ABGELAUFEN

OCZ Trion 150 480GB für 99€ - flinke und günstige 480 GB SSD

Redaktion

Arkterixx hat ebenfalls auf die Trion 150 hingewiesen, welche heute mal wieder im eBay WOW ist:



Die Trion 150 ist der Nachfolger der Trion 100, und im Zuge der Steigerung der Kosteneffizienz wurde der 19nm NAND mit Toshiba 15nm ausgetauscht (OCZ gehört zu Toshiba). Das hat die Kosten gesenkt. Die Schreibleistung hat sich im Vergleich zum Vorgang nochmal deutlich gesteigert, liegt jedoch trotzdem noch im unteren Durchschnitt. Das ist aber auch nicht weiter schlimm, denn die Hauptzielgruppe sind Käufer die ihren alten Rechner mit HDD durch die SSD wieder “frisch machen” wollen und das kann man hiermit eindeutig. Die Trion setzt zwar keine neuen Maßstäbe, aber beim Wechsel von HDD auf SSD ist es trotzdem immer noch ein Quantensprung.


Einen extrem ausführlichen Test gibt es von TweakPC. Auf Testberichte gibt es durchweg gute Bewertungen (Note 1,7 für die 480GB Version; Note 1,5 für die 240GB Version. Bei Amazon sind es insgesamt 4 Sterne, leider nicht eine Rezension für die Trion 150. Also lasst euch nicht von den Sternen blenden, die Trion 150 hat dort noch kaum einer bewertet. Hier findet sich eine Rezension zur 960GB Version mit 5 Sternen, dann gibt es hier noch eine für die 240GB Version, ebenfalls mit 5 Sternen.


Weitere Tests gibt es bei aph networks, thinkcomputers, myce und techreport.


716435.jpg


Technische Daten:


Bauform: Solid State Drive (SSD) • Formfaktor: 2.5? • Schnittstelle: SATA 6Gb/s • lesen: 550MB/s • schreiben: 530MB/s • IOPS 4K lesen/schreiben: 90k/54k • NAND: TLC Toggle (15nm, Toshiba) • TBW: 120TB • MTBF: 1.5 Mio. Stunden • Controller: Toshiba Alishan (TC58NC1000), 4 NAND-Kanäle • Cache: 512MB DDR3 • Protokoll: AHCI • Verschlüsselung: N/A • Leistungsaufnahme: 4.8W (Betrieb), 0.83W (Leerlauf) • Abmessungen: 100x70x7mm • Besonderheiten: N/A • Herstellergarantie: drei Jahre

54 Kommentare

Hat ocz nicht immer länger Garantie gegeben?

vor zwei Wochen für 120€ auf amazon gekauft.
läuft einwandfrei bisher

de.ocz.com/con…nty

Kommt wohl ganz auf die SSD an.

Ich plane meine 240er durch eine 480er bzw 512er SSD zu ersetzen,
aber wenn ich lese " ...liegt jedoch trotzdem noch im unteren Durchschnitt..." sollte es wohl eine andere werden.

Welche bis ca 140 Euro würdet ihr mir empfehlen?

Anwendungsbereiche sind Bild- und Grafikbearbeitung,
sowie mal ne Runde BF4, Just Cause 3 oder GTA 5.



Danke!

Ist sie für größere Datenübertragung geeignet?

KommentarIst sie für größere Datenübertragung geeignet?

Glaube du musst etwas genauer fragen. So kann ich nur raten was du wissen willst.

Maarsi

Hat ocz nicht immer länger Garantie gegeben?

Produktdatenblatt inkl. Garantieregelung: de.ocz.com/con…pdf

icetiger1

Ist sie für größere Datenübertragung geeignet?



Meinst du große Files?
Guck mal hier: pcworld.com/art…tml

da ist nen Benchmark mit großen Files (20GB)

Danke

Ist der Ruf der OCZ SSDs nicht vor Jahren zerstört gewesen, weil die SSDs von denen immer massive Fehler hatten?
Genau wie bei ASrock damals, wenn man selber einmal so gravierende Probleme hat, ist der Hersteller Geschichte.
Wegen ein paar Euro sparen, müsst ihr selber wissen.
Eine TBW von nur 120TB finde ich aber etwas gering, die Konkurenz hat in der Regel 150 - 160 GB TBW, kostet aber auch mehr.

Naja also wenn man mal von einer Nutzungsdauer von 10 Jahren ausgeht, dann kannst du jeden Tag ca. 33 GB schreiben. Ich denke das sollte für den normalo reichen. Man muss ja auch bedenken wenn du einen Tag deinen Rechner nicht benutzt kannst du am anderen Tag das doppelte verballern

Die SSD ist sicherlich nicht für den Server Einsatz gedacht aber für Normalos sollte das reichen.

Popuhle

Ich plane meine 240er durch eine 480er bzw 512er SSD zu ersetzen, aber wenn ich lese " ...liegt jedoch trotzdem noch im unteren Durchschnitt..." sollte es wohl eine andere werden. Welche bis ca 140 Euro würdet ihr mir empfehlen? Anwendungsbereiche sind Bild- und Grafikbearbeitung, sowie mal ne Runde BF4, Just Cause 3 oder GTA 5. Danke!




Einfache Antwort: Crucial MX200

CarloCokxxxNutella

Ist der Ruf der OCZ SSDs nicht vor Jahren zerstört gewesen, weil die SSDs von denen immer massive Fehler hatten?



Nur das heute hinter der Marke OZC mit Toshiba ein komplett anderer Hersteller steht


Bei dem Preis kann man nicht meckern.

CarloCokxxxNutella

Ist der Ruf der OCZ SSDs nicht vor Jahren zerstört gewesen, weil die SSDs von denen immer massive Fehler hatten?

Damit es auch endlich beim letzten Uninformierten ankommt: Nein, denn OCZ wurde von Toshiba aufgekauft und die Hardware kommt direkt von Toshiba selber, hat also bessere Qualität mittlerweile.
Popuhle

Welche bis ca 140 Euro würdet ihr mir empfehlen?

Die Sandisk Ultra II 480GB, wegen des größeren SLC-Caches (5GB pro 120GB = 20GB bei 480GB).

naja im MacBook läuft sie miserabel hab mich tagelang belesen und eingestellt und gemacht kann ich für MacBook Besitzer nicht empfehlen wie sie im Desktop Win PC läuft kann ich daher nicht beurteilen

Die Platte nutzt (wie derzeit bei vielen anderen SSD Platten auch) die Zellen als Single-Level-Cell Cache. Wenn alle Triple-Level-Cells auf diese Art und Weise vollgeschrieben wurden, bricht die Geschwindigkeit auf 190 MB/s ein, was aber scheinbar für diese Technik immer noch ein guter Wert ist.

Läuft seit gut zwei Monaten im Laptop meiner Frau. Gibt nichts zu meckern, zuverlässig und schnell

Flink? Vielleicht im Vergleich zu HDDs...

CarloCokxxxNutella

Ist der Ruf der OCZ SSDs nicht vor Jahren zerstört gewesen, weil die SSDs von denen immer massive Fehler hatten?

shani

Damit es auch endlich beim letzten Uninformierten ankommt: Nein, denn OCZ wurde von Toshiba aufgekauft und die Hardware kommt direkt von Toshiba selber, hat also bessere Qualität mittlerweile.


@shani: Den Sarkasmus kannst du dir echt sparen, bei dem was sich OCZ damals geleistet hatte: minderwertige Qualität verkauft, sich vor der Verantwortung drücken wollen, 1000nde gefälschte Produktbewertungen (Ihre Produkte hochgelobt und der Konkurrenz Fehler angedichtet.)
Toshiba hätte beim Aufkauf von OCZ gleich den Namen beerdigen sollen, wenn sie sich solche Fragen ersparen wollen.
Mittlerweile zwar Geschichte...aber die haftet OCZ nicht ohne Grund an der Ferse.

CarloCokxxxNutella

Ist der Ruf der OCZ SSDs nicht vor Jahren zerstört gewesen, weil die SSDs von denen immer massive Fehler hatten? Genau wie bei ASrock damals, wenn man selber einmal so gravierende Probleme hat, ist der Hersteller Geschichte. Wegen ein paar Euro sparen, müsst ihr selber wissen. Eine TBW von nur 120TB finde ich aber etwas gering, die Konkurenz hat in der Regel 150 - 160 GB TBW, kostet aber auch mehr.



Beziehst du dich zufällig auf die Vertex2 SSD Reihe?
Vor denen wuwrde eindringlich gewarnt, sie würden plötzlich ausfallen können usw.
Meine beiden laufen seit 5 Jahren ohne Probleme

Gestern erst bei Amazon zugeschlagen (Sandisk 480GB) . Wäre diese hier der bessere Deal?

Popuhle

Welche bis ca 140 Euro würdet ihr mir empfehlen?

Jomas

Einfache Antwort: Crucial MX200





Liegen preislich ja identisch.
In Tests hat die MX200 wohl noch etwas besser abgeschnitten,
5 Jahre Garantie ist allerdings ein echter Pluspunkt für Sandisk!

Hach ich kann mich nicht entscheiden...

Danke für Eure Mühen!

Popuhle

Welche bis ca 140 Euro würdet ihr mir empfehlen?



Crucial MX200

MLC > TLC

bredtime

Beziehst du dich zufällig auf die Vertex2 SSD Reihe? Vor denen wuwrde eindringlich gewarnt, sie würden plötzlich ausfallen können usw. Meine beiden laufen seit 5 Jahren ohne Probleme


Keine Ahnung mehr welche Serie das alles war: nach 3 vollständigen Datenverlusten (Gott sei Dank von den wichtigsten Daten ein Backup gehabt) gab's von amazon das Geld zurück. OCZ hatte sich rausreden wollen, obwohl der Fehler bekannt war.

Aber wie schon geschrieben, ist das ja vorbei

CarloCokxxxNutella

Ist der Ruf der OCZ SSDs nicht vor Jahren zerstört gewesen, weil die SSDs von denen immer massive Fehler hatten?

shani

Damit es auch endlich beim letzten Uninformierten ankommt: Nein, denn OCZ wurde von Toshiba aufgekauft und die Hardware kommt direkt von Toshiba selber, hat also bessere Qualität mittlerweile.



Ich würde mir erst mal die Bedeutung des Wortes "Sarkasmus" zur Genüge führen.

Hier gibt es nichts zu sehen...

shani

Damit es auch endlich beim letzten Uninformierten ankommt:


Sar·kạs·mus
Substantiv [der]
1.
bitterer, verletzender Spott.
2.
eine sarkastische Äußerung.

Und für dich: Niemand mag Klugscheißer....besonders wenn sie nicht einmal etwas produktives beitragen können

shani

Damit es auch endlich beim letzten Uninformierten ankommt:




bredtime


Wenn sich dann mal alles User ohne produktiven Nutzen ausgelassen habe, können wir dann wieder zum Inhalt zurück!?

>Die Schreibgeschwindigkeit wird hier wie immer massiv überbewertet. 90% der User dürfte die Lesegeschwindigkeit weitaus wichtiger sein, sofern sie es selber überhaupt wissen

Ich selber konnte bei normaler Nutzung keinen Unterschied zwischen einer 850 EVO und einer "billigen" Kingston HyperX feststellen, und ich bewege wahrscheinlich mehr Dateien als die meisten anderen User. Wer aber sagt selbst eine langsame SSD reagiert langsamer als eine alte HDD, der hat etwas falsch gemacht beim einrichten.

doppel

SSD wie diese hier haben prinzipiell zwei Zwecke:
1) Hauptlaufwerk (Windows etc.) für einen "Rentner-PC", also bisschen Windows, Word, Internet.

2) Storage-Laufwerk für die STEAM/Origin/UPlay etc.-Bibliothek.

Für 2) nutze ich diese hier und eine 960GB Trion 100 und das tun sie perfekt. Wer ständig große Daten verschiebt, zum Beispiel beruflich oder weil er YouTube-Videos erstellt, muss natürlich entsprechend mehr investieren! Aber diese hier, so auch wie die SanDisk Ultra II, haben ganz klar ihren sinnvollen Einsatzzweck.

Philipp1234

Flink? Vielleicht im Vergleich zu HDDs...


Natürlich ist der Unterschied zwischen einer HDD und SSD gewaltig. Leider sind zwischen SSDs kaum ein Unterschied vorhanden. Klar gibt es mittlerweile NVMe SSDs, die nen dicken Durchsatz haben. Aber in der Praxis, und mir sind IOPS und Transferraten von einem Benchmark sowas von egal, gibt es keinen spürbaren Unterschied. Programmstart, entpacken und kopieren sind wichtig. Wenn dann eine 700€ SSD via PCIe ein 25MB großes Bild in GIMP 0,2-0,4 Sekunden schneller öffnet als eine 08/15 SSD im 100€ Bereich (vgl. Computerbase Test), dann kann man sagen: beide flink.

Im Blindtest kann dir jeder sagen, ob HDD oder SSD. Aber zwischen SSD und SSD kann keiner differenzieren.

Beim Kopieren (also auch Entpacken) großer Dateien (idR ab ca. 7-10GB, also mehr als ein 1080p MKV) brechen günstige SSD schon ein, die mit kleinerer Kapazität früher als die mit größerer Kapazität.

Für diesen Zweck sind sie aber auch auf keinen Fall gedacht - das zeigt sich schon an der, im Vergleich, geringen Beschreibbarkeitsmenge. Im Lesen gibt es aber praktisch wenige Unterschiede.

Hab sie mir jetzt bestellt. Preis ist gut, und mit der Markte habe ich kein Problem.

Aber die Shield-Plus-Garantie scheint nicht mit dabei zu sein in diesem Fall...? Steht jedenfalls nirgends was dazu...

c3rone

SSD wie diese hier haben prinzipiell zwei Zwecke: 1) Hauptlaufwerk (Windows etc.) für einen "Rentner-PC", also bisschen Windows, Word, Internet. 2) Storage-Laufwerk für die STEAM/Origin/UPlay etc.-Bibliothek. Für 2) nutze ich diese hier und eine 960GB Trion 100 und das tun sie perfekt. Wer ständig große Daten verschiebt, zum Beispiel beruflich oder weil er YouTube-Videos erstellt, muss natürlich entsprechend mehr investieren! Aber diese hier, so auch wie die SanDisk Ultra II, haben ganz klar ihren sinnvollen Einsatzzweck.




Les dir mal den Beitrag von "derbayer" - zwei über deinen - durch. Der selben Meinung war ich auch schon, bevor ich meine Trion 100 installiert habe. Der Hauptgrund für eine SSD sind immer noch die viel höhere IOPS, sowie die mechanische Belastbarkeit (Notebooks).
Selbst bei der ach so schlechten BX100 - die war es glaub ich - wo CB diese reißerische Überschrift hatte. Sind die beiden oben genannten Punkte vorhanden. Siehe hierzu auch den Test von TweakPC.

Im übrigen habe ich die Trion 100 im Notebook im Einsatz. Läuft super und erfüllt voll und ganz ihren Zweck.

c3rone

SSD wie diese hier haben prinzipiell zwei Zwecke: 1) Hauptlaufwerk (Windows etc.) für einen "Rentner-PC", also bisschen Windows, Word, Internet. 2) Storage-Laufwerk für die STEAM/Origin/UPlay etc.-Bibliothek. Für 2) nutze ich diese hier und eine 960GB Trion 100 und das tun sie perfekt. Wer ständig große Daten verschiebt, zum Beispiel beruflich oder weil er YouTube-Videos erstellt, muss natürlich entsprechend mehr investieren! Aber diese hier, so auch wie die SanDisk Ultra II, haben ganz klar ihren sinnvollen Einsatzzweck.




Les dir mal den Beitrag von "derbayer" - zwei über deinen - durch. Der selben Meinung war ich auch schon, bevor ich meine Trion 100 installiert habe. Der Hauptgrund für eine SSD sind immer noch die viel höhere IOPS, sowie die mechanische Belastbarkeit (Notebooks).
Selbst bei der ach so schlechten BX100 - die war es glaub ich - wo CB diese reißerische Überschrift hatte. Sind die beiden oben genannten Punkte vorhanden. Siehe hierzu auch den Test von TweakPC.

Im übrigen habe ich die Trion 100 im Notebook im Einsatz. Läuft super und erfüllt voll und ganz ihren Zweck.

wahrscheinlich meinst du die BX 200

Welteneule

naja im MacBook läuft sie miserabel hab mich tagelang belesen und eingestellt und gemacht kann ich für MacBook Besitzer nicht empfehlen wie sie im Desktop Win PC läuft kann ich daher nicht beurteilen


macbook verkaufen und festplatte behalten
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Gewinnspiel für einen Urlaub11
    2. Payback Kartenmotiv? Unterschiedliche Konditionen?55
    3. Tipp für 7 Tage Campingplatz Italien an Meer mit Kinder1414
    4. [Android/iOS] airbons - Cashback-App für Restaurant-/ Imbiss-/ Cafébesuch o…2162

    Weitere Diskussionen