Notebook

Brauch unbedingt ein neues Notebook.
Vielleicht hat ja jemand ein gutes Angebot parat- wär spitze

Meine Vorstellungen sehen ungefähr so aus:
-15 Zoll Bildschirm
-i3 oder i5 Prozesser
-4gb RAM
-Linux
-Grafikkarte sollte nicht zu schlecht sein. Bin kein High-end Gamer, aber so was wie HD- Videos sollten schon flüssig laufen.
- Die Verarbeitung sollte in Ordnung sein
- ordentliche Akkulaufzeit wär auch nicht schlecht.
- Preis: um die 500 Euro ( bei entsprechender Ausstattung würd ich auch mehr ausgeben)

Vielen Dank! Freu mich über jeden post!

13 Kommentare

Wie groß soll denn das Display sein?

Verfasser

15 Zoll

Ich würde einfach mal warten, hier auf HUKD gibts ja fast jede Woche irgendwelche heißen Notebook-Deals.

Verfasser

Ich bin scho 2 Wochen immer wieder am schauen lohnt sich notebooksbilliger.de?

schoko

Ich bin scho 2 Wochen immer wieder am schauen lohnt sich notebooksbilliger.de?


Die haben schon oft gute Angebote, aber nicht von dem Namen blenden lassen. idealo.de ist Pflicht.

Das hier dürfte immer noch der beste Notebook-Schnapper für 500 Euro sein.

Die Aufgabe ist echt tricky.
Ich nehme mal an, du bist Linux Nutzer, oder hast bereits eine Windowslizenz und möchtest daher kein Geld für eine weitere Lizenz ausgeben, richtig?

Ohne Windows sind meist die absoluten Billignotebooks, da bist du von einem I3, oder I5 weit entfernt.

Ich habe nur ein notebook gefunden, das entfernt auf deine Bedürfnisse passt.

Checkliste:
- 15,6 Zoll Display
- I3 370M mit 2,4 GHz
- leider nur 2GB RAM, zumindest ist dies aber ein Punkt der durch Aufrüstung behebbar ist (scheint auch zwei Speicherbänke zu haben).
- kein Windows dabei, aber auch kein Linux (bekommste ja eh kostenlos). Ist DOS drauf.
- GraKa ist eine GeForce 310M. HD ist also kein Problem.
- Zur Verarbeitung kann ich nix sagen. Bei einem Rezessenten kommt sie nicht gut weg, hatte bisher aber noch mit keinem Lenovo große Probleme
- shame on me. Ich finde nichts über den Akku. Einer der Rezessenten sagt aber der Akku hält lange. Was auch immer das heißen soll.
- 489 Euro

Zusätzlich hat das Ding noch:
- Bluetooth
- Fingerprintscanner
- HDMI
- eSATA
- 500 GB Festplatte


Jetzt bist du bestimmt gespannt welches Notebook es ist.
Bitteschön:

amazon.de/Len…1-1

P.S. Bei Alternate kann man z.B. auch sehr leicht nach Rechnern ohne OS suchen, aber wie gesagt. Nix mit I3, oder I5.

Achtung.
Falls dich das Lenovo interessieren sollte.
Man findet das Modell auch noch weit günstiger z.B. bei One.

one.de/sho…b=2

Davon würde ich aber abraten, das die Ausstattung weit schlechter ist (keine geforce Grafikkarte, schlechterer I3, kein Bluetooth, etc...)

meld dich mal unter leon0381@gmx.net - hab da nen paar gute Angebote. Alles B-Ware, aber keine Gebrauchsspuren und natürlich mit Garantie/Rechnung...

grad frisch auf der hauptseite: mydealz.de/156…aka

Also wenn du für was ordentliches bereit bist, mehr auszugeben, würde ich dir folgendes empfehlen, was ich mir auch gekauft habe.

Acer Aspire Timeline 5820 bei Cyperport:
cyberport.de/?EV…ie=

Ich habe mir das mit i5 geholt mit 2 GB Ram für 599, dazu für 38,90 4GB Kingston RAM dazu und ne Maus für 14,90 (damit man 20 Euro Gutschein bekommt). Bei mir läuft alles flüssig...
Ansonsten kannst du dir das gleiche Notebook mit i3 Prozessor, 4GB Ram und Radeon 5650er Grafikkarte für 599 bestellen sogar Versandkostenfrei.
Die Akkulaufzeit ist Top, die Verarbeitung ist klasse, das Notebook ist schön dünn und leicht und kein Vergleich zu dem Lenovo-Müll.
Mir war es jedenfalls das zusätzliche Geld wert.
Wenn du nicht geil auf Marken bist, warte auf eine Dealclub-Aktion mit dem 15,6er i3, das kostet dann als B-Ware nur knapp über 400, ist aber definitiv sehr leise bis unhörbar und auch sonst absolut gut.

PS: Bei Medion kriegst du auch noch eine vernünftige Windows-Version, die du bei Ebay verkaufen kannst, das mit dem Linux hab ich ansonsten nicht beachtet.

Was ich zu der Serie noch sagen kann ist:
- der Akku hält wirklich lange und auch wirklich ca. 8 Stunden, wenn man die Helligkeit runterstellt
- das Notebook ist absolut leise, wenn man ein heiles (mein erstes war defekt) geliefert bekommt
- die Tasten sind absolut super zum Tippen, klappern nicht und perfekter Druckpunkt
- keine unnötigen Touchfunktionstasten, die irgendwo am Rand nerven, weil man unabsichtlich draufkommt
- DVD-Laufwerk Eject ist oben auf dem Gehäuse, finde ich persönlich besser als an der Seite weil mir schon öfters mal der Knubbel vom Stromkabel an den Knopf gekommen ist und davon das Laufwerk aufgegangen ist bei anderen Notebooks.
- Bluetooth ist ganz nett, haben die Notebooks sonst nicht unbedingt und ich häng an meiner Bluetoothmaus...
- mehr Infos auch auf Anfrage. 645 Euro sind natürlich ein ganzes Stück mehr aber ich finde, das Notebook ist es wert. Bevor ich Lenovo kaufen würde auf jeden Fall und 4 Stunden Akkulaufzeit maximal (was ich so gelesen hab) sind in echt wohl auch eher 2 und das is doch Schrott...

Lenovo ist seit jeher der Produzent der IBM Thinkpads.
Seit geraumer Zeit vertreibt IBM diese Geräte nicht mehr unter eigenem Namen, sondern hat seine Notebooksparte komplett an Lenovo abgegeben.

Erweitert wurde das Segment der hochpreisigen Thinkpads um eine Pallette an günstigeren Notebooks.

Man kann Produkte von Lenovo als vieles bezeichnen, als "Müll" aber sicher nicht.

Ein 650 Euro Notebook mit einem nichtmal 500 Euro Produkt zu vergleichen wird der Sache auch nicht gerecht.

Für 1.000 Euro bekomme ich von Sony ein Notebook mit I7, Blu-Ray Brenner und Co.
Sind aus diesem Grund alle Acer Modelle "Müll"?

P.S. Ich besitze weder Lenovo, noch Acer Geräte... Nur damit man mir hier kein werbetechnischen Charakter vorwirft.
Ich bin glücklich mit meinem MacBook Pro.

Das ist jetzt nich so böse gemeint, wie ich es schreibe aber was interessiert mich, wofür Lenovo produziert hat? IBM ist mir in Sachen Notebooks bisher auch noch nicht positiv aufgefallen (außer dass ich die immer hässlich fand :-) ).

Nenn mich vorurteilsbehaftet aber es wird einen Grund haben, dass z.B. bei Cyberport Lenovo durchgängig die günstigsten Notebooks im Vergleich zu anderen herstellt und den konnte ich mir selbst erklären, als ich letztens mal ein Lenovo-Notebook bei Atelco angeguckt habe (nur um zu gucken, was ich im Internet bestellen könnte...). War meiner Meinung nach von der Verarbeitung her totaler Schrott.

Und da die Daten des Notebooks ähnlich sind, denke ich, dass man das sehr wohl vergleichen kann. Zumindest wollte ich es mal erwähnt haben, denn ich habe in letzter Zeit viele Notebooks bestellt und wegen Nichtgefallen zurückgeschickt. So auch die Notebooks von HP, die sich interessant anhören aber meiner Meinung nach genau so großer Mist sind, wie Lenovo. Marke ist nicht immer gut, Marke und gut gleichzeitig gibt es nämlich nicht günstig. Dafür haben die dann ihre Modelle die doppelt so viel kosten.

Ich bin halt für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich nicht weiter die billigen Sachen haben möchte sondern lieber 100-200 Euro mehr ausgebe und dann zufrieden bin. Das einzige Notebook, mit dem ich ähnlich zufrieden war, ist das Medion P6622, was es beim Dealclub als B-Ware auch für 440 oder so gibt, Windowsverkauf abgezogen unter 400 Euro.

PS: Ich mach hier auch nicht aus Eigennutz irgendeine Werbung, bei meinem Erfahrungsbericht kann man aber davon ausgehen, dass ich zumindest die Notebooks, von denen ich rede, schon in der Hand hatte oder grad habe. Ich bin auch froh über jedes Schnäppchen, aber kauft man hier billig, wird man meist nicht zufrieden sein...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kamera gesucht (Spiegelreflex etc.)23
    2. [Suche] Check24 Reise Gutschein21
    3. Kühlgefrierkombination bis 300€11
    4. Suche check24 / Verivox / preisvergleich24 Gutschein für DSL-Wechsler33

    Weitere Diskussionen