eingestellt am 10. Mai 2020Bearbeitet von:"Rotkohls"
Jetzt lacht mich bitte nicht aus, aber ich habe gerade die erste Staffel Ozark hinter mir (also bitte nicht Spoilern) und muss zugeben, dass ich das mit der Geldwäsche überhaupt gar nicht kapiere.

Eigentlich ist es doch so, dass man zur Geldwäsche seine Einnahmen in die Höhe manipuliert (und zwar am besten bei Dienstleistungen, denen kein Einkauf entgegen steht).

Will meinen, ich schreibe 10 Haarschnitte á 10 Euro =100 Euro in die Bücher obwohl ich nur Einnahmen für 5 Schnitte á 10 Euro oder 10 Schnitte für nur je 5 Euro habe. Die restlichen 50 lege ich vom schmutzigen Geld dazu und schon ist es sauber.

Der schlaue Marty allerdings wirft zum Zweck der Geldwäsche unheimliche Summen aus dem Fenster, kauft Häuser und Boote, teure Teppiche und überflüssige Klimaanlagen.

Damit verbrennt man Geld, wäscht aber keins.

Ich raff‘s nicht, kann mich bitte jemand erhellen und in die Geheimnisse der Geldwäsche einweihen?

Bei Breaking Bad war es ziemlich gut nachvollziehbar, die haben halt tausende von Autowäschen aufgeschrieben, die nie stattgefunden haben und statt Kundengeld halt das eigene schmutzige Geld in die Kasse gelegt, aber da ging es auch um Einnahmen und nicht um Ausgaben.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
17 Kommentare
Dein Kommentar