PayPal + ebay und die Risiken als Verkäufer ?

23
eingestellt am 11. Jun 2017
Hallo Leute,
ich habe bei ebay eine Hifi-Rarität verkauft, allerdings erscheint mir das Endgebot übertrieben hoch, bin verunsichert.
Der Bieter ( ein Engländer ) fragte schon zu Anfang der Auktion an, ob er mit PayPal bezahlen kann und ich habe dem auch zugestimmt. Nun habe ich noch etwas nachgelesen und bin mir nicht mehr sicher, ob ich doch besser die Finger davon lassen sollte. Möglicherweise könnte es zu Komplikationen wg. Gewährleistung kommen.

Wie sieht es aus, wenn ich nur die sogenannte PayPal-Überweisung " Freunde & Bekannte " akzeptiere ? Bin ich damit auf der sicheren Seite ?

Danke vorab für eure Tipps und Erfahrungen.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Habe mich schon auf den nächsten Thread von ihm gefreut
23 Kommentare
Jep, so sicher wie die Rente. Sagt zumindest der Norbert.
jk22211. Jun 2017

Was fragste noch? Hast doch zugestimmt. Bloß kein Family and Friends.



Vergiss es. Nur Überweisungen und gut ist andernfalls ist deine Kohle weg.
Eigentlich hast du doch schon alles gesagt.
--> Lieber Finger weg
Mit PayPal Friends kriegst du halt den vollen Betrag und der Käufer hat keinen Käuferschutz in dem Sinne. Jedoch kann er meines Wissens das Geld unter Bestimmten Umständen zurückholen.
Kann es sein, dass auch Überweisungen aus England nach Deutschland bis zu 14 Tage rückbuchbar sind ?
seit Jahren wird es immer wieder versucht, aus England Waren aller Art mit Bezahlung per PayPal abzugreifen. Biete ihm Überweisung auf Dein Konto an und Du wirst nichts mehr von ihm hören.
Bearbeitet von: "Domino" 11. Jun 2017
Danke für alle eure Info`s, ich schicke ihm jetzt eine Info, dass ich von PayPal zurücktrete und fertig. Schönen Sonntag euch allen noch
FixundFertig11. Jun 2017

Danke für alle eure Info`s, ich schicke ihm jetzt eine Info, dass ich von …Danke für alle eure Info`s, ich schicke ihm jetzt eine Info, dass ich von PayPal zurücktrete und fertig. Schönen Sonntag euch allen noch


besser ist das.
gleichfalls
Habe mich schon auf den nächsten Thread von ihm gefreut
Ich würde das Angebot annehmen und der Zahlung per PayPal zustimmen, wird schon klappen, PayPal sichert den Verkäufer auch ab. Aber keine Überweisung als Familie und Freunde. Zur Not muss ein Weg zu den örtlichen Behörden getätigt werden, so weit wird es aber bestimmt nicht kommen.
Kann ein Verkäufer nach dem Kauf einfach so die akzeptierten Zahlungsarten ändern wenn es ihm nicht mehr passt ?
Wusste ich nicht.
Ich weiß nicht wo das Problem ist.
Es ist ja nicht nur ein Käuferschutz sondern auch ein VERKÄUFERSCHUTZ.
Das heisst wenn er rumzickt machst nen fall bei ebay auf und wenn du alles korrekt gemacht hast (versand und artikel entsprachen dem was du angegeben hast) dann bekommst du dein geld wieder. Hatte ich schon öfter. Klar gewinnt dann der "betrüger" aber man selbst ist durch den verkäuferschutz eben auch geschützt.
Paypal friends kann ich nicht viel zu sagen, nur das dann weder der eine noch der andere schutz greift.
Überweisung würde ich keinesfalls machen, dann hat auch wieder niemand den schutz.
mydealz_krokodil11. Jun 2017

Ich würde das Angebot annehmen und der Zahlung per PayPal zustimmen, wird …Ich würde das Angebot annehmen und der Zahlung per PayPal zustimmen, wird schon klappen, PayPal sichert den Verkäufer auch ab. Aber keine Überweisung als Familie und Freunde. Zur Not muss ein Weg zu den örtlichen Behörden getätigt werden, so weit wird es aber bestimmt nicht kommen.


Dein Ernst? Engländer und du sagst örtliche Behörden? Na denn google mal nach "England Paypal Betrug". Zumal der Käufer auch einfach einen "Unberechtigten Kontozugriff" melden kann und die Kohle ist futsch...
Ebil12. Jun 2017

Ich weiß nicht wo das Problem ist.Es ist ja nicht nur ein Käuferschutz s …Ich weiß nicht wo das Problem ist.Es ist ja nicht nur ein Käuferschutz sondern auch ein VERKÄUFERSCHUTZ.Das heisst wenn er rumzickt machst nen fall bei ebay auf und wenn du alles korrekt gemacht hast (versand und artikel entsprachen dem was du angegeben hast) dann bekommst du dein geld wieder. Hatte ich schon öfter. Klar gewinnt dann der "betrüger" aber man selbst ist durch den verkäuferschutz eben auch geschützt.Paypal friends kann ich nicht viel zu sagen, nur das dann weder der eine noch der andere schutz greift.Überweisung würde ich keinesfalls machen, dann hat auch wieder niemand den schutz.



Wieso sollte man sich unnötig Arbeit und Stress machen ohne das man davon einen Mehrwert hat? Zu einem ist die Ware weg, man kriegt vielleicht einen aktuellen Zeitwert erstattet aber das war es auch und muss sich dafür noch mit ebay rumschlagen und das ist schon der Idealfall, meistens bekommt man seine Kohle ja nicht wieder. Die Betrugsmasche mit England, Paypal und Paypal Friends ist doch seit Jahren bekannt. Wieso sollte man es trotztzdem machen? Sobald die Ware da ist, wird ebay ein gehacktes Konto gemeldet, der Kauf von Ebay rückgängig gemacht und der Betrüger hat Ware und Geld bekommen. Verstehe den Sinn in dem Vorgehen und deiner Empfehlung nicht.
Gähn... Paypal und verkaufen: no Go.
Sollte eine Pflichtfrage beim InternetFührerschein sein.
DrRo12. Jun 2017

Gähn... Paypal und verkaufen: no Go.Sollte eine Pflichtfrage beim …Gähn... Paypal und verkaufen: no Go.Sollte eine Pflichtfrage beim InternetFührerschein sein.

Hahaha
ibex12. Jun 2017

Wieso sollte man sich unnötig Arbeit und Stress machen ohne das man davon …Wieso sollte man sich unnötig Arbeit und Stress machen ohne das man davon einen Mehrwert hat? Zu einem ist die Ware weg, man kriegt vielleicht einen aktuellen Zeitwert erstattet aber das war es auch und muss sich dafür noch mit ebay rumschlagen und das ist schon der Idealfall, meistens bekommt man seine Kohle ja nicht wieder. Die Betrugsmasche mit England, Paypal und Paypal Friends ist doch seit Jahren bekannt. Wieso sollte man es trotztzdem machen? Sobald die Ware da ist, wird ebay ein gehacktes Konto gemeldet, der Kauf von Ebay rückgängig gemacht und der Betrüger hat Ware und Geld bekommen. Verstehe den Sinn in dem Vorgehen und deiner Empfehlung nicht.

Wenn man einen Artikel über eBay, nicht eBay Kleinanzeigen verkauft, der Käufer mit Paypal über die eBay Kaufabwicklung bezahlt und man dann die Ware - je nach Warenwert - entsprechend versichert / nachverfolgbar an die bei Paypal angegebene Adresse versendet, halte ich es für ein Gerücht, dass man am Ende ohne Ware und Geld dastehen würde, nur weil das Käuferkonto als gehackt gemeldet wurde

Die ganzen Betrügereien laufen über Kleinanzeigen, Packstationen, Paypal Friends, Zahlungsabwicklungen via Privatnachricht, nicht verfolgbare Versandmethoden etc. etc., aber so leicht, wie du es hier darstellst, kann bei Paypal dann auch nicht beschissen werden.
ɢноѕтΘпе11. Jun 2017

Habe mich schon auf den nächsten Thread von ihm gefreut



Was möchtest du denn gerne lesen ?
FixundFertig13. Jun 2017

Was möchtest du denn gerne lesen ?


Die meisten wissen es
Aus gegebenen Anlass, als Verkäufer zieht man tatsächlich die A ... karte - Link Was viele nicht wissen ...
FixundFertig13. Jun 2017

Aus gegebenen Anlass, als Verkäufer zieht man tatsächlich die A ... karte …Aus gegebenen Anlass, als Verkäufer zieht man tatsächlich die A ... karte - Link Was viele nicht wissen ...



Bitte lesen: mydealz.de/com…331 + die zwei von mir nachfolgenden Kommentare.

tl;dr: Ganz sicher ein Hoax.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler