"OTTO NOW" gestartet - Elektro- und Haushaltsgeräte mieten statt kaufen

ottonow.de/

Die angekündigte Online-Plattform zum Mieten div. Geräte aus dem Bereich Technik, Haushalt und Sport ist gestartet.

Die Preise sind in meinen Augen mehr als knackig. Z.B. schlägt eine PS4 mit 14,99 Euro zu Buche ohne mögliche Kaufoption im Anschluss.

Weitere Details finden sich in diesem Heise-Artikel
heise.de/new…tml

Bewußt nicht unter Deals eingestellt, da wir von einem "Deal" hier meiner Meinung nach meilenweit entfernt sind.

Beste Kommentare

PierreNeuvor 1 m

ist dafür eine positive Bonität Voraussetzung?!



Hier kommen die wichtigen Fragen

Wirklich lächerliche Preise. Vermutlich nur für solche Leute interessant, die auf Grund schlechter Bonität keine Kreditkarte und Finanzierung bekommen, aber um's verrecken eine PS4 haben wollen, welche sie sich eigentlich nicht leisten können.

Wow, Konsumschulden als "Deine neue Freiheit." zu verkaufen schafft nicht mal Amazon.

49 Kommentare

Wirklich lächerliche Preise. Vermutlich nur für solche Leute interessant, die auf Grund schlechter Bonität keine Kreditkarte und Finanzierung bekommen, aber um's verrecken eine PS4 haben wollen, welche sie sich eigentlich nicht leisten können.

Also nach überfliegen des Artikels finde ich das hot. Weil Mietdauer 3 Monate minimal ist doch gut für Drohnen. Wird bestimmt eh dann langweilig, wenn man alles durchgefilmt hat in der Nachbarschaft . Früher gings bei den Meisten zurück nach Amazon oder mit Verlust zu eBay. Eine Xbox würde ich aber genauso wenig mieten wie ein Haushaltgerät

Mindestmietzeit 3 Monate für z.B. ein Notebook ist doch ok.
Wenn man etwas nur ein paar Wochen/Monate benötigt und es ausgiebig "testen" möchte.
Bearbeitet von: "dodo2" 13. Dezember 2016

Auch für E-Bikes interessant zum Testen.
Oder Beamer/TV für EM/WM.
Bearbeitet von: "redgool" 13. Dezember 2016

Ich finde die Preise lächerlich.

Wenn ich etwas testen möchte, dann will ich nicht für 3 Monate (Mindestmietzeit) ca. 20% des Neupreises gezahlt haben.
Wenn ich es mir im Anschluss tatsächlich kaufen möchte, wäre ich besser davon gekommen, wenn ich mir direkt das Gerät gekauft und bei Nichtgefallen verkauft hätte.


Meine Behauptung von 20% mache ich am "Phantom 4" fest. 180€ für 3 Monate, Neupreis ca. 1000€.
oder
DIDI THURAU EDITION City-E-Bike für 210€ (3 Monate), Neupreis 1199€.


Edit:
Kann man vorzeitig kündigen?
"Grundsätzlich gilt die Mindestmietzeit des Angebots, für das du dich bei Bestellung entschieden hast sowie anschließend die monatliche Kündigungsmöglichkeit. Das deutsche Mietrecht sieht Ausnahmefälle vor, bei denen ein Mietvertrag auch vorzeitig gekündigt werden kann. Es steht dir selbstverständlich frei, dich juristisch beraten zu lassen und gegebenenfalls Gebrauch davon zu machen."

Hobbyjuristen, bitte klärt mich über meine Rechte auf!
Bearbeitet von: "Julios" 13. Dezember 2016

finds auch nicht komplett schlecht,
z.B. bei Beamer kein Risiko dass die Lampe durchbrennt,

bei einer Spiegelrefelx musst du nicht aufpassen dass dein Objektiv verschmutzt / nass wird / etc.

E-Bike Akku ebenfalls kein Risiko.


Länger mieten lohnt sich aber ggf. wirklich nicht...

