Packstation mTAN zukünftig per DHL Paket App und E-Mail

22
eingestellt am 25. Jun
Guten Tag Herr x,

wir ändern in dem Zeitraum vom 23.- 25. Juli den

Versand der mTAN. Sie haben dann folgende Möglichkeiten, Ihre mTAN zur

Abholung von Sendungen an einer Packstation zu erhalten: Ganz einfach

per DHL Paket App und zusätzlich per E-Mail. Nach dem 25. Juli erhalten

Sie die mTAN nicht mehr per SMS.

Und so funktioniert‘s:





Per DHL Paket App:1) Falls noch nicht installiert, laden Sie die DHL Paket App herunter.2) Loggen Sie sich mit Ihren DHL Kundenkonto-Daten (E-Mail oder Postnummer und Passwort) in der App ein.3) Schalten Sie einmalig den Bereich "Empfangen" frei. Hier finden Sie immer Ihre aktuelle mTAN.4)

Aktivieren Sie die Push-Mitteilung, um sofort eine Nachricht auf Ihr

Smartphone zu erhalten, wenn eine Packstation Sendung für Sie zugestellt

wurde.




Per E-Mail:
Die

mTAN wird Ihnen ab dem 23.07. zusätzlich zur Zustellbenachrichtigung

per E-Mail zugesendet. Dies erfolgt automatisch, Sie brauchen nichts zu

tun. Falls Sie die DHL Paket App bereits für den Abruf der mTAN nutzen

und die mTAN per E-Mail nicht zusätzlich erhalten möchten, können Sie

diese jetzt abmelden.
Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu dem zukünftigen Versand der mTAN. Übrigens werden wir die mTAN zukünftig in Abholcode umbenennen.

Beste Grüße
Ihr DHL Team
Zusätzliche Info
22 Kommentare
Ok.
Noch ne app...toll. Tans per Email ist aber auch nicht das sicherste.
oh man, Tans per Email sind ein Rückschritt und werden wieder ein paar mehr Missbrauchsfälle erleichtern.
Packstation werde ich dann zukünftig fast gar nicht mehr nutzen. Letzte Woche erst seit längerem mal wieder was in die Packstation liefern lassen - war wohl voll oder defekt, durfte dann in die Filiale. War großes Tennis, auch wegen der besch.. Öffnungszeiten.

Und jetzt dieses.
Ich glaube, der Post ist langweilig. Warum das System ändern? Werde mir sicherlich keine DHL App laden.
Ich glaube, es hat generell etwas mit dem SMS-Versand zu tun.
Auch alle Banken müssen bis Ende 2019 von SMS-Tan auf pushTAN oder chipTAN umgestellt haben.
Ich finde das sehr gut, fand die SMS immer nervig. Man kann die E-Mails übrigens auch abbestellen - ich bekomme jetzt nur noch über die App Bescheid dass was neues in der Packstation ist, und auch die TAN ist dann in der App. Finde das gut weil man nicht auf sämtlichen Kommunikationskanälen zugespammt wird.

Was mich aber noch richtig nervt ist dass die App den Packstations-Barcode nicht anzeigen kann. Dafür muss ich jetzt immer erst die Stocard-App öffnen, innerhalb dieser dann von der Packstation den Barcode scannen lassen, und anschließend wieder zur DHL-App wechseln zwecks TAN. Ich verstehe nicht warum die das nicht auch einfach integrieren, dann wäre es eine so schön kompakte Lösung...
KK0725.06.2019 15:13

Ich finde das sehr gut, fand die SMS immer nervig. Man kann die E-Mails …Ich finde das sehr gut, fand die SMS immer nervig. Man kann die E-Mails übrigens auch abbestellen - ich bekomme jetzt nur noch über die App Bescheid dass was neues in der Packstation ist, und auch die TAN ist dann in der App. Finde das gut weil man nicht auf sämtlichen Kommunikationskanälen zugespammt wird. Was mich aber noch richtig nervt ist dass die App den Packstations-Barcode nicht anzeigen kann. Dafür muss ich jetzt immer erst die Stocard-App öffnen, innerhalb dieser dann von der Packstation den Barcode scannen lassen, und anschließend wieder zur DHL-App wechseln zwecks TAN. Ich verstehe nicht warum die das nicht auch einfach integrieren, dann wäre es eine so schön kompakte Lösung...


Weil man dann keinen zweiten Faktor mehr hat.
mickymicky125.06.2019 15:18

Weil man dann keinen zweiten Faktor mehr hat.


Seit dem die neuen Karten einen Barcode haben, den ein böswilliger Dritter einfach fotografieren und replizieren kann (siehe Stocard-App) greift das zweiter-Faktor Argument m.E. nicht mehr. Den Magnetstreifen konnte man wenigstens nicht ohne weiters auslesen und replizieren. Aber ich beklag mich nicht - ich finds gut dass ich die Karte nicht mehr im Geldbeutel haben muss.

Findet ihr den zweiten Faktor wirklich wichtig? Ich finde es etwas abstrus dass bei der Packstation auf zweiten Faktor geachtet wird, wenn DHL gleichzeitig Pakete einfach so ins Treppenhaus stellt, ohne jegliche Sicherheit dass das nicht wer anders nimmt...
KK0725.06.2019 15:26

Seit dem die neuen Karten einen Barcode haben, den ein böswilliger Dritter …Seit dem die neuen Karten einen Barcode haben, den ein böswilliger Dritter einfach fotografieren und replizieren kann (siehe Stocard-App) greift das zweiter-Faktor Argument m.E. nicht mehr.


Man braucht ja nichtmal den Barcode, sondern die Postnummer alleine reicht.
Die kann/muss man immer manuell statt Barcoede eintippen, da die Altkunden zwar von DHL keine neuen Karten mit Barcode statt Magnetstreifen erhalten haben, die Magnetstreifenleser aber einfach abgebaut wurden.
So viel zum zweiten Faktor ...
blubb2k25.06.2019 15:53

Man braucht ja nichtmal den Barcode, sondern die Postnummer alleine …Man braucht ja nichtmal den Barcode, sondern die Postnummer alleine reicht.Die kann/muss man immer manuell statt Barcoede eintippen, da die Altkunden zwar von DHL keine neuen Karten mit Barcode statt Magnetstreifen erhalten haben, die Magnetstreifenleser aber einfach abgebaut wurden.So viel zum zweiten Faktor ...


Guter Punkt. Also, die DHL-App wäre m.E. perfekt wenn einfach der Barcode im gleichen Interface wie die TAN erscheinen würde. Falls ein Entwickler das hier irgendwann mal liest
KK0725.06.2019 15:26

Findet ihr den zweiten Faktor wirklich wichtig? Ich finde es etwas abstrus …Findet ihr den zweiten Faktor wirklich wichtig? Ich finde es etwas abstrus dass bei der Packstation auf zweiten Faktor geachtet wird, wenn DHL gleichzeitig Pakete einfach so ins Treppenhaus stellt, ohne jegliche Sicherheit dass das nicht wer anders nimmt...


Es geht ja bei den Packstationen vor allem darum zu verhindern, dass massenhaft und mit krimineller Energie (geklaute Kreditkartendaten) die Pakete über Packstationen abgegriffen werden.

Wenn der Postbote so blöd ist und das Paket ins Treppenhaus stellt und deine Nachbarn wegen ein paar Euro zum Dieb werden, dann hat das mit der oben genannten Problematik nicht viel zu tun sondern ist einfach nur arm.
dxdiag25.06.2019 14:32

Ich glaube, es hat generell etwas mit dem SMS-Versand zu tun.Auch alle …Ich glaube, es hat generell etwas mit dem SMS-Versand zu tun.Auch alle Banken müssen bis Ende 2019 von SMS-Tan auf pushTAN oder chipTAN umgestellt haben.


Nö, SMS TAN ist ja weiterhin erlaubt, die unsicheren TAN-Listen nur nicht mehr.

Der tatsächliche Grund dürfte sein, dass die SMS DHL richtig viel Geld kosten dürften. Bei 10-20 Cent pro SMS kommt da täglich sicherlich eine gute Summe zusammen.
KK0725.06.2019 15:13

Was mich aber noch richtig nervt ist dass die App den Packstations-Barcode …Was mich aber noch richtig nervt ist dass die App den Packstations-Barcode nicht anzeigen kann. Dafür muss ich jetzt immer erst die Stocard-App öffnen, innerhalb dieser dann von der Packstation den Barcode scannen lassen, und anschließend wieder zur DHL-App wechseln zwecks TAN. Ich verstehe nicht warum die das nicht auch einfach integrieren, dann wäre es eine so schön kompakte Lösung...


nur zur info die nicht stocard nutzer koennen den dhl kundennummer barcode auch in google pay speichern unter "kundenkarten".
J0rd4N25.06.2019 20:44

nur zur info die nicht stocard nutzer koennen den dhl kundennummer barcode …nur zur info die nicht stocard nutzer koennen den dhl kundennummer barcode auch in google pay speichern unter "kundenkarten".


Und wenn man in der Nähe der Packstation ist, wird einem die DHL Karte auch direkt vorgeschlagen. Echt super praktisch.
HouseMD25.06.2019 20:52

Und wenn man in der Nähe der Packstation ist, wird einem die DHL Karte …Und wenn man in der Nähe der Packstation ist, wird einem die DHL Karte auch direkt vorgeschlagen. Echt super praktisch.



so weit ist es bei mir zum glueck noch nicht, mal hat ja nicht staendig pakete in der packstation oder meinst du das ernst und das ist gekoppelt? das waere ja schon nicht so schlecht
J0rd4N26.06.2019 00:07

so weit ist es bei mir zum glueck noch nicht, mal hat ja nicht staendig …so weit ist es bei mir zum glueck noch nicht, mal hat ja nicht staendig pakete in der packstation oder meinst du das ernst und das ist gekoppelt? das waere ja schon nicht so schlecht



Also wenn ich die App öffne und vor der Packstation stehe, dann wird die Karte von Google Pay immer direkt vorgeschlagen. Kann ich ja nächstes Mal einen Screenshot machen?

Ich denke, dass Google das über den ungefähren Standort macht, den das Handy ja immer weiß.
achso ich verstehe beim oeffnen der google pay app, ja...
dachte dass wenn man sich generell in naehe der packstation aufhaelt dann einfach auch ohne oeffnen der google pay app sich ein popup oeffnet ala "sie sind bei der packstation und es liegt ja in ein paket drin, holen sie es doch jetzt ab".
Tan´s per Email gibt es nur übergangsweise.
Dauerhaft nur noch über die App.
Doof nur, wer ein einfaches Handy hat.
Eurotreiber26.06.2019 00:41

Tan´s per Email gibt es nur übergangsweise.Dauerhaft nur noch über die Ap …Tan´s per Email gibt es nur übergangsweise.Dauerhaft nur noch über die App.Doof nur, wer ein einfaches Handy hat.


Ich denke nicht, dass Oma Erna so 100% die Zielgruppenkriterien von Packstationen erfüllt.

90% der Leute, die die Packstation nutzen aber nur ein normales Handy haben, werden das als Statement gegen Smartphones machen oder weil der Aluhut drückt.
Da ist mir dann auch echt völlig egal, ob die nun noch TANs bekommen oder nicht
Eventuell sollte man Titel und Beschreibung anpassen. Es gibt Berichte (chip.de unter anderem), dass es - wie bereits von jemand anderem angemerkt - die TAN per E-Mail nur vorrübergehend und auch nur für Bestandskunden geben wird.
Dass es keine SMS-Tan mehr geben wird, ist hinsichtlich der Kosten für Unternehmen, die dabei anfallen, nachvollziehbar und war erwartbar, dass es so kommt.
Dass der Versand der TAN per E-Mail eingestellt wird, finde ich eher nicht so gut, da, wenn die DHL-App nicht funktioniert, man dann nicht an die TAN kommt und außerdem gibt es auch Menschen ohne Smartphone. Außerdem kann ich es nicht nachvollziehen, da es sich mir weder wirtschaftlich noch sicherheitstechnisch erschließt, was der Vorteil sein soll.

HouseMD26.06.2019 00:47

Ich denke nicht, dass Oma Erna so 100% die Zielgruppenkriterien von …Ich denke nicht, dass Oma Erna so 100% die Zielgruppenkriterien von Packstationen erfüllt.90% der Leute, die die Packstation nutzen aber nur ein normales Handy haben, werden das als Statement gegen Smartphones machen oder weil der Aluhut drückt. Da ist mir dann auch echt völlig egal, ob die nun noch TANs bekommen oder nicht



Ich kenne z. B. zwei Personen älteren Semesters, die bei DHL angemeldet sind und unter anderem Packstation nutzen aber kein Smartphone sondern nur Laptop und einfache Handys haben.
Ich denke es gibt durchaus einige gerade ältere Personen, für die Internet und Dinge wie Packstation kein Fremdwort sind und es regelmäßig nutzen aber kein Smartphone haben. Ich kenne auch jemanden der über 90 ist und Amazon und Amazon Fresh nutzt, Skype, Computer, etc, aber kein Smartphone hat.
Außerdem: Als langjähriger DHL-App-Nutzer weiß man, dass die App bzw. das System dahinter des öfteren mal nicht funktionieren. Sei es nun weil mal wieder "Wartung von x bis x" ist oder in der App einfach garnichts lädt. Wenn man also nicht in die App kommt oder diese nicht lädt ist man gearscht.
Außerdem kann ich auch nicht nachvollziehen warum der Versand per Mail abgeschafft wird. Kosten wohl kaum. Sicherheit kann es auch nicht sein denn einen Sicherheitsvorteil bringt es auch nicht. Wenn jemand Zugriff auf das mit dem Konto verknüpfte Mail-Postfach hat, kann man sich bedienen indem man über "Passwort vergessen" ein neues DHL Account Passwort anfordert und danach die Handynummer im DHL Account ändert, wenn ich mich recht entsinne. Also vong Sicherheit her könnten sie ruhig weiter die TAN zusätzlich auch per Mail verschicken.
blubb2k25.06.2019 15:53

Man braucht ja nichtmal den Barcode, sondern die Postnummer alleine …Man braucht ja nichtmal den Barcode, sondern die Postnummer alleine reicht.Die kann/muss man immer manuell statt Barcoede eintippen, da die Altkunden zwar von DHL keine neuen Karten mit Barcode statt Magnetstreifen erhalten haben, die Magnetstreifenleser aber einfach abgebaut wurden.So viel zum zweiten Faktor ...


Einfach über diesen Link dhl.de/de/…tml bei "Thema" auswählen "Kundenkarte defekt oder verloren" und man bekommt kostenlos eine neue Karte zugeschickt. So habe ich es gemacht als die Barcode-Karten rauskamen und ich den Barcode haben wollte, um nicht mehr dem Krampf mit dem Stecken zu haben.

Grundsätzlich finde ich aber - wie bereits von anderen angemerkt - die sog. 2-Faktor-Authenzifizierung bei DHL Packstation sowieso ziemlich schwach, bzw. eigentlich ist es eh keine (mehr) nach dem 1. Setup. Man braucht ja die Karte mit dem Barcode oder den Barcode in irgendeiner App (z. B. GPay) garnicht denn die DHL-Kundennummer reicht ja schon und diese steht natürlich auch in der DHL-App.
Man braucht sich also nur einmal Zugang zu der App zu verschaffen und damit hat es sich erledigt. Das heißt, einmal die App aktivieren indem man sich an die hinterlegte Mobilfunknummer den Aktivierungscode zuschicken lässt, mit E-Mail und Passwort einloggen und dann ist man "drin" und kann, ohne sich jemals nochmal authentifizieren zu müssen, die TANs empfangen.

Der einzige Nutzen der Karte/des Barcodes ist, dass man sich das Eintippen der DHL-Nummer spart. Aber die Frage ist, wozu braucht DHL die Authentifizierung mit der Kundennummer überhaupt noch, wenn diese in der App drin steht und die App auch der einzige Ort ist, wo es in Zukunft die TAN geben wird. Somit ist eh alles in einer App und an einem Ort. Diesen Schritt könnte sich DHL getrost sparen und damit könnten sie sich auch das Geld für alle mit den Karten verbundenen Kosten sparen. Und diese Kosten sind sicherlich nicht gering. Produktion, Versand, Kunden-Support bei verlorenen Karten, IT.

Ich brauche ja eh nur Zugang zur App und habe damit theoretisch alles, was ich brauche, um ein Paket abzuholen. Da macht es auch keinen Unterschied ob ich zusätzlich noch die Kundenummer (die in der App steht) eingebe oder nicht. Wirklich komplett sinnlos. Sollen sie es machen wie Amazon Locker. Das ist genauso unsicher. Denn bei Amazon Locker und DHL ist es das gleiche: Sobald jemand Zugriff auf das verknüpfte E-Mail-Konto hat, kann man sich bedienen. Im Falle von Locker sofort und bei DHL ändert man eben das Passwort, dann die Handynummer und loggt sich in die App ein.
Außerdem - ich weiß nicht wie es im Moment aussieht - gab es in der Vergangenheit einige Fälle, wo der DHL Support auf Anfrage von Kunden die Handynummer geändert oder andere Änderungen (Adresse) vorgenommen hat ohne dass der Kunde sich vorher eindeutig hätte identifizieren müssen.

tl;dr: DHL wie immer unfähig in allen Belangen. Stellt Funktionen ein, die sie zum Teil nichts kosten (TAN per Mail) und deren Deaktivierung keinen Nutzen & Sicherheitsgewinn mit sich bringt. (2-Faktor-Authentifizierung nicht vorhanden)
DHL könnte es wie Amazon Locker handhaben. Das wäre genauso unsicher aber dafür viel praktischer für den Kunden und weniger kostenintensiv (für DHL).
Eben eine Mail bekommen, dass es bereits ab dem 25. Juni gilt. Naja wie auch immer ^^
Gehen dann wieder Phishing psn?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen