Paypal - Erfahrungen? Erstattung bei Problem? Was meint ihr?

Gibt es hier eine klare Meinung?
Hat schon mal jemand sein Geld zurück bekommen?
War es schwierig und/oder langwierig?

Generell - ist paypal ´ne gute Sache?

Beliebteste Kommentare

als käufer top als verkäufer flop ^^

20 Kommentare

als käufer top als verkäufer flop ^^

Als Käufer hast du gar keine probleme... einfach fall eröffnen und du hast dein Geld so gut wie zurück.
Meist musst du nichtmal beweisen, dass mit der Ware was nicht stimmt.

Paypal als Käufer ist genial. Einfach bezahlen, direkt gebucht und über Lastschrift dann eingezogen. Rückersatttung geht auch meist fix (auch wenn die Überweisung auf das Konto 2-3 Tage dauert, aber die Shops an sich drücken schneller den Knopf).

Der Verkäuferschutz ist jedoch in der Kritik. Viele Güter werden ausgenommen (Digitale z.B., Steamkeys usw) und bei Privatkäufen verlangen die teilweise eine Anzeige (!) gegenüber der anderen Person und erst dann bekommt man sein Geld.
Sollte man jedoch irgendwo bezahlt haben und viele melden Betrug, dann bekommt man schnell sein Geld.

Mein Account wurde einmal gehackt (man kann übrigens SMS-Tan zum Einloggen aktivieren) und es wurden Transaktionen ausgeführt. Konto war für paar Tage gesperrt und danach wurde mir alles erstattet.

Insgesamt finde ich Paypal als Käufer ne gute Sache. Als Verkäufer biete ich es grundsätzlich nicht an (Gebühren :D).
Dennoch muss man damit leben, dass manchmal Geld willkürlich "eingefroren" wird...

kann dem allen nur zustimmen. hab immer mein geld zurück erhalten. würde es als Verkäufer nie anbieten

Sehe ich ebenfalls so.
Als Käufer Top, als Verkäufer Flop.

Krass, wusste garnicht, dass man als Verkäufer sooo im Nachteil ist...

Focalex

Krass, wusste garnicht, dass man als Verkäufer sooo im Nachteil ist...



Das ist recht milde von die ausgedrückt, als Verkäufer bist du der Arsch². Egal ob du Recht hast oder nicht, du schaust in die Röhre, auch wenn es um dein ehrliches Geld geht, das interessiert dort keinen Menschen, und die Kontaktmöglichkeiten sind sehr beschränkt.

Mäh... Ein gebrauchtes Smartphone als "neu" gekauft, musste zuerst ein Gutachten für ca. €30 über den gebrauchten Zustand erstellen lassen, dazu noch €15-20 Telefonkosten zu Ebay... Nach einem Monat endlich mein Geld bekommen. Entschädigung von Ebay 0,nix, nicht mal ein Gutschein oder ähnliches.

DealBen

Mein Account wurde einmal gehackt (man kann übrigens SMS-Tan zum Einloggen aktivieren) und es wurden Transaktionen ausgeführt. Konto war für paar Tage gesperrt und danach wurde mir alles erstattet.



Kurz gesagt, die Verkäufer durften deinen verursachten Schaden bezahlen.

DealBen

Mein Account wurde einmal gehackt (man kann übrigens SMS-Tan zum Einloggen aktivieren) und es wurden Transaktionen ausgeführt. Konto war für paar Tage gesperrt und danach wurde mir alles erstattet.



Wenn dir mal sowas passieren sollte, wirst du froh sein. Wer nutzt denn hier SMS Tan? Vielleicht 1%. Wusste bis vor ein paar Wochen nicht einmal, dass das geht. Wird bei Paypal auch nicht beworben.

Ich kannte den kostenlosen Service mit dem SMS-Sicherheitsschlüssel auch noch nicht, direkt mal eingerichtet.

Besser noch ist der USB-Token, den man kaufen kann. 100% sicher, im Gegensatz zu den SMS-Tan. Denn auch die Telefonnummer kann man ändern, wenn man bei Paypal eingelogged ist.

Auch ist PP als Verkäufer sicher, wenn man folgende Dinge beachtet:

Versand nur versichert/Trackbar und nur an die angegebene PayPal-Adresse! -> Keine Kreditkartenzahlungen akzeptieren.
Wenn es 100% sicher sein soll: Geld abheben und erst danach versenden.

