Otto 5€ für Kleiderspende - Deutschland schafft Platz bis 30.09.16

otto.de/sho…erz

Auf Otto.de gibt es wieder die Kleiderspendeaktion, allerdings haben die ganz gut auf
die letzte Aktion reagiert. Es gibt neue Mindestanforderungen / Regeln.
Das Paket muss neuerdings 5KG Mindestgewicht haben
Maximal 10 Gutscheine pro Kunde einlösbar.

Bei der letzten Aktion haben sicher viele (wie ich auch) mal nur 2 Shirts oder so in ein
Paket gepackt, das funktioniert nicht mehr, 5 KG sind schon ein paar Teile mehr.

Altkleider in ein Paket verpacken, Paketschein registrieren und erhält dann die 5€ irgendwann per Email.

Genaue Bedingungen von der Otto Seite:
Ca. 3 Wochen nach Versand der Kleiderspende mit dem Aktions-Paketschein wird der 5€-Gutschein per E-Mail verschickt. Mindestgewicht der Kleiderspende 5KG. Maximal sind 10 Gutscheine pro Kunde einlösbar. Der Gutschein kann bei der nächsten Bestellung bis zum 30.11.2016 im gesamten OTTO-Sortiment eingelöst werden. Der Mindestbestellwert hierfür liegt bei 5€. Er gilt nicht für Artikel anderer Verkäufer auf otto.de, nicht für den Kauf von OTTO-Geschenkgutscheinen und nicht in Verbindung mit anderen Rabatten und Gutscheinen. Eine Barauszahlung ist leider nicht möglich. OTTO-Mitarbeiter sind von der Aktion ausgeschlossen.

Bis zum 30.09.2016 verlosen wir wöchentlich unter allen angemeldeten Teilnehmern 5 Gutscheine im Wert von je 100€. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

10 Kommentare

Kann man die 5 € Gutscheine sammeln/kombinieren und dann einmalig max. 50 € einlösen?

Bearbeitet von: "dodo2" 28. August

dodo2

Kann man die 5 € Gutscheine sammeln und dann einmalig einlösen?


Nein immer nur einer, kann man auch wenn überhaupt nur mit %-Rabattcodes kombinieren.
Die lohnen sich aus meiner Sicht nur, wenn Du noch Versandkostenfreiheit hast (als Neukunde) oder
eh wirklich was bestellen willst und zur Zeit keinen anderen Code vorrätig hat.
Sparguthaben kannst Du allerdings zusammen mit dem Code einlösen.

5kg? Also die Klamotten nass rein tun?

Na super...Letzte Woche noch 7 randvolle Säcke in den Kleidercontainer geworfen.:S

[quote=Shell2]Na super...Letzte Woche noch 7 randvolle Säcke in den Kleidercontainer geworfen.:S[/quote]
Dumm gelaufen, aber da würd ich die Klamotten nie hinbringen. Dann eher zu H&M wo Du pro Tüte mit Altkleider
einen Gutschein für einen Artikel mit 15% bekommst (darfst aber maximal 2 Tüten auf einmal bringen).

Shell2

Na super...Letzte Woche noch 7 randvolle Säcke in den Kleidercontainer geworfen.:S



Grundsätzlich ist das Spenden von Kleidung super, aber es gibt sinnvollere Varianten als den Kleidercontainer. z.B. lokale Kleiderkammer vom DRK oder der Caritas.
Ein Großteil der Kleidung aus Container wird anschließend in den jeweiligen Ländern billig verkauft, was dann die lokale Wirtschafts vor Ort schädigt.

littleskill

.Ein Großteil der Kleidung aus Container wird anschließend in den jeweiligen Ländern billig verkauft, was dann die lokale Wirtschafts vor Ort schädigt.


Vorher aber erst gefiltert, ob es denn nicht noch Geld im second Laden gibt: Humana in Berlin ist so ein Beispiel mit eigenen Containern.

Shell2

Na super...Letzte Woche noch 7 randvolle Säcke in den Kleidercontainer geworfen.:S



Da stimme ich dir grundsätzlich voll und ganz zu. Nach Besuchen bei der DRK Kleiderkammer, der Obdachlosenhilfe und diversen Flüchtlingsunterkünften (nein kein Scherz, ich war überall) verging mir echt die gute Laune.
"Alles voll. Wir nehmen nichts mehr an". Es waren auch keine Gammelsachen mit Löchern oder total verwaschen...Teils ungetragen, 1x getragene Markenschuhe inklusive Karton. Ich hab es auch nicht verstanden.
Ganz im ernst - die Mühe mache ich mir nicht nochmal. Habe den Platz gebraucht, daher musste alles schnell raus - keine Zeit für Ebay und co.
Was ich mit meinem Post sagen wollte: Es wäre mir lieber gewesen, einer gemeinnützigen Organisation zu helfen, anstatt profitgierigen Unternehmen Schredderfutter zu liefern.

also ich habe auch vor container aufzustellen, 1. bin ich selbständig 2. bin ich fast vom jobcenter weg, 3. verräume ich in diversen märkten waren in die regale und bin so jede woche an den märkten und kann die container leeren und 4. wäre ich davon dann ganz vom jobcenter weg und würde keinem auf der tasche liegen^^ lieber nen kleinunternehmer so zeugs geben als den grossen die milliarden damit machen.

Mal merken... hab erst die Tage n Sack zum Entsorgen rausgestellt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?22
    2. Steuerverlustvortrag auf aktuelles Gewerbe anrechnen?1327
    3. 2 Flixbus Gutscheine a 3€11
    4. Mobilcom-Debitel: In welchen Fällen klappt die "AP frei" sms?66

    Weitere Diskussionen