Ich finde das garnicht schlecht. Wenn man etwas nicht kaufen will weil man es nicht lange braucht, dann ist das eine gute Alternative.
Wenn es nur zum Mieten ist, dann sind auch die Preise ok. Will man etwas aber länger nutzen (z.B. eine Playstation), dann lohnt sich das kaufen doch eher.
Eine Idee ist es auch den Wiederverkaufswert z.B. auf eBay anzuschauen, wer sparen will kann es auch kaufen und wenn man es nicht mehr braucht einfach auf ebay verticken.
Bearbeitet von: "SeeeD" 13. Dezember 2016

gsfwolfivor 5 m

finds auch nicht komplett schlecht,z.B. bei Beamer kein Risiko dass die Lampe durchbrennt,bei einer Spiegelrefelx musst du nicht aufpassen dass dein Objektiv verschmutzt / nass wird / etc.E-Bike Akku ebenfalls kein Risiko.Länger mieten lohnt sich aber ggf. wirklich nicht...


Solange die eigene Haftpflicht dafür aufkommt, ja kein Risiko. Aber sonst ist man da nicht von Schadensersatz entbunden nur weil es gemietet ist.

3G4Gvor 10 m

Solange die eigene Haftpflicht dafür aufkommt, ja kein Risiko. Aber sonst ist man da nicht von Schadensersatz entbunden nur weil es gemietet ist.



Wieso,

Akkus sind Verbrauchsgüter. Wie die Reifen vom Rad.
Die sind halt verbraucht, dass ist dann das Problem von Otto und nicht vom Kunden wenn er es dann zurückschickt.
Da braucht man keine Versicherung für...

Und ein Objektiv kann man durchaus optisch Reinigen

gsfwolfivor 18 m

bei einer Spiegelrefelx musst du nicht aufpassen dass dein Objektiv verschmutzt / nass wird / etc


what?!

JohJoevor 3 m

what?!



Darf halt kein Wasser ins Gehäuse / Objektiv reinkommen, aber wenns äusserlich Dreck wird, sollte sogar unter normale Gebrauchsspuren fallen So ein Urlaub während der Monsun-Zeit in Asien...

Ansonsten hat das Angebot keinerlei Daseinsberechtigung...


Die Leute, die keinen Kredit bekommen, die werden auch sicherlich kein teures Gerät zur Miete von Otto zugeschickt bekommen...

finde ich hot, gerade für Objektive. Endlich macht Otto mal was richtig

für ne drohne wirklich vielleicht gar nicht so schlecht

Wow, Konsumschulden als "Deine neue Freiheit." zu verkaufen schafft nicht mal Amazon.

Zum ausprobieren vielleicht garnicht so schlecht. Auch für Studenten super!

ist dafür eine positive Bonität Voraussetzung?!

würde mir gerne so ne drohne mieten, aber wenn ich ehrlich bin, finde ich den Preis dafür trotzdem zu teuer... und sowas kann ja auch mal "schnell" kaputt gehen

PierreNeuvor 1 m

ist dafür eine positive Bonität Voraussetzung?!



Hier kommen die wichtigen Fragen

that_alexvor 18 m

Wow, Konsumschulden als "Deine neue Freiheit." zu verkaufen schafft nicht mal Amazon.



Das hat doch nichts mit Schulden zu tun. Wenn du ne Wohnung mietest, bedeutet das doch auch nicht das du Schulden machst oder? Ein Handyvertrag bedeutet auch nicht Schulden. Monatliche Verpflichtung ja, aber nicht Schulden.

Waschmaschinen zurückschicken stelle ich mir kompliziert vor...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Protestaktion: Stoppt das Versandverbot für rezeptpflichtige Medikamente710
    2. Tarifhaus Drittanbieter Nachrechnung abzocke54
    3. Eure Hilfe bezüglich Bachelorarbeit gefragt1316
    4. Stuttgart - Hamburg im Juni, kommen Airberlin Angebote?22

    Weitere Diskussionen