Auch eine Anzeige seitens eines dritten läuft dann bei PayPal ins Leere, da sie mit ihrer AGB Konstruktion gar keine rechtlichen Möglichkeiten haben, an das Geld zu kommen. Selbst wenn die geändert werden würden, steht dem immer noch das BGB im Weg.

Zudem ist Paypal eine ausländische Firma.

Wenn hier Leute behaupten, das sie ihr Geld wiederbekommen haben, dann liegt es daran, dass die Verkäufer keine Ahnung hatten, oder über ebay verkauft haben.
Da gilt der Verkäuferschutz tatsächlich, aber auch nicht(!) zu Lasten des Verkäufers, wenn er ehrlich handelt.

Wenn Käufer in Foren oder ähnlich kaufen, wo kein PayPal-Button zur Bezahlung eingerichtet ist, dann ist eine Erstattung nur Kulanz seitens Paypal bzw. sie ziehen das Geld dann (teils widerrechtlich) vom Verkäufer ein.
Einen rechtlichen Anspruch gibt es nicht (vrgl. Punkte 4.x AGB PP) und wenn der Verkäufer clever ist, gibt es KEIN Geld zurück.

Zudem ist PP unsicherer, als sonstwas, da es vollkommen Anonym genutzt werden kann, insbesondere US-Accounts. Wenn man überweist, hat man wenigstens eine ermittelbare Bankanschrift. Bei PayPal gar nichts.

come2tom1

Auch ist PP als Verkäufer sicher, wenn man folgende Dinge beachtet:Versand nur versichert/Trackbar und nur an die angegebene PayPal-Adresse! -> Keine Kreditkartenzahlungen akzeptieren.



Schön wär's. Sicher ist deshalb noch rein gar nichts.

Was man beweisen muss ist meist nur, dass man EIN Packet verschickt hat. Ob da ein Handy oder deine reingeschissene Kacke ist, juckt erst einmal keinen.

Bei seriösen Shops super! Privat nicht zu gebrauchen. Wenn einer mit bösen Absichten dir was verkauft bzw. was bei dir kauft, kann es ganz schnell sehr teuer werden. Da hilft meistens nur die Polizei-> Anzeige-> Gericht.

Und man darf natürlich nicht die plötzlichen willkürlich Sperren nicht vergessen, da wird sogar dein Geld einfach einbehalten ohne Gründe.

Meine Freundin hat mal bei der MM Aktion mitgemacht wo jeder 33. (?) Einkauf umsonst ist. Ein Tablet für 500 € (Paypal Lastschrift) gekauft und am nächsten Tag gleich erfahren, dass es nicht der 33. Einkauf sei. Bei MM direkt storniert bevor das Paket überhaupt verschickt wurde und es kam auch zügig die Bestätigung.

2 Tage später war das Geld wieder auf dem Paypal Konto und das Konto gesperrt. In der email von Paypal stand nur, dass es im schlimmste Fall 180 Tage dauern wird bis das Konto wieder entsperrt wird. Super, die Lastschrift schnell zurückgezogen und haben von Paypal bis heute nichts gehört (ca. 1 Jahr vergangen). Das Konto wurde immer noch nicht entsperrt, übrigens ist mein Konto auch gesperrt worden, weil wir mal die selbe IP hatten beim einlogen xD.

Drecksverein!

Bei manchen wurden Konten mit mehreren Tausend Euro gesperrt.

locharut

Bei manchen wurden Konten mit mehreren Tausend Euro gesperrt.



Gibt auch Fälle, in den Konten mit mehreren hunderttausend Euro gesperrt wurden.

locharut

Bei manchen wurden Konten mit mehreren Tausend Euro gesperrt.


Bei mir waren es 2 Millionen

bei mir unglaubliche 42 Fantastillionen

come2tom1

Besser noch ist der USB-Token, den man kaufen kann. 100% sicher, im Gegensatz zu den SMS-Tan. Denn auch die Telefonnummer kann man ändern, wenn man bei Paypal eingelogged ist.

Ohne mein Handy in der Hand zu halten, kann man sich doch gar nicht einloggen. Also ist das ändern der Telefonnummer auch nicht möglich. Oder habe ich da was falsch verstanden?!

Ja. Du kannst die Nummer online ändern, via Sicherheitsfrage oder zwei-stufen-verifizierung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wie Fernseher versenden? Empfehlungen?1421
    2. Kreditkarte mit 0% Fremdwährungsgebühr? (Kalixa, N26 Alternativen)67
    3. Umtauschrecht bei Media Markt - Geld zurück oder Gutschein?1010
    4. [Problem] UPS Rechnung trotz abgelehntem Paket45

    Weitere Diskussionen