Nook HD+ defekt, Ebay Seller verweigert Tausch

Hallo liebe Community

Ich war auch einer der glücklichen, die letztes Jahr zwei Barnes & Noble Nook HD+ gekauft haben. Der Händler in den USA lautet blueproton. Lerider ist einer der Beiden mittlerweile defekt (geht einfach nicht mehr an, LED unten wechselt nur von grün auf orange , mehrmals). Auf Nachfrage beim Händler verweigert dieser einen Tausch und verweist mich an Barnes & Noble als Hersteller...

Ist das so rechtens? Habe ich da einfach Pech gehabt? Geht es vielleicht einem der zahlreichen anderen Käufer ähnlich?

12 Kommentare

Ja, musst dich an den Hersteller wenden.

Auch in Deutschland würde Dir kein Händler nach einem halben Jahr das defekte Gerät tauschen, auch hier würde das Ganze zum Hersteller geschickt werden.
Seltsame Vorstellungen hast du.

Hier in deutschland hast du das gewaehrleistungsrecht und musst es mit den haendler abwickeln, wenn erdich zum hersteller verweisst dann lass dir bestaetigen das du deine gewaehrleistungsansprueche nicht gegenueber den haendler verlierst, soviel zu den bloedsinn von otten. In usa hat man meist nur 90tage gewaehrleistung, aber ka wie das aussieht wenn sachen offiziel nach dt verkauft werden, da gilt nach meiner (leihenhaften) meinung deutshes recht!

Falsch.

come2tom1

Falsch.



richtig! (also um Missverständnisse zu beseitigen, das falsch ist richtig...)



@TeaMattew:
Sich an den Hersteller zu wenden, wen diese einen Endkundensupport anbietet, ist oft deutlich einfacher, schneller und meist viel kulanter als sich u.U. mit einem Händler rumzuschlagen!
Ich gehe eigendlich immer nur direkt über den Hersteller und habe durch die Bank nur positive Erfahrungen damit gemacht.

Händler stellen sich nach den ersten 6 Monaten der Gewährleistung quer, da ab da die Beweislastumkehr gilt und DU dem Händler nachweisen musst das der Artikel zum Kaufzeitpunkt schon defekt war. Was faktisch nicht möglich ist. Je größer der Händler desto eher reagiert dieser kulant, ein Unsicherheitsfaktor besteht aber immer.

Direkt beim Hersteller gibts dann statt des alten Models mit Glück das bessere Nachfolgemodell, wen das alte nicht mehr hergestellt wird oder nicht reparabel ist.

Na ja hier in Deutschland sind 2 Jahre Gewährleistung. Die muss jeder Händler geben.

Ganze quatscherei mit 6 Monaten und Beweislast bla macht keinen Sinn.

Wenn das Gerät einen defekt hat der nicht von dir mutwillig herbeigeführt wurde, wird es repariert oder ersetzt.
Dafür ist der Händler verantwortlich. Das abwälzen auf die Hersteller ist ein beliebtes Mittel den eigenen Aufwand zu minimieren. Sieht man ja des öfteren.

Egal ob Handy , Netzteil, Motherboard etc. Bisher lief es immer so.


See ya



Naja mit den 6 Monaten ist leider kein quatsch wenn die um sind stellen sich die meisten quer

und ich hatte auch fast immer positive Erfahrungen wenn ich mich an den Herstellern Gewand hab, aber als Nokia nur scheisse gebaut hat (5 x das Nokia 925 eingeschickt und immer noch hat es Probleme und hab keine Gewährleistung mehr da die das schon 3 mal getauscht haben) werd ich jetzt halt immer vorher mit den Händler reden der hat ja nur Vorteile wenn ich mich erstmal an den Hersteller wende

habe dasselbe Problem, laden, zehn Sekunden die power taste drücken, zwei drei Stunden laden, kabel ziehen und gerät einschalten... ist meine ich ein Problem von cm, am besten niemals ganz entladen lassen, der Akku hält ja immerhin drei Wochen ohne Nutzung im stand by xD

das hat bei mir bisher funktioniert, bin auch schon ein paar mal fast verzweifelt.. aber kann auch an der snapshot Version meiner ROM liegen.

ottensener

Auch in Deutschland würde Dir kein Händler nach einem halben Jahr das defekte Gerät tauschen, auch hier würde das Ganze zum Hersteller geschickt werden. Seltsame Vorstellungen hast du.



naja, gibt schon Händler, die auch nach einem halben Jahr einen Austausch vornehmen. Kommt immer auf den Händler und das Produkt an. Aber verpflichtet ist er natürlich nicht, da hast du schon Recht!

masterkochi

Na ja hier in Deutschland sind 2 Jahre Gewährleistung. Die muss jeder Händler geben.Ganze quatscherei mit 6 Monaten und Beweislast bla macht keinen Sinn. Wenn das Gerät einen defekt hat der nicht von dir mutwillig herbeigeführt wurde, wird es repariert oder ersetzt. Dafür ist der Händler verantwortlich. Das abwälzen auf die Hersteller ist ein beliebtes Mittel den eigenen Aufwand zu minimieren. Sieht man ja des öfteren.Egal ob Handy , Netzteil, Motherboard etc. Bisher lief es immer so.See ya



selten so viel Blödsinn auf einem Haufen gelesen X)

Manche Leute sollen hier echt nichts posten. Die Rechtsmeinungen von euch sind teilweise amüsant, lächerlich, peinlich oder einfach nur falsch.

Das deutsche BGB findet bei einem Kauf in den USA keine Anwendung, da Gerichtsstandort garantiert nicht nicht Lieferort, sondern Händlersitz.

Es gibt in Deutschland keine 24 Monate Gewährleistung, sondern 24 Monate Gewährleistung mit der Beweislastumkehr nach 6 Monaten.

Vielen Dank für Eure vielen Tipps. Ich werde jetzt erstmal die Reset-Methode von Brucechris testen und dann eventuell die Rücksendung an Barnes & Noble bedenken. Wobei das wahrscheinlich recht wenig Sinn macht...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Dänisches Bettenlager Matratze umtauschen89
    2. Dell Cashback Lieferdatum oder Bestelldatum bei Ebay ausschlaggebend? Und w…43
    3. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?89
    4. Amazon Go - Lebensmittelstore ohne Kassierer/ Warteschlangen1211

    Weitere Diskussionen