Notebook mit 4K-Fernseher verbinden [3840 x 2160 bei 60 Hz]

Hallo zusammen,

ich möchte ein Notebook mit einem 4K-Fernseher verbinden.
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein bzw. welches Kabel muss zum Einsatz kommen, damit ich die volle 4K-Auflösung (3840 x 2160 bei 60 Hz) des Fernsehers nutzen kann?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

Freundliche Grüße

Beliebteste Kommentare

Curulin

Bequemer wäre ja Bluetooth oder WLAN, wenn der Fernseher das unterstützt. Ich bin mir jetzt nur nicht sicher, ob die Datenübertragung damit für 4k ausreicht.


Oh mein Gott.

12 Kommentare

wenn ich raten müsste würde ich hdmi sagen

hdmi 2.0 kabel

Dein Notebook muss HDMI 2.0 unterstützen, was es sicherlich nicht hat. Ansonsten musst du DisplayPort nutzen und einen entsprechenden HDMI-Adapter. Vielleicht postest du aber erstmal, welches Notebook du hast.

Ach ja: Dein Fernseher muss natürlich auch HDMI 2.0 unterstützen.

Bequemer wäre ja Bluetooth oder WLAN, wenn der Fernseher das unterstützt.
Ich bin mir jetzt nur nicht sicher, ob die Datenübertragung damit für 4k ausreicht.

Curulin

Bequemer wäre ja Bluetooth oder WLAN, wenn der Fernseher das unterstützt. Ich bin mir jetzt nur nicht sicher, ob die Datenübertragung damit für 4k ausreicht.


Oh mein Gott.

Curulin

Bequemer wäre ja Bluetooth oder WLAN, wenn der Fernseher das unterstützt. Ich bin mir jetzt nur nicht sicher, ob die Datenübertragung damit für 4k ausreicht.


Bloetoth ist bis 8k zertifiziert.

Ach joa, Bluetooth scheitert bei den Übertragungsraten ja gerade mal am Faktor 1000 (etwa :P)

@Threadersteller

Bei einem Display-Port auf HDMI Kabel/Adapter musst du auf den HDMI 2.0 standard achten, bzw. ist es auch möglich, dass so ein Adapter nicht bei allen richtig funktioniert.

Außerdem funktioniert 4k mit 60 Hertz am Displayport auch "erst" ab Version 1.2 (aber da müsste man nochmal recherchieren)

edit2: was oben steht stimmt, dazu kommt noch, wenn du nur ne integrierte Grafikkarte hast, dann musst du was besseres als die Intel HD4000 haben, die kann nur Displayport 1.1a

Also ab nem Intel Prozessor der 4. Generation ist das kein Problem mehr.

Wenn dein Notebook HDMI 1.4b hat, bekommst du nur die maximale Auflösung von 2560 x 1600p mit 60 Hz. Musst man dann aber meist manuell im Displaymanager eintragen.


Sonst könntest du maximal 3840 x 2160p mit 30 Hz einstellen.


Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Ich versuche das mal ein bisschen einzuordnen...

Das Notebook hat keinen HDMI-Anschluss, jedoch einen DisplayPort Anschluss.
Die Grafikkarte ist eine Intel HD Graphics 5500.
Wie genau, kann ich ermitteln, ob der DisplayPort in der Version 1.2 vorliegt?
Ich benötige also zwingend einen DisplayPort/HDMI-Adapter?!
Gibt es welche, die 60 Hz unterstützen?
Woran erkenne ich am Fernseher, dass dieser HDMI 2.0 unterstützt?

Besten Dank nochmal.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es keine bzw. kaum Displayport zu HDMI-Adapter mit voller 4k@60Hz-Unterstützung gibt, die Adapter, die ich kenne, können nur 4k@30Hz.
Ich stand selbst vor der Problematik und bin jetzt seit einem halben Jahr bei 4k@30Hz. Zum Arbeiten und auch für Filme etc. kein Problem, nur spielen würde ich damit nicht.

Woran du erkennen kannst, ob TV und Notebook die Auflösung unterstützen? Wie wäre es mit einem Blick in die entsprechenden Datenblätter?


Nachtrag: Du solltest dich wirklich auch erst mal etwas ins Thema 4k einlesen, du scheinst davon noch relativ wenig Ahnung zu haben. Viele TVs unterstützen zwar 4k, allerdings dann nicht mit Chroma 4:4:4

Jope, die 5500 kann das und meines Wissens wird dann auch ein Displayport 1.2 oder höher verbaut sein, von der Seite aus brauchst du dir also schonmal keine Gedanken machen.

Allerdings ist halt der Adapter/das Kabel die Schwachstelle.
amazon.de/Ult…U7Y ist z.b. gerade nicht verfügbar, soviel ich weiß, weil sie selber grad untersuchen, warum 4k 60 Hz nicht überall funktioniert.

das Fernsehmodell mal googeln, sobald irgendwo HDMI 2.0 auftaucht kann er das. Was Chroma angeht, wird das wahrscheinlich schon schwieriger zu ergoogeln sein

Ansonsten kann man auch mit nem 30 Hz Bild spielen... aber wenn es nicht gerade ein reaktionsschneller Ego Shooter, sondern ein Storyspiel ist, dann geht das.

Die Frage ist meines Erachtens eher, ob so ein 200 Hz Panel das Ganze nicht sogar erträglich macht, aber DA bin ich tatsächlich nicht gut genug in der Thematik drin... wenn ein 30 Hz Signal anliegt, greifen dann trotzdem noch solche TV-Mechaniken, die einfach die Hz-Zahl erhöhen und das Ganze für das Auge annehmbarer machen?

supperduppa

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich versuche das mal ein bisschen einzuordnen... Das Notebook hat keinen HDMI-Anschluss, jedoch einen DisplayPort Anschluss. Die Grafikkarte ist eine Intel HD Graphics 5500. Wie genau, kann ich ermitteln, ob der DisplayPort in der Version 1.2 vorliegt? Ich benötige also zwingend einen DisplayPort/HDMI-Adapter?! Gibt es welche, die 60 Hz unterstützen? Woran erkenne ich am Fernseher, dass dieser HDMI 2.0 unterstützt? Besten Dank nochmal.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wo Sparkonto und Depot für ein Kind eröffnen?1316
    2. Stromanbieter für Kleinabnehmer22
    3. [Kaufberatung] Welches nehmen? FB 6490 von UM oder aus dem Handel kaufen?57
    4. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?66

    Weitere Diskussionen