Passwort-Manager für Mac: Was gibts da? Auch was mit "Automatik"?

Hi!

Habe heute eine Fortbildung, in der es u.a. um Passwörter im Internet geht. Ohne eine Diskussion starten zu wollen, würde ich mich jetzt auch mal darum kümmern, dass ich in Zukunft nicht mehr für alle meine Accounts ähnliche Passwörter nutze

Es gibt ja etliche Passwort-Verwalter. Der Vortrag-Mann hatte z.B. ein Windows-Programm auf USB-Stick, auf dem alle seine x Tausend Passwörter gespeichert wurden. Hab den Namen nicht parat.

Gibt es sowas auch für Mac? Hat da Jemand was in Benutzung, dass er empfehlen kann?


Gibts eig. sowas wie eine Automatik, die das Passwort automatisch z.B. auf die eBay-Login-Seite einfügt?
Natürlich nur, wenn ich das Programm vorher geöffnet habe und es im HG läuft.

Danke!

9 Kommentare

1password

zur automatik ... du kannst einen shortcut festlegen, mit dem du auf der seite auf der du dann grade bist username und pw einfügst

und irgendwelche programme mit dem usb-stick ist totaler mist ... besser ist es mit der dropbox zu syncen und dir 1password zb fürs iphone zu holen, dann hast du deine passwörter auch immer dabei und er synct sie automatisch auf die neusten und du hast keine alten dateien auf irgendeinem usb-stick

Also ich nutze Robofom. Gibt es als Desktop-Version für PC, Mac usw. bzw. die Everywhere-Version.

1passwort. ende.

Alles klar! Hört sich bisher eindeutig an. Aber die insg. knapp 28€ Investition müssen noch ein paar Tage warten Ich schau mal, was die Testversion macht.

Der_da: Danke für die kostenlose Alternative! Werde ich auch mal reinschauen!

Also ich benutze keepass.info/ ist kostenlos und man kann es auch aufm Handy benutzen. Benutze jedoch Windows, sollte aber auch auf Mac laufen.

Alternativ merkst du dir einen passwort-anfang und hängst einfach die domaine hinten dran - soll auch funktionieren

Ich benutze iPin. Die Synchronisation zwischen Mac, iPhone und iPad über iCloud funktioniert perfekt.

Das Wichtigste ist, dass man für sein Hauptmailkonto ein ganz anderes Passwort hat, was nirgendwo anders benutzt wird. Damit lassen sich schließlich fast alle Passwörter wieder resetten, falls man irgendwo "ausgeschlossen" wurde.

Für unwichtige Seiten (ohne Bezahlprozess z.B.) nehme ich grundsätzlich ein Passwort ohne Schnickschnack (keine Zahlen/Großklein usw). Darunter ist bei mir auch Mydealz, weil hier einfach nichts Vertrauensvolles wie Bankdaten vorliegt.
Bei wichtigen Seiten gibt es dann ein komplexeres Passwort.

Viele (wichtige) Seiten bieten auch eine Art TAN via SMS an. Würde mich sonst niemals an fremden Notebooks mit meinem Paypal-Konto einloggen (auch wenn es meist nur ein Notebook aus der Familie ist). Bei jedem Einloggen muss man dann eine TAN eingeben oder Sicherheitsfragen beantworten.

Persönlich kann ich mich mit Programmen, die die Passwörter verwalten, nicht anfreunden.

Schau dir auch mal LASTPASS an. die haben eine kostenlose Variante, mit denen du auf jeden Fall deine Browser-Passwörter verwalten kannst.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Willkommen zum neuen mydealz6852193
    2. DVB-T2 Receiver810
    3. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?22
    4. Ein etwas anderer Deal...1622

    Weitere Diskussionen