OnePlus: 40.000 Kreditkartendaten aus dem Shop gestohlen

9
eingestellt am 21. Jan
Käufer zwischen Mitte November und Januar potentiell betroffen.

Hab dort nix gekauft, gab aber einige Deals hier:
computerbase.de/201…ck/
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Eine Haftungspflicht für Kundendaten wäre schon vor 10 Jahren überfällig gewesen. Stattdessen macht ein Shop 16226766-0JhPe.jpg und setzt darauf, dass es in ein paar Wochen wieder vergessen ist.
9 Kommentare
Eine Haftungspflicht für Kundendaten wäre schon vor 10 Jahren überfällig gewesen. Stattdessen macht ein Shop 16226766-0JhPe.jpg und setzt darauf, dass es in ein paar Wochen wieder vergessen ist.
Paypal Käufer sind wohl nicht betroffen.
quellcode21. Jan

Eine Haftungspflicht für Kundendaten wäre schon vor 10 Jahren überfällig ge …Eine Haftungspflicht für Kundendaten wäre schon vor 10 Jahren überfällig gewesen. Stattdessen macht ein Shop [Bild] und setzt darauf, dass es in ein paar Wochen wieder vergessen ist.


Damit hast du vollkommen Recht. In knapp 4 Monaten gilt aber eine neue Gesetzgebung und so etwas wie dieser Vorfall hier kann schnell empfindliche Strafen nach sich ziehen.
Die OnePlus-Reihe hat sowieso nichts mehr von ihrem ursprünglichen "Sauber-Offen-Image" übrig, die sie zu Anfang mal zu unrecht hatte...

Wer heutzutage noch OnePlus-Smartphones kauft, kann gleich Apples Geschäftspraktiken unterstützen.
OnePlus nicht schlechter oder besser als alle anderen Hersteller. Die sind halt einfach genauso blöd und lassen sich ständig bei ihren Fehlern ertappen. Google hat zugegeben, dass sie trotz deaktivierten Funktionen getrackt haben, Apple hat the Fappening 1-3 gehostet und Samsung kackt jedes Handy mit Bloatware zu. Wer glaubt irgendeiner der Hersteller ist "gut" der ist mit dem Schaukelpferd zu nah an der Wand gewesen.
CCC8621. Jan

Damit hast du vollkommen Recht. In knapp 4 Monaten gilt aber eine neue …Damit hast du vollkommen Recht. In knapp 4 Monaten gilt aber eine neue Gesetzgebung und so etwas wie dieser Vorfall hier kann schnell empfindliche Strafen nach sich ziehen.


Ja irgendein Briefkasten macht zu und später wieder auf und wenn es ganz ganz schlimm kommt zahlen sie halt das was bei normalen Menschen äquivalent zu 2,5€ wäre und fertig.
Bearbeitet von: "lolnickname" 22. Jan
lolnickname22. Jan

Ja irgendein Briefkasten macht zu und später wieder auf und wenn es ganz …Ja irgendein Briefkasten macht zu und später wieder auf und wenn es ganz ganz schlimm kommt zahlen sie halt das was bei normalen Menschen äquivalent zu 2,5€ wäre und fertig.


Wenn 10-20 Millionen € pro Verstoß bei dir das Äquivalent von 2,50€ sind, so frage ich mich, warum ein solch wohlhabender Mensch hier bei mydealz angemeldet ist
Ich habe dort noch nie bestellt. Sind meine Daten nun auch weg?
CCC8622. Jan

Wenn 10-20 Millionen € pro Verstoß bei dir das Äquivalent von 2,50€ sind, s …Wenn 10-20 Millionen € pro Verstoß bei dir das Äquivalent von 2,50€ sind, so frage ich mich, warum ein solch wohlhabender Mensch hier bei mydealz angemeldet ist


Für Firmen Mrd an Cashreserven sind 10 Millionen ein Witz. Oneplus mag vielleicht noch nicht so viel Geld haben aber wenn man den Chinesen jetzt eine ihrer Firmen zu kackt, dann sagen die halt ups Marktzugang für VW und Co wird mal etwas beschnitten oder Oneplus kriegt einfach ein paar Kredite von der Regierung. Als ob du da mit deinen 10€ Strafe irgendwas erreichst.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler