eingestellt am 7. Dez 2014
Ich habe kürzlich gleichzeitig zwei Artikel verkauft, einen über Amazon und einen über Ebay Kleinanzeigen. Leider habe ich bei den Paketen die Etiketten vertauscht, sodass nun beide Empfänger genau das falsche Paket erhalten haben.

Wert des über Kleinanzeigen verkauften Artikels: 55 Euro
Wert des über Amazon verkauften Artikels: ca. 10 Euro

Der Kleinanzeigen-Käufer hat sich jetzt natürlich beschwert, der Amazon-Käufer nicht, er hat ja etwas deutlich wertvolleres bekommen. Ich habe den Amazon-Käufer angeschrieben mit der Bitte, das Paket entweder weiterzuleiten oder an mich zurückzusenden. Habe ihm eine großzügige Portoerstattung und sofortige Ersatzlieferung seiner bestellten Ware angeboten. Er hat bislang nicht darauf reagiert.

Die teure Ware wurde versichert versendet, man kann am Gewicht sehen, dass es sich nicht um die eigentlich gekaufte billigere Ware handelt.

Was würdet ihr jetzt tun, wenn der Käufer mir die fälschlicherweise zugesendete Ware nicht zurückgibt? Mahnschreiben aufsetzen? An Amazon wenden? Und würdet ihr ihm seine eigentlich bestellte Ware jetzt sofort noch hinterhersenden?

Freue mich über Tipps. Vielleicht war ja schonmal jemand in einer ähnlichen Situation.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
15 Kommentare
Dein Kommentar