Nintendo Switch (ehemals NX) erscheint März 2017 – Tablet statt Heimkonsole

Moderator

Nintendo hat soeben den Trailer zu ihrer neuen Konsole "Switch" vorgestellt, die zuvor als NX in Entwicklung war.
Anscheinend hat man erkannt, dass Sony und Microsoft mit einem klassischen Konsolenkonzept nicht mehr einzuholen sind und setzt stattdessen nun auf eine Art modulares und doch recht schlankes Tablet, das anscheinend Titel der aktuellen Konsolengeneration wiedergeben und natürlich auch an den TV angeschlossen werden kann.

Der Trailer zeigt unter anderem wie Skyrim, Mario Kart und das neue Zelda mobil gespielt werden.


Trailer:



Bilder (Quelle: Polygon.com):

849750.jpg
849750.jpg
Meiner Meinung nach wird es ganz davon abhängen, welche Spiele in welcher Qualität auf dem Gerät laufen werden. Große Chancen sehe ich darin, dass Nintendo mit dem neuen Gerät den stationären und mobilen Konsolenmarkt bündeln könnte. Sprich: Kein 3DS und keine Wii mehr, sondern nur noch "Nintendo Switch".


Was sagt ihr zu dem Gerät?

Beliebteste Kommentare

geil, wie er mit dem Hund rausgeht und dann statt mit ihm zu spielen mit diesem Ding zockt.

Traurig.

40 Kommentare

Braucht kein Mensch

Toll, ich hab mir dieses Jahr noch einen 3DS gekauft. Damit wird Nintendo nun natürlich die Produktion ordentlich konsolidieren können.

Wenn es so funktioniert wie in dem Trailer gezeigt, ist Nintendo Switch mal wieder eine Revolution. Lokaler offline Multiplayer unterwegs, wo man möchte ist einfach Wahnsinn!

Das ganze ist natürlich eine Preisfrage.
200 Euro wären O.K., tippe aber eher mal auf 400 Euro.

Also interessant allemal. Auch wenn die Anwendungsbeispiele teilweise schon etwas an den Haaren herbeigezogen wirken.

Moderator

axolizvor 3 m

Wenn es so funktioniert wie in dem Trailer gezeigt, ist Nintendo Switch mal wieder eine Revolution. Lokaler offline Multiplayer unterwegs, wo man möchte ist einfach Wahnsinn!



Ich denke auch, dass hier einiges an Potential vorhanden ist. Letztendlich gibt es aber noch sehr viele offene Fragen. Wie gut werden die Spiele aussehen? Wie lange hält der Akku? Welche Features bietet das OS?

NeoGeo1vor 2 m

Das ganze ist natürlich eine Preisfrage.200 Euro wären O.K., tippe aber eher mal auf 400 Euro.



Das wird sich Nintendo nicht erlauben können, außer man peilt eine völlig neue Zielgruppe an. Ich rechne mit 199€-299€, wobei es eher die Mitte werden wird.

Interessante Entscheidung von Nintendo und wird sicherlich seine Anhänger finden aber irgendwie war der erste Gedanke der mir kam Vita (bzw. das was sie mal alles können sollte) und für die Vita liefs ja LEIDER nicht so doll.
Und die Frage die sich mir auch stellt: Wie stark kann so ein, doch sehr handliches, Tablet wenn man einen gewissen Preisrahmen hat überhaupt sein, denn die Preisfrage stellt sich auch insbesondere wenn der DS wegfallen SOLLTE. Der DS ist immernoch eines der besten Einsteigergeräte. Ein Switch für sagen wir mal 400 Euro wird sich da vielleicht nicht so gut verkaufen und wenn er billiger wäre dann wird das wohl sehr zu lasten der Leistung gehen was am Ende wieder heißt das kein 3te Hersteller für Nintendo portiert und Nintendo wieder auf sich alleine gestellt ist was ja auch bei der Wii U zu problemen geführt hat und eigentlich nur dank zwei eigenen Geniestreichen (Mario Maker und Splatoon) noch etwas gerettet wurde.

Also inovativ ja, aber ich habe doch die Befürchtung das das ganze etwas am Markt vorbei geht. Ich hoffe nur Nintendo hat viele viele eigene Spiele in der Hinterhand denn ansonsten sehe ich da Schwarz.

Moderator

mila87vor 7 m

Interessante Entscheidung von Nintendo und wird sicherlich seine Anhänger finden aber irgendwie war der erste Gedanke der mir kam Vita (bzw. das was sie mal alles können sollte) und für die Vita liefs ja LEIDER nicht so doll.Und die Frage die sich mir auch stellt: Wie stark kann so ein, doch sehr handliches, Tablet wenn man einen gewissen Preisrahmen hat überhaupt sein, denn die Preisfrage stellt sich auch insbesondere wenn der DS wegfallen SOLLTE. Der DS ist immernoch eines der besten Einsteigergeräte. Ein Switch für sagen wir mal 400 Euro wird sich da vielleicht nicht so gut verkaufen und wenn er billiger wäre dann wird das wohl sehr zu lasten der Leistung gehen was am Ende wieder heißt das kein 3te Hersteller für Nintendo portiert und Nintendo wieder auf sich alleine gestellt ist was ja auch bei der Wii U zu problemen geführt hat und eigentlich nur dank zwei eigenen Geniestreichen (Mario Maker und Splatoon) noch etwas gerettet wurde.Also inovativ ja, aber ich habe doch die Befürchtung das das ganze etwas am Markt vorbei geht. Ich hoffe nur Nintendo hat viele viele eigene Spiele in der Hinterhand denn ansonsten sehe ich da Schwarz.



Das von dir angesprochene Problem mit dem Markt sehe ich auch. Ich fand die Vita genial und habe sie erst gestern mal wieder genutzt, da sie perfekt für Flüge/Zug/Bus ist. Die Technik hinkt aber langsam hinterher, weshalb ich einen Ersatz begrüßen würde (der 3DS ist zwar cool, ich habe auch einen, er bietet mir grafisch aber zu wenig). Leider kam die Vita nie gut an und Sony kam schnell in den Teufelskreis: kaum gute Spiele -> kaum Käufer -> keine Investitionen von Entwicklern. Nintendo muss daher einen überaus attraktiven Preis aufrufen, da meiner Meinung nach eigentlich alles über 200€ zum Scheitern verurteilt wäre.

geil, wie er mit dem Hund rausgeht und dann statt mit ihm zu spielen mit diesem Ding zockt.

Traurig.

XadaXvor 16 m

Das von dir angesprochene Problem mit dem Markt sehe ich auch. Ich fand die Vita genial und habe sie erst gestern mal wieder genutzt, da sie perfekt für Flüge/Zug/Bus ist. Die Technik hinkt aber langsam hinterher, weshalb ich einen Ersatz begrüßen würde (der 3DS ist zwar cool, ich habe auch einen, er bietet mir grafisch aber zu wenig). Leider kam die Vita nie gut an und Sony kam schnell in den Teufelskreis: kaum gute Spiele -> kaum Käufer -> keine Investitionen von Entwicklern. Nintendo muss daher einen überaus attraktiven Preis aufrufen, da meiner Meinung nach eigentlich alles über 200€ zum Scheitern verurteilt wäre.



Verstehe ich und bin auch deiner Meinung, aber für 200 Euro, naja soviel kostet das Shield Tablet, reicht denn wirklich diese Qualität für die nächsten 3-5 Jahre? Die Vita ist heute noch besser als der 3DS aber ja leider total untergegangen im Westen in Japan hatte sie ja noch eine große Fanbase bringt nur uns nichts da das meiste nicht mal mehr ins Englische übersetzt wurde. Also 200/250 Euro wären der richtige Preis um einen großen Absatz zu haben aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen das das Gerät dann wirklich eine gute Leistung bringt dafür müsste man sich schon eher an den Preisen der neueren iPads orientieren von der Leistung, der Qualität der Batteriehaltbarkeit etc. her und das wird dann in der Produktion viel zu teure um es gut zu verkaufen. Ich hoffe ja immernoch die Gerüchte sind wahr das in der Lokalen Station etwas drin steckt das dem Gerät einen Leistungsschub geben kann und vielleicht nur ausgewählte Spiele mitgenommen werden können was einerseits aber auch wieder den Sinn etwas verwässern würde andereseits aber zumindest die Konsole zukunftssicher machen würde. Für 200/250 Euro wird mMn (bis auf die Idee) die Konsole 2017 schon veraltet sein. Und für mehr wird sie vielleicht wieder in den Regalen liegen da die Konkurrenz ja schon bei 199 Euro liegt.
Bearbeitet von: "mila87" 20. Oktober

Ich habe bzgl. "Switch" etwas gemischte Gefühle.
Einerseits bin ich froh, dass somit die Unterscheidung Heimkonsole/portable Konsole wegfällt, was so viel bedeutet, wie dass ich ein Spiel jetzt endlich nur noch einmal kaufen muss, wenn ich es unterwegs und zu Hause zocken will (bestes Beispiel Smash Bros 3DS/Wii U), gleichermaßen auch: Pokemon auf dem großen Bildschirm! Das finde ich ziemlich nice.
Auch die Third-Party-Unterstützung sieht bis jetzt sehr gut aus, wobei noch nicht absehbar ist, ob sie das auch bleiben wird.
Was den Namen hingegen angeht, hätte Nintendo meiner Meinung nach gut und gerne einfach bei "NX" bleiben können. Geht locker flockig von der Zunge, klingt gut und wäre auch als Logo schön umsetzbar gewesen. "Switch" beschreibt eben, was die Konsole ausmacht, jedoch "Komm wir zocken ne Runde Switch" klingt für mich eher nach "Switch"-Comedy-Serie nachspielen
Der Preis soll laut diversen Quellen zufolge wohl mit 299$ für die Standard-Ausführung bzw. 399$ für ein bislang unbekanntes Bundle betragen. Das war (leider) zu erwarten und wird voraussichtlich 1:1 in € umgesetzt werden.

Mir ist seit der Wii U klar geworden, dass in mir nach wie vor ein Nintendo-Herz schlägt, das ziemlich darunter gelitten hat, die Wii übersprungen zu haben. Das konnte ich mit der Wii U dank Abwärtskompatibilität glücklicherweise nachholen. Da man mit dem Alter ja vermehrt auf seinen Körper achten und hören soll, werde ich mir die "Switch" trotz aller möglicher negativer Umstände (Leistung? Akkulaufzeit? Preis?) voraussichtlich doch direkt kaufen (wie man sich alles selbst schönreden kann...^^). Denn selbst mit knapp 30 muss ich Nintendo zugestehen, nach wie vor die (meiner Meinung nach) schönsten, liebevollsten und am besten durchdachteten Spiele zu kreieren, die es IMHO alleine schon rechtfertigen, die Konsole zu kaufen (meine PS4 ist inzwischen ein teurer BlueRay-Player, da mir Fifa, BF und Co einfach nichts mehr geben. Die Wii U hingegen weckt Kindheitserinnerungen und sorgt für eine mega Gaudi, wenn Besuch da ist ).
Bearbeitet von: "Claw" 21. Oktober

Eisthomasvor 18 m

geil, wie er mit dem Hund rausgeht und dann statt mit ihm zu spielen mit diesem Ding zockt.Traurig.


Welcher Hund? Ich habe nur ein Pferd gesehen

Wenn das Gesamtpaket passt (Leistung, Spiele, Preis) ist es schon interessant.
Spontan kommt bei mir irgendwie die Befürchtung auf, dass der Großteil der Spiele auf Klicki-Handyspiel-Niveau liegt.
Hoffentlich kommen genügend hochklassige Games und ich irre mich.

*Anscheinend hat man erkannt, dass Sony und Microsoft mit einem klassischen Konsolenkonzept nicht mehr einzuholen ...*

Das wollte man auch nie....

Hot für Pokemon

mila87vor 2 h, 19 m

Verstehe ich und bin auch deiner Meinung, aber für 200 Euro, naja soviel kostet das Shield Tablet, reicht denn wirklich diese Qualität für die nächsten 3-5 Jahre? Die Vita ist heute noch besser als der 3DS aber ja leider total untergegangen im Westen in Japan hatte sie ja noch eine große Fanbase bringt nur uns nichts da das meiste nicht mal mehr ins Englische übersetzt wurde. Also 200/250 Euro wären der richtige Preis um einen großen Absatz zu haben aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen das das Gerät dann wirklich eine gute Leistung bringt dafür müsste man sich schon eher an den Preisen der neueren iPads orientieren von der Leistung, der Qualität der Batteriehaltbarkeit etc. her und das wird dann in der Produktion viel zu teure um es gut zu verkaufen. Ich hoffe ja immernoch die Gerüchte sind wahr das in der Lokalen Station etwas drin steckt das dem Gerät einen Leistungsschub geben kann und vielleicht nur ausgewählte Spiele mitgenommen werden können was einerseits aber auch wieder den Sinn etwas verwässern würde andereseits aber zumindest die Konsole zukunftssicher machen würde. Für 200/250 Euro wird mMn (bis auf die Idee) die Konsole 2017 schon veraltet sein. Und für mehr wird sie vielleicht wieder in den Regalen liegen da die Konkurrenz ja schon bei 199 Euro liegt.


Es ist schlichtweg egal, ob Switch mit irgendeinem random Shield Tablet mithalten kann. Alleine für die Nintendo Titel (Zelda, Mario etc.) wird die Konsole von den meisten gekauft und das in vollem Umfang unterwegs spielen zu können ist der Hammer :-)
Bearbeitet von: "tbservers1" 20. Oktober

Bin gespannt auf die "Switch" und da ich seit NES jede Konsole von Nintendo im Hause hatte, wird diese hier auch Einzug erhalten. Alleine wegen Mario

Eine sehr interessante Idee! Hab nicht mehr am großartige Innovativen im Konsolen Bereich geglaubt aber die Switch hat hier eine Lücke entdeckt und durchaus Potential etwas daraus zu machen.

Knackpunkt wird Leistung und vor allem die Akulaufzeit.

Clawvor 14 h, 36 m

Ich habe bzgl. "Switch" etwas gemischte Gefühle.Einerseits bin ich froh, dass somit die Unterscheidung Heimkonsole/portable Konsole wegfällt, was so viel bedeutet, wie dass ich ein Spiel jetzt endlich nur noch einmal kaufen muss, wenn ich es unterwegs und zu Hause zocken will (bestes Beispiel Smash Bros 3DS/Wii U), gleichermaßen auch: Pokemon auf dem großen Bildschirm! Das finde ich ziemlich nice.Auch die Third-Party-Unterstützung sieht bis jetzt sehr gut aus, wobei noch nicht absehbar ist, ob sie das auch bleiben wird.Was den Namen hingegen angeht, hätte Nintendo meiner Meinung nach gut und gerne einfach bei "NX" bleiben können. Geht locker flockig von der Zunge, klingt gut und wäre auch als Logo schön umsetzbar gewesen. "Switch" beschreibt eben, was die Konsole ausmacht, jedoch "Komm wir zocken ne Runde Switch" klingt für mich eher nach "Switch"-Comedy-Serie nachspielen Der Preis soll laut diversen Quellen zufolge wohl mit 299$ für die Standard-Ausführung bzw. 399$ für ein bislang unbekanntes Bundle betragen. Das war (leider) zu erwarten und wird voraussichtlich 1:1 in € umgesetzt werden. Mir ist seit der Wii U klar geworden, dass in mir nach wie vor ein Nintendo-Herz schlägt, das ziemlich darunter gelitten hat, die Wii übersprungen zu haben. Das konnte ich mit der Wii U dank Abwärtskompatibilität glücklicherweise nachholen. Da man mit dem Alter ja vermehrt auf seinen Körper achten und hören soll, werde ich mir die "Switch" trotz aller möglicher negativer Umstände (Leistung? Akkulaufzeit? Preis?) voraussichtlich doch direkt kaufen (wie man sich alles selbst schönreden kann...^^). Denn selbst mit knapp 30 muss ich Nintendo zugestehen, nach wie vor die (meiner Meinung nach) schönsten, liebevollsten und am besten durchdachteten Spiele zu kreieren, die es IMHO alleine schon rechtfertigen, die Konsole zu kaufen (meine PS4 ist inzwischen ein teurer BlueRay-Player, da mir Fifa, BF und Co einfach nichts mehr geben. Die Wii U hingegen weckt Kindheitserinnerungen und sorgt für eine mega Gaudi, wenn Besuch da ist ).



geht mir ganz ähnlich. Ich war schon immer von Nintendo begeistert, die Wii U habe ich aber übersprungen und konnte mich nie wirklich für sich gewinnen. Leider wirkt switch für mich auch eher, als würde sie da anknöpfen, wo man mit der wii u aufgehört hat, anstatt das Prinzip der Wii wieder aufzugreifen, was ja den letzten großen Erfolg einer Konsole (nein, Handheld ist keine Konsole) wiederspiegelt. Dieses "switchen" sehe ich zwar als nette Funktion an, enttäuscht mich nach dem ganzen Hype aber etwas, da ich mit etwas noch innovativerem, größeren gerechnet habe.
Ich lasse mich auch gerne noch umstimmen und bin offen dafür, aber der erste Trailer ist für mich zwar interessant, aber auch etwas ernüchternd.
Positiv ist natürlich, wie du auch sagst, dass bisher die Third Parties positiv reagiert haben. Es bleibt uns wohl nur die Möglichkeit abzuwarten

Das ist ein letztes Aufbäumen des ehemaligen Giganten. Das was hier verkauft werden soll, haben die meisten doch mehr oder weniger schon zu Hause oder täglich in der Hosentasche. Und die Tatsache, dass man eins seiner Aushängeschilder auf eine Konkurrenzplattform bringen wird, spricht für mich auch Bände.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Nivea und Parabene55
    2. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?22
    3. Congstar PSN gesperrt?66
    4. Lieferando - 5€ Gutschein mit 10MBW34

    Weitere Diskussionen