eingestellt am 2. Feb 2022
Guten Tag zusammen,

ich interessiere mich seit einiger Zeit für die Payback AMEX und habe hier bereits verschiedenste Eindrücke gelesen, weshalb ich einige Frage habe.

Kurz zu mir und meinen Kreditkarten:
Derzeit habe ich eine Barclaycard in schwarz. Grund dafür ist einfach, dass mit dieser Karte keine Fremdwährungsgebühren anfallen und die Karte kostenlos ist.
Die Payback AMEX wäre also dann die Karte für alles im Euro Raum und die Barclaycard für Fremdwährungen.

Nun habe ich mit etwas informiert und folgenden Thread gefunden: mydealz.de/dis…054


Das ist natürlich ein absolutes Horror-Szenario. Insbesondere da bei mir bald die Finanzierung eines Mehrfamilienhauses ansteht, möchte ich meinen sehr guten Schufa Score behalten. Meine Schufa an sich ist relativ frei von Einträgen. Mein uraltes kostenfreies Girokonto nimmt regelmäßig positive Einträge vor und Barclays hat sich inzwischen auch sehr positiv entwickelt.


Deswegen einmal die Frage an euch: Wie hat die Payback Amex eure Schufa beeinflusst? Falls es zu Beginn negativ war, wie lange hat es bis zum "Ausgleich" gedauert?


Weiterhin gibt es hier immer wieder sehr attraktive Angebote zum Upgrade auf die Platin Amex. Dae Platin AMEX wäre für mich insbesondere aufgrund der Flughafenlounges und Reisevorteile attraktiv, da ich beruflich viel unterwegs bin. Sollte das Angebot passen und die Pandemie nicht mehr so bedeutend sein, wäre das eine Option. Gibt es die Option von der Payback Variante auf die Platin Amex upzugraden?

Vielen Dank bereits im Voraus für eure Hilfe!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Diskussionen
10 Kommentare
Dein Kommentar