Payback Vorteilsservices - wie viel der eigenen Daten preisgeben?

Hallo zusammen,

ich habe mich heute bei Payback registriert, da es bei dm dafür 150 Extra-Punkte gab und es zusammen mit den eCoupons doch recht lukrativ sein kann, diese Karte einzusetzen. Bei der Aktivierung der Karte kamen mir allerdings noch einige Frage bzgl. Datenpreisgabe, bei der ich gerne die Community fragen würde, wie die das so handhabt:

- Habt ihr die Einwilligung gegeben, dass Payback euch Post nach Hause schicken darf? (hauptsächlich wegen den Coupons wohl)
- Habt ihr die Einwilligung gegeben, dass Payback euch E-Mail schicken darf (was anscheinend zwingend notwendig ist um die lukrativen eCoupons nutzen zu dürfen, jedoch auch mit der Einwilligung, dass Payback die Daten auswerten darf)
- Nutzt ihr die "Freischaltung Vorteils-Coupons und -Angebote"? (siehe payback.de -> Mein Payback -> Vorteilsservices) Was darf Payback "mehr" im Vergleich zur üblichen Zustimmung zur Verwendung personenbezogener Daten?
- Wie seht ihr das - macht ihr euch Sorgen wegen Datenschutz, Preisgabe persönlicher Daten und co.?

Danke und viele Grüße!

19 Kommentare

Hab eine "fake" E-Mail sowie Adresse eingegeben.
Die normalen ECoupons reichen vollkommen
Und die Wissen ja nicht was man Einkauft sondern nur den Händler und wie viel Umsatz man in dem Laden gelassen hat.

Du brauchst doch nicht einmal deine echten Daten eingeben... die Gutscheine die per Post kommen gibt es auch hier.

aylinasici

[...]Und die Wissen ja nicht was man Einkauft[...]


Naja, nicht unbedingt:

Zudem erhält PAYBACK Informationen zu gekauften Waren oder Dienstleistungen, dies ist je nach Partner unterschiedlich.


payback.de/pb/…14/

Angeblich werden nur bei Banken und Apotheken keine Daten bezüglich gekaufter Waren gespeichert.

- Habt ihr die Einwilligung gegeben, dass Payback euch Post nach Hause schicken darf?


ab und zu mal aktivieren wegen Coupons zb 500 Extra-P für ihren ersten Online-Einkauf und dann wieder deaktivieren.
Dann kann man irgendwann wieder aktivieren: gibt 50 P
und alles mit F-daten bei vielen Karten

maxii

Du brauchst doch nicht einmal deine echten Daten eingeben... die Gutscheine die per Post kommen gibt es auch hier.


die personalisierten gibt es hier nicht!
zB: 500 Extra-P für ihren nächsten Online-Einkauf, 1000P für ihren nächsten Einkauf beii ebay bei einem MBW von 30€.................

Da wird sich um Daten gekümmert aber wahrscheinlich android smartphone, whatsapp und Facebook am nutzen....

sachsensascha

Da wird sich um Daten gekümmert aber wahrscheinlich android smartphone, whatsapp und Facebook am nutzen....


True

sachsensascha

Da wird sich um Daten gekümmert aber wahrscheinlich android smartphone, whatsapp und Facebook am nutzen....


sorry, was hat das mit Payback zu tun, es kommt doch immer darauf welche Daten, wo und wem ich diese zur Verfügung stelle!
oder ob ich das mit Fake-Daten mache.....
Ich denke, das wird alles viel zu locker gesehen. Es ist mM sehr wichtig, dass man sch darüber Gedanken macht.

sachsensascha

Da wird sich um Daten gekümmert aber wahrscheinlich android smartphone, whatsapp und Facebook am nutzen....


Naja, ich denke es geht darum, dass Payback von manchen Einkäufen dann weiß, was man gekauft hat - find ich persönlich nicht schlimm.
Gleichzeitig nutzt man Facebook, das bekanntermaßen nahezu den kompletten Verlauf tracken kann - was ich deutlich schlimmer finde. Wenn man einen Schritt weitergeht: Apple und Google haben die komplette Macht über Smartphones - GPS, Anrufliste, SMS, 3rd-Party-Apps usw. könnten zum Datensammeln verwendet werden.
Und dann will man sich bei einer Payback-Karte, die vergleichsweise wenig Daten sammelt, darum kümmern, dass diese wenig Daten/Fake-Daten hat - irgendwie paradox...

Kommentar

sachsensascha

Da wird sich um Daten gekümmert aber wahrscheinlich android smartphone, whatsapp und Facebook am nutzen....


Besser hätte ich es nicht erklären können!

Also ich habe meine richtige Adresse und E-Mail-Adresse angegeben. Die Coupons, die per Post kommen, sind häufig sehr nützlich. Leider wird man vom Newsletter ziemlich zugespamt. Über den Datenschutz mache ich mir keine Gedanken. Die Daten sind eh schon überall und ich finde personenbezogene Werbung ganz gut. X)

sachsensascha

Da wird sich um Daten gekümmert aber wahrscheinlich android smartphone, whatsapp und Facebook am nutzen....


so einfach darf man das auch nicht sehen.
PB weiß nicht nur was ich gekauft habe, sondern auch wo wann und mit was ich bezahlt habe.
Jetzt braucht man das alles nur noch mit FB, Google, Apple usw. zu verknüpfen und man hat eine vollkommen gläserne Person....

sachsensascha

Da wird sich um Daten gekümmert aber wahrscheinlich android smartphone, whatsapp und Facebook am nutzen....


Naja, kommt halt immer darauf an, wie oft man Payback benutzt. Ich für mich nutze es nur für ein paar Online Shops und für DM-Vodafone-Guthaben - da ist es mir recht Wurst.
Aber grundsätzlich klar - wenn man extra Händler/Läden danach auswählt, dass man Payback einsetzen kann - und somit Payback fast immer einsetzt - klar.

Kommentar

sachsensascha

Da wird sich um Daten gekümmert aber wahrscheinlich android smartphone, whatsapp und Facebook am nutzen....



Ich glaube der Zug ist schon lange abgefahren in der heutigen Zeit. Wenn man so denkt darf man das Internet nicht nutzen und muss mit einem 3210 rum laufen. Geht ja schon beim
Karten zahlen los da weiß die Bank auch wo und wann du was eingekauft hast etc.

sachsensascha

Da wird sich um Daten gekümmert aber wahrscheinlich android smartphone, whatsapp und Facebook am nutzen....


Das ist wie, wenn man einen Menschen mit 10kg Sprengladung sieht, der einen Vollbart hat und sehr südländisch aussieht und sofort an.......
ach wer sich angesprochen fühlt (oder sollte), der hat schon längst einen dreiteiliges Kopfkino am laufen...
Aber irgendwer muss die Bild ja kaufen.

sachsensascha

Ich glaube der Zug ist schon lange abgefahren in der heutigen Zeit. Wenn man so denkt darf man das Internet nicht nutzen und muss mit einem 3210 rum laufen. Geht ja schon beim Karten zahlen los da weiß die Bank auch wo und wann du was eingekauft hast etc.


wenn man sich komplett in das System integriert, ist der Zug abgefahren, aber das muss nicht sein.
Ich bezahle grundsätzlich, wo möglich, nur in bar.
Und im Internet, wo möglich, nutze ich nur Fakedaten

Gut, dann weiß Payback eben, dass ich einen Gasanbieter habe und ein Auto, das ich regelmäßig betanke...

sachsensascha

Ich glaube der Zug ist schon lange abgefahren in der heutigen Zeit. Wenn man so denkt darf man das Internet nicht nutzen und muss mit einem 3210 rum laufen. Geht ja schon beim Karten zahlen los da weiß die Bank auch wo und wann du was eingekauft hast etc.


Schade, dass das nichts bringt.
Zumindest die Fakedaten, das mit der Barzahlung ist schon gut so.

Avatar

GelöschterUser475118

Über kurz oder lang werden die Karten von Nutzern, welche Fakedaten angegeben haben, gesperrt werden und zwar allerspätestens wenn die Punktepost an Payback mit dem entsprechendem Vermerk zurückgeht und die Mail, welche an die Fake-Person versendet werden soll ebenfalls nicht zugestellt werden kann oder Payback sperrt das Konto aus Sicherheitsgründen, da man vermutet, dass Payback-Account könnte gehackt worden sein. Anmerkung: In letzter Zeit häufen sich Hinweise, dass div. Paybackkonten irgendwie gehackt wurden und die Punkte geklaut wurden. Fast immer wurden die geklauten Punkte bei dm eingelöst.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Coupon-König schlägt dieses mal bei C&A zu11
    2. Wo sind meine PNs geblieben?22
    3. Vorsicht Betrug + Abzocke KM-Fahrzeugteile (MAP Motors and Parts) - Motor +…1031
    4. GUNS N' ROSES 2017 in München44

    Weitere Diskussionen