Osram Lightify wird eingestellt Info

37
eingestellt am 9. Mär
Wie in der Überschrift beschrieben, hier nochmals kurz die E-Mail von Osram:


Liebe LIGHTIFY Nutzer,

heute müssen wir uns leider mit schlechten Neuigkeiten an Sie wenden. Schweren Herzens haben wir uns dazu entschlossen, den Betrieb der LIGHTIFY Plattform zum 31. August 2021 einzustellen.

Das müssen Sie jetzt wissen:

Sie haben noch viel Zeit, um aktiv zu werden. Denn erst nach dem 31. August 2021 wird OSRAM den Serverbetrieb und Support für LIGHTIFY einstellen. Ab diesem Zeitpunkt werden auch keine Updates mehr erscheinen, eine cloudbasierte Verbindung zu den Sprachassistenten von Amazon und Google ist nicht mehr möglich. Auch eine Kompatibilität zu möglichen neuen Versionen der Betriebssysteme iOS und Android kann dann nicht mehr gewährleistet werden. Bis zu diesem Zeitpunkt können Sie Ihr System allerdings ohne Einschränkungen verwenden.

Da das LIGHTIFY System cloudbasiert ist, werden mit dem Abschalten der Cloud leider auch ein Großteil der Funktionen verloren gehen und eine Kontrolle via App und Sprachassistent nicht mehr möglich sein.

Eine Übersicht über alle betroffenen Funktionen finden Sie hier.

Das müssen Sie tun:

Um Ihre smarten Lampen, Leuchten und Plugs auch weiterhin per App steuern zu können, müssen Sie ihr System auf Werkseinstellungen zurücksetzen und danach einfach in ein anderes ZigBee® kompatibles System einbinden.

Warum schaltet OSRAM die LIGHTIFY Cloud ab?

Das LIGHTIFY System ist mittlerweile technisch veraltet. So ist die Performance (u.a. Reaktionsgeschwindigkeiten und das Ansteuern der einzelnen Geräte) bei dem in die Jahre gekommenen Gateway deutlich schlechter als bei Alternativen im Markt. Auch der genutzte ZigBee® Standard hat sich in den letzten Jahren (von ZigBee® Light Link und ZigBee® Home Automation hin zu ZigBee® 3.0) weiterentwickelt, so dass eine Kompatibilität mit anderen Smart Home Systemen immer schwieriger wird. Es wären also umfangreiche Investitionen erforderlich, die OSRAM nach dem Rückzug aus dem Endkonsumenten-Geschäft für Allgemeinbeleuchtung im Jahre 2016 nicht mehr tragen kann.

Natürlich werden wir Sie auf unserer Website als auch über unsere aktualisierten FAQs auf dem Laufenden halten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch weiterhin unter der gewohnten E-Mail Adresse lightify@osram.com zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Ihr LIGHTIFY Team
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
schni_schna_schnappi09.03.2020 15:21

Dennoch ein Hohn für Osram-Kunden. Nicht jeder wird Hue parallel nutzen. …Dennoch ein Hohn für Osram-Kunden. Nicht jeder wird Hue parallel nutzen. Zum Beispiel Homatic IP garantiert die volle Funktionsweise der Cloud bis mindestens 2030. Leider ist der Kunde auch ein Stück selber dran Schuld, da er sich natürlich gegenüber dem Hersteller abhängig macht und man sich das vor Kauf im klaren sein muss.


Ja das ist klar. Wer vollständig auf Lightify gesetzt hat, steht jetzt dumm da. Und muss eben entweder Geld und Arbeit in Kauf nehmen, um zB auf Hue umzusteigen, oder man hat einen Haufen Elektroschrott vor sich, der bestenfalls noch warmweiß leuchtet.

Das ist aber natürlich ein ganz generelles Problem von solchen Smart-Home-Geschichten, die auf ein extern funktionierendes Server-System angewiesen sind.
Da kann man dann von Glück reden, dass das hier durch den ZigBee-Standard einigermaßen abgefangen wird. Durch Zukauf einer Hue-Bridge wird sich da viel Schaden relativ einfach vermeiden lassen.
37 Kommentare
Wenig verwunderlich, der große Erfolg dürfte ausgeblieben sein.

Hier zeigt sich aber die große Stärke von ZigBee, weil die Lampen jetzt eben nicht nutzlos werden, sondern in anderen Systemen weiterverwendet werden können.

Und ansonsten wird es dann sicher noch den ein oder anderen guten Abverkauf-Deal geben
iXoDeZz09.03.2020 15:16

Wenig verwunderlich, der große Erfolg dürfte ausgeblieben sein.Hier zeigt s …Wenig verwunderlich, der große Erfolg dürfte ausgeblieben sein.Hier zeigt sich aber die große Stärke von ZigBee, weil die Lampen jetzt eben nicht nutzlos werden, sondern in anderen Systemen weiterverwendet werden können.Und ansonsten wird es dann sicher noch den ein oder anderen guten Abverkauf-Deal geben


25301892-5DgUP.jpg

Ich hatte schon vor einigen Wochen bei einem Ausverkauf zugeschlagen. Mittels Philips hue ist die Nutzung mit den Bewegungssensoren einwandfrei. Wie das mit den Updates aussieht
iXoDeZz09.03.2020 15:16

Wenig verwunderlich, der große Erfolg dürfte ausgeblieben sein.Hier zeigt s …Wenig verwunderlich, der große Erfolg dürfte ausgeblieben sein.Hier zeigt sich aber die große Stärke von ZigBee, weil die Lampen jetzt eben nicht nutzlos werden, sondern in anderen Systemen weiterverwendet werden können.Und ansonsten wird es dann sicher noch den ein oder anderen guten Abverkauf-Deal geben



Dennoch ein Hohn für Osram-Kunden. Nicht jeder wird Hue parallel nutzen.

Zum Beispiel Homatic IP garantiert die volle Funktionsweise der Cloud bis mindestens 2030. Leider ist der Kunde auch ein Stück selber dran Schuld, da er sich natürlich gegenüber dem Hersteller abhängig macht und man sich das vor Kauf im klaren sein muss.
Bearbeitet von: "schni_schna_schnappi" 9. Mär
schni_schna_schnappi09.03.2020 15:21

Dennoch ein Hohn für Osram-Kunden. Nicht jeder wird Hue parallel nutzen. …Dennoch ein Hohn für Osram-Kunden. Nicht jeder wird Hue parallel nutzen. Zum Beispiel Homatic IP garantiert die volle Funktionsweise der Cloud bis mindestens 2030. Leider ist der Kunde auch ein Stück selber dran Schuld, da er sich natürlich gegenüber dem Hersteller abhängig macht und man sich das vor Kauf im klaren sein muss.


Ja das ist klar. Wer vollständig auf Lightify gesetzt hat, steht jetzt dumm da. Und muss eben entweder Geld und Arbeit in Kauf nehmen, um zB auf Hue umzusteigen, oder man hat einen Haufen Elektroschrott vor sich, der bestenfalls noch warmweiß leuchtet.

Das ist aber natürlich ein ganz generelles Problem von solchen Smart-Home-Geschichten, die auf ein extern funktionierendes Server-System angewiesen sind.
Da kann man dann von Glück reden, dass das hier durch den ZigBee-Standard einigermaßen abgefangen wird. Durch Zukauf einer Hue-Bridge wird sich da viel Schaden relativ einfach vermeiden lassen.
kann man eigentlich die Bewegungssensoren mittlerweile in das Hue System einpflegen? Es gab ja vor einigen Tagen einen Deal mit den Teilen. Sonst sind die ja bald Elektroschrott
Wie sieht das eigentlich bei Hue aus? Kann man ein Hue System komplett offline aufsetzen?
Ein krasser SPOF bei diesen ganzen Systemen ist sowieso die Bridge - für die gibt es keine Backup-Lösung mit der man defekte Hardware ohne komplette Neukonfiguration des Systems ersetzen könnte

schni_schna_schnappi09.03.2020 15:21

Zum Beispiel Homatic IP garantiert die volle Funktionsweise der Cloud bis …Zum Beispiel Homatic IP garantiert die volle Funktionsweise der Cloud bis mindestens 2030.


Und es gibt trotzdem Leute, die sich solche 1-Hersteller Lösungen freiwillig in ihren Neubau basteln.
mark_s09.03.2020 15:45

Und es gibt trotzdem Leute, die sich solche 1-Hersteller Lösungen …Und es gibt trotzdem Leute, die sich solche 1-Hersteller Lösungen freiwillig in ihren Neubau basteln.




Fest verbauen möchte die Dinger freilich nicht, aber die Probleme mit den Serverkapazitäten gehören bei Homatic IP jetzt schon länger der Vergangenheit an. Übrigens kann man das System auch nur lokal mit einer CCU betreiben.
Und in 10 Jahren verwendet man vielleicht schon wieder ein ganz anderes System...
Bearbeitet von: "schni_schna_schnappi" 9. Mär
mark_s09.03.2020 15:45

Wie sieht das eigentlich bei Hue aus? Kann man ein Hue System komplett …Wie sieht das eigentlich bei Hue aus? Kann man ein Hue System komplett offline aufsetzen?Ein krasser SPOF bei diesen ganzen Systemen ist sowieso die Bridge - für die gibt es keine Backup-Lösung mit der man defekte Hardware ohne komplette Neukonfiguration des Systems ersetzen könnte Und es gibt trotzdem Leute, die sich solche 1-Hersteller Lösungen freiwillig in ihren Neubau basteln.


Man kann in der App die Fernsteuerung deaktivieren


25302219-Czppn.jpg


@Team kann man diese Diskussion vor dem "verschwinden" bewahren? Einfach um potentielle Käufer vorab zu informieren.
Bearbeitet von: "nokion" 9. Mär
mark_s09.03.2020 15:45

Wie sieht das eigentlich bei Hue aus? Kann man ein Hue System komplett …Wie sieht das eigentlich bei Hue aus? Kann man ein Hue System komplett offline aufsetzen?Ein krasser SPOF bei diesen ganzen Systemen ist sowieso die Bridge - für die gibt es keine Backup-Lösung mit der man defekte Hardware ohne komplette Neukonfiguration des Systems ersetzen könnte Und es gibt trotzdem Leute, die sich solche 1-Hersteller Lösungen freiwillig in ihren Neubau basteln.


Das Problem ist doch eher das solche Systeme immer wieder Updates bedürfen... wenn du es nur offline nutzt mag das nicht so relevant sein, wer aber auch online den Kram nutzen will ist auf die Hersteller angewiesen... und welcher Kunde will schon dauerhaft zahlen (was die Konsequenz von dauerhaftem Support wäre). Für mich ist genau sowas die Krux an den ganzen Systemen...
nokion09.03.2020 15:38

kann man eigentlich die Bewegungssensoren mittlerweile in das Hue System …kann man eigentlich die Bewegungssensoren mittlerweile in das Hue System einpflegen? Es gab ja vor einigen Tagen einen Deal mit den Teilen. Sonst sind die ja bald Elektroschrott



Keine Ahnung, aber mit einem cc2531 und zigbee2mqtt sollten die gehen
nokion09.03.2020 15:38

kann man eigentlich die Bewegungssensoren mittlerweile in das Hue System …kann man eigentlich die Bewegungssensoren mittlerweile in das Hue System einpflegen? Es gab ja vor einigen Tagen einen Deal mit den Teilen. Sonst sind die ja bald Elektroschrott


Nein, ans Hue Gateway (noch?) nicht. Brauchst nen CC2531, ConBee oder sowas in die Richtung halt.
Mit Cloud-Systemen sollte man generell vorsichtig sein.
Tado hat vor einigen Tagen seine Bilanz für 2018 veröffentlicht: ~14Mio Jahresverlust, Personalkosten > Roheinnahmen
Bei Lightify war man wenigstens nicht von der Cloud abhängig und bleibt auf Elektroschrott sitzen.
Wie kann ich dann die Lightify Lampen via Homematic Cloud und Alexa einsetzen? Die werden ja kaum die API veröffentlichen und dann läuft es auf eine Bastellösung raus, oder?

Update:

docs.lightify-api.com/?ve…est
Bearbeitet von: "christian80" 9. Mär
Nur zum Verständnis, auch die Steuerung von Zuhause aus funktioniert dann nicht mehr mit der lightify App? Ist für mich als nicht 1337er nicht wirklich verständlich... Danke, wenn mir das nochmal jemand hier bestätigen kann :-)!
2xu09.03.2020 17:06

Nur zum Verständnis, auch die Steuerung von Zuhause aus funktioniert dann …Nur zum Verständnis, auch die Steuerung von Zuhause aus funktioniert dann nicht mehr mit der lightify App? Ist für mich als nicht 1337er nicht wirklich verständlich... Danke, wenn mir das nochmal jemand hier bestätigen kann :-)!



ja richtig
osram.de/cb/…jsp
Da steht genau, was nach dem 01.09.2021 noch funktioniert, im Grunde nicht viel
strex09.03.2020 17:08

ja …ja richtighttps://www.osram.de/cb/lightify/lightify-home/lightify-home-app-funktionalitaeten/index.jspDa steht genau, was nach dem 01.09.2021 noch funktioniert, im Grunde nicht viel


Steht da was noch funktioniert oder was nicht mehr funktionieren wird? Doch eher das Letztere?
2xu09.03.2020 17:14

Steht da was noch funktioniert oder was nicht mehr funktionieren wird? …Steht da was noch funktioniert oder was nicht mehr funktionieren wird? Doch eher das Letztere?



ja=geht
nein=geht nicht

Uh Danke
Dann muss ich schauen das ich meine osram-Teile (gateway/Bewegungsmelder und Fernbedienung) noch verkauft bekomm

Hab schon hue am laufen und darüber osram aktiv, mal schauen wie es 2021 weiter geht
Es klang oben schon an, aber weiß man, ob bestehende Osram leuchten weiterhin in hue bedient werden können?

Kalle_Feuermann09.03.2020 17:32

Es klang oben schon an, aber weiß man, ob bestehende Osram leuchten …Es klang oben schon an, aber weiß man, ob bestehende Osram leuchten weiterhin in hue bedient werden können?:o


Zitat Osram:

Das müssen Sie tun:

Um Ihre smarten Lampen, Leuchten und Plugs auch weiterhin per App steuern zu können, müssen Sie ihr System auf Werkseinstellungen zurücksetzen und danach einfach in ein anderes ZigBee® kompatibles System einbinden.


Bei Ebay Kleinanzeigen eine günstige Phillips Hue Bridge kaufen und einrichten. Leider ist das Zubehör nicht mit Hue kompatibel.

Bin ich froh, meine Bewegungsmelder damals zurück geschickt zu haben. Die Lampen sind perfekt im Hue System integriert
schni_schna_schnappi09.03.2020 15:50

Und in 10 Jahren verwendet man vielleicht schon wieder ein ganz anderes …Und in 10 Jahren verwendet man vielleicht schon wieder ein ganz anderes System...


In einem Haus möchte ich auch in 25 Jahren noch Teile nachkaufen können.
Unwahrscheinlich dass das mit irgendeinem geschlossenen Herstellersystem möglich sein wird.

Dodgerone09.03.2020 15:55

Das Problem ist doch eher das solche Systeme immer wieder Updates …Das Problem ist doch eher das solche Systeme immer wieder Updates bedürfen...


Nicht unbedingt, wenn sie funktionieren.
Der Rest muss über Produktneuheiten finanziert werden, sonst geht das Konzept nicht auf.
mark_s09.03.2020 19:19

In einem Haus möchte ich auch in 25 Jahren noch Teile nachkaufen …In einem Haus möchte ich auch in 25 Jahren noch Teile nachkaufen können.Unwahrscheinlich dass das mit irgendeinem geschlossenen Herstellersystem möglich sein wird.Nicht unbedingt, wenn sie funktionieren. Der Rest muss über Produktneuheiten finanziert werden, sonst geht das Konzept nicht auf.



Deine Wünsche sind ja legitim. Es ändert nix daran das es auch bei offenen Systemen kontinuierlicher Updates Bedarf, wenn die Teile im Internet hängen. Und diese Updates/Sicherheit kosten Geld. Das wird nie im Leben mit Produktneuheiten finanziert. Das muss auch jedem klar sein. Was meinste wieviel der heutigen Systeme in 5-10 Jahren noch ordentlich laufen. An dieser Denkweise krankt leider das ganze System....
In dem ganzen Bereich gehört schon seit Jahren ein offener Standard her, der Cloud und On-Premise erlaubt.
Betrifft das auch die Smart+ Produkte?
Mario10.03.2020 00:58

In dem ganzen Bereich gehört schon seit Jahren ein offener Standard her, …In dem ganzen Bereich gehört schon seit Jahren ein offener Standard her, der Cloud und On-Premise erlaubt.



Eigentlich ist Zigbee ja genau der Standard. Es gibt Cloud-freie Lösungen (ich glaube Tradfri) und auch viel aus dem Open-Source-Bereich (iobroker, openhab), die Clouddienste wie Alexa nur bei Bedarf ermöglichen.
strex09.03.2020 17:08

ja …ja richtighttps://www.osram.de/cb/lightify/lightify-home/lightify-home-app-funktionalitaeten/index.jspDa steht genau, was nach dem 01.09.2021 noch funktioniert, im Grunde nicht viel




Sorry, aber ich versteh die Liste nicht.
Auf welches Gateway/System ist diese Liste bezogen?
Da steht doch eindeutig Alexa und Google funktionieren auch nach dem 1.9.21. Genauso Gateway Update und Geräte Update.
Kann mir das jemand bitte erklären.?
Dankeschön
Bearbeitet von: "mike7788" 10. Mär
mike778810.03.2020 20:26

Sorry, aber ich versteh die Liste nicht.Auf welches Gateway/System ist …Sorry, aber ich versteh die Liste nicht.Auf welches Gateway/System ist diese Liste bezogen? Da steht doch eindeutig Alexa und Google funktionieren auch nach dem 1.9.21. Genauso Gateway Update und Geräte Update.Kann mir das jemand bitte erklären.?Dankeschön



Die Liste bezieht sich auf das Lightify Gateway.

In der Liste sind alle Features aufgelistet und rechts ist eine Spalte mit dem Titel "Funktion in der LIGHTIFY App ab 01.09.2021" wo JA oder NEIN steht.
Bei den von dir genannten Features steht NEIN
strex10.03.2020 20:37

Die Liste bezieht sich auf das Lightify Gateway.In der Liste sind alle …Die Liste bezieht sich auf das Lightify Gateway.In der Liste sind alle Features aufgelistet und rechts ist eine Spalte mit dem Titel "Funktion in der LIGHTIFY App ab 01.09.2021" wo JA oder NEIN steht.Bei den von dir genannten Features steht NEIN


Dankeschön
Ich hab die rechte Spalte mit Ja/Nein nicht gesehen. Bin nur mit dem Handy online.
Kann mir jemand eine Lösung für folgende Anforderungen geben?

Die vorhandenen Osram Lightify Geräte (Garden Pole, 3x Plug und 3xE27 LED dimmbar) sollen offline (ohne Cloud) bedient werden können.
Garden Pole Ein/Aus, dimmen und Farbeinstellung.
Plug Ein/Aus
E27 LED Ein/Aus, dimmen.

Alles händisch reicht mir.
Ein Lightify Gateway ist vorhanden.
Bedienung über Windows Tablet oder Android Smartphone wäre Top.

Dankeschön
Bearbeitet von: "mike7788" 10. Mär
Mal 'ne Frage an die Experten...
Wenn ich meine Osram SMART+ Plug-Steckdosen direkt über Alexa ansteuere läuft das doch unabhängig von der Einstellung der LIGHTIFY Plattform und sollte auch noch nach dem 31. August 2021 funktionieren, oder?!
Danke!
Bearbeitet von: "Spike" 10. Mär
Spike10.03.2020 22:19

Mal 'ne Frage an die Experten...Wenn ich meine Osram SMART+ …Mal 'ne Frage an die Experten...Wenn ich meine Osram SMART+ Plug-Steckdosen direkt über Alexa ansteuere läuft das doch unabhängig von der Einstellung der LIGHTIFY Plattform und sollte auch noch nach dem 31. August 2021 funktionieren, oder?!Danke!


Wenn du deinen OSRAM Plug direkt mit dem Echo Plus verbunden hast kann dir Lightify völlig egal sein.

Solltest du deinen Plug mit dem Lightify Gateway verbunden haben, wird die Alexa steuerung über den Skill wohl nicht mehr gehen... zumindest laut der OSRAM Page.
Bearbeitet von: "fagrefges" 10. Mär
mike778810.03.2020 21:23

Kann mir jemand eine Lösung für folgende Anforderungen geben?Die v …Kann mir jemand eine Lösung für folgende Anforderungen geben?Die vorhandenen Osram Lightify Geräte (Garden Pole, 3x Plug und 3xE27 LED dimmbar) sollen offline (ohne Cloud) bedient werden können.Garden Pole Ein/Aus, dimmen und Farbeinstellung.Plug Ein/AusE27 LED Ein/Aus, dimmen.Alles händisch reicht mir. Ein Lightify Gateway ist vorhanden.Bedienung über Windows Tablet oder Android Smartphone wäre Top. Dankeschön



Deine Anforderungen sollten doch noch alle laut Liste erfüllt werden?
Du kannst wohl nur nichts neues mehr hinzufügen usw.

Würde dir empfehlen einfach ein Hue Gateway von Privat über Ebay oder so zu kaufen, da alle deine Geräte mit Hue kompatibel sind und dein Netz dann auch erweiterbar ist. Ggf. geht auch das Gateway von IKEA... müsstest dich aber schlau machen oder jemand hier könnte was dazu sagen.
Wäre in meinen Augen die einfachste und günstigste Lösung für Leute die nicht rumbasteln können/wollen.
fagrefges10.03.2020 23:02

Deine Anforderungen sollten doch noch alle laut Liste erfüllt werden?Du …Deine Anforderungen sollten doch noch alle laut Liste erfüllt werden?Du kannst wohl nur nichts neues mehr hinzufügen usw.Würde dir empfehlen einfach ein Hue Gateway von Privat über Ebay oder so zu kaufen, da alle deine Geräte mit Hue kompatibel sind und dein Netz dann auch erweiterbar ist. Ggf. geht auch das Gateway von IKEA... müsstest dich aber schlau machen oder jemand hier könnte was dazu sagen.Wäre in meinen Augen die einfachste und günstigste Lösung für Leute die nicht rumbasteln können/wollen.


Dankeschön für die schnelle und verständliche Antwort
Ich frage mal blöd in die Runde rein.
Bin ich als HomeKit Nutzer dadurch eingeschränkter als davor ?
Nutze ausschließlich die Home App zum Steuer über den AT4K & HomePod.
Tschitti Tschitti Bäng Bäng
Ich habe seit einiger Zeit den Xiaomi-Gateway mit ZigBee in Benutzung.

Gibt es bereits eine Möglichkeit die Lightify-Geräte (in meinem Fall 7 Smart Plugs) über den Xiaomi Gateway zu betreiben?
Wäre in meinem Fall die einfachste Lösung, das sämtliche Hardware bereits vorhanden ist.
BLN_DLZ11.03.2020 22:33

Ich habe seit einiger Zeit den Xiaomi-Gateway mit ZigBee in Benutzung.Gibt …Ich habe seit einiger Zeit den Xiaomi-Gateway mit ZigBee in Benutzung.Gibt es bereits eine Möglichkeit die Lightify-Geräte (in meinem Fall 7 Smart Plugs) über den Xiaomi Gateway zu betreiben?Wäre in meinem Fall die einfachste Lösung, das sämtliche Hardware bereits vorhanden ist.



nein, geht nicht
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler