Nummernportierung / Vorzeitige Vertragsbeendigung Voadafone zu Telekom

Hey,

ich überlege meinen noch bis Ende September laufenden Vodafone Vertrag vorzeitig durch einen Telekom Vertrag zu erseztzen. Nummer sollte natürlich portiert werden. Ist eine Vorzeitige Portierung möglich - wisst ihr das? Und ist mit der vorzeitigen Portierung auch ein vorzeitiges Ende des Vodafone-Vetrages möglich? Sprich die machen den Vertrag dicht und berechnen mir die noch offene Grundgebühr für die restlichen Wochen? Ging bei mir mal bei einem Deutschlandsim zu telkom Wechsel.

Dann noch mal die andere Frage: ist bei der Telekom eine Vorabüberweisung möglich. Frag wegen der ganzen Auszahlungsangebote.

Besten Gruß und Danke!

5 Kommentare

nein du bekommst ne neue Nummer zugewiesen und zahlst weiter. Du hast ja mal ne Subvention/N handy bekommen und das ist auf 24 Monate kalkuliert. du kannst aber den Vertrag vorzeitig komplett beenden, musst dann aber die fehlenden Grundgebühren und ectl. ne Bearbeitungspauschale entrichten. T-Mobilevorabuberweisung wurde bei mir nie verrechnet, sodass ichs nach 3 Monaten wieder hab auszahlen lassen. Laut Telekom lags an der Sepaumstellung, aber auch danach hats bei mir nicht funktioniert. Leg doch einfach irgendwo n kostenloses Girokonto an und lass die Telekom davon abbuchen. Dann kannste die differenz jeden monat uberweisen und hast noch n Startguthaben.

ja, du kannst deine Rufnummer jederzeit portieren lassen. Zu beachten ist, dass dann zwei Verträge laufen, d.h. du musst den Vertrag bei Vodafone gemäß der Mindestvertragslaufzeit erfüllen. Um den Bestandsvertrag weiter nutzen zu können, bekommst du von Vodafone eine neue Rufnummer. Die Portierung bedarf einem Vorlauf vom mindestens acht Werktagen. Für die vorzeitige Portierung musst du bei Vodafone die Opt-Out Option aktivieren lassen, da ansonsten die vorzeitige Portierung nicht durchgeführt werden kann.

Redaktion

Nur nochmal die Rückfrage - Dein Vodafone Vertrag wurde aber bereits rechtzeitig gekündigt, ja (3 Monate Kündigungsfrist)?

Eine vorzeitige Portierung ist von jedem Anbieter aus jederzeit möglich, denn das ist gesetzlich festgeschrieben. Dazu genügt es, wenn du bei der Vodafone Hotline anrufst und dsagst, dass du Deine Nummer per sofort zu einem neuen Anbieter mitnehmen möchtest. Der Hotliner muss dann ein sog. Opt-In in Deinen Vertrag setzen.

Dein Altvertrag läuft aber in jedem Falle bis zum Vertragsende weiter, auch wenn du die restlichen Grundgebühren vorzeitig überweisen solltest. Du bekommst dafür eine neue Nummer.

Eine Vorabüberweisung der Beträge ist grundsätzlich bei jedem Anbieter möglich, so auch bei der Telekom. Dazu überweist du den Betrag auf das auf der Rechnung stehende Telekom Konto mit Angabe Deiner Telekom Kundennummer im Verwendungszweck.

Hey,

Danke für die Antwoten!

Wie gesagt hab ich das mit dem vorzeitigen Beenden schon mal bei einem Wechsel von DeutschlandSim zu Telekom gemacht und da wurde mir keine neue Nummer für die restlchen 30 Tage zugewiesen, sondern der Vertrag einfach dicht gemacht und mit ne Rechnung über die restlichen "anteiligen" Tage der Grundgebühr gestellt.

Das wird dann ja bei D2 ebenfalls so laufen.

Das mit dem vorabüberweisen wird ja immer wild diskutiert. Bei den einen geht es, bei den anderen nicht...bei D2 immer, bei D1 kanns keiner so genau sagen. Denke, Versuch mach kluch ;')

Besten Dank und schöne Grüße

Hallo.
Ich habe grade meine Nummer von VF "wegportiert" : Wie lange dauert das denn bis ich eine neue Nummer bekomme. Der Vertrag läuft noch ein paar Tage und ich möchte ihn gerne weiternutzen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Päckchen aus China beim zoll45
    2. Saturn will vom Kauf zurücktreten obwohl ich meine Ware bereits abgeholt ha…2740
    3. Faltrad zum Pendeln [Erfahrungen und Empfehlungen?]11
    4. Krokojagd 2016107281

    Weitere Diskussionen