Onkyo AV Receiver welche Boxen?

15
eingestellt am 6. Okt 2017Bearbeitet von:"Front242424"
Habe vor mir einen Onkyo AV 7.2 Receiver zu zulegen, welche Boxen bzw. welches günstige, aber gute Soundsystem wäre gut? Lese immer was von den JBL One, aber für ein großes Wohnzimmer wirkt mir das ein wenig ohne Bums.... ich sage mal im Preisbereich 300€ bis 500€ wäre wohl ok.... würde mich über Tipps freuen
Zusätzliche Info
15 Kommentare
Was hat dich der AVR gekostet?
Verfasser
LordLord6. Okt 2017

Was hat dich der AVR gekostet?


ich denke ich werde so zwischen 350€ bis 400€ landen
als Daumenwert erinnere ich mich, dass man ca. 3 x soviel geld für die boxen ausgeben sollte als für den AV Receiver...

gibt doch immer wieder mal die Jamos im Angebot z.B. die hier: mydealz.de/dea…491
Verfasser
zusätzlich noch einen Sub?
Front2426. Okt 2017

zusätzlich noch einen Sub?



Nur wenn du magst.
Ich hab die Jamo 628 als 5.0 Set. Hab einige Wochen gebraucht, damit ich die richtig gut eingestellt hatte (lag aber an mir und meinen Wünschen).
Nach einem halben Jahr habe ich mir noch einen Subwoofer gekauft, der allein hat aber auch 400€ gekostet.

Mit den Jamo machst du nichts falsch, die sind gut für den Anfang. Wenn du die 628 nimmst, haben die auch etwas Bass mit an Board.
Front2426. Okt 2017

ich denke ich werde so zwischen 350€ bis 400€ landen


Du gibst also mehr für einen AVR aus, anstatt das Geld in die Boxen zu stecken - ist in meinen Augen der falsche Ansatz.

Investiere lieber in gute Boxen, bsw. die Jamos sind gute Einsteiger. Einen Sub benötigt man nicht zwangsläufig, meiner ist mittlerweile verkauft, da ich nicht gut genug entkoppeln konnte.
Dein Budget ist also 700€ (400 AVR, 300 Lautsprecher).
In diesem Rahmen würde ich dir raten: Gebrauchter AVR für 150-200 und dir bleiben 500 bis 550€ für 5.0 Einsteiger-Lautsprecher. Oder gleich alles gebraucht, wenn du was einigermaßen vernünftiges willst. Brüllwürfel-Sets und auch Lautsprecher wie die JBL One sind nix.
Bearbeitet von: "ramtam" 6. Okt 2017
Verfasser
Ok, der AVR hat schon jeglichen Schnick Schnack, den ich für die Zukunft bräuchte, deswegen auch teurer....die Jamos S626 oder S628 scheinen ja ok zu sein, gibt es da noch eine Alternative?
Front2426. Okt 2017

Ok, der AVR hat schon jeglichen Schnick Schnack, den ich für die Zukunft …Ok, der AVR hat schon jeglichen Schnick Schnack, den ich für die Zukunft bräuchte, deswegen auch teurer....die Jamos S626 oder S628 scheinen ja ok zu sein, gibt es da noch eine Alternative?


In der Preisklasse nicht wirklich. Ansonsten die üblichen Einsteigerlautsprecher, z.B. Canton GLE, Quadral Argentum, Dali Zensor, ...
Für den Anfang können auch 2 gute Frontlautsprecher sinnvoll sein und den Rest nach und nach dazukaufen.
Dali Zensor 5 bekommt man bei Kleinanzeigen für unter 500€. Dann startest du mit einem, für den Preis, sehr guten Stereosystem. Wie @ramtam es schon erwähnt hat, lieber so anfangen und später dazu kaufen
Falsch Ansatz. Gute Lautsprecher sind meist zukunftssicherer als ein AVR. Deswegen entsprechend die Budgetverteilung. Die Zensor sind Klassiker und auch sehr solide. Aber beim Thema Lautsprecher führt kein Weg an Probehören vorbei!
Front2426. Okt 2017

Ok, der AVR hat schon jeglichen Schnick Schnack, den ich für die Zukunft …Ok, der AVR hat schon jeglichen Schnick Schnack, den ich für die Zukunft bräuchte, deswegen auch teurer....die Jamos S626 oder S628 scheinen ja ok zu sein, gibt es da noch eine Alternative?



In der Preisklasse nicht, da musst du sonst 500€ mehr ausgeben, dann lohnt sich das schon.
Bis 1000€ macht man mit den Jamo nichts verkehrt. Wenn man mehr als 1000€ für Lautsprecher ausgeben kann, dann gibt es andere Hersteller.
Die Jamo 628 5.0 kosten aktuell ~550€ und ich würde schon zu den 628 greifen, weil die auch etwas mehr Bass haben.
Und? Bist du schon weitergekommen mit deinen Überlegungen?
Verfasser
Ja, denke erst den Verstärker und dann nachkaufen....ich habe ja noch gute Boxen, es sollten nur mal neue her und etwas Bessere. Mein uralt Verstärker sollte auf jeden Fall erstmal ersetzt werden.... Danke auf jeden Fall für die bisherigen Tipps, denke es werden demnächst nochmal Fragen folgen..... so, war jetzt bei Saturn...mal den Onkyo 676 für 399€ mitgenommen, klasse Preis z.Zt. - die Boxen waren allerdings bei Saturn nix oder viel zu teuer....erstmal die alten Boxen dran und trotzdem schon klasse....
Bearbeitet von: "Front242424" 8. Okt 2017
Hi Front242

Mir ging es vor fast 10 Jahren genauso. Ich hatte ne 5.1 Anlage von Quelle. Weitere Kommentare zu dem Ding lasse ich mal.

Danach war mir klar, dass etwas gescheites her muss und eigentlich darf es nix kosten.
Musik war mir nicht so wichtig wie Home-Cinema, aber sie sollen trotzdem auch Musik spielen können.

Einen der besten AVRs hast du ja bereits. Onkyo hat für mich den besten Klang. Demnächst kommt dann mein fünfter Onkyo, allerdings in einer anderen Preisklasse - TX-RZ3100. Angefangen habe ich auch mal mit nem 600er. Heute ist es noch der 929. Die Boxen allerdings sind immer die gleichen gewesen!!
15115375-iYoQK.jpg
Ich habe ein Jahr gebraucht, um die passenden Boxen zu finden. Canton, JBL, Elac, Nubert, Teufel - alles Querbeet und viele verschiedene Preisklassen. So lange hatte ich dann noch die Quelle Brüllboxen an dem Onkyo.

Das Ergebnis war dann Klipsch (2x RF83, 1x RC64, 4x RS62 und der passende Sub von Klipsch). Ich habe die Boxen über 4 Jahre gekauft - Paar für Paar bzw. Stück. Am wichtigsten sind die beiden Stereo und danach der Center. Deine Alten Boxen kannst du erstmal hinten benutzen.

Den Kauf habe ich nie bereut, im Gegensatz davor 1000DM für das Quelle-Ding.

Also alle nochmal kurz zusammengefasst:

- Kaufe nichts, was du nicht gehört hast
- Die Boxen sollten mindestens das dreifache eher mehr als der AVR kosten
- Boxen bleiben bei guter Pflege ewig, AVRs wechseln mindestens alle 5 Jahre (eher alle 2)

Bei weiteren Fragen, gerne per PM

Ciao, M-Lo
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler