Notebook für die Schwiegermutter

11
eingestellt am 26. Aug 2017
Hallo zusammen,

ich suche ein Notebook für die Schwiegermutter, die damit im wesentlichen surft, Office macht, Videos schaut und kleinere Browsergames spielt.

Ich schaue so bis 500 Euro und suche natürlich die optimale Kombi aus Leistung und Preis.

Hier die Kriterien, die ich für wichtig erachte (vielleicht ist es auch Quatsch, korrigiert mich bitte).

- mindestens 15 Zoll Display in Full HD und matt
- aktueller Intel Core-Prozessor ab i3 (aus aktueller oder letzter Generation)
- min. 8 GB RAM
- SSD-Festplatte
- mit NUM-Block
- Betriebssystem muss nicht zwingend vorinstalliert sein

Meine Frage wäre, kauft man hier besser ein Neugeräte wie z.B. das Acer Aspire ES 15 oder gibt es günstige Alternativen, die z.B. mit Aufrüstung auf ein entsprechendes Level gebracht werden können?
Zusätzliche Info
Diverses
11 Kommentare
Bei dem Anforderungsprofil sind SSD und 8 GB RAM nicht erforderlich.
Besser ne HDD mit guter Reserve, falls sie zu der unwissenderen und unbedarfteren Nutzergruppe gehört. Die müllen Platten schneller zu, als du denkst. Eventuell sind auch Fotos ein Aspekt?
An meinem alten Notebook ist oft die HDD der Flaschenhals, trotz altem Core i3 2. Gen. und nur 4 GB RAM. Größere Datenmengen sollten bei ihr in der Regel nicht anfallen, Fotos können auf eine externe HDD ausgelagert werden.

Bei nur 4 GB RAM sollte zumindest ein zweiter Steckplatz vorhanden sein, denke ich.
tehq26. Aug 2017

Bei dem Anforderungsprofil sind SSD und 8 GB RAM nicht erforderlich. …Bei dem Anforderungsprofil sind SSD und 8 GB RAM nicht erforderlich. Besser ne HDD mit guter Reserve, falls sie zu der unwissenderen und unbedarfteren Nutzergruppe gehört. Die müllen Platten schneller zu, als du denkst. Eventuell sind auch Fotos ein Aspekt?


Dachte ich auch hinsichtlich der SSD bei meinen Großeltern. Aber selbst denen ist die HDD zu lahm, obwohl die keinen Vergleich haben. Bei den oben genannten Tätigkeiten sollte jetzt auch nicht unbedingt eine Festplatte zumüllen, sodass man es auch mit einer kleineren SSD probieren könnte.
Ich habe mal folgende Geräte herausgesucht. Das Medion-Notebook punktet mit großer SSD und IPS-Panel, dafür ist es der schwächere i5 im Vergleich zum Acer E15 (zweiter Link).

Das erstgenannte Acer hat einen i3 aktueller Generation und ist am günstigsten, zumal ich die Masterpass-Aktion mitnehmen könnte.

Acer Aspire ES 15 ES1-572-31LD Intel Core i3-7100U 8GB DDR4 256GB SSD Full-HD

Acer Aspire E 15 i5 8GB RAM 256GB SSD Iris 15" Full HD

MEDION AKOYA E6429 Notebook 15,6" Full HD IPS, Core i5-6200U, 8GB RAM, 512GB SSD, FreeDOS

Welches Notebook würdet ihr favorisieren?
den ersten für 450 euro.
Drizzt27. Aug 2017

den ersten für 450 euro.



OK darf ich fragen warum?
naja. für office und browsergames reichen alle drei. der erste hat aber hardwareseitig noch den h.265 decoder für videos. die anderen beiden dürften ruckeln. und die 256gb ssd sollte ja auch ausreichen. 512gb wären etwas übertrieben.
OK, danke. H.265 ist aber nur bei 4K-Wiedergabe relevant, oder?

Sehe gerade, dass es das zweitgenannte Acer heute noch mit dem WOW-Rabatt für 386,75 € gibt. Das könnte noch ein gutes Argument für dieses Gerät sein.
15 Zoll Thinkpad als A-Ware bei den bekannten Resellern und entspechend aufrüsten. NumLock kann man ersetzen mit FN+Aufdruck auf der Tastatur.
Wenn nicht halt ne zB Acer Möhre.
Würde pers. eher zum Medion tendieren, da der Preisunterschied lediglich 50€ beträgt und sowohl CPU als auch SSD deutlich besser sind. Notwendig mag ersteres wohl nicht sein, jedoch schneller Festplattenspeicher, der im Zweifelsfall auch mechnischen Belastungen in einem Notebook (eher keine normale HDD) besser gegenübersteht kann man eigentlich nie genug haben.

So praktisch und sinnvoll ein externes Bilderarchiv auch sein mag, es ist eben auch eine Bequemlichkeits- und Nutzungsfrage.

Die Acer-Consumergeräte sind mir eher in sehr schlechtem Gedächnis, was Haltbarkeit und DOA angeht. Die Mediongeräte (kann durchaus subjektiv sein!) die ich bisher erlebt habe, waren diesbezüglich eher unproblematisch.

Für den beschriebenen Einsatzzweck wäre aber auch ein Gerät wie z. B. in diesem Deal aus dem Businesbereich aus meiner Sicht ebenfalls eine adequate Lösung. Und das für nur gut die Hälfte des Preises.

Gut ist gebraucht vs. neu, aber kann man (nicht ganz) vergleichen mit einem neuen Matiz gegen ein gebrauchte Oberklasse.
Beide kommen von A nach B und der neue hat Garantie während man beim gebrauchten evtl. eher Reparaturen/Ausfall haben könnte...
ich finde, du hast insgesamt schon gut ausgesucht.

da machst du mit keinem der ausgesuchten teile was falsch, denke ich.

ich persönlich würde zu einem der acer greifen. :-)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler