eingestellt am 7. Jun 2019
Liebe E-Scooter Käufer,

wir haben ja das Thema, dass Mitte Juni 2019 die „Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen am

Straßenverkehr und zur Änderung weiterer straßenverkehrsrechtlicher

Vorschriften“ in Kraft treten. Wir haben jetzt jedoch folgende Themen:
1.) Der Ninebot by Segway ES2 hat keine Straßenzulassung.
2.) Ohne diese Straßenzulassung des Scooters bekommen wir auch keine Versicherungsplakette.
3.) Somit ist eine Fahrt auf öffentlichen Straßen eine Straftat oder zumindest eine Ordnungswidrigkeit.

Wie können wir dem entgegen wirken?
1.) Beim Kundendienst Druck machen, dass eine Allgemeine Betriebserlaubnis von Seiten des Herstellers beantragt wird. de-de.segway.com/sup…nst
2.) Eine Einzelbetriebserlaubnis beantragen. Welche Kosten würde dies bedeuten?
3.) Versicherungsschutz beantragen. (funktioniert jedoch erst nach 1. oder 2.)
4.) Welche Unterlagen sind einzufordern?
5.) Welche Nachrüstungen können wir vornehmen, dass der Scooter den einschlägigen Vorschriften (weitgehend) entspricht? Klingel anbringen, Reflektoren vorstehen, Rücklicht anbringen, ...

Ich bitte um eine Diskussion nur zum Ninebot by Segway ES2 und wie wir diesen legal im Straßenverkehr fahren können. Alle anderen Diskussionen (z.B. grundsätzlicher Art) gehören nicht hier her.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
109 Kommentare
Dein Kommentar