O2 DSL 16000 für 19,99/Monat. Lohnt sich die Kündigung?

Habe einen 24 Monatsvertrag bei O2.
DSL 16000

Habe nach Umzug damals runtergehandelt auf 19,99 im Monat.

Alleine da dies eine Reduzierung bis Vertragsende ist, muss ich schon kündigen.

Ich überlege jetzt einfach die anzurufen und anzubieten, dass sie erneut um 24 Monate verlängern sollen, wenn es weiterhin 19,99 kostet.

Lohnt sich dies überhaupt? Oder komme ich irgendwo günstiger weg?

10 Kommentare

Erscheint mir spontan teuer. Hab derzeit 50000er DSL mit Telefonflat und zahle effektiv nur knapp 13 Euro im Monat (auf 24 Monate). Da sollte also noch was gehen.

EDIT: Hast du die üblichen Verdächtigen (sprich obocom und Co) schon durchprobiert?

Bearbeitet von: "Ramoth" 16. September

Obocom kannte ich nicht. Muss mich da erst mal einlesen.

Ramoth

Erscheint mir spontan teuer. Hab derzeit 50000er DSL mit Telefonflat und zahle effektiv nur knapp 13 Euro im Monat (auf 24 Monate). Da sollte also noch was gehen.EDIT: Hast du die üblichen Verdächtigen (sprich obocom und Co) schon durchprobiert?


Bei welchem Anbieter?

Chriz

Bei welchem Anbieter?


Bin jetzt bei 1&1. Das war hier auch als Deal vor ca. einem Jahr.

Chriz

Bei welchem Anbieter?



Danke!

Brauche für Oktober einen neuen Anbieter, daher bin ich grade am schauen

Ich hau jetzt mal ne echte Anfängerfrage raus:

Klappt der Anbieterwechsel nahtlos?

Hatte bisher immer Scherereien, weil jemand kommen musste um den Anschluss freizuschalten!
1. Besuch: unberechtigter Kartenwurf (war ganzen Tag daheim und hab auf den Armleuchter gewartet.
2. Besuch sollte eine Woche später nachgeholt werden!

Bin dann explodiert und hab die Techniker hier regional ausfindig gemacht. Siehe da, tagsdrauf kam einer!!!

Auf so ne Sch.... hab ich keine Böcke mehr.

an elcolombiano

Dann bleib bei dem alten Verein. Bei der Umschaltung kann immer etwas passiert. Um das zu umgehen, bestelle ich immer den neuen Anschluss einen Monat vor dem Ablauf des Alten und lasse den neuen auf eine zweite Telefondose aufschalten.
So habe ich einen Monat 2 DSL-Anschlüsse gleichzeitig und habe keinen Ausfall und wenn doch , dann gibt es einen Monat um das zu regeln.

DasLebenstinkt

an elcolombianoDann bleib bei dem alten Verein. Bei der Umschaltung kann immer etwas passiert. Um das zu umgehen, bestelle ich immer den neuen Anschluss einen Monat vor dem Ablauf des Alten und lasse den neuen auf eine zweite Telefondose aufschalten.So habe ich einen Monat 2 DSL-Anschlüsse gleichzeitig und habe keinen Ausfall und wenn doch , dann gibt es einen Monat um das zu regeln.



Eine gute Taktik!

Ich habe im letzten Jahr 3 Anschlüsse umgestellt.

1. von der Telekom zu Vodafone. Zwei Wochen Ausfall weil die Leitung sich nicht synchronisiert hat und Vodafone und Telekom sich gegenseitig die Schuld gaben. Nachdem ein Telekom Techniker am Schaltkasten war, ging es auf einmal.
2. von Vodafone zu 1und1. Ging problemlos, nur einen Tag Ausfall während umstellung.
3. von Telekom zu 1und1, seid 2 Monaten mitlerweile Ausfall. Die Telekom sagt, 1und1 verschiebt ständig den Termin. 1und1 sagt, die Telekom gibt die Leitung nicht frei.

Das sind meine Erfahrungswerte. Neuanschlüsse sind da eher unproblematisch.

Bearbeitet von: "joe3526" 16. September

joe3526

Ich habe im letzten Jahr 3 Anschlüsse umgestellt.1. von der Telekom zu Vodafone. Zwei Wochen Ausfall weil die Leitung sich nicht synchronisiert hat und Vodafone und Telekom sich gegenseitig die Schuld gaben. Nachdem ein Telekom Techniker am Schaltkasten war, ging es auf einmal.2. von Vodafone zu 1und1. Ging problemlos, nur einen Tag Ausfall während umstellung.3. von Telekom zu 1und1, seid 2 Monaten mitlerweile Ausfall. Die Telekom sagt, 1und1 verschiebt ständig den Termin. 1und1 sagt, die Telekom gibt die Leitung nicht frei.Das sind meine Erfahrungswerte. Neuanschlüsse sind da eher unproblematisch.



Jein, bei mir wars ein Neuanschluss.

O2 sagte es kommt einer von der Telekom. Die Telekom gibt dies aber schön an ne kleine Klitsche ab. Nur bei eigenen Kunden kommt der echte Telekommensch. Hatte dann ne wahnsinns Mühe rauszufinden wie diese kleine Firma überhaupt heisst. Hätte ich das nicht herausgefunden und dort mit dem Chef telefoniert, hätte mich O2 eine Woche zusätzlich im Regen stehen lassen!

Das alles völlig ungeachtet der Tatsache, dass hier jemand ganztägig daheim war und gewartet hat. Nicht mal Radio lief um die Klingel nicht zu überhören!!! Reinste Folter

Als der Techniker tagsdrauf kam, rannte er wie wild rum. Der Hausmeister hatte fast schon Feierabend und musste auf den letzten Drücker irgendeinen Raum aufschließen im Keller, wo die Schaltstelle war.

Dies nützte dem Techniker doch nichts. Danach lief er über ne Stunde durch die Gassen und suchte einen Verteiler. Zeitaufwand gesamt bald 3 Stunden!

Wer glaubt da kommt "Die Deutsche Telekom" ist zumindest bei O2 und soweit ich weiß auch Vodafone auf dem Holzweg. Die geben die Aufträge zwar an die Telekom und die wiederum an Subunternehmer weiter!

Manchmal denk ich ist doch was dran an dem Satz: "you get what you pay for"

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Lenovo K6 als einsteiger Smartphone33
    2. Verivox-Kfz-Versicherung: Shoop nicht vorgemerkt33
    3. Faltrad zum Pendeln [Erfahrungen und Empfehlungen?]611
    4. comtech Retoure nach !!1 1/2 Jahren!! zurück an den Kunden2428

    Weitere Diskussionen