ABGELAUFEN

Otel M Vertrag - Allnet Flat abgeschlossen

Hallo Hobbyjuristen,

ich glaube meine Freundin hat gerade echt Mist gebaut. Und ich hoffe Ihr könnt mir bei der Aufklärung und Lösung helfen.

Folgende Situation:
Freundin ist an einem Bahnhof und wird von einer Frau angesprochen. (Sie hat sich keien Visitenkarte aushändigen lassen -.-) Diese bietet Ihr einen Otelo Handyvertrag an. Meine Freundin sucht gerade nach einem Handyvertrag und hat sich von Ihr die Angebote erzählen lassen. Frau erzählt von 14 tägigem Widerrufsrecht. Freundin war interessiert & Frau hat sich als so eine Art Marketingtante ausgegeben. Wollte Personalausweis sehen um das Alter zu verifizieren..Möchte Freundin den Personalausweis wieder haben. Frau gibt ihn aber nicht nicht wieder, eher sie vermeintliche Vertagsunterlagen unterschreibt. Freundin bekommt jetzt langsam ein schlechtes Gefühl & auch Angst. - Leider zu spät, bzw. war alleine & sie wollte Ihren Personalausweis wieder haben.
Na gut, jetzt bekommt Freundin den ganzen Vertragsdurchdruck nur zu Hälfte ausgefüllt wieder. Inkl. Personalausweis.

Gut, jetzt kam sie Abends wieder und zeigt mir die vermeintlichen Vertragsunterlagen.

Ich bin natürlich bei der ganzen Sache skeptisch, vor allem da mir einige Dinge aufgefallen sind.
Vertrag ist nur zur Hälfte ausgefüllt.
Sim Karte lag bereits bei.
Es handelt sich um einen 24 Monate Laufzeit Postpaid Vertrag.
Es handelt sich um einen Otelo Auftrag.

Es sind keine Daten zur Vertriebsorganisation eingetragen.

Jetzt mal abgesehen davon, das es blöd ist irgendwo auf der Straße einen Vertrag zu unterschreiben. Mir kommt das Ganze doch etwas komisch vor. Besonders da bereits eine PostpaidKarte beilag.
Es steht zwar etwas von 14 Tage Widerrufsrecht bei, allerdings müsste diese doch an den Vertragsbeteiligten eingereicht werden? Wie denn ohne Daten des anderen?
War die Person auf Ausweisdaten aus?

.
- Swib

.
- Swib

19 Kommentare

Scan des otelo Auftrages

onedrive.live.com/red…3EF!3780&authkey=!AKDrjlS1ZxvMBHs&v=3&ithint=photo%2cJPG

Bin zwar eher unwissend aber google mal nach Haustürgeschäft. Das müsste zutreffen und meines wissen hat man da auch 14 Tage Widerrufsrecht?!

Murmadamus

Bin zwar eher unwissend aber google mal nach Haustürgeschäft. Das müsste zutreffen und meines wissen hat man da auch 14 Tage Widerrufsrecht?!



Ja sowas in der Art dachte ich mir auch schon.
Mich verwundert es nur das die Vertriebsorganisation nicht enthalten ist und bereits eine Simkarte beigelegen hat.

Habe mal einen Scan des otelo Auftrages eingefügt.
onedrive.live.com/red…3EF!3780&authkey=!AKDrjlS1ZxvMBHs&v=3&ithint=photo%2cJPG

Anzeigen? Die darf dir net einfach deinen perso entziehen. Hätte sofort die Polizei an Ort und Stelle angerufen

Wende dich an otelo, erzähle alles genau und frag ob das ihr normales Geschäftsgebaren ist.
Denke die dürften da kulant sein.

Ohne mich jetzt näher auszukennen. Ich würde auf alle Fälle sicherheitshalber zur Polizei gehen und den Fall schildern. Falls mit den Ausweisdaten Schindluder getrieben wird, seid Ihr damit auf der sicheren Seite. Und auf alle Fälle würde ich Otelo mal anrufen. Wenn ne Sim Karte beilag, können die ja sicher raufinden, ob da Etwas abgeschlossen/aktiviert wurde...und wenn dem so ist - sofort per Einschreiben/Rückschein kündigen.

Schriftlicher Widerruf an Otelo via Einschreiben mit Rückschein. So schnell wie möglich. Porto als Lehrgeld abhaken. Fertig.

otele = vodafone

hätte aber ebenfalls sofort die polizei gerufen bzw. wenn am bahnhof, als frau mal richtig laut ind ausdauernd um hilfe rufen, wirkt manchmal wunder und der private Sicherheitsdienst ist sehr schnell zur stelle.

und mal hinterfragen, warum man seinen Ausweis einfach so aus den händen gibt

chrishouse55

Murmel1

birnengesicht

Ezekiel

.



Ja sie musste sich nun auch einiges von mir anhören. Tut mir zwar Leid für sie, aber dann bleibt es zumindest in der Erinnerung. Auch das sie nicht sofort die Polizei gerufen hat etc., war echt blöd.

Morgen mal otelo anrufen, versuchen den Fall aufzuklären. Widerruf wird auch direkt verfasst. Geht gerade nur um Schadensbegrenzung & wie es nun mit Polizeianzeige etc. ausschaut.
Wurde auch gerade davon überrumpelt.

Insbesondere kommt mir das Ganze sehr komisch vor, da bereits eine Karte beiliegt. Ich meine auch sonst, muss das normalerweise doch erst versendet etc. werden. Außer man unterschreibt einen prepaid Vertrag. Aber dazu kann mir Otelo ja morgen etwas verraten.Da steht ja eine Nummer der Vertriebsorganisation bei, können die damit Auskunft darüber geben wer diesen Vertrag verfasst hat?

Hat da zufällig jemand Ahnung, der sich mit Otelo Verträgen auskennt? Falls da ein vertrag zu stande gekommen ist, wird die Person ja sicherlich eine Provision verdienen. Dann sollte das doch zurückzuverfolgen sein?

keine simkartenseriennummer oder Rufnummer eingetragen und kein verbindungsnachweis? stelle ich mir Grade unentspannt vor...

georgfissel

keine simkartenseriennummer oder Rufnummer eingetragen und kein verbindungsnachweis? stelle ich mir Grade unentspannt vor...



Seperates Schreiben:
onedrive.live.com/red…3EF!3784&authkey=!AERC_Xprgx1E2fE&v=3&ithint=photo%2cJPG

Ich verkaufe u.a. auch Mobilfunkdienstleistungsverträge:
Der Vertrag und die Übergabe der SIM-Karte sind korrekt! Das die Nummer da nicht drin steht ist völlig unwichtig, die Nummer steht oben auf der Blatt mit der SIM-Karte. Der Tarif ist auch völlig normal!
Wenn du den korrekt abgeschlossenen Dienstleistungsvertag nicht erfüllen willst hast du ein Wiederrufrecht!
Also hast du bzw. deine Frau kein Problem, nur die nette Frau die deiner Frau einen Mobilfunkdienstleistungsvertrag vermittelt hat bekommt keine Provision die sie zur Zahlung Ihrer Miete etc. dringend braucht!
Die Story mit dem angenommen Personalausweis möchte ich nicht kommentieren, das ist allein dein Problem!

tinchen4me

nur die nette Frau die deiner Frau einen Mobilfunkdienstleistungsvertrag vermittelt hat bekommt keine Provision die sie zur Zahlung Ihrer Miete etc. dringend braucht!



Tränendrüse

Wer korrekt arbeitet und sich auch so verhält, der braucht solche Methoden nicht. Ob die Geschichte nun der Wahrheit entspricht oder nicht, soll jeder selbst entscheiden, aber nur soviel, die Methoden erinnern sehr stark an das "Geschäftsgebahren" der Vodafone (Partner)läden, wo einem mal eben angeblich kostenfrei ein zweiter Vertrag untergeschoben wird. Leider hat Vodafone da einen ganz schlechten Ruf und da Vodafone = otelo ist, nunja, soll jeder selbst entscheiden.

Ich bin ebenfalls bei otelo und zufrieden, aber wie der TE schon erfahren durfte, man gibt nicht einfach seinen Ausweis aus der Hand und man macht schon gar keinen Vertrag auf der Strasse (was ich nie verstehen werde, aber anscheinend ist diese Geschäftsform sehr gewinnbringend)

sin4711

[quote=tinchen4me] Ich bin ebenfalls bei otelo und zufrieden, aber wie der TE schon erfahren durfte, man gibt nicht einfach seinen Ausweis aus der Hand und man macht schon gar keinen Vertrag auf der Strasse (was ich nie verstehen werde, aber anscheinend ist diese Geschäftsform sehr gewinnbringend)



Zu mal man als langjähriger Mydealzer seine Verträge sowieso nur noch online abschließt...

tinchen4me

Ich verkaufe u.a. auch Mobilfunkdienstleistungsverträge: Der Vertrag und die Übergabe der SIM-Karte sind korrekt! Das die Nummer da nicht drin steht ist völlig unwichtig, die Nummer steht oben auf der Blatt mit der SIM-Karte. Der Tarif ist auch völlig normal! Wenn du den korrekt abgeschlossenen Dienstleistungsvertag nicht erfüllen willst hast du ein Wiederrufrecht! Also hast du bzw. deine Frau kein Problem, nur die nette Frau die deiner Frau einen Mobilfunkdienstleistungsvertrag vermittelt hat bekommt keine Provision die sie zur Zahlung Ihrer Miete etc. dringend braucht! Die Story mit dem angenommen Personalausweis möchte ich nicht kommentieren, das ist allein dein Problem!



Ezekiel

Schriftlicher Widerruf an Otelo via Einschreiben mit Rückschein. So schnell wie möglich. Porto als Lehrgeld abhaken. Fertig.



Hmm korrekt kann das Ganze nicht sein.
Sie hat Otelo angerufen und wie ich es bereits vermutet habe, konnten diese mir über die Nummer der Vertriebsorganisation sagen, um welche Firma es sich dabei handelt.

Hahn Telekom GmbH
NL Weilburg
Mittlere Friedenbach 1
35781 Weilburg

hahn-telekom.info/

Eine Vertriebsorganisation, die sich laut Erfahrungsberichten wohl darauf spezialisiert Leute an öffentlichen Orten zu konfrontieren.
Der Widerruf an Otelo geht ebenfalls nicht, da der Vertrag über ein Drittanbieter geht und dort widerrufen muss. Aussage der Otelo Hotline.
Wenigstens haben wir jetzt die Adresse. Da der Vordruck ohne Anschriftsdaten etc. weiter gereicht wurde, bzw. auch keine ausdrückliche Widerrufsvereinbarung beiliegt, ist der Vertrag an sich doch sowieso nichtig?
Naja, jetzt geht sicherheitshalber ein Widerruf per Einschreiben an Otelo UND diesen "Drittanbieter" raus.
Mal schauen ob es da Probleme gibt.


Siehe:
de.reclabox.com/fir…mbH

Ach du Scheiße

Mein Rat, schreibe den Widerruf an den Händler UND in Kopie mit Begleitschreiben direkt an otelo bzw. Vodafone (glaube, die Anschrift ist diesselbe). Zzgl. kann ja auch noch der FB Auftritt genutzt werden.

Lege in dem Schreiben an otelo unbedingt dar, wie der Vertrag zustande gekommen ist. Beide Schreiben via Einschreiben Rückschein (kostet zwar, aber ist die sichere Variante), so das du den Zugang des Widerrufes in den Händen hälst. Sollte sich wie erwarten der Händler querstellen, hast du was in der Hand und kannst dann mit einem Rechtsbeistand aktiv werden, falls otelo nicht intervenieren möchte (jeder Provider kann auch ohne den Händler einen Widerruf erwirken, wenn die Gründe gegeben sind - nur will das verständlicherweise keiner ).

ahhhh, ich hab das gleiche problem, ich hab seit drei Monaten stress mit otelo und den anderen wix*** von der hahn telekom scheiße. hab jetzt die endabrechnung in höhe von 470€ bekommen und hoff gar nicht darauf, dass von der hahn telekom gmbh rückmeldung kommt.

yolovicky123

ahhhh, ich hab das gleiche problem, ich hab seit drei Monaten stress mit otelo und den anderen wix*** von der hahn telekom scheiße. hab jetzt die endabrechnung in höhe von 470€ bekommen und hoff gar nicht darauf, dass von der hahn telekom gmbh rückmeldung kommt.



Wird auch nicht.
Melde dich am besten beim Verbraucherschutz oder direkt beim Anwalt.
Hoffe du hast nen Widerruf geschrieben und kannst das nachweisen.

Dass diesen Betrügern aber auch kein Riegel vor geschoben wird.

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

zunächst einmal möchten wir uns im Namen der Hahn Telekom GmbH entschuldigen. Dies ist selbstverständlich nicht Teil unserer Firmenpolitik.

Um Ihr Anliegen in beiderseitigem Einverständnis zu lösen, bitten wir Sie sich einmal unter der Rufnummer 06471-989880 zu melden. Wir sind Montag – Freitag in der Zeit von 08:00 – 19:00 Uhr für Sie da.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der

Hahn Telekom GmbH

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Amazon Blitzangebot] Eneloop AA und AAA heute (05.12.) um 19:04 und 19:09 …2945
    2. Preisvorschläge bei Ebay - automatisch akzeptieren69
    3. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung2545
    4. TV Sat. Ohne Anschluss66

    Weitere Diskussionen