Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Notebook zum Programmieren und Videos bearbeiten

16
eingestellt am 18. Apr
hallo liebe Community,
wie der Titel schon sagt bin ich auf der Suche nach einem guten Notebook womit ich Videos bearbeiten kann. Und da ich demnächst auch mit programmieren anfangen möchte sollte es am besten auch dafür geeignet sein.

und nebenbei, wenn ihr gute Angebote für externe Festplatten kennt, könnt ihr sie mir auch gerne verraten.

vielen Dank
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

16 Kommentare
4k, 1080p?
Was willst du programmieren?

Immer gleich so viele Infos auf einmal
Bearbeitet von: "Mario" 18. Apr
Ich dachte bei Videobearbeitung heutzutage wäre das schon fast selbstverständlich, dass es mindestens 1080p sein soll. Aber verzeih mir. Natürlich wäre mir 4K lieber.

Programmieren wollte ich mit Android Apps/Spiele anfangen.
Bearbeitet von: "KGentleman" 18. Apr
KGentleman18.04.2020 17:30

Ich dachte bei Videobearbeitung heutzutage wäre das schon fast …Ich dachte bei Videobearbeitung heutzutage wäre das schon fast selbstverständlich, dass es mindestens 1080p sein soll. Aber verzeih mir. Programmieren wollte ich mit Android Apps/Spiele anfangen.


Richtig, mindestens. Für 4k gelten aber andere Maßstäbe.

Spiele für Android nehme ich an? Weil für den Desktop (Cryengine / Unreal Engine) würde ich dir definitiv von einem Notebook dafür abraten.

Wie viel willst du denn überhaupt ausgeben? Das fehlt z.B. auch
Mario18.04.2020 17:31

Richtig, mindestens. Für 4k gelten aber andere Maßstäbe. Spiele für And …Richtig, mindestens. Für 4k gelten aber andere Maßstäbe. Spiele für Android nehme ich an? Weil für den Desktop (Cryengine / Unreal Engine) würde ich dir definitiv von einem Notebook dafür abraten. Wie viel willst du denn überhaupt ausgeben? Das fehlt z.B. auch


Genau, ich hatte es ja erwähnt, dass ich Android Apps/Spiele meine.
OK, gut zu wissen, dass ein Notebook nicht stark genug ist für Unreal Engine. Merke ich mir für später irgendwann vielleicht
Preislich hatte ich mich eigentlich nicht festgelegt, deswegen habe ich auch keinen Preis erwähnt. Sollte jetzt nichts Überteuertes sein und das P/L - Verhältnis sollte stimmen.
Ich wollte mir dann halt von einigen Vorschlägen etwas raussuchen.
Sollte halt für Unity o. Ä. und Videobearbeitung gut genug sein. Ich kenn mich da echt nicht mit den Preisen aus.
KGentleman18.04.2020 17:46

Genau, ich hatte es ja erwähnt, dass ich Android Apps/Spiele meine. OK, …Genau, ich hatte es ja erwähnt, dass ich Android Apps/Spiele meine. OK, gut zu wissen, dass ein Notebook nicht stark genug ist für Unreal Engine. Merke ich mir für später irgendwann vielleicht Preislich hatte ich mich eigentlich nicht festgelegt, deswegen habe ich auch keinen Preis erwähnt. Sollte jetzt nichts Überteuertes sein und das P/L - Verhältnis sollte stimmen.Ich wollte mir dann halt von einigen Vorschlägen etwas raussuchen. Sollte halt für Unity o. Ä. und Videobearbeitung gut genug sein. Ich kenn mich da echt nicht mit den Preisen aus.



Auf jeden Fall profitierst du beim Programmieren i.d.R. immer von ordentlich Ram und 'ner guten CPU.
Videobearbeitung gebe ich zu, ist nicht mein Bereich. Da weiß ich nur, dass eine gute GPU auch die De/Encoding-Time massiv reduziert.

Vermutlich fährst du mit einer Combo aus 16 GB Ram, einem i7-9750H und GTX 1650 / GTX 1660Ti in dem Bereich, was das P/L angeht, am Besten. Modell kann ich kein spezielles empfehlen, ich selbst gurke noch auf einem 6th Gen i7 in meinem Notebook.
Ich bin halt ein Dell-Fan und würde mir das XPS 15 anschauen. Wobei das im Vergleich mit anderen (consumer) Geräten mit 1.769,00 € Listenpreis für 16 GB Variante definitiv kein Schnapper ist.
Also meinst du sowas wäre in Ordnung?

Entdecke bei Saturn das folgende Angebot:
saturn.de/de/…%7C
KGentleman18.04.2020 18:24

Also meinst du sowas wäre in Ordnung?Entdecke bei Saturn das folgende …Also meinst du sowas wäre in Ordnung?Entdecke bei Saturn das folgende Angebot:https://www.saturn.de/de/product/_acer-nitro-5-an517-51-76cg-2601950.html?rbtc=now%7Coow%7Cappshare%7C%7Cp%7Cappshare%7C


Leistungstechnisch bin der Ansicht: ja.
Aber ich finde 17" Notebooks einfach zu groß. Da würde ich eher auf 15" oder sogar 14-13,3" runter gehen.

Preislich finde ich das notebooksbilliger.de/not…242 hier attraktiver, weil bessere GPU. Dafür weniger nicht flüchtigen Speicher, kein OS und kleinerer Akku.
Ok, ich danke dir vielmals Mario. Du hast mir definitiv viel weiter geholfen. Jetzt weiß wo ich die Maßstäbe für die Kriterien ansetzen muss. Ich werde mich danach richten.
Sofern Du keinen kalibrierten externen Monitor mit geeigneter Farbraumabdeckung hast oder dazu kaufen willst, wäre für die Videobearbeitung die Displayqualität das wichtigste Kriterium. Danach mindestens 16GB RAM minimum, bei 4K-Verarbeitung 32GB, entsprechende Desktop (!) CPU ab i7 oder ähnlich von AMD, auch wenn wir hier von einem Notebook reden, 1 TB SSD und wie bei dem Acer oben gerne noch eine zusätzliche interne Festplatte mit mindestens einem weiteren TB, abhängig davon, wie groß (lang) die Videoprojekte sind, mit welcher Art Ausgangsmaterial (RAW? 2K / 4K, Bit?) und Auflösung sie gefilmt wurden und schließlich am Ende ausgegeben werden. Dazu mindestens mehr als einen HDMI-Ausgang, besser noch Displayport, denn eigentlich kann man fast nicht genug Monitore für Videoschnitt haben. Dazu dann noch möglichst USB-C, 3.0, Thunderbolt o. Ä.
Habe jetzt kein konkretes Modell im Auge, aber unter 1500,- ist mir bisher noch kein Gerät aufgefallen, wenn man professionelle Videobearbeitung machen möchte. Ich weiß halt nicht, wie Deine Ansprüche sind. Bei slashcam.de würdest Du dann ggfs. detailliertere Tipps erhalten, falls es Dir ernst ist.
Bearbeitet von: "Aushilfsmafiosi" 18. Apr
Aushilfsmafiosi18.04.2020 19:31

Sofern Du keinen kalibrierten externen Monitor mit geeigneter …Sofern Du keinen kalibrierten externen Monitor mit geeigneter Farbraumabdeckung hast oder dazu kaufen willst, wäre für die Videobearbeitung die Displayqualität das wichtigste Kriterium. Danach mindestens 16GB RAM minimum, bei 4K-Verarbeitung 32GB, entsprechende Desktop (!) CPU ab i7 oder ähnlich von AMD, auch wenn wir hier von einem Notebook reden, 1 TB SSD und wie bei dem Acer oben gerne noch eine zusätzliche interne Festplatte mit mindestens einem weiteren TB, abhängig davon, wie groß (lang) die Videoprojekte sind, mit welcher Art Ausgangsmaterial (RAW? 2K / 4K, Bit?) und Auflösung sie gefilmt wurden und schließlich am Ende ausgegeben werden. Dazu mindestens mehr als einen HDMI-Ausgang, besser noch Displayport, denn eigentlich kann man fast nicht genug Monitore für Videoschnitt haben. Dazu dann noch möglichst USB-C, 3.0, Thunderbolt o. Ä.Habe jetzt kein konkretes Modell im Auge, aber unter 1500,- ist mir bisher noch kein Gerät aufgefallen, wenn man professionelle Videobearbeitung machen möchte. Ich weiß halt nicht, wie Deine Ansprüche sind. Bei slashcam.de würdest Du dann ggfs. detailliertere Tipps erhalten, falls es Dir ernst ist.


Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag. Ich denke aber, dass ich bei dem Acer oben gut dabei bin. Von Saturn gibt es ja da noch einen Acer Monitor mit dazu im Wert von 139€. Effektiv ist der Preis dann viel besser.
Und so hohe Ansprüche habe ich nicht. Professionell bin ich auch nicht
Ich denke für meine Ansprüche ist der Acer geeignet, so wie ich hier erfahren konnte.
Bild- und Videobearbeitung und das Programmieren.
Mario18.04.2020 17:31

Richtig, mindestens. Für 4k gelten aber andere Maßstäbe. Spiele für And …Richtig, mindestens. Für 4k gelten aber andere Maßstäbe. Spiele für Android nehme ich an? Weil für den Desktop (Cryengine / Unreal Engine) würde ich dir definitiv von einem Notebook dafür abraten. Wie viel willst du denn überhaupt ausgeben? Das fehlt z.B. auch


Für Android-Apps benötigst du eine Intel CPU. AMD bekommt die Emulationen nicht hin. Das habe ich vor ein paar Jahren merken müssen.

Edit: ups, wollte niemanden zitieren. Bitte nicht wundern.
Bearbeitet von: "lydrian" 18. Apr
lydrian18.04.2020 20:25

Für Android-Apps benötigst du eine Intel CPU. AMD bekommt die Emulationen n …Für Android-Apps benötigst du eine Intel CPU. AMD bekommt die Emulationen nicht hin. Das habe ich vor ein paar Jahren merken müssen.Edit: ups, wollte niemanden zitieren. Bitte nicht wundern.


Der Emulator ist doch eh ein einziger Graus. Alleine wie oft der sich bei meinen Kollegen verabschiedet hat... da ist jedes richtige Gerät zum Testen 1000x besser.
Ich wäre euch auch sehr dankbar wenn wir schon beim Thema sind, dass ihr mir Tipps gibt bzgl. Programmierung.
😁
KGentleman18.04.2020 20:47

Ich wäre euch auch sehr dankbar wenn wir schon beim Thema sind, dass ihr …Ich wäre euch auch sehr dankbar wenn wir schon beim Thema sind, dass ihr mir Tipps gibt bzgl. Programmierung. 😁


Da gibt es doch genügend Tutorials zu auf YouTube. Musst halt Englisch können, aber das brauchst Du fürs Programmieren eh.
nafspa1218.04.2020 21:47

Da gibt es doch genügend Tutorials zu auf YouTube. Musst halt Englisch …Da gibt es doch genügend Tutorials zu auf YouTube. Musst halt Englisch können, aber das brauchst Du fürs Programmieren eh.


Ja, auf YouTube habe ich schon geschaut und werde weiter schauen.
Vielen Dank für eure Mühen und hilfreichen Tipps
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler