Abgelaufen

Packard Bell EasyNote TE11BZ-074GE für 299€ - sehr einfaches 15" Notebook

Admin 20
eingestellt am 4. Apr 2013

soloFox hat darauf hingewiesen, dass redcoon mal wieder die Gelüste derer befriedigen will, die einfach nur ein günstiges Notebook zum Surfen und Co. suchen:



Natürlich darf man bei dem Preis jetzt auch nicht allzu viel erwarten, aber bei 4GB RAM, 750GB HDD, Windows 8 und USB 3.0 kann man wohl auch den AMD E-450 verkraften. Danke auch an spacecab!


 561373.jpg


Sehr viele Reviews lassen sich zu Packard Bells EasyNote TE Reihe leider nicht finden, aber in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten finden sich Testberichte bei Tech Designs, WindowsTalk und PC Advisor. So scheint das Gehäuse trotz des geringen Preises recht stabil und gut verarbeitet zu sein. Das mit 1366 x 768 Pixeln auflösende Display soll scharf und hell sein und auch die Akkulaufzeit scheint in Ordnung zu gehen. Auch wenn ein Gewicht von rund 2,5kg den Laptop mit Sicherheit nicht zum täglichen Begleiter prädestiniert. Auch das Touchpad und die Tastatur scheinen gute Dienste zu leisten. Der Prozessor (Benchmark) gehört natürlich nicht zu schnellsten, liegt aber ungefähr auf dem Niveau der Pentium-D-Prozessoren von Intel. Die integrierte Grafiklösung ist sogar recht deutlich schneller als die von Intel Atom Prozessoren, inwiefern einem das was bringt, sei dahingestellt, denn zum Spielen taugen die Lösungen natürlich trotzdem nicht.


Technische Daten (Herstellerhomepage):



CPU: AMD E-450, 2x 1.65GHz • RAM: 4GB • Festplatte: 750GB • optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL • Grafik: AMD Radeon HD 6320 (IGP), HDMI • Display: 15.6?, 1366×768, glare LED • Anschlüsse: 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11bgn • Webcam: keine Angabe • Card reader: 5in1 • Betriebssystem: Windows 8 64-Bit • Akku: Li-Ionen (6 Zellen, 4400mAh) • Gewicht: 2.60kg • Besonderheiten: keine Angabe • Herstellergarantie: 24 Monate



Zusätzliche Info
Diverses
20 Kommentare

Ein XXL-Netbook? Leider kann der E-450 beim CPU-Teil nur den Intel Atom Paroli bieten - selbst die aktuellen Celeron sind i.d.R. bedeutend flotter. Im Gegensatz zum Atom ist aber die Grafik halbwegs brauchbar.

Avatar
Anonymer Benutzer

Der AMD E-450 ist eigentlich ganz in Ordnung. Habe ihn in meinem HTPC und 1080p funktioniert locker (allerdings nur mit XBMC bzw. MPC. Vlc zickt warum auch immer total rum). Als Office Notebook und zum Filme schauen dürfte es also reichen. Die Treiber für Linux sind seit 12.04 auch in Ordnung. Vorher hatte man vor allem mit der Grafik ein paar Probleme.

Schünes Angebot vor allem wegen HDMI und USB 3.0

Bearbeitet von: "" 12. Sep 2016

"sehr einfacher 15″ Notebook"

Grammatik olé

Gebannt

Zum Surfen und für Office-Anwendungen ein schöner Schnapp...

Glare?! Nicht mal für Office okay...

Zum surfen, Office und Skype reicht es doch locker.
TOP Schnapper !

D'OOOHHHHH!!!!!!!!!!

soloFox?

wer ist das?



curfew76:
Zum surfen, Office und Skype reicht es doch locker.
TOPSchnapper !



Ja, endlich mal ein Notebook-Angebot für den "kleineren Geldbeutel" und für normale Anwendungen ist die Leistung völlig ausreichend

Wofür reicht die CPU denn nicht ?
Würde mich wirklich interessieren ..

hat das teil jetzt eine webcam oder nicht? auf der redcoon homepage steht "Webcam: 1,3MP". Wäre wichtig für mich!

laut packard bell hompage auch "webcam: ja"....woher sind denn hier die infos, dass es keine webcam hat?

Nein, den AMD E-450 kann man nicht verkraften.

Avatar
Anonymer Benutzer

Oben steht doch nur "keine Angabe" ... Erst genau durchlesen, dann schreiben...
Lt. Redcoon hat es eine 1.3 MP Kamera

Bearbeitet von: "" 12. Sep 2016

so sieht es aus!


Giovanni:
Ein XXL-Netbook? Leider kann der E-450 beim CPU-Teil nur den Intel Atom Paroli bieten – selbst die aktuellen Celeron sind i.d.R. bedeutend flotter. Im Gegensatz zum Atom ist aber die Grafik halbwegs brauchbar.


Deal ist abgelaufen!

Gut so! Windows 8 ist eh für den knallroten Sack und der E-450 hat in einem Fullsize Notebook gar nix verloren. Das Teil dürfte höchstens 199,- Euro kosten, dann wäre es ein Deal. So ist das nur Elektroschrott zum heutigen Zeitpunkt.

Gibt besseres

Bei Zack gibts ein HP 655 mit dem E2-1800, der hat 2x1,7GHz 4GB und die etwas schnellere APU sowie schnelleren Arbeitsspeicher. Dazu noch mit Altec Lansing deutlich bessere Lautsprecher. USB 3.0 gibts hier leider auch nicht aber für nur 20€ mehr finde ich das Angebot fast besser.

60_seconds_alone:
Gut so! Windows 8 ist eh für den knallroten Sack und der E-450 hat in einem Fullsize Notebook gar nix verloren. Das Teil dürfte höchstens 199,- Euro kosten, dann wäre es ein Deal. So ist das nur Elektroschrott zum heutigen Zeitpunkt.

Wie währs mir einfach mal die Finger stillhalten, wen man schon keine Ahnung hat!

Wie gut, dass es augenscheinlich Leute gibt, die der deutschen Sprache in Schriftform mächtig scheinen... Dein Nickname scheint Programm zu sein, oder?

Nun etwas sachlicher zum Thema:

Letztes Jahr gab es einen Deal mit einem Lenovo G575 und Windows 7 Home Premium 64 Bit für 199,- Euro. Es handelte sich zwar um ein Eröffnungsangebot für den Cyberport-Store in Dortmund, jedoch spiegelt das den tatsächlichen Marktwert dieses Teils zumindest nach heutigen Maßsäben recht gut wieder. Auch wenn der E-450 gewisse Videofunktionen bietet, die die Atom-Prozessoren von Intel nicht bieten, kann man dieses Gerät aktuell zu dem Preis vergessen. Es ist einfach eine lahme Krücke. Wenn schon einen AMD, dann einen Llano oder Trinity. Da hat man wenigstens einen zum Preis adäquaten Prozessor im Notebook und nicht eine Netbook-CPU im Fullsize-Notebook. Meinetwegen kann derjenige sich gerne so ein Gerät kaufen, der zuviel Geld hat und es aus dem Fenster werfen möchte. Ein entsprechender Gegenwert für das Geld sieht aber anders aus.

Ob da nun Windows 7 oder 8 vorinstalliert ist, ist da wohl zunächst erstmal egal und hängt von persönlichen Vorlieben bei der Benutzung des OS ab. Mir persönlich "schmeckt" es jedenfalls nicht. Der E-450 ist einfach für einen gewissen "Workflow" zu langsam. Das wird durch die Metro-Oberfläche bei Windows 8 nicht besser. Bei dem Lenovo G575, an dem ich gelegentlich sitze, merkt man schon unter Windows 7, dass das Teil etwas mehr "Pfund" bei der Prozessor-Leistung gebrauchen könnte. Man hat permanent das Gefühl, dass der Rechner etwas mehr Leistung haben könnte, um damit flüssig zu arbeiten. Ob bei diesem Angebot hier die 750 GB-Festplatte die Leute anlocken kann, wage ich zu bezweifeln. Ansonsten kaufen teilweise wohl die, die wirklich keine Ahnung haben. Windows hin oder her: Hinsichtlich der Gesamtgüte des Gerätes waren hier, was die reine Hardware angeht, die letzten Tage jedenfalls 2 interessantere Geräte (Lenovo G580 und Lenovo Ideapad N581) dabei.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler