Otto Stornierung aufheben?

21
eingestellt am 3. Feb
Servus Dealerz,
Ich habe Ende Nov. Mit nem 10€ shoop Gutschein einen Echo 3 mit Uhr bestellt für 25€ mit Versand. Die Lieferfrist hat sich von anfangs 4 Wochen immer weiter verlängert, Anfang letzter Woche stand sie dann auf 5 Tage. Nun wurde gestern die Bestellung storniert, weil ausverkauft, nach 2 Monaten Wartezeit. Ich kann aber immernoch nen Echo3 mit Uhr für 55€ bestellen, 3 Wochen Lieferzeit... Auch Amazon hat die Dinger erst ab 29.2. Wieder lieferbar... Scheint also nen Engpass zu geben. Hab mal ne Mail geschrieben, dass ich es nicht storniert haben will, hat einer das schonmal gedreht bekommen?
Zusätzliche Info
21 Kommentare
Und was wenn ja?
ruf am besten da an... habe die Erfahrung gemacht, dass es so sich deutlich schneller klärt, ich durfte letztens 1 Woche auf eine Antwort meiner email warten
Ich hab denen ne Mail geschrieben und heute die Antwort erhalten. Man hat eine neue Bestellung aufgegeben aber für den neuen Preis. Weiß aber nicht,ob ich jetzt drauf zahlen muss oder nicht. Warte jetzt nochmal auf ihre Antwort.
Bearbeitet von: "DBallZ" 3. Feb
DBallZ03.02.2020 13:17

Ich hab denen ne Mail geschrieben und heute die Antwort erhalten. Man hat …Ich hab denen ne Mail geschrieben und heute die Antwort erhalten. Man hat eine neue Bestellung aufgegeben aber für den neuen Preis. Weiß aber nicht,ob ich jetzt drauf zahlen muss oder nicht. Warte jetzt nochmal auf ihre Antwort.


logisch musst du das 25€ war ihnen wohl zu wenig ^^
Bearbeitet von: "speedcheat" 3. Feb
speedcheat03.02.2020 13:23

logisch musst du das 25€ war ihnen wohl zu wenig ^^


Ich hatte ja auf deren Kulanz gehofft, zumal der Preis 20€ war . Sollte nichts bei rumkommen, wird das Konto gelöscht.
Bearbeitet von: "DBallZ" 3. Feb
DBallZ03.02.2020 13:25

Ich hatte ja auf deren Kulanz gehofft, zumal der Preis 20€ war . Sollte …Ich hatte ja auf deren Kulanz gehofft, zumal der Preis 20€ war . Sollte nichts bei rumkommen, wird das Konto gelöscht.


da gehe ich leider von aus aber informiere mich gerne
nissay03.02.2020 13:13

ruf am besten da an... habe die Erfahrung gemacht, dass es so sich …ruf am besten da an... habe die Erfahrung gemacht, dass es so sich deutlich schneller klärt, ich durfte letztens 1 Woche auf eine Antwort meiner email warten


Ja habs halt über den Acc meiner Frau gemacht, da wollt ich nun nicht gleich anrufen... Aber wenn sich nix dreht nützt es ja nix
DBallZ03.02.2020 13:17

Ich hab denen ne Mail geschrieben und heute die Antwort erhalten. Man hat …Ich hab denen ne Mail geschrieben und heute die Antwort erhalten. Man hat eine neue Bestellung aufgegeben aber für den neuen Preis. Weiß aber nicht,ob ich jetzt drauf zahlen muss oder nicht. Warte jetzt nochmal auf ihre Antwort.


Die haben mich jetzt auch schon 2 mal abgezockt.

Dieses mal genau dasselbe Spiel mit den Firestick, 2 Monate haben die das aufgeschoben, um es jetzt zu stornieren. Obwohl das Teil immer noch online angeboten wird und bestellbar ist.

Das erste mal dasselbe Spiel mit dem nicht verfügbar und ob man es nachbestellen soll. Ja, warum nicht?
Klar, aber berechnet wird der aktuell teurere Preis, echt lustig.

Und warum?

Den Laden sollte man echt meiden. Drückt denen überall ne negative rein, wo es geht. Hoffe die gehen bald den Weg von Qualle und Neckie.
Ich bin da auch dran wegen eines Echo Show 5. Die meinen, dass der Kaufvertrag erst mit dem Versand zustande kommt. Weil bei meinem Artikel weiterhin lieferbar in 3 Wochen steht, lass ich mir das nicht so bieten.

Hallo Herr xxx,
die gängige Rechtsprechung sieht das derzeit so, das bei der Regelung über AGB keine Zahlung ohne Vertragsschluss erfolgen kann, da dies sonst zu einer unangemessenen Benachteiligung des Kunden führt (§ 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB ).

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass bei einer Zahlung ein Vertragsschluss entsteht.

Da Sie den Artikel noch immer mit 3 Wochen Lieferzeit angeben, ist weiterhin von einem unbeachtlichen Motivirrtum auszugehen, und auch eine Anfechtung im Nachhinein kaum denkbar.

Aufgrund der rechtswidrigen Klausel in den AGB (BGB hat Vorrang!) bitte ich erneut um die Ware oder die 35 Euro
Bearbeitet von: "Drizzt" 3. Feb
Ist dieses otto hier das gleiche, das bei amazon Kritikern als lobendes Beispiel für Service genannt wird? Das müssen zwei verschiedene Firmen sein.
cixer03.02.2020 18:57

Die haben mich jetzt auch schon 2 mal abgezockt [...] Den Laden sollte man …Die haben mich jetzt auch schon 2 mal abgezockt [...] Den Laden sollte man echt meiden.


Komisch. Hast du nach der ersten „Abzocke“ auch geschrieben und dann trotzdem wieder bestellt Ich find Otto gut
RAEFN3L82R03.02.2020 19:41

Komisch. Hast du nach der ersten „Abzocke“ auch geschrieben und dann tro …Komisch. Hast du nach der ersten „Abzocke“ auch geschrieben und dann trotzdem wieder bestellt Ich find Otto gut


So Typen wie dich gibt es immer, die erst mal selbst auf die Schnauze fliegen müssen, um es zu merken.

Ja hab wieder bestellt, da es auf 0 oder -0,01€ kam.

Ändert aber nichts an der Sache, dass Otto nicht "sauber" arbeitet.
Drizzt03.02.2020 19:22

Ich bin da auch dran wegen eines Echo Show 5. Die meinen, dass der …Ich bin da auch dran wegen eines Echo Show 5. Die meinen, dass der Kaufvertrag erst mit dem Versand zustande kommt. Weil bei meinem Artikel weiterhin lieferbar in 3 Wochen steht, lass ich mir das nicht so bieten.Hallo Herr xxx,die gängige Rechtsprechung sieht das derzeit so, das bei der Regelung über AGB keine Zahlung ohne Vertragsschluss erfolgen kann, da dies sonst zu einer unangemessenen Benachteiligung des Kunden führt (§ 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB ).Im Umkehrschluss bedeutet das, dass bei einer Zahlung ein Vertragsschluss entsteht.Da Sie den Artikel noch immer mit 3 Wochen Lieferzeit angeben, ist weiterhin von einem unbeachtlichen Motivirrtum auszugehen, und auch eine Anfechtung im Nachhinein kaum denkbar.Aufgrund der rechtswidrigen Klausel in den AGB (BGB hat Vorrang!) bitte ich erneut um die Ware oder die 35 Euro


Endlich geht jemand gegen diese Taschenspielertricks vor.

Hab auch Widerspruch eingelegt, mich aber noch nicht so mit der rechtlichen Seite beschäftigt.

Aber sauber kann ein Storno mit auf der Onlineseite noch bestellbarem Artikel nicht sein.

Entweder sollen die den Artikel runternehmen oder liefern. Stehen lassen und Storno wegen nicht Lieferbarkeit ist nicht sauber.
Ich habe im Dezember für 24 Euro inkl. Versand einen Fire TV Stick gekauft. Die Bestellung ist angenommen worden und angeblich ist der Fire TV Stick seit 2 Monaten nun nicht mehr lieferbar.

Kein vernünftiger Mensch sollte diese Angaben der OTTO Group ernsthaft glauben und für wahr nehmen!!!

Natürlich könnte OTTO die Produkte liefern. Das Unternehmen macht an solchen Lieferungen halt keinen finanziellen Gewinn sondern nur einen finanziellen Verlust, was es eben mit solchen unwahrhaften Aussagen - durch die Hoffnung aus Stornierungen - vermeiden möchte.

Mittels einem solchen Verhalten hat das Unternehmen wohl bereits mehrere 1.000 Bestellungen von Kunden stornieren lassen. So kann das Unternehmen finanzielle Verluste vermeiden und trotzdem konnten tausende von Neukundenaccounts gewonnen werden.

Dieses unredliche Verhalten dient der OTTO Group zur einfachen Neukundengewinnung und Profitmaximierung
THobbes12.02.2020 14:12

Ich habe im Dezember für 24 Euro inkl. Versand einen Fire TV Stick …Ich habe im Dezember für 24 Euro inkl. Versand einen Fire TV Stick gekauft. Die Bestellung ist angenommen worden und angeblich ist der Fire TV Stick seit 2 Monaten nun nicht mehr lieferbar. Kein vernünftiger Mensch sollte diese Angaben der OTTO Group ernsthaft glauben und für wahr nehmen!!!Natürlich könnte OTTO die Produkte liefern. Das Unternehmen macht an solchen Lieferungen halt keinen finanziellen Gewinn sondern nur einen finanziellen Verlust, was es eben mit solchen unwahrhaften Aussagen - durch die Hoffnung aus Stornierungen - vermeiden möchte. Mittels einem solchen Verhalten hat das Unternehmen wohl bereits mehrere 1.000 Bestellungen von Kunden stornieren lassen. So kann das Unternehmen finanzielle Verluste vermeiden und trotzdem konnten tausende von Neukundenaccounts gewonnen werden. Dieses unredliche Verhalten dient der OTTO Group zur einfachen Neukundengewinnung und Profitmaximierung


Das sind jetzt allerdings auch billige Behauptungen. Ist ein Artikel länger nicht lieferbar, wird er automatisch storniert. Profitmaximierung? Inwiefern? Wo soll der Profit herkommen? Man gewinnt Neukunden, indem man Bestellungen storniert? Interessant...
tib03.02.2020 19:35

Ist dieses otto hier das gleiche, das bei amazon Kritikern als lobendes …Ist dieses otto hier das gleiche, das bei amazon Kritikern als lobendes Beispiel für Service genannt wird? Das müssen zwei verschiedene Firmen sein.


Ne, beide Unternehmen sind
satosato12.02.2020 14:25

Das sind jetzt allerdings auch billige Behauptungen. Ist ein Artikel …Das sind jetzt allerdings auch billige Behauptungen. Ist ein Artikel länger nicht lieferbar, wird er automatisch storniert.


Die Artikel sind nicht automatisch storniert worden. Bei mir nicht und bei einer Vielzahl andere Kunden auch nicht. Das kann sehr einfach auf vielen Plattformen im Internet überprüft und nachgelesen werden. Das sind leider Fakten! Eine billige Behauptung (oder eine bezahlte?) Behauptung kommt hier an der Stelle eher von Dir.

satosato12.02.2020 14:25

Profitmaximierung? Inwiefern? Wo soll der Profit herkommen? Man gewinnt …Profitmaximierung? Inwiefern? Wo soll der Profit herkommen? Man gewinnt Neukunden, indem man Bestellungen storniert? Interessant...



Entschuldige bitte, doch zu deinen "WIE und WO" Fragen gibt es in den Bibliotheken an den Universitäten genug Lesestoff für Dich zum informieren. Das Zusammensuchen musst Du schon selber machen falls es Dich ernsthaft interessiert.
THobbes12.02.2020 14:40

Die Artikel sind nicht automatisch storniert worden. Bei mir nicht und bei …Die Artikel sind nicht automatisch storniert worden. Bei mir nicht und bei einer Vielzahl andere Kunden auch nicht.


Und wie kommst du darauf, dass sie nicht automatisch storniert wurde? Siehst du doch gar nicht?
THobbes12.02.2020 14:40

Entschuldige bitte, doch zu deinen "WIE und WO" Fragen gibt es in den …Entschuldige bitte, doch zu deinen "WIE und WO" Fragen gibt es in den Bibliotheken an den Universitäten genug Lesestoff für Dich zum informieren. Das Zusammensuchen musst Du schon selber machen falls es Dich ernsthaft interessiert.


Kurz gesagt, es ergibt keinen Sinn.
Ich denke nicht, dass es im Sinne von Otto war, was nutzen Neukunden, die mit Stornierungen geprellt werden. Zudem verschreckt man Altkunden. Die sind einfach nicht in der Lage, auf ihren Gutscheinen ausreichend Artikel auszuschließen. Wenn man mit Amazons Preisen mitziehen muss, muss man deren Artikel halt ausschließen. Conrad macht das ja auch... Und im Nachhinein Schadensbegrenzung auf Kundenkosten betreiben...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler