Nur Ärger mit O2 Myhandy

9
eingestellt am 8. Feb 2012
Hi,
habe mir am 23.11.11 ein Iphone 4 mit 8gb im o2shop bestellt über o2 myhandy, dieses habe ich jedoch nicht direkt bekommen sondern wurde mir zugeschickt und ich habe das Formular Online mit dem Verkäufer ausgefüllt. Tags darauf seh ich allerdings, dass es das 16gb für weniger Geld im Outlet gibt. Nachdem ich mit der Hotline und dem Kundenchat zutun hatte,versicherte man mir ich könne das Gerät(8GB) problemlos zurück schicken, habe ich mir das 16gb bestellt. Am 25.11. kam das Gerät und ich schickte es am 7.12. zurück. Darauf hin kam das Gerät schon wieder zurück von o2 mit der Begründung, ich hätte die Rücksendefrist überschritten, was ich ja natürlich eindeutig nicht gemacht habe. Ich wieder die Hotline angerufen "ja war ein Fehler unserseits, sorry usw." Darauf hin habe ich das Gerät natürlich wieder versichert mit DHL zurück geschickt und habe dann bis Anfang Januar nichts mehr von denen gehört, außer das sie Geld für das 8GB abbuchen wollten, welches ich natürlich zurück buchen ließ. Gegen Mitte Januar kam dann eine Mahnung. Darauf hin habe ich wieder da angerufen und man hat mir gesagt das Gerät sei bei Ihnen nicht eingetroffen, was laut DHL Verfolgung vollkommener Quatsch ist. Naja darauf hin wurde mir gesagt ich solle einen Nachverfolgungsantrag machen lassen. Dies hab ich natürlich unverzüglich gemacht und habe denen eben jenen geschickt. Darauf hin kam, das man das Gerät nicht zurück nehmen könne, da ich es in einem Mobilfunk Shop gekauft hätte, was ja aber auch nicht der Wahrheit entspricht. Heute kam die 2. Mahnung über 89€. Hat irgendeiner schon einmal ähnliche Probleme gehabt oder könnte mir weiterhelfen?

Entschuldigung für die fehlenden Absätze und Rechtschreibfehler, bin etwas in Rage
Zusätzliche Info
Beste Kommentare

Aber da du im Shop bestellt hast, hast du kein Widerrufsrecht. Da bringt auch der vorhandene Widerruf nichts.

9 Kommentare

also wenn du das gerät im o2 shop bestellt hast, hast du wirklich kein widerrufsrecht.

karlikarlkarl

also wenn du das gerät im o2 shop bestellt hast, hast du wirklich kein … also wenn du das gerät im o2 shop bestellt hast, hast du wirklich kein widerrufsrecht.



ich verstehe ihn so, er hat online bestellt und es sich statt nach Hause halt in den Shop liefern lassen. Warum sollte da kein Widerrufsrecht gelten ?

gibt es denn von der Bestellung eine Bestätigungemail mit Hinweis auf das Widerrufsrecht ? Gibt es einen schriflichen nachweisbaren Widerruf innerhalb der Frist ?

nee das Gerät wurde schon zu mir nach hause geliefert,habe allerdings im O2 shop bestellt, sprich quasi genau den gleichen Bogen ausgefüllt wie wenn ich zuhause gewesen wäre. ja klar gibt es einen nachweißbaren Widerruf innerhalb der Pflicht durch die Hermes Paketsendenummer

Aber da du im Shop bestellt hast, hast du kein Widerrufsrecht. Da bringt auch der vorhandene Widerruf nichts.

Mach unbedingt einen Screenshot vom Sendungsverlauf, nicht dass die Nummer neu vergeben wird:)

Wenn du es im Shop bestellst hast du kein Widerrufsrecht.

"welches ich natürlich zurück buchen ließ"

sollte man eigentlich nicht machen, da O2 die Gebühren+ Mahngebühren (ganz zu ihrem Recht) auf dich abwälzen werden.

Ohne einen extrem kulanten Mitarbeiter sehe ich da leider schwarz.

usp-forum.de/net…tml

also von daher verstehe ich das Problem von O2 garnicht

und ich versteh nicht was du uns mit dem link mitteilen möchtest. o2 muss dein gerät nicht zurücknehmen. wenn sie es machen ist das schön für dich, aber wenn sie nicht wollen kannst du auch nichts machen.

Obwohl du im O2Shop warst, stellt es noch kein Problem dar, wenn für dich ein neuer Acc auf o2myhandy eingerichtet wurde. Wenn dem nicht so ist - sofortige Zahlung und Schreiben mit Bitte um Rückerstattung, da du von einem Onlinetrade ausgegangen bist. Wenn dem so ist - Schilderung so detailreich als möglich (Namen, Datum + Uhrzeiten falls vorhanden) unverzüglich an O2 (Fax, Email, Anruf (Frage nach Ankunft der Unterlagen) hilft) mit Bitte um Zahlungsaufschub bis die Sache geklärt ist um für beide Seiten eine effektive Kostenbilanz zu erzeugen. Da du als zufriedener Kunde von O2 berichten möchtest, kommt für dich ein anwaltlicher Besuch nur in Ausnahmefällen in Frage. Falls sich der Fehlerteufel allerdings zu extrem in dein Privatleben einmischt, siehst du keine Alternative, da ein Fehler eines Mobilfunkunternehmens nicht in einer Gewinnmaximierung für einen ehrlich handelnden Kunde enden darf (falls du verstehst).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler