PAYBACK über Proxy führt zur Sperrung

7
eingestellt am 11. Mai
Hallo ihr schlauen Leute,

ich benutze einen VPN Dienst (NordVPN) und Payback. Heute wurde mir zwei mal die Payback Karte gesperrt. Im zweiten Telefonat wurde mir auch mitgeteilt warum: Wenn man einen Proxy verwendet, wird der Payback-Zugang gesperrt.

Da ich den Proxy dauerhaft verwenden möchte ist es also wahrscheinlich, dass dies wieder passiert, wenn ich vergesse ihn auszumachen, bevor ich auf die Webseite gehe oder die App öffne.

Daher meine Frage:
Gibt es eine Möglichkeit, dass bestimmte Seiten oder Apps nicht über den Proxy ausgeführt werden?

Vielen Dank für die Hilfe.
Zusätzliche Info
7 Kommentare
Nutz kein payback
VPN != Proxy
VPN und Proxys vertragen sich zurecht mit vielen Online-Diensten nicht. PayPal sperrt da auch gerne.
Jetzt rate mal warum sowas passiert... weil oftmals kriminelle bei kriminellen Handlungen ihre IP verschleiern, sowas dient quasi dem Schutz des Kunden.
inkognito11.05.2019 14:01

Jetzt rate mal warum sowas passiert... weil oftmals kriminelle bei …Jetzt rate mal warum sowas passiert... weil oftmals kriminelle bei kriminellen Handlungen ihre IP verschleiern, sowas dient quasi dem Schutz des Kunden.


Zutreffend. Das ist vergleichbar mit einem Bankbesuch oder Einkauf in Sturmhaube. Man möchte, dass du (so) verschwindest.
Es ist bestimmt möglich aber ansonsten würde ich Dir empfehlen die seite von payback einfach zu blockieren für die vpn verbindung
Ohne deren Client zu kennen würde ich behaupten die haben sicherlich eine Whitelist irgendwo eingebaut auf welcher man eintragen kann welche Seiten ohne VPN angesteuert werden sollen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen