Onlineshop verlangt Geld einer Ware die mit Gutschein bezahlt wurde.Muss ich zahlen?

57 Kommentare
eingestellt am 13. Feb 2015
Moin
ich habe Anfang des Jahres bei einem Onlineshop was bestellt und mit Geschenkgutscheine bezahlt.Bis hier ist alles ok.Das Problem:Die Geschenkgutscheine habe ich bei dem gleichen Onlineshop gekauft und mit Newsletter Gutscheine bezahlt.Man konnte 10€ Geschenkgutschein mit dem 10€ vom Newsletter kaufen und dann kombinieren.
Jetzt nach einem Monat verlangen die von mir dass ich die Ware bezahle da die Gutscheine illegal besorgt sind.

Muss ich brzahlen?!

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

lolnickname

Ich verstehe nicht warum hier immer die Schuld bei den Leuten gesucht wird die bestehende Lücken ausnutzen. Wenn ich meine Wohnungstür offen lasse darf ich mich auch nicht beschweren, wenn die Bude leer ist.




Aha.

Und wenn ich im kurzen Kleid rumlaufe, muss ich mich nicht wundern, wenn ich vergewaltigt werde.

Erinnert mich etwas an den 5000 € Conrad Thread von damals. X)

lolnickname

Ich verstehe nicht warum hier immer die Schuld bei den Leuten gesucht wird die bestehende Lücken ausnutzen. Wenn ich meine Wohnungstür offen lasse darf ich mich auch nicht beschweren, wenn die Bude leer ist.



Meine Fresse. Auch wenn ich die Wohnungstür offen lasse, gibt das dir noch lange nicht das Recht, mich auszurauben. Hell yeah, werde ich mich dann beschweren!
Oder war das Ironie? Bitte sag, dass das Ironie war..

Da der Deal von Dir geheim gehalten wurde* gibt es hier auch keine hilfreichen Tipps

*schade, das wäre lustig geworden in dem Jammer-Thread

57 Kommentare



freak1



Nö was.bitte um mehr Details.

Würde auch sagen nein. Du hast ja einen per Newsletter bekommen. Den hast du auch genutzt. Was daran illegal? Außer es steht irgendwo, dass man mit dem NL-GS nicht normale GS kaufen kann, dann sollte das aber auch Shopsystemmäßig beschränkt werden. Ergo -> mach dir keine sorgen.

durftest du als Einzelperson mehrere Newsletter Gutscheine beantragen? Ich denke "leider nein".

Verfasser

aware

Würde auch sagen nein. Du hast ja einen per Newsletter bekommen. Den hast du auch genutzt. Was daran illegal? Außer es steht irgendwo, dass man mit dem NL-GS nicht normale GS kaufen kann, dann sollte das aber auch Shopsystemmäßig beschränkt werden. Ergo -> mach dir keine sorgen.



Ich habe mehr als einen Gutschein besorgt.Die waren bestimmt 15 Stück

Keine Dumme Idee.

Welcher Shop? Geht das noch?


Seien wir mal ehrlich: Wundern muss man sich nicht. Das grenzt ja an Betrug. Es waren 15 Stück, man hätte das Ganze aber auch 1000x mal machen können. Wo ist die Grenze?

Du hast also mehrere Newsletter an verschiedene Mailadressen geschickt um von dem 10€ Gutschein jeweils 10€ Geschenkgutscheine zu kaufen, diese dann widerrum kombiniert in einem Account genutzt um dir so irgendwas zu "kaufen"?

Hoffentlich verklagen die dich, will man sehn was bei rauskommt

15 Stück oO

Da der Deal von Dir geheim gehalten wurde* gibt es hier auch keine hilfreichen Tipps

*schade, das wäre lustig geworden in dem Jammer-Thread

15 Stück sind zuviel

Mal ganz ehrlich:
Du hast beschissen und wurdest erwischt. Nu zahl auch die Zeche.
Das man solche Lücken ausnutzt finde ich nicht schlimm aber man muss sich bei sowas doch darüber im klaren sein das es unter Umständen auch mal schief geht...
Vor allem wenn man es dermaßen übertreibt!?

