Abgelaufen

Panasonic Lumix DMC-FS11 für 80€ - gute Kompaktkamera *UPDATE3*

63
eingestellt am 13. Jul 2011
Update 3

YAK52 hat darauf hingewiesen, dass sie heute mal wieder bei MeinPaket im Angebot ist:


Alles weitere findet ihr im alten UPDATE.


Update 2

Ein weiteres Media Markt Angebot ab morgen ist die FS10, die es jetzt wieder für 88€ gibt:


Panasonic Lumix DMC-FS10 für 88€ (ehem. nächster Preis: ~105€) – 12MP, 5x Zoom, Weitwinkel, HD-Videos – 4 Amazon Sterne


Die Media Markt Seite ist gerade down und ich denke, dass Amazon morgen im Laufe des Tages mitziehen wird.


Update 1

iBOOD hat heute die FS11 im Angebot. Bis auf die 14MP, statt 12MP, sollte die Kamera eigentlich identisch sein. Leider sind mehr Megapixel ja eher kontraproduktiv, da es zu einem höheren rauschen führt (bei gleicher Sensorgröße), aber dafür ist der Preis nochmal ein wenig besser:


Bestellt man über qipu, kann man noch 3,36€ Cashback mitnehmen.


Testberichte zur FS11 gibt es bei Magnus (4/5), cnet (3/5) und Cameras.co.uk (81%). Die FS10 war dank geringerem Rauschverhalten aber der bessere Deal.


iBOOD verschickt die UK-Version mit passendem Stromadapter und braucht wie immer ~14 Tage Lieferzeit.


UPDATE 3

YAK52 hat darauf hingewiesen, dass sie heute mal wieder bei MeinPaket im Angebot ist:


Alles weitere findet ihr im alten UPDATE.


UPDATE 2

iBOOD hat heute die FS11 im Angebot. Bis auf die 14MP, statt 12MP, sollte die Kamera eigentlich identisch sein. Leider sind mehr Megapixel ja eher kontraproduktiv, da es zu einem höheren rauschen führt (bei gleicher Sensorgröße), aber dafür ist der Preis nochmal ein wenig besser:


Bestellt man über qipu, kann man noch 3,36€ Cashback mitnehmen.


Testberichte zur FS11 gibt es bei Magnus (4/5), cnet (3/5) und Cameras.co.uk (81%). Die FS10 war dank geringerem Rauschverhalten aber der bessere Deal.


iBOOD verschickt die UK-Version mit passendem Stromadapter und braucht wie immer ~14 Tage Lieferzeit.


UPDATE 1

Ein weiteres Media Markt Angebot ab morgen ist die FS10, die es jetzt wieder für 88€ gibt:


Panasonic Lumix DMC-FS10 für 88€ (ehem. nächster Preis: ~105€) – 12MP, 5x Zoom, Weitwinkel, HD-Videos – 4 Amazon Sterne


Die Media Markt Seite ist gerade down und ich denke, dass Amazon morgen im Laufe des Tages mitziehen wird.


Ursprüngliches UPDATE vom 01.03.2011:

Ursprünglicher Artikel vom 21.02.2011:


mydealz.de/dea…067 hatte ja nochmal auf das andere Ebay Angebot von itss-damm hingewiesen:


Die Lumix FS10 ist eine der beliebteren Einsteigerkameras und kann in ihrem Preissegment auch wirklich überzeugen. In den Testberichten gibt es eine 2,1, wobei sich hier die Testberichte nicht ganz einig sind. Spricht die Chip von leichter Randunschärfe, heißt es bei Trusted Reviews “very good edge to edge sharpness”. Beim Weitwinkel gibt es allerdings leichte Verzerrungen, sonst ist die Bildqualität in der Preisklasse aber als sehr gut einzuordnen. Am besten guckt ihr euch selber einfach mal die Testbilder an und entscheidet für euch. Gelobt wird die sehr gute Verarbeitung, die gute – sehr gute Gesamtqualität und die leichte Bedienung – Trusted Reviews (8/10 – Best Budget Compact Camera 2010), Cameras.co.uk (84%), Chip (68,4%).


558316.jpg


Die HD-Videos kann man allerdings nur mit einigen Einschränkungen genießen, was allerdings in der Preisklasse üblich ist – kein Zoom, kein Autofokus, Mono-Ton und max. 9 Minuten (siehe Youtube).


Bei den Kunden gibt es Kritik, dass die Bilder wohl leicht verschwommen sind und häufiger wird auch von Bildrauschen schon bei niedrigen ISO-Werten gesprochen. Alles in allem sind das aber eher die Ausnahmen. Guckt euch vorher die Testbilder (weitere Testbilder) an. Dass Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen nicht so schön werden, ist in der Preisklasse leider ein übliches Manko mit dem man leben muss 558316.jpg


558316.jpg


Alterantiven wären z.B. die Samsung ST70 (Testeo4,5 Amazon Sterne – ab 99€), aber vielleicht habt ihr noch gute Tipps in dem Preisbereich.


Technische Daten (Herstellerhomepage):


12.1 Megapixel CCD (1/2.33?) – 5x optischer Zoom (28-140mm, 1:2.8-1:6.9) – optischer Bildstabilisator (OIS) – 2.7? Farb-LCD-TFT (230000 Pixel) – Videofunktion: QuickTime (max.1280×720(16:9)/640×480(4:3)@30 Bilder/Sek. mit Ton) – Lichtempfindlichkeit (ISO): 80-6400 – 40MB interner Speicher – SD-Card Slot (SDHC-/SDXC-kompatibel) – Li-Ionen-Akku – 98x55x23mm bei 123g



Ursprüngliches UPDATE2 vom 16.06.2011:

Zusätzliche Info
63 Kommentare

Jemand einen Tipp für eine Kompakte bis 150 Euro? Hier reicht mir die Bildqualität nicht aus.

Avatar
Anonymer Benutzer

Sehr gute Kamera, hat eine Blitzreichweite von 6,80m (!), was bei den Kompaktkameras sehr selten der Fall ist (Vgl. die ganzen Samsung-Kompaktkameras etc.).

Von daher ein super Kamera für den Preis, denn unter 100 Euro gibt es wohl kaum eine bessere. Und Nörgler gibt es immer, man muss das Ganze eben in Relation zum Preis sehen. Da gibt es meiner Meinung nach derzeit keine Kamera, die der DMC-FS10 das Wasser reichen kann. Wer doch eine bessere Kamera zu dem Preis kennt: Nur her damit! :-)

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Gibt es überhaupt eine Kamera bis 150€, die bei nicht 100%igen Lichtverhältnissen annehmbare(!) Bilder zaubert; Wo sich der Laie mit zufrieden geben kann?

Ich mag diese Hintergrundunschärfe bei Bildern auch sehr gerne, ist das mit dieser Kamera möglich?

Wie viel muss man denn realistisch für eine Kamera investieren, die auch bei dunklen Lichtverhältnissen mit Automatik **halbwegs** brauchbare Bilder macht? Und ich meine halbwegs, nicht für Posterplakate oder Fotoenthusiasten.

Meine aktuelle Ixus hat leider meine Urlaubsfotos im dunklen ziemlich verwaschen

Avatar
Anonymer Benutzer


Ich mag diese Hintergrundunschärfe bei Bildern auch sehr gerne, ist das mit dieser Kamera möglich?



henner.info/sch…htm
Bearbeitet von: "" 9. Mär

:-)

hab mir ma die bilder und vor allem die hd videos angeschaut, und verglichen mit meiner fujifilm AX250, was es bei Saturn für 39EUR im angebot gab vor ca. 1-2 monaten, ist die lumix überhaupt nicht besser, bei meiner fujifilm kamera sind die HD Videos deutlich besser, und vorallem kann ich auch noch 5x optisches zoom nutzen bei hd videos, was ja bei der lumix gar net geht mit zoom bei videos.
Auch die bilder sind etwas besser bei der AX250.

Von daher finde ich den Preis von 90EUR für so ne kamera überhaupt net gut, COLD!


Interessent: Wie viel muss man denn realistisch für eine Kamera investieren, die auch bei dunklen Lichtverhältnissen mit Automatik **halbwegs** brauchbare Bilder macht? Und ich meine halbwegs, nicht für Posterplakate oder Fotoenthusiasten.Meine aktuelle Ixus hat leider meine Urlaubsfotos im dunklen ziemlich verwaschen

Tja, das ist die Krux: Es gibt im Prinzip GAR KEINE Kompaktkameras die brauchbare Bilder liefern. Der ganze Pixelwahn hat einfach über Jahre die Produktion von Schrott zur Folge. Selbst eine TZ-10 liefert imho keine akzeptablen Ergebnisse ab.
Seit kurzem gibt's einen leichten Gegentrend (Olympus XZ-1, Canon S95, Panasonic LX5), ob die wirklich Erträgliches liefern kann ich nicht sagen. Am Papier ist das Verhältnis von Sensorgrösse / Auflösung deutlich besser, ob das auch praktisch durchschlägt bleibt zu hoffen.
Ergo, Tipp unter 300€ --> Scheissegal, geht nach Features die für euch wichtig sind (Zoom, wasserdicht, guter Blitz, HD-Video), ansonsten einfach was ihr grad günstig bekommt, "Bildqualität" gibt es da keine, das ist immer Not gegen Elend.

>>Ich mag diese Hintergrundunschärfe bei Bildern auch sehr gerne, ist das mit dieser Kamera möglich?<<
Da ist mit keiner Kamera mit solch kleinen Sensoren möglich. Höchstens bei Makro oder maximalem Zoom. Und auch dein Empfinden, dass die Fotos nicht annehmbar sind (sehe ich völlig anders...) zeigt, dass du eine völlig andere Kameraklasse brauchst: Spiegelreflex oder zumindest micro4/3

Huch, bitte meinen Beitrag vollständig lesen. Ich habe mit keinem Wort geschrieben, dass die Bildqualität der Lumix nicht annehmbar ist!
Die Frage war, ob es im Kompaktkamera Segment Kameras gibt, die bei nicht optimalen Lichtverhältnissen annehmbare Bilder produziert. Denn diese Lumix scheint in dem Punkt latent zu schwächeln, um es mal vorsichtig zu formulieren.

@freen: Vielleicht solltest DU deine eigenen Postings lesen. Wenn du der Meinugn bist, dass die Lumix bei wenig Licht "schwächelt" muss ich dir leider sagen, dass sie sogar überdurchschnittlich GUT ist. Andere Kompakte schwächeln da wesentlich mehr. Du hast einfach unrealistische Vorstellungen... Oder zeig doch wenigstens mal ein konkretes Testbild, bei dem das Ergebnis im Vergleich zu anderen Kameras schwächelt. Test chip.de >>Davon abgesehen schlägt sich die FS10 wacker: Bei steigender Lichtempfindlichkeit lässt die Auflösung nur moderat nach, die Detailtreue stimmt und bis ISO 800 bleibt auch das Bildrauschen im Rahmen.<<

Meine Güte.
Konsumier doch etwas weniger Zucker. Dass einige immer gleich so aggressiv werden müssen.

Ein letztes Mal:
Meine Frage bezog sich auf den Eingangspost vom Admin, der schreibt: „Dass Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen nicht so schön werden, ist in der Preisklasse leider ein übliches Manko mit dem man leben muss“.
Worauf ich fragte, ob es überhaupt Kompakte bis 150€ gibt, die bei eher nicht optimalen Lichtverhältnissen annehmbare Bilder machen.
Was gibt es an dieser Frage zu missverstehen?
Ich wollte mich nur informieren und du stellst hier deine geballte Sozialkompetenz zur Schau.

Also ich kann die Lumix nur bedingt empfehlen: Der große Schwachpunkt ist die Bedienung. Panasonic hat nicht weniger als drei unterschiedliche Menüstrukturen in das Gerät integriert, die alle über einzelne Knöpfe (Mode-Knopf, Menu-Knopf, Q-Menu-Knopf) angesteuert werden. Hinzu kommt ein Szenenmodus und die Intelligent-Auto-Funktion, die wieder nach eigenen Mustern bedient werden. Im Alltag ist das doch sehr verwirrend und man ist viel am rumklicken, bis man die Einstellung findet, die man gesucht hat.
Bis 150 Euro würde ich eine IXUS empfehlen, auch gut von der Bildqualität und intuitiver von der Bedienung.

Die Testurteile der Chip würde ich ja mal eher vernachlässigen, da der Verein bekannterweise vergleichsweise inkompetent ist.

Hm, bin jetzt kein Digikam-Spezi, aber mir kommen die einstellbaren Modi etwas wenig vor? Normal sind doch sämtliche Spielerein mit eingebaut. Übersehe ich etwas, oder fehlt das bei der Kamera?

@Lukas
Hat die Ixus denn auch 5x Zoom? Das ist bei denen ja oft das Manko, dass nur 3x. o.ä. vorhanden ist, und 5x würde ich heute als absolut unterste Grenze ansehen.

@Freen
Möglicherweise sind die günstigen Super-Zoom-Kameras da etwas besser, die es teilweise auch bereits ab dieser Preisregion gibt. Sie sind insgesamt deutlich größer, auf halbem Wege zwischen dern Kompakten und DSLRs. Dadurch haben sie deutlich größere Objektive. Ob aber die Sensoren dann auch größer sind, weiß ich jetzt nicht genau. Wenn man jedoch auch größere Geräte mitschleppen will, könnte es sein, dass diese Geräte etwas lichtstärker sind.
Die kleinen Kompakten sind im Grunde alle ähnlich schwach, da gibt es kaum Unterschiede afaik.



st:
henner.info/sch…htm



Naja, minimal evtl. Aber so richtige Hintergrundunschärfe bekommst du m.M. nur mit DSLRs hin.

lol



itshim: Die Testurteile der Chip würde ich ja mal eher vernachlässigen, da der Verein bekannterweise vergleichsweise inkompetent ist.

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich suche eine Kompakt Kamera bis 150-200 Euro...
Die im Automatik Fotos Super Bilder macht...

Die Kamera sind für meine Eltern..

mfg..

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016


dedef: Ich suche eine Kompakt Kamera bis 150-200 Euro…Die im Automatik Fotos Super Bilder macht…Die Kamera sind für meine Eltern..mfg..


Canon IXUS 105
Macht Super Automatikfotos. Für 112,- EUR bei Amazon zu haben.
Test: cameras.co.uk/rev…cfm

Superzooms verwenden in der Regel eher lichtschwache Objektive, um große Brennweitenbereiche bei noch halbwegs akzeptablen Größen zu erreichen. Ich meine die Panasonic LX Serie setzt ziemlich lichtstarke Objektive und vergleichsweise große Sensoren mit wenig MP ein, dafür sind das auch ziemliche Monster mit eher wenig Zoom und hohem Preis.

Ps: Wenn man sich die Mühe macht ordentlich nachzubearbeiten kann man auch mit vielen MP ordentliche Bilder mit wenig MP machen. Ist halt mehr Arbeit und braucht erst mal beim fotografieren mehr Platz auf der Speicherkarte.

@Freen: Mir ist im Moment keine Kompakte bekannt die ordentliche Fotos macht. Außer evtl. die LX Serie, z.B. die aktuelle LX5. Aber da reden wir von knapp 400 Euro.

Habe hier eine Fuji FinePix F200EXR. Die liefert bei richtiger Bedienung für eine Kompaktkamera sehr gute Bilder, siehe auch die zahlreichen Amazon-Rezensionen zum Thema (viele sagen, es sei die Kompaktkamera(!) mit der besten Bildqualität - dafür gibt's jedoch kein HD-Video u.a. "Features"). Leider neu inzwischen nicht mehr erhältlich und die Nachfolger sind eher schlechter.

Ich brauche mal eure Hilfe.
Ich will ein Fotoapparat für meine Frau kaufen.
Eine G12 will sie nicht, weil sie zu groß ist.
Sie muss somit Kompakt sein, einfach und trotzdem gute Fotos machen.
Ihr gefällt die Panasonic tz-10 vom aussehen.
Gibt es was besseres in dem Bereich der echten kompakten, oder ist die gut?
Sollte man eventuell auf dne nachfolger warten der diesen Monat rauskommen müsste? (TZ-22)
Wobei es die tz10 momentan für 249€ gibt und die tz 22 für 380€.
Oder doch besser eine Canon hs1000?

@DirkG,

kann leider keine konkrete Empfehlung für eine aktuelle Kamera geben, aber mal als Tipp: Nicht nach äußeren Gesichtspunkten kaufen. Sehr "flach" und "klein" und "gute Bildqualität" gehören leider nicht zusammen. Sonst könnt Ihr auch die Kamera irgendeines halbwegs modernen Smartphones nutzen. Der Unterschied ist dann nicht mehr allzu groß.

Avatar
Anonymer Benutzer

Eine hervorragende Kamera, für den Preis das Beste, was man derzeit bekommt. Habe meine nun intensiv am WoEnde genutzt und die Bilder sind allesamt sehr gut geworden. Nutze ISO 200 und bin sehr zufrieden. Die Praxis wird dann zeigen, ob es so bleibt.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016


itshim:
Naja, minimal evtl. Aber so richtige Hintergrundunschärfe bekommst du m.M. nur mit DSLRs hin.


Würde ich nicht sagen.
Hier ein Beispiel mit meiner Lumix DMC-TZ5
sv1.imagefire.net/ima…jpg

Oder für die Leute die gerne im Dunkeln Fotografieren
sv1.imagefire.net/ima…jpg
aber dabei ist die Kamera an Ihre Grenze gestoßen wie man am Rauschen erkennen kann (aber das nachträgliche Komprimieren hat es noch verstärkt)

Aber na gut, die kostet auch ein paar cent mehr...

Meine Schwester hat die Tz-10 und die ist nocheinmal ein ganzes Stück handlicher, würde ich heute etwas in der Klasse suchen, würde ich zu der Tz-10 greifen.
Avatar
Anonymer Benutzer

Kann die Kamera nicht empfehlen.

Ich hatte bis vor einem Jahr auch eine Lumix DMC-???. (Hatte 11 Megapixel)
Innerhalb von 6 Monaten war sie 3 mal defekt. Beim ersten mal Rearatur, beim zweiten mal bekam ich eine neue Kamera und beim dritten Defekt hab ich dann das Geld zurück bekommen.
Sie macht tolle Bilder (für die Größe und den Preis) aber ich würde sie trotzdem nie wieder kaufen.
Für Schnappschüsse nehme ich auch nur noch das Handy und für alles andere habe ich mir eine EOS gekauft.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

immer diese defekt kommentare und dann nichtmal genau sagen was defekt war.. kann man doch ignorieren.

@dirkG: jo nimm die tz 8 die ist billiger, bisl langsamer und schlechtere hd komprimierung.
allerdings ist eine tz-x nicht die gleiche Kategorie wie eine DMC FS !
wer die beiden neben sich hat weiss was ich meine, die tz's sind viel unhandlicher und schwerer, machen aber sehr gute bilder.

Ich denke nicht, dass Amazon morgen beim Preis mitgeht, denn sie haben die Cam zur Zeit nicht im Angebot!

Seit wann gibts bei Ama eigentlich die Kategorie B-Ware und II.te Wahl? Erst die Umstellung der WHD und jetzt das.. ich bin ja mal gespannt, ob sich dann endlich mal was an den EInstellgebühren dreht.

Best Budget Compact Camera 2010

Avatar
Anonymer Benutzer

Panasonic Kamera? Meine DMC FT2 geht gerade nochmal zum Kundendiesnt nachdem sie nicht mal den Badewannentest bestanden hat. Die hochgelobte Bild- und Videoqualität habe ich mir auch anders vrogestellt - gravierende Schwächen bei Macro und Autofocus.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Ich wollte die Kamera gerade meiner Mutter aufschwatzen, aber es gibt leider ein KO-Kriterium, was ich bei so einer Knipse nicht verstehen kann: Kein Video-Button. Neben Zoom und Selbstauslöser ist das doch das einzige, was der Gelegenheitsknipser braucht.

Zu den Fragen (oben steht z.T. grober Unfug, z.B. scharf nur bei vollem Zoom, das Gegenteil ist der Fall):
Es gibt einen ganz simplen Zusammenhang zwischen Bildqualität und Größe des Bildsensors (und damit Größe der Kamera): Je größer der Bildsensor, desto mehr Licht kann er in der selben Zeit einsammeln, desto größer ist aber zwangsläufig auch die Optik (das Glas) an der Kamera. Und da die Optik mit mehr Zoom *noch* größer wird, gibts bei einer Kompaktkamera nur einen Weg, an gute Bildqualität zu kommen: Wenig Zoom und wenig Megapixel. Nicht umsonst haben die teuersten und besten Kompaktkameras wie LX5 oder S95 "nur" 10 MP und "nur" 3.8x Zoom, sind aber eben lichtstärker, d.h. bekommen auch bei schlechteren Lichtverhältnissen noch brauchbare Bilder hin. Wenn die Kamera klein sein soll, gilt: Entweder Zoom oder Bildqualität, beides geht nicht. Dazwischen muss jeder den für ihn passenden Kompromiss finden, Bildqualität kann man z.B. hier prima vergleichen:
imaging-resource.com/IMC…HTM

Kleiner Tipp noch für die Innenraum-Knipser: Bei schlechtem Licht ja keinen Zoom verwenden, lieber zuhause den gewünschten Ausschnitt per Bildbearbeitung festlegen. Denn mit steigendem Zoom (korrekt: Brennweite) sinkt die Lichtstärke bei diesen kleinen Objektive extrem, d.h. die Kamera bekommt viel weniger Licht rein und muss deshalb viel mehr elektronisch verstärken, was dann zum Bildrauschen oder Matschen führt (je nach Hersteller). Dazu kommt noch, dass mit mehr Zoom das Zittern der Hand quasi mit "größerem Hebel" auf dem Bild landet, was das Problem *noch* weiter verstärkt. Probierts einfach mal aus, Zoom weglassen :-)

Für unter 300€ ist es doch gar nicht möglich vernünftige Bilder zu machen...
Hintergrundunschärfe...wenn ich das schon höre?!
Mit einer Kompaktkamera....
Okey ich habe auch eine...die ist mittlerweile 6 oder 7 Jahre alt und kostet heute immernoch über 250€! Und damit kann man halbwegs gute Bilder machen..halbwegs!
Also bitte..spart doch einfach und kauft was vernünftiges..
Immer diese MediaMarkt-BILDZeitung-GeizIstGeil-"Je mehr Megapixzels desto bessa"-Gesellschaft...

@MannDerArbeit: Ich habe eine DSLR mit 3 Objektiven, die ich auch gerne benutze. Aber manchmal nutze ich auch eine kleinere Canon. Oder gar mein Handy, mit dem ich auch schon hunderte Fotos gemacht habe. Man muss halt einfach über die Einschränkungen bescheid wissen, verschiedene Werkzeuge für verschiedene Zwecke. Die DSLR macht halt keinen Sinn wenn ich keine 1,5 kg mitnehmen will oder nicht so auffällig sein möchte beim fotografieren. Ich kenne auch Leute mit DSLRs die alles scharf haben wollen... da bin ich schon geneigt zu sagen hol dir eine Kompakte. Wobei ich unter gewissen Umständen auch eine niedrige Schärfentiefe erreichen kann. Bei den Kompakten mit größerem Sensor und hoher Lichtstärke sowieso.

Allerdings ist es sinnvoll möglichst wenige MP zu haben, das gilt auch bei DSLRs (außer man ist beim Mittelformat angekommen).

Zum Tipp nicht zu zoomen... teilweise stimme ich zu, allerdings vergrößerst du dann evtl. in ein Bild hinein das nur rausgezoomt scharf ist, und rauschfrei. Wenn du da näher ran gehst ist es nicht mehr scharf oder rauschfrei.

Ein fehlen der Videotaste ist natürlich blöd, allerdings gibt es auch Kameras mit guter Videofunktion die keine solche Taste haben (meine Canon PowerShot SX130 IS ist so ein Fall, da die Bilder bei Videos ziemlich gut entrauscht werden. Man sieht es zwar, aber es fällt deutlich weniger auf. Dafür werden Fotos bei hohen ISO Werten bis zur Unkenntlichkeit entrauscht).

Schlimmer als die fehlende Videotaste (okay mag für die Mutti/Omi von bedeutung sein) ist doch, dass es keine manuellen Modis gibt, wo man Belichtungszeit oder Verschluss einstellen kann, bzw. entsprechende Teilautomatiken.
Es ist auch immer mega umständlich, rauszubekommen, ob eine Knispse mehr für kleine Mädchen ist und nur dutzende Motivprogramme hat, oder auch manuelle Einstellungen zulässt.

@kadajawi: Die FS10 (und ähnliche Kameras) hat F2,8 bis F6,9, d.h. bei vollem Zoom muss brauchst du schonmal die 2.5 fache Belichtungszeit oder musst eben mit dem ISO entsprechend rauf. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob der Zusammenhang linear ist, aber ich glaube schon. Dazu kommt, dass die Optik am Tele-Ende sowie nicht mehr Details auflöst als irgendwo in der Mitte, d.h. wenn man nicht gerade die größere Tiefenwirkung durch den Zoom haben, bringt das vergrößerungstechnisch nicht viel. Und um das Übel abzurunden, gibts noch den Mini-Blitz, der seine tolle 7 Meter Reichweite auch nur irgendwo bei ISO 800 hat.

Das alles auf einen kurzen Tipp für Gelegenheitsknipser gebracht heißt eben: Mit Kompaktkamera bei schlechtem Licht bitte nicht zoomen, es bringt nix. Außer Matsch und/oder Rauschen und/oder Verwacklung.

Naja, man muss immer die Zielgruppe wissen. Die von mir erwähnte Canon hat sämtliche manuellen Modi und erinnert ein bisschen an die Canon DSLRs. Hat aber auch einen Modus wo man echt überhaupt nix einstellen kann. Finde ich gut so, gerade bei dem Preis. Sonst muss man für sowas ja tiefer in die Tasche greifen.

2.8 ist ja recht gut, viele fangen bei 3.5 oder so an. 6.9 ist allerdings sehr mies, in der Tat. Ne Blendenreihe mit halben Blendenstufen. f/1,0 1,2 1,4 1,7 2 2,4 2,8 3,4 4 4,8 5,6 6,7 8 9,5 11 13 16 19 22 Also 2.5 Blendenstufen. Das sind statt ISO 200 dann zwischen 800 und 1600, bzw. statt 1/120 dann zwischen 1/15 und 1/30. Bei meiner Canon beträgt der Unterschied zwischen 28mm und 336mm oder so nur eine Blendenstufe.

In der Regel sollte man sich die Bilder einfach direkt anschauen nach dem machen, wenns unscharf ist, verwackelt oder sonst irgendwie mies aussieht (gerne auch mal kurz reinzoomen) dann nochmal machen. Und dann kann man auch probieren rauszuzoomen. Bei dieser Kamera hier würde ich auch sagen nicht reinzoomen, das stimmt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler