Notebook für das Studium

12
eingestellt am 26. AugBearbeitet von:"kingsven"
Guten Tag zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem Notebook für mein Studium, welches ab Oktober beginnt. Gibt ja inzwischen eine riesen Auswahl an Notebooks und würde daher mal auf euer know-how zurückgreifen.
Gibt es hier Studenten, die mir ein bestimmtes Notebook empfehlen können? Preis sollte so bis maximal 600-700 Euro liegen. Natürlich ist vor allem die Akkulaufzeit wichtig.

Anforderungen: Sollte einen Touchscreen haben, genug Speicher (denke ab 256 GB), rechenintensive Anwendungen sollte auch machbar sein (jetzt kein krasses Spiel oder so), flüssig arbeiten (genug RAM).

Habe mir bisher das Huawei MateBook D14 und das Lenovo Ideapad 5 angeschaut.
Würde mich über paar Tipps sehr freuen. Danke!
Viele Grüße
Sven
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
12 Kommentare
Schilder mal bitte deine Anforderungen außer Akkulaufzeit.. Studium ist nicht gleich Studium ^^
Ich habe das MacbookAir 13 Zoll. Gab es damals auch sehr günstig. Bin nicht mehr topinformiert, was das zurzeit kostet. Für mich gibts kein besseres Laptop fürs Studium.
Allgemein kann ich dir aber raten, ein möglichst kompaktes Notebook zu nehmen.
PolloFritto66626.08.2020 10:34

Schilder mal bitte deine Anforderungen außer Akkulaufzeit.. Studium ist …Schilder mal bitte deine Anforderungen außer Akkulaufzeit.. Studium ist nicht gleich Studium ^^



Edit: für ein duales Informatik Studium
Da hast du natürlich recht.
kingsven26.08.2020 10:35

Edit: für ein duales Informatik Studium Da hast du natürlich recht.


Im Informatikercafé sehe ich überwiegend Thinkpads. Also falls du dich nicht ausgegrenzt fühlen willst, grenzt das deine Suche schonmal ein
Habe bei den neuen Thinkpads keine Preise im Kopf, aber wenn es ein 1 oder 2 jahre altes Gebrauchtgerät sein kann, findest du da auf den bekannten Seiten bestimmt was mit deinen Anforderungen (notebookgalerie.de kann ich empfehlen)
Avatar
GelöschterUser699688
Julia999726.08.2020 10:35

Ich habe das MacbookAir 13 Zoll. Gab es damals auch sehr günstig. Bin …Ich habe das MacbookAir 13 Zoll. Gab es damals auch sehr günstig. Bin nicht mehr topinformiert, was das zurzeit kostet. Für mich gibts kein besseres Laptop fürs Studium. Allgemein kann ich dir aber raten, ein möglichst kompaktes Notebook zu nehmen.


Wie hast Du denn den Touchscreen da reinkonfiguriert bekommen?
Avatar
GelöschterUser699688
M.B.26.08.2020 11:31

Im Informatikercafé sehe ich überwiegend Thinkpads. Also falls du dich n …Im Informatikercafé sehe ich überwiegend Thinkpads. Also falls du dich nicht ausgegrenzt fühlen willst, grenzt das deine Suche schonmal ein Habe bei den neuen Thinkpads keine Preise im Kopf, aber wenn es ein 1 oder 2 jahre altes Gebrauchtgerät sein kann, findest du da auf den bekannten Seiten bestimmt was mit deinen Anforderungen (notebookgalerie.de kann ich empfehlen)


Keine Poser mit MacBook? Oder ist das da richtige Informatik und keine Wirtschaftsinformatik? ThinkPads kann ich aber selbst auch empfehlen.
Bearbeitet von: "GelöschterUser699688" 26. Aug
GelöschterUser69968826.08.2020 11:45

Keine Poser mit MacBook? Oder ist das da richtige Informatik und keine …Keine Poser mit MacBook? Oder ist das da richtige Informatik und keine Wirtschaftsinformatik? ThinkPads kann ich aber selbst auch empfehlen.


Ausnahmen bestätigen die Regel
Auf den Thinkpads sieht man aber manchmal auch nen Pinguin kleben
Thinkpad mit linux drauf ist genau das richtige für informatik. Es ist einfach ein lebensgefühl.
Schau nach einem probook x360 bei Campuspoint. Eine bessere option gibt es kicht
GelöschterUser69968826.08.2020 11:45

Keine Poser mit MacBook? Oder ist das da richtige Informatik und keine …Keine Poser mit MacBook? Oder ist das da richtige Informatik und keine Wirtschaftsinformatik? ThinkPads kann ich aber selbst auch empfehlen.


Was soll denn das für ein dummer Kommentar sein... Informatik und Wirtschaftsinformatik ist eben nicht direkt vergleichbar sonst wäre es ja der gleiche Studiengang. Jedenfalls hat beides seine Daseinsberechtigung.


Zum Notebookproblem: Ich würde hier auch zum Thinkpad raten. Touchscreen ist nicht wirklich nötig außer du kaufst dir ein iPad. Unter Windows sind die Apps ein Trauerspiel.

Schau dir bei Lenovo am besten Mal die Modelle an, die es stark vergünstigt für Studenten gibt. Notebooksbilliger Campus beis
Ich würde auch ein Thinkpad empfehlen.
Was ich aber auch noch sagen möchte: Im Studium ist ein iPad mit Apple Pencil als Zusatz zum Laptop sehr passend. Touchscreen beim Notebook kann ich in Vorlesungen nicht empfehlen.

Du wirst das selber im Studium bemerken. Alle Vorlesungen liegen als PDF vor, mit dem iPad kannst du direkt mit diesen Interagieren und direkt alle Notizen dort schreiben. Ich habe selber im ersten Jahr alles in einem Collegeblock geschrieben, im Endeffekt ist das iPad mit Pencil aber eine sehr geniale Alternative.

Heisst in Endeffekt: Laptop + iPad wenn das nötige Kleingeld dazu verfügbar ist natürlich
Bearbeitet von: "Hunterkiller" 26. Aug
Hunterkiller26.08.2020 13:10

Ich würde auch ein Thinkpad empfehlen.Was ich aber auch noch sagen möchte: …Ich würde auch ein Thinkpad empfehlen.Was ich aber auch noch sagen möchte: Im Studium ist ein iPad mit Apple Pencil als Zusatz zum Laptop sehr passend. Touchscreen beim Notebook kann ich in Vorlesungen nicht empfehlen.Du wirst das selber im Studium bemerken. Alle Vorlesungen liegen als PDF vor, mit dem iPad kannst du direkt mit diesen Interagieren und direkt alle Notizen dort schreiben. Ich habe selber im ersten Jahr alles in einem Collegeblock geschrieben, im Endeffekt ist das iPad mit Pencil aber eine sehr geniale Alternative.Heisst in Endeffekt: Laptop + iPad wenn das nötige Kleingeld dazu verfügbar ist natürlich


oder das Samsung Galaxy Tab 4. weiß gerade aber nicht, ob das preislich sich viel nimmt.

Für Mitschriften eignen sich aber auch "günstigere" (nicht die billigen) Grafiktablets (aber nur wenn kein Linux eingesetzt werden soll)
Bearbeitet von: "M.B." 26. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text