Passende Schuhe, rutschen im Schuh

14
eingestellt am 4. Jul
Hallo,

ich würde zunächst einmal kurz beschreiben, was mein Problem ist. Auch nach etlichen besuchen in Schuhläden, große wie kleine, Ketten oder private Händler, irgendwie fällt es mir schwer, passende Schuhe in einem bezahlbaren Rahmen (40-70€) zu finden.

Zum zum einen ist mein linker Fuß einen Ticken größer als der andere, vor allem aber Rutsche ich mit dem rechten Fuß in fast jedem Schuh. Wenn ich mal in einem nicht Rutsche, so stoße ich ständig mit dem großen Zeh des rechten Fußes vorne an den Schuh. Das tut nicht nur nach 1-2 Stunden „mords“ weh, es macht auch alle Schuhe an der Stelle kaputt.
Hinzu kommt noch, dass ich mit Schuhgröße 47 sowieso eher eine kleinere Auswahl habe.

Hat hier jemand eine Idee, was das angeht? Zuletzt habe ich schon Schuhe zwei Mal hintereinander gekauft, da ich nix besseres gefunden habe. Die Verkäufer sind auch Selten eine Hilfe.
Zusätzliche Info
Sonstiges
14 Kommentare
Im Sanitätshaus gibt es mittlerweile auch " schöne " Schuhe und sehr gut geschultes Personal. Zudem werden da deine Füße auch vermessen. Mit Einlagen müsste das korrigierbar sein. Bei Deichmann und co darf man diesbezüglich keine " Beratung " erwarten...
Empfehle diesen (dm.de/bal…tml) nur in den rechten Schuh zu tun, alternativ eine Sohle nur in den rechten Schuh probieren.
E: Habe genau das gleiche in einem Schuh bei mir auch gemacht und funktioniert bei mir wunderbar.
Bearbeitet von: "lorenzolamas" 4. Jul
Oder zwei Socken anziehen bei dem kleineren Fuß
Barfuß laufen.
Passende Einlagen vom Orthopäden verschreiben lassen.
frag mal deine Krankenkasse ob die weiterhelfen können
Einfach auf Maß fertigen lassen.
Hab auch ein ähnliches Problem, aber umgekehrt, mein rechter Fuß ist größer als der linke. Links passt mir 47 gut, aber rechts ist das öfter mal zu klein. Und in der nächstgrößeren Größe 48,5 rutsche ich dann mit dem linken Fuß rum. Leider habe ich noch keine gute Lösung gefunden.
Zwei Socken am kleineren Fuß scheiden aus, weil das Bein mit dem kürzeren Fuß länger ist, also verstärken zwei Socken noch die Fehlhaltung.
Eingeklebte Teile hinten im Schuh fallen leider schon nach kurzer Zeit wieder ab.
Teilweise habe ich die Schuhe dann einfach in beiden Größen gekauft und verwende jeweils einen davon. Aber ist natürlich doppelt teuer.
Orthopädische Einlagen können ein wenig helfen, indem sie Unterstützung und Halt geben. Bei Senk-Spreiz-Fuß wird der Fuß dadurch auch minimal kürzer, weil er nicht mehr so platt aufliegt. Damit passen mir dann die in 47 rechts wieder besser.
Leider sind Einlagen teuer, zumindest die besseren kosten einiges an Zuzahlung. Und man kriegt dann auch nur ein Paar und muss das ständig zwischen den verschiedenen Schuhen wechseln.
VIelleicht mal in einen richtigen Schuhladen gehen, wo die Schuhe dann (leider) ein bisschen mehr kosten???
udo123456704.07.2019 14:19

Im Sanitätshaus gibt es mittlerweile auch " schöne " Schuhe und sehr gut g …Im Sanitätshaus gibt es mittlerweile auch " schöne " Schuhe und sehr gut geschultes Personal. Zudem werden da deine Füße auch vermessen. Mit Einlagen müsste das korrigierbar sein. Bei Deichmann und co darf man diesbezüglich keine " Beratung " erwarten...


Danke für den Tipp, ist halt vermutlich zu teuer.
lorenzolamas04.07.2019 14:20

Empfehle diesen …Empfehle diesen (https://www.dm.de/balea-gelpads-gegen-druckstellen-ferse-p4010355991454.html) nur in den rechten Schuh zu tun, alternativ eine Sohle nur in den rechten Schuh probieren.E: Habe genau das gleiche in einem Schuh bei mir auch gemacht und funktioniert bei mir wunderbar.


Ah cool, danke. Kannte ich noch gar nicht.
hqs04.07.2019 22:47

Hab auch ein ähnliches Problem, aber umgekehrt, mein rechter Fuß ist g …Hab auch ein ähnliches Problem, aber umgekehrt, mein rechter Fuß ist größer als der linke. Links passt mir 47 gut, aber rechts ist das öfter mal zu klein. Und in der nächstgrößeren Größe 48,5 rutsche ich dann mit dem linken Fuß rum. Leider habe ich noch keine gute Lösung gefunden.Zwei Socken am kleineren Fuß scheiden aus, weil das Bein mit dem kürzeren Fuß länger ist, also verstärken zwei Socken noch die Fehlhaltung.Eingeklebte Teile hinten im Schuh fallen leider schon nach kurzer Zeit wieder ab.Teilweise habe ich die Schuhe dann einfach in beiden Größen gekauft und verwende jeweils einen davon. Aber ist natürlich doppelt teuer.Orthopädische Einlagen können ein wenig helfen, indem sie Unterstützung und Halt geben. Bei Senk-Spreiz-Fuß wird der Fuß dadurch auch minimal kürzer, weil er nicht mehr so platt aufliegt. Damit passen mir dann die in 47 rechts wieder besser.Leider sind Einlagen teuer, zumindest die besseren kosten einiges an Zuzahlung. Und man kriegt dann auch nur ein Paar und muss das ständig zwischen den verschiedenen Schuhen wechseln.



Vielen Dank für die Tipps. Ich lese jetzt raus, dass du aber auch keine 100%ige Lösung gefunden hast?
sin471104.07.2019 23:59

VIelleicht mal in einen richtigen Schuhladen gehen, wo die Schuhe dann …VIelleicht mal in einen richtigen Schuhladen gehen, wo die Schuhe dann (leider) ein bisschen mehr kosten???


War ich schon. Nur wenn man alles durchprobiert und Nix gut sitzt, dann bringt es eben auch der teure Laden nicht. Zumal halt einfach finanzielle Grenzen bestehen. (Studium)
log.12.1205.07.2019 14:33

Ah cool, danke. Kannte ich noch gar nicht.


Ich würde eher die von Deichmann bevorzugen. Halten besser und sind angenehmer, weicher.
Bearbeitet von: "SaPu" 5. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen