Payback weigert sich dreist 100 Punkte gutzuschreiben

Hallo,

ich habe über Payback bei Ebay Briefmarken für 2,50 € gekauft. Wurde nicht gutgeschrieben, da weniger als 2 € sein soll. Welcher Typ arbeitet da? Ich finde das dreist und überlege mir was ich machen soll. Habt ihr auch so Erfahrungen gemacht?

Beliebteste Kommentare

Das ist ein Fall für Galileo Mystery !

Leider liest man immer mehr von nicht gebuchen Punkten bei Payback, das kann schon fast kein Zufall mehr sein

Ist halt immer die Frage, wieviel Zeit und Energie man investieren möchte..... Falls du die Punkte willst:
einfach dranbleiben und den Support nochmal anschreiben (und vor dem Absenden der Anfrage diese kopieren und irgendwo speichern mit Zeitangaben, damit man sich immer wieder auf diese beziehen kann!)!
Bei ähnlichen Fällen wurde auch immer wieder empfohlen, eine Beschwerde bei Facebook abzusetzen .

Es geht um 1€, oder? Hak es ab ;-)

29 Kommentare

Ja, bei mir wurde der Coupon für die 100 Punkte gar nicht erst angeboten.
auch sehr komisch

Es geht um 1€, oder? Hak es ab ;-)

Das ist ein Fall für Galileo Mystery !

also ich würde mit dem Kopf gegen die Wand rennen um die Unverschämtheit zu vergessen

willst du wegen 1 Euro klagen ?

Leider liest man immer mehr von nicht gebuchen Punkten bei Payback, das kann schon fast kein Zufall mehr sein

Ist halt immer die Frage, wieviel Zeit und Energie man investieren möchte..... Falls du die Punkte willst:
einfach dranbleiben und den Support nochmal anschreiben (und vor dem Absenden der Anfrage diese kopieren und irgendwo speichern mit Zeitangaben, damit man sich immer wieder auf diese beziehen kann!)!
Bei ähnlichen Fällen wurde auch immer wieder empfohlen, eine Beschwerde bei Facebook abzusetzen .

Sammelklage!

lalalaalaaa1

Das ist ein Fall für Galileo Mystery !


Ne - das ist denen schon zu mysteriös. Selbst Scully und Mulder wollten daraus keine X-Akte machen (They do not want to believe) .

Schau mal zu Qipu und deren Bezahlung bei Ebay einkäufen.
Die schwankt ziemlich stark, weil Ebay an qipu nicht den realen Einkaufswert meldet, sondern wieviel Gebühren sie für den Kauf genommen haben. (Und Prozente davon zahlt dann eben Qipu aus) Diese Gebühren schwanken nun aber ziemlich, je nachdem ob der Verkäufer privat/geschäftlich ist, ob er an bestimmten Programmen (Powerseller,...) oder Aktionen (25% weniger Verkaufsprovision für 5 Verkäufe,...) teilnimmt, so dass es direkt aus den Gebühren nicht wirklich möglich ist wieder auf den genauen Einkaufsbetrag zurückzurechnen, sondern man hier nur grob schätzen kann.
Ich nehme mal an, Payback hängt da über ein ähnliches, wenn nicht sogar dem gleichen, Affiliateprogramm dran und hat das selbe Problem. (Ändert natürlich nix daran, dass die das bei Payback dann so nicht anbieten sollten wenn sie das nicht halten können was sie schreiben)

Ich würde am Ball bleiben und so lang nerven bis Sie dir entgegenkommen. Meine 700 Punkte aus einer Kaufhofaktion habe ich auch nicht bekommen aber auf Kulanzebene sind Sie mir nach mehrmaligen Nerven auf 500 entgegen gekommen

soalnge die irgendwann mal wieder mit der aral-aktion kommen verzeih ich denen so kleine ausrutscher

Danke für die eure Meinung. Ich werde sicher keine Heckmeck machen, allerdings meine Schlüsse ziehen, das Payback nicht sonderlich zuverlässig ist. Und wundere mich eben dass man bei Payback nicht wählen kann da 2,5 mehr als 2 € ist...

mmmax

soalnge die irgendwann mal wieder mit der aral-aktion kommen verzeih ich denen so kleine ausrutscher



nä..wenn überhapt nochmal, dann so, dass nur 1x pro account bestellt werden kann..sowas wie damals wirds nicht mehr geben..wer war nochmal der depp der alles versaut und den deal wieder ausgegraben hat ? ich könnte ihn immer noch schlagen dafür X)

UlfUlf

Sammelklage!



Oder das (_;)

sat1.de/tv/…ion

mmmax

soalnge die irgendwann mal wieder mit der aral-aktion kommen verzeih ich denen so kleine ausrutscher


Aufjedenfall ein depp

Ähnliche Erfahrungen gemacht, habe die Lust an PB verloren, einmal nachfragen okay aber auf Dauer verzichte ich darauf, da ist mir meine Zeit doch zu schade...

Das hat System, ist doch logisch. Die sparen dadurch Millionen von Euros.

Wie lange gibts die 15 Jahre? Ich garantiere in 15 weiteren Jahren werden die Leute immer noch die gleichen Probleme haben.

ragnarock

Leider liest man immer mehr von nicht gebuchen Punkten bei Payback, das kann schon fast kein Zufall mehr sein Ist halt immer die Frage, wieviel Zeit und Energie man investieren möchte..... Falls du die Punkte willst: einfach dranbleiben und den Support nochmal anschreiben (und vor dem Absenden der Anfrage diese kopieren und irgendwo speichern mit Zeitangaben, damit man sich immer wieder auf diese beziehen kann!)! Bei ähnlichen Fällen wurde auch immer wieder empfohlen, eine Beschwerde bei Facebook abzusetzen .




Es fehlen viele Punkte und einige sind auch zu gering. Ich hatte mich mal wegen ca. 80 zu geringen Punkten beschwert. Die wollten die Rechnung nicht per Email haben, sondern per Post! Das lohnt sich dann nicht, weil Porto. Die hätten auch selber bei dem Händler fragen können. AsiVerein.

payback nervt, ich kriege auch immer Mails von wegen 1000 ext da Punkte wenn sie Bis morgen etwas online über payback kaufen. die Punkte hab ich noch nie bekommen.

Wenn man ein Mal geübt ist im ausfüllen des Kontaktformular, dann geht das auch ganz schnell Im Großen und Ganzen funktioniert Payback aber ganz gut. Nur bei Aktionen mit Gewinn gibt es manchmal Probleme.

Außerdem müssen ja die Mitarbeiterfeiern irgendwie fianziert werden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Nivea und Parabene44
    2. Lieferando - 5€ Gutschein mit 10MBW34
    3. Suche nach günstigen S/W Laser Drucker510
    4. Speicherkarten - welche die nicht nach Monaten defekt sind?77

    Weitere Diskussionen