Notebook-Kaufberatung gesucht (Uni)

Hey,

ich hätte gerne ein paar Meinungen, da ich mir für die Uni ein Notebook holen will. Maximal ausgeben würde ich 500€, Richtung 400€ wäre mir lieber.

mydealz.de/dea…295 Das hier sieht eigentlich vielversprechend aus, aber mich schreckt die nicht vorhandene Grafikleistung ein bisschen ab - zumindest sowas wie Worms sollte schon laufen, und da hab ich so ein bisschen meine Bedenken.

Ich brauch es wie gesagt hauptsächlich für die Uni, aber es wäre schon schön, wenn paar ältere kleine Spiele für die Bahn drauf laufen können (Sowas wie Skyrim oder GTA IV muss nicht sein).

Webcam und Micro integriert wäre auch schön, um noch Abends im Bett skypen zu können - aber das darf man von nahezu allen erwarten, oder?

SSD ist mir nicht soo wichtig, ich vermute in der Preisregion auch selten zu kriegen?

Betriebssystem ist auch egal, hab ich hier.


Hoffe mir kann der ein oder andere was empfehlen!

8 Kommentare

welches studium fängst du denn an? Wenn es BWL oder Jura ist kommst du mit den 500€ nicht weit.

das hier hukd.mydealz.de/dea…255

würde z. B. schon reichen für deine Bedürfnisse - Top Gerät, top Preis!

EDIT: habe gerade gesehen, dass es bei Cyberport ausverkauft ist - hier die alternativen Preise geizhals.at/de/…tml



15,6 Zoll HD High-Definition Glossy TFT Display (Glänzend) wäre nicht so mein Fall. Leider kann ich dir momentan aber auch nichts anbieten.

Ich habe mit den 13" Geräten der Edge Serie von Lenovo gute Erfahrungen gemacht. Lange Akkulaufzeit, mattes Display, gut gekühlt und meiner Meinung nach für das gebotene sehr preiswert. Mein Modell (E325) gibt es aber glaube ich nicht mehr zu kaufen. Mit einer SSD ist er super flott.

Die Qualität der T-Serie darfst du zwar nicht erwarten, ist aber dafür besser als viele andere in der Preisregion.
Gerade wenn es sowas ist wie BWL oder Jura wird es definitiv reichen.

Scarfface

Wenn es BWL oder Jura ist kommst du mit den 500€ nicht weit.



Für solche Studiengänge reicht ein einfacher Office Laptop für 250€.
Oder war das eine Anspielung auf "Laptop als Statussymbol"

Scarfface

Wenn es BWL oder Jura ist kommst du mit den 500€ nicht weit.




Da stimme ich dir vollkommen zu, ich finde es aber immer wieder lustig wie der Großteil der Studierenden zu Beginn der Vorlesung das Ipad einpackt und den Macbook rausholt :-)

Nein im Ernst, ich habe mir damals den HP655 aus der notebooksbilliger.de Aktion mit Cashback geholt und mehr braucht man für Office auch nicht.
Wenn du ein Gesellschaftswissenschaftliches Fach studierst würde ich dir noch ein nicht zu altes Tablet empfehlen mit dem du die ganzen PDF´s die Sktipte etc. enthalten , bearbeiten kannst.
Meiner Meinung nach bist du mit 350€ für beide Geräte Gut dabei und kannst die restliche Kohle für einen Überraschungsbesuch bei Mama und Papa oder der Ollen ausgeben :-)

Hier ganz frisch auf mydealz: hukd.mydealz.de/dea…678

ein echt nettes Angebot wie ich finde, auch wenns B-Ware ist

Hallo,
ich würde dir raten ein Notebook ohne WIndows zu kaufen in der Regel spart man damit Geld. Solange du nicht auf Photoshop oder andere grafikintensive Anwendungen angewiesen bist, würde ich der Graka keine Beachtung schenken. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass für meine Anwendungen mein Lifebook AH530(P6200) für 200€ völlig reicht. Ich betreibe es mit Lubuntu, Debian und Win8. Vorallem Lubuntu reicht für mich vollkommen aus.Zumindest ist dass meine Erfahrung als WIng.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen