Nie wieder Rabattaktionen wie King des Monats oder Coupons bei Burger King? Kurioser Rechtsstreit von Burger King gegen Burger King

28
eingestellt am 7. Nov 2019
Na habt ihr auch schon davon mitbekommen. Am Münchener OLG verklagt Burger King gerade Burger King. Nein kein Witz. Genauer gesagt verklagen dort 2 Burger King Franchiseunternehmer den Hauptkonzern Burger King Europa.
Hintergrund der Klage ist, durch Rabattaktionen wie King des Monats, Weihnachtscountdown, Coupons usw. werden Burger und Co billiger angeboten, die Werbekampagnen dafür werden aber durch Gebühren bezahlt, die Burger King von den Franchisenehmern verlangt. Deshalb verklagen die Franchiseunternehmen jetzt ihren Hauptkonzern auf Schadensersatz, weil sie durch solche Rabattaktionen Verluste machen.
In erster Instanz wurde Ihnen schon Recht gegeben, heute läuft die Zweite Instanz.

Sollten die Franchisenehmer weiterhin Recht bekommen, könnte das weitreichende Folgen für Burger King haben, bis hin zum kompletten Verzicht auf Rabattaktionen.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Arbeitest du bei der Bild oder wie kommt man auf so einen Clickbait-Titel?
Reiby07.11.2019 13:20

Täusche ich mich, oder müssen die Läden nicht eigentlich nicht zwingend te …Täusche ich mich, oder müssen die Läden nicht eigentlich nicht zwingend teilnehmen? Ist also freiwillig, ob sie die Aktionen mitnehmen..


Ja, richtig. Allerdings widerspricht das genau der Grundidee des Franchisekonzepts, wenn da wieder jeder Laden sein eigenes Süppchen kocht. Auf lange Sicht ist das weder für Franchisenehmer, noch Franchisegeber wirklich von Vorteil. Kunden, die durch Werbung des Franchisegebers in die Läden gelockt werden, werden obendrein auch noch enttäuscht.
28 Kommentare
Täusche ich mich, oder müssen die Läden nicht eigentlich nicht zwingend teilnehmen? Ist also freiwillig, ob sie die Aktionen mitnehmen..
Steht deshalb nicht unter den Aktionen immer „nur in teilnehmenden Restaurants“? Verstehe das Problem nicht. Wenn es den Franchisenehmern nicht passt, müssen sie nicht teilnehmen.
Reiby07.11.2019 13:20

Täusche ich mich, oder müssen die Läden nicht eigentlich nicht zwingend te …Täusche ich mich, oder müssen die Läden nicht eigentlich nicht zwingend teilnehmen? Ist also freiwillig, ob sie die Aktionen mitnehmen..


Ja, richtig. Allerdings widerspricht das genau der Grundidee des Franchisekonzepts, wenn da wieder jeder Laden sein eigenes Süppchen kocht. Auf lange Sicht ist das weder für Franchisenehmer, noch Franchisegeber wirklich von Vorteil. Kunden, die durch Werbung des Franchisegebers in die Läden gelockt werden, werden obendrein auch noch enttäuscht.
Arbeitest du bei der Bild oder wie kommt man auf so einen Clickbait-Titel?
hoffentlich doch - also der Verzicht auf solche Aktionen - bitte dann auch für den Schachtelwirt - dann werden endlich keine derartigen Deals mehr geteilt
Wir kennen den Franchisevertrag von BK nicht und können daher nur raten.
Bei einem anderen Franchisevertrag (mir in- und auswendig bekannt; allerdings ganz andere Produktgruppe) ist der Franchisenehmer verpflichtet an jeder Werbeaktion inkl. Abkauf von Werbematerial etc. teil zu nehmen.
tehq07.11.2019 13:25

Ja, richtig. Allerdings widerspricht das genau der Grundidee des …Ja, richtig. Allerdings widerspricht das genau der Grundidee des Franchisekonzepts, wenn da wieder jeder Laden sein eigenes Süppchen kocht. Auf lange Sicht ist das weder für Franchisenehmer, noch Franchisegeber wirklich von Vorteil. Kunden, die durch Werbung des Franchisegebers in die Läden gelockt werden, werden obendrein auch noch enttäuscht.


Da hast du recht. In Berlinnimmt irgendwie kein BK an irgendwelchen Gutschein Sachen oder so teil. Esse seitdem auch nicht mehr bei BK. Die King des Monats haben aber glaub ich alle Filialen.
DealBen07.11.2019 13:29

Arbeitest du bei der Bild oder wie kommt man auf so einen Clickbait-Titel? …Arbeitest du bei der Bild oder wie kommt man auf so einen Clickbait-Titel?


Hat er doch alles richtig gemacht bei dir, sonst hättest du keinen Kommentar abgegeben
Reiby07.11.2019 13:20

Täusche ich mich, oder müssen die Läden nicht eigentlich nicht zwingend te …Täusche ich mich, oder müssen die Läden nicht eigentlich nicht zwingend teilnehmen? Ist also freiwillig, ob sie die Aktionen mitnehmen..



Vertebralis07.11.2019 13:25

Steht deshalb nicht unter den Aktionen immer „nur in teilnehmenden R …Steht deshalb nicht unter den Aktionen immer „nur in teilnehmenden Restaurants“? Verstehe das Problem nicht. Wenn es den Franchisenehmern nicht passt, müssen sie nicht teilnehmen.


King des Monats gibt es doch aber in jeder Filiale oder. Also ich hab jedenfalls noch keine Filiale gesehen die das nicht anbietet. Aber vielleicht müssen auch alle Franchiseunternehmen Gebühren zahlen, weil solche Werbungen laufen doch Bundesweit.
Kann aber auch nicht Sinn sein, wenn Burger King TV Werbung schaltet, aber kein Burger King Laden mehr daran teilnimmt
die PLUs gehen ja auch nicht mehr.

Haben jetzt ja neue Couponcodes
Unser Bürger King nimmt keine Gutscheine mehr. Weder App noch Papier. Wird somit gemieden.
flofree07.11.2019 13:52

Unser Bürger King nimmt keine Gutscheine mehr. Weder App noch Papier. Wird …Unser Bürger King nimmt keine Gutscheine mehr. Weder App noch Papier. Wird somit gemieden.



ist halt nur für einheimische BÜrger bestimmt
jannie91107.11.2019 13:55

ist halt nur für einheimische BÜrger bestimmt


Scheiß T9
Extra dafür angemeldet? Hättest du auch von deinem Hauptaccount posten können.
Avatar
GelöschterUser1128817
Und das juckt wen?
xWolf07.11.2019 14:02

Extra dafür angemeldet? Hättest du auch von deinem Hauptaccount posten k …Extra dafür angemeldet? Hättest du auch von deinem Hauptaccount posten können.


Der Hauptaccount wurde gesperrt.
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 7. Nov 2019
Ich schätze das Problem ist, dass die Burger King Filialen Gebühren für vom Konzern gegebene Werbung zahlen und diese Gebühren werden dann (auch) für die Rabattaktionen genutzt, obwohl nicht alle Filialen bei den Aktionen mit machen.
tehq07.11.2019 13:25

Ja, richtig. Allerdings widerspricht das genau der Grundidee des …Ja, richtig. Allerdings widerspricht das genau der Grundidee des Franchisekonzepts, wenn da wieder jeder Laden sein eigenes Süppchen kocht. Auf lange Sicht ist das weder für Franchisenehmer, noch Franchisegeber wirklich von Vorteil. Kunden, die durch Werbung des Franchisegebers in die Läden gelockt werden, werden obendrein auch noch enttäuscht.



So wie ich das verstehe wollen die beiden klagenden Franchisenehmer also die Vorteile des Franchisemodels genießen ("Wasch mich") aber nicht die damit verbundenen Nachteile in Kauf nehmen ("aber mach mich nicht nass").
Localhorst8607.11.2019 16:44

So wie ich das verstehe wollen die beiden klagenden Franchisenehmer also …So wie ich das verstehe wollen die beiden klagenden Franchisenehmer also die Vorteile des Franchisemodels genießen ("Wasch mich") aber nicht die damit verbundenen Nachteile in Kauf nehmen ("aber mach mich nicht nass").


Verstehe ich gerade nicht so. Zwar leben Franchisemodelle davon, dass die Franchisenehmer eben von der "Muttermarke" und damit verbundenen Werbung profitieren, aber permanente Rabatt/Couponaktionen drücken halt den Gewinn enorm, ohne dass sie ein signifikantes Umsatzplus bringen (weil eben permanent verfügbar). Wenn man als Franchisenehmer dann einmal für das Profitieren von der Werbung in Form von Franchisegebühren zahlen und dann permanent auch noch mit geringeren Margen zahlen sollen, kann ich schon gut nachvollziehen, dass die Kiste nicht fliegt.
Ashnack07.11.2019 13:31

Da hast du recht. In Berlinnimmt irgendwie kein BK an irgendwelchen …Da hast du recht. In Berlinnimmt irgendwie kein BK an irgendwelchen Gutschein Sachen oder so teil. Esse seitdem auch nicht mehr bei BK. Die King des Monats haben aber glaub ich alle Filialen.

Schau mal mit dem Kingfinder , BuckowerDamm 11 z.B. nimmt so alles an.
Ashnack07.11.2019 13:31

Da hast du recht. In Berlinnimmt irgendwie kein BK an irgendwelchen …Da hast du recht. In Berlinnimmt irgendwie kein BK an irgendwelchen Gutschein Sachen oder so teil. Esse seitdem auch nicht mehr bei BK. Die King des Monats haben aber glaub ich alle Filialen.


Und das auch nur auf Nachfrage. Habe letztens in meinem BK, der auch nichts annimmt jemanden nach dem King des Monats fragen hören und war erstaunt, dass er diesen bekommen hat. Beworben wird er da nicht.
badehase07.11.2019 17:03

Schau mal mit dem Kingfinder , BuckowerDamm 11 z.B. nimmt so alles an.


Das ist ja dann auch am Arsch der Welt
Bearbeitet von: "flaver77" 7. Nov 2019
Ohne Aktion kaufe ich dort noch weniger.. Regulär kann ich zu einer Burgerbude gehen und fahre damit besser.
Sieht wohl schlecht aus für den Betreiber:
spiegel.de/wir…tml
flaver7707.11.2019 17:59

...Das ist ja dann auch am Arsch der Welt

Jetzt wird´s so richtig kompliziert: Einfach eine andere Filiale aussuchen.
badehase07.11.2019 22:21

Jetzt wird´s so richtig kompliziert: Einfach eine andere Filiale …Jetzt wird´s so richtig kompliziert: Einfach eine andere Filiale aussuchen.


Bringt ja nichts, wenn die wenigen Filialen die in Berlin noch Coupons annehmen etc. zu weit entfernt sind. Ich fahre jetzt nicht extra durch halb Berlin um bei Burger King zu essen. So gut schmeckts da jetzt auch nicht
Bearbeitet von: "flaver77" 7. Nov 2019
Der Typ der eh keine Gutscheine/App/Payback in seinem Laden akzeptiert klagt?..... Die Google Bewertungen sagen schon alles aus.
Apropos: gibts eigentlich schon neue Coupons? Die alten müssten doch heute ablaufen.
maxii08.11.2019 11:11

Der Typ der eh keine Gutscheine/App/Payback in seinem Laden akzeptiert …Der Typ der eh keine Gutscheine/App/Payback in seinem Laden akzeptiert klagt?..... Die Google Bewertungen sagen schon alles aus.


Klage abgewiesen kam gerade über den News Ticker rein. Unsere Rabatte sind weiter gesichert und natürlich die tollen Deals dazu
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler