Lidl-Filialen ausgelegt
Die Supermarkt-Kette "Lidl" legt in einigen Filialen Gift gegen Ratten und Mäuse aus - ohne die Kunden deshalb zu warnen. Das erfuhr das ARD-Magazin Kontraste von Mitarbeitern.

Beschäftigte schilderten gegenüber dem Magazin, dass in Niedersachsen, Bayern und Berlin Rattengift in Verkaufsräumen eingesetzt würde. Proben, die "Kontraste" in einem Berliner Markt genommen hat, bestätigen dies. Die Substanzen sind nicht nur für Tiere, sondern auch für Menschen giftig. Beschäftigte wurden eigenen Angaben zufolge angewiesen, nur mit Handschuhen zu arbeiten und das Pulver keinesfalls einzuatmen.

Dem zuständigen Gesundheitsamt sei davon nichts bekannt gewesen, obwohl Lidl einen Ratten-Befall hätten anzeigen müssen, berichtete Kontraste. Und auch die Kunden wurden Mitarbeiter-Angaben zufolge nicht gewarnt.

Auf Anfrage äußerte Lidl in einer schriftlichen Stellungnahme, die Hinweise von "Kontraste" würden sehr ernst genommen. Man werde sich intensiv mit den "relevanten Betriebsprozessen auf allen Ebenen auseinandersetzen". Gegenüber der Nachrichtenagentur dpa erklärte das Unternehmen, wenn es in einer Filiale einen Schädlingsbefall gebe, arbeite man mit zertifizierten Schädlingsbekämpfern zusammen. Hierdurch werde sichergestellt, dass sämtliche Vorschriften eingehalten und Kunden sowie Mitarbeiter nicht gefährdet würden.

Weitere Informationen dazu im ARD-Magazin Kontraste am Donnerstag, 13.06.2013, um 21.45 Uhr im Ersten

Beliebteste Kommentare

Bitte neue Rubrik einführen: "MyNewz" mit funny Überschriften für Weltfremde.

20 Kommentare

Bitte neue Rubrik einführen: "MyNewz" mit funny Überschriften für Weltfremde.

Also eigentlich gibt es doch immer so Aufkleber zu dem Rattengift dazu, den man dann zB. an die Kellertür klebt. Dann können die Leute auf ihre Hunde, Katzen und Kleinkinder aufpassen, damit die das Zeug nicht versehentlich in den Mund stecken.

Aber Lidl wird sicher keinen Bock auf ein Negativimage haben, dass mit Rattenbefall einhergeht.

Wird mit Sicherheit wieder eine grottenschlechte Sendung (wie mit Amazon) wofür wir 18 Euro im Monat zaheln...

Barbatus

Wird mit Sicherheit wieder eine grottenschlechte Sendung (wie mit Amazon) wofür wir 18 Euro im Monat zaheln...



deswegen habe ich noch nie GEZahlt

Eifelerspitzbube

deswegen habe ich noch nie GEZahlt


Darum haben die Räuber ja auch die Volksempfängerzwangssteuer aka Notopfer Rotfunk aka Haushaltsabgabe eingeführt

Eifelerspitzbube

deswegen habe ich noch nie GEZahlt



Ich sage dir ganz ehrlich. Wer sich einmal angemeldet hat ist selber schuld.(_;)

Keine Ahnung, wie du das machst angesichts der Zusammenarbeit der Einwohnermeldeämter mit den Volkserziehern im ÖR: aber gut so !
Jeder, der nicht zu den 7,5 Milliarden Euro Zwangsgebühren für die Parteienpfründe ÖRR beiträgt, hat meinen Beifall

Eifelerspitzbube

Ich sage dir ganz ehrlich. Wer sich einmal angemeldet hat ist selber schuld.(_;)



Nur doof, dass das Einwohnermeldeamt die Anmeldung quasi für dich übernimmt

Eifelerspitzbube

Ich sage dir ganz ehrlich. Wer sich einmal angemeldet hat ist selber schuld.(_;)



Öh nö. Will das Thema hier nicht unbedingt ausweiten.. Die Einwohnermeldeämter geben nur die Adresse weiter. Anmelden und damit den Gebühreneintreibern deine Einwilligung zum Melken musst du schon selbst geben.

Im Hit ist mal ne Maus zwischen den Firschbackwarenregalen hin und hergeflitzt. Als ich die Verkäuferin drauf ansprach, meinte sie, dass wäre normal...

Barbatus

Wird mit Sicherheit wieder eine grottenschlechte Sendung (wie mit Amazon) wofür wir 18 Euro im Monat zaheln...



Dann geh nach Griechenland, wo nun die öffentlichrechtlichen Sender geschlossen wurden. Dann gibt es bald die allgemeine Volksverdummung mit RTL, Pro 7 und wie sie noch alle heißen

Ach ja, Museen können wir auch noch dicht machen. So bunte Farbe auf Leinwänden ist doch was für neun Kindergarten.

Barbatus

Wird mit Sicherheit wieder eine grottenschlechte Sendung (wie mit Amazon) wofür wir 18 Euro im Monat zaheln...



Deine Meinung kann ich nachvollziehen.
Aber ist es nicht teilweise echt Irr Witzig was alles von Gebühren bzw. Steuergeldern finanziert wird? Musikantenstadl oder Drohnen die nie fliegen werden -.-

Sorry wenn ich sage. WAS EIN BULLSHIT
Wird immer bescheuerter hier in Deutschland. Sorry, wer vom Boden was aufhebt und ins Maul steckt ist selbst schuld und wenn einer sein Balg ned unter Kontrolle hat...
Früher hat sie keine Sau interessiert. Es wurde gemacht und gut war. Früher bin ich noch bei meinem Metzger hinten in die Schlachterei und keine Sau hat es interessiert, heute ist so was verboten vom Amt.
Für so ein Scheiss zahle ich GEZ. Sollen mal eine Reportage machen.
Der Dumme Deutsche Zahlt für alle und jeden Scheiss aber braucht er mal etwas Spende (Flut) Schiessen die anderen Länder auf die Deutschen.

haegae

Dann geh nach Griechenland, wo nun die öffentlichrechtlichen Sender geschlossen wurden. Dann gibt es bald die allgemeine Volksverdummung mit RTL, Pro 7 und wie sie noch alle heißen


Ja, die armen Griechen - wo wären sie nur ohne die bisher auch in Griechenland so reichhaltig empfangenen Segnungen des öffentlich-rechtlichen Staatsfunks (_;) ?

Sind die Ratten nicht als Futter für die Schlangen an den Kassen gedacht?

anefeldk

Sorry wenn ich sage. WAS EIN BULLSHIT Wird immer bescheuerter hier in Deutschland. Sorry, wer vom Boden was aufhebt und ins Maul steckt ist selbst schuld und wenn einer sein Balg ned unter Kontrolle hat... Früher hat sie keine Sau interessiert. Es wurde gemacht und gut war. Früher bin ich noch bei meinem Metzger hinten in die Schlachterei und keine Sau hat es interessiert, heute ist so was verboten vom Amt. Für so ein Scheiss zahle ich GEZ. Sollen mal eine Reportage machen. Der Dumme Deutsche Zahlt für alle und jeden Scheiss aber braucht er mal etwas Spende (Flut) Schiessen die anderen Länder auf die Deutschen.


Man merkt an dem Kommentar schon, dass du kein typischer ÖR-Zuschauer bist
Es geht nicht nur darum, dass das gefährlich ist, wenn man es in den Mund steckt.
Im Bericht - der übrigens ziemlich interessant war (habe ihn durch Zufall gestern gesehen) - wurde gesagt, dass ein Arbeiter (irgend so ein Vorgesetzter, der wohl nicht mit dem Gift direkten Kontakt hatte), urplötzlich Nasenbluten bekam.
Ob das jetzt ein Einzelfall ist, sei mal dahingestellt. Und ich will auch nicht hier die große Panik verbreiten - normal bin ich eher der, der sagt "Heutzutage ist eh alles ungesund oder giftig/gefährlich" - aber das waren sinnvoll eingesetzte Gebühren, da Lidl da bei dem medialen Druck sicherlich Konsequenzen ziehen wird.

Alter Schwede. Ist hier wieder Stammtisch? oO

Wenn aufgedeckt wird, dass ein Discounter-Riese in einigen Filialen mal eben Rattengift auslegt, ohne das zu deklarieren, ist das doch ne gute Sache.

Es geht ja scheinbar nicht nur um Kleinkinder, die das Gift in den Mund stecken, sondern auch darum, dass das Gift im Verdacht steht, schon beim Einatmen gefährlich zu sein.

Und einen Schädlingsbefall nicht zu melden, scheint den dortigen Filialleitern ja als Kavaliersdelikt zu gelten.

Da haben die ÖR schon Schlimmeres mit den Gebühren angestellt. "Wetten, dass..?" zum Beispiel.

Barbatus

Wird mit Sicherheit wieder eine grottenschlechte Sendung (wie mit Amazon) wofür wir 18 Euro im Monat zaheln...


Die Diskussion kann man ewig weiterführen. Wer in ner großen Firma wie Siemens oder Bosch arbeitet weiß, dass da auch ne ganze Menge scheiße läuft. Klar wird mit Steuern manchmal Blödsinn gemacht und das muss mehr überwacht werden. Aber mit deinen Steuern wird auch die Straße vor deinem Haus, der Schulunterricht der Kinder und vieles andere finanziert.

Ich habe im Bekanntenkreis ein Paar, das nach Spanien ausgewandert ist. Die typischen Nörgler "alles scheiße in Deutschland!"... tja, die haben sich dann gewundert, was man in Spanien alles selber bezahlen muss im Schulsystem, ÖPNV für die Kinder usw.

Dieser Beitrag war sicherlich sinnvoll und ich persönlich glaube, dass ein Großteil der Gebühren und Steuern sinnvoll eingesetzt wird. Nur fallen Negativbeispiele mehr auf und die merkt man sich. Is halt so, wenn etwas Jahre und Jahre gut läuft und funktioniert merkt es keiner, aber wenn einmal richtig Scheiße gebaut wird, dann is das Theater groß.

Schöne Diskussionsrunde...
Es ging hier aber um das RATTENGIFT!
Es ist bei Kontakt giftig, also nicht den Kindern die Ware in den Kinderwagen legen, wie es viele Mütter machen.
Oder die vergiftete Ratte kommt an offene Lebensmittel, somit wird der Kauf dieses bspw. Salates für den Kunden zum Risiko...

Barbatus

Wird mit Sicherheit wieder eine grottenschlechte Sendung (wie mit Amazon) wofür wir 18 Euro im Monat zaheln...



ich bin für die Griechenland Methode, einfach abschalten, alle kündigen und in 2 Monaten wieder starten, ich denke 1.000.000.000 Euro sollten das max sein. In Griechenland waren es 300.000.000 vor der Kürzung?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ein etwas anderer Deal...1116
    2. Dolce Gusto Adventskalender 2016 - SESAM ÖFFNE DICH! - Alle Türchen Offen57
    3. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1214
    4. Wo Sparkonto und Depot für ein Kind eröffnen?89

    Weitere Diskussionen