Würde behaupten, dass das als Betrug gewertet werden könnte.

Und was wenn er einen Newslettergutschein selbst bekommen und die weiteren vierzehn von Familienmitglieder, Freunden, Nachbarn usw. geschenkt bekommen hat?
Hat der Shop verboten diese Gutscheine zu kumulieren, panaschieren und wie das alles heißt?

Was stand denn in den Newslettergutschein-Bedingungen.

"Nicht anwendbar auf Geschenkkarten"?

aware

Würde auch sagen nein. Du hast ja einen per Newsletter bekommen. Den hast du auch genutzt. Was daran illegal? Außer es steht irgendwo, dass man mit dem NL-GS nicht normale GS kaufen kann, dann sollte das aber auch Shopsystemmäßig beschränkt werden. Ergo -> mach dir keine sorgen.


Na gut ich ging natürlich von einem aus. Bei 15 könnte man schon System und damit Betrug unterstellen.. Außer du hast auch 15 einzelne Bestellungen dann getätigt. Aber das war ja nicht der Fall.

War das nicht so, dass spätestens mit Auslieferung der Kaufvertrag von beiden Seiten als akzeptiert gilt? (Ggf. Blick in die AGBs werfen). Falls ja, nicht dein Pech.

Kaufe die 15 Gutscheine für 15€

Keine Gutscheine mehr übrig mit welchen du die Schuld begleichen könntest? xD

Verfasser

SSD

bist du auch @KevinF25??? http://hukd.mydealz.de/diverses/wie-soll-ich-auf-diese-abmahnung-reagieren-pflanzmich-de-485421



Nein das bin ich nicht.Mir reicht ein Problem

HansHamster

Keine Gutscheine mehr übrig mit welchen du die Schuld begleichen könntest? xD

anscheinend hat jeder Hamster schon einen bekommen

Erinnert mich etwas an den 5000 € Conrad Thread von damals. X)

Hier stolpert man echt über die abstrusesten Geschichten um ein wenig was einzusparen.

SSD

bist du auch @KevinF25??? http://hukd.mydealz.de/diverses/wie-soll-ich-auf-diese-abmahnung-reagieren-pflanzmich-de-485421


gut! naja, hast "besch***en" und wurdest erwischt... kann passieren

Hört sich irgendwie nach Jako-O an.
Da gabs die Gutscheine aber nicht per email.
Von denen hab ich nichts mehr gehört.
Und das waren ein paar mehr Gutscheine.

Wie lief das denn damals bei Groupon? ...mit xfachen Newsletteranmeldungen.

Kriz84

Hier stolpert man echt über die abstrusesten Geschichten um ein wenig was einzusparen.



So ist es. Und am Ende wundern sie sich alle, warum die Unternehmen Geld zurück wollen. Was sagt man dazu? Dumm? Naiv? Mittlerweile fehlen hier einem manchmal echt die Worte.

Itschie22

Erinnert mich etwas an den 5000 € Conrad Thread von damals. X)


mehr Details bitte ^^
hab den wohl vergessen

Itschie22

Erinnert mich etwas an den 5000 € Conrad Thread von damals. X)



youtube.com/wat…-v8

Du kannst die Ware einfach zurücksenden, dann hast du die Probleme nicht.
Du hast den Artikel mit den Bedingungen gekauft, dass du effektiv nichts dafür zahlst. Diesen Kaufvertrag fechtet nun der Verkäufer an. Entweder du bezahlst oder du schickst ihn zurück.
Schreibe ihnen noch eine nette mail, dass du doch nichts dafür kannst, dass sie so ein schlechtes Shopsystem haben. Außerdem sollte man so etwas schon während dem Versenden merken und der Kunde sollte nicht im Nachhinein mit solchen Shopfehlern belastet werden. Das Anmelden zu Newslettern sollte weiterhin auch keinen Strafbestand darstellen. Wenn diese Personen gerne ihre Gutscheincodes weiterverschenken, sollte das auch nicht illegal sein. Die Einlösebedingungen von Gutscheinbedingungen beachten doch in Zeiten von Online-Shops die wenigsten Leute, da es doch keine Schwierigkeit sein sollte, die Bedingungen in das Shopsystem zu integrieren.

Die sollen dir einfach einen Retouraufkleber schicken. Wenn sie auf die Bezahlung beharren, könnte man ihnen auch eine böse Absicht unterstellen. Nachträglich den "Preis" verändern und dem Kunden eine illegale Handlung zu unterstellen, um ihn zum Bezahlen zu bewegen.

Itschie22

Erinnert mich etwas an den 5000 € Conrad Thread von damals. X)



hukd.mydealz.de/div…326

Da hatte wohl jemand eine 5000€ Rechnung bekommen.

Itschie22

Erinnert mich etwas an den 5000 € Conrad Thread von damals. X)



Kann mich auch nur noch wage dran erinnern. Er hatte wohl durch Einsatz mehrerer Gutscheine für 5000 € kostenlos Sachen bestellt und dann ein halbes Jahr später diese etwas üppige Rechnung bekommen.*

* Alle Angaben ohne Gewähr.

Ich verstehe nicht warum hier immer die Schuld bei den Leuten gesucht wird die bestehende Lücken ausnutzen. Wenn ich meine Wohnungstür offen lasse darf ich mich auch nicht beschweren, wenn die Bude leer ist.

lolnickname

Ich verstehe nicht warum hier immer die Schuld bei den Leuten gesucht wird die bestehende Lücken ausnutzen. Wenn ich meine Wohnungstür offen lasse darf ich mich auch nicht beschweren, wenn die Bude leer ist.



Meine Fresse. Auch wenn ich die Wohnungstür offen lasse, gibt das dir noch lange nicht das Recht, mich auszurauben. Hell yeah, werde ich mich dann beschweren!
Oder war das Ironie? Bitte sag, dass das Ironie war..

lolnickname

Wenn ich meine Wohnungstür offen lasse darf ich mich auch nicht beschweren, wenn die Bude leer ist.

Aber wenn du einen im Treppenhaus mit deinem TV im Arm siehst sagst du bestimmt auch was

lolnickname

Ich verstehe nicht warum hier immer die Schuld bei den Leuten gesucht wird die bestehende Lücken ausnutzen. Wenn ich meine Wohnungstür offen lasse darf ich mich auch nicht beschweren, wenn die Bude leer ist.




Aha.

Und wenn ich im kurzen Kleid rumlaufe, muss ich mich nicht wundern, wenn ich vergewaltigt werde.

lolnickname

Wenn ich meine Wohnungstür offen lasse darf ich mich auch nicht beschweren, wenn die Bude leer ist.

negros

Meine Fresse. Auch wenn ich die Wohnungstür offen lasse, gibt das dir noch lange nicht das Recht, mich auszurauben

Zu groß um ihn alleine zu tragen
Wenn die Tür offen ist und du nicht da bist ist es kein Raub

lolnickname

Wenn ich meine Wohnungstür offen lasse darf ich mich auch nicht beschweren, wenn die Bude leer ist.


raub ist es sowieso nur mit gewalt oder androhung dieser.
diebstahl ist es auch wenn die tür offen ist, was noch nicht mal in jedem fall grobe fahrlässigkeit ist.

lolnickname

Ich verstehe nicht warum hier immer die Schuld bei den Leuten gesucht wird die bestehende Lücken ausnutzen. Wenn ich meine Wohnungstür offen lasse darf ich mich auch nicht beschweren, wenn die Bude leer ist.



die Logik geht in die selbe Richtung. X)

War es der Anbieter der so ähnlich wie Jakoob klingt?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Suche guten Toaster44
    2. Suche Oberfräse Mittelpreissegment48
    3. Ermäßigungen Freizeitparks66
    4. Flixbus Gutschein11

    Weitere Diskussionen