Abgelaufen

Paypal Fall.. Hilfe?

43
eingestellt am 1. Jan
Ich entschuldige mich schon einmal da ich nicht weiss ob es hier das richtige Forum ist.
Ich habe auf Ebay kleinanzeigen ein Sony Xperia XZ Premium für 410€ Paypal verkauft und versichert an die Adresse des Käufers verschickt(es ist die selbe wie die in Paypal hinterlegt ist ebenfalls stimmt der Name etc.). Laut Tracking ist die Sendung schon am 29.12.17 zugestellt worden. Der Käufer hat heute einen Fall eröffnet mit der Nachricht"Ich habe den Artikel nicht erhalten".

Ich habe geantwortet und die Liefernummer Bild des Lieferscheins screenshots vom Chat etc verschickt. Hat er irgend eine Chance das geld zurück zu bekommen?? Es kann eindeutig Identifiziert werden das ich an seine Adresse geschickt habe und auch zugestellt wurde.

Soll ich direkt Paypal zur Klärung einschalten? Ich bin nun 120euros in den miesen(hatte 120euro guthaben...)


Nachverfolgungsdaten hab ich nun auch bei Paypal angegeben.

Wie würdet ihr vorgehen?? Hab echt Bangen um das Geld was ist denn wenn er behauptet in den Paket war nichts drinn o.Ä?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Wenn du den Eilieferungsbeleg hast und aus diesem ersichtlich ist, dass das Paket ankam, musst du denke ich mit nichts negativem rechnen.
Da versucht dich ein dummer wahrscheinlich abzuzocken.

Ärgerlich ist halt nur, dass das Geld bis zur Klärung geblockt ist.
Willkommen bei Diverses 2018. Niemals Paypal anbieten!
Das Jahr ist noch so jung und wir haben schon wieder Diverses 2018

Immer versuchen als Verkäufer Paypal zu vermeiden!!!!
@okolyta du bist gefragt - das Jahr geht hervorragend los
43 Kommentare
Wenn du den Eilieferungsbeleg hast und aus diesem ersichtlich ist, dass das Paket ankam, musst du denke ich mit nichts negativem rechnen.
Da versucht dich ein dummer wahrscheinlich abzuzocken.

Ärgerlich ist halt nur, dass das Geld bis zur Klärung geblockt ist.
Hab jetzt vor Ihn 48h zum Antworten zu geben und dann den Fall an Paypal zu übergeben ist das richtig so? hab da noch nie was gehabt..
Willkommen bei Diverses 2018. Niemals Paypal anbieten!
Derjenige hat doch schon den Fall bei PayPal eröffnet ....wieso machst du einen extra Fall auf ?
Ich würde auf jeden Fall empfehlen in dieser Woche noch einen Beratungstermin beim Anwalt zu machen.
Ich hatte mal das Problem das ich ein Smartphone bei eBay verkauft hatte und der Käufer nach 3 Wochen reklamiert hat das das Handy keine SIM Karte liest (was natürlich absoluter Schwachsinn war)
medi1. Jan

Derjenige hat doch schon den Fall bei PayPal eröffnet ....wieso machst du …Derjenige hat doch schon den Fall bei PayPal eröffnet ....wieso machst du einen extra Fall auf ?


Hab ich nicht, da hast du was falsch verstanden.
Das Jahr ist noch so jung und wir haben schon wieder Diverses 2018

Immer versuchen als Verkäufer Paypal zu vermeiden!!!!
Tja. Wenn du die Belege hast, könntest du dein Geld bekommen. Oder auch nicht. Das ist das Risiko bei PayPal.
Beim nächsten Mal einfach vorher hier ins Forum schauen. Es gibt unzählige Diskussionen dazu und auch in 2018 gilt: Lieber nur Überweisung akzeptieren als Verkäufer. Das erspart Stress.
Wann hast du denn das Handy genau verkauft?
Wer nach 4 Tagen bereits einen Fall eröffnet, ohne vorher den Verkäufer anzuschreiben, der will Ärger.

Deswegen nie PayPal!
HouseMD1. Jan

Wann hast du denn das Handy genau verkauft?Wer nach 4 Tagen bereits einen …Wann hast du denn das Handy genau verkauft?Wer nach 4 Tagen bereits einen Fall eröffnet, ohne vorher den Verkäufer anzuschreiben, der will Ärger.Deswegen nie PayPal!


am 21.12 wurde verschickt. Am 29.12 zugestellt.
Ich merks schon, nur ich wundere mich der kommt damit doch niemals durch?? Hab doch Lieferschein/Sendungsnummer und die Anschrift stimmt..
Hegaupower1. Jan

Was denn sonst, Überweisung.Dann ist das Geld zu 100 Prozent weg.



Warum ist das Geld zu 100% weg, wenn du als Verkäufer nur Überweisung anbietest? Wie soll der Käufer sich das Geld holen?
Bearbeitet von: "ɢноѕтΘпе" 1. Jan
citoso1. Jan

am 21.12 wurde verschickt. Am 29.12 zugestellt.Ich merks schon, nur ich …am 21.12 wurde verschickt. Am 29.12 zugestellt.Ich merks schon, nur ich wundere mich der kommt damit doch niemals durch?? Hab doch Lieferschein/Sendungsnummer und die Anschrift stimmt..



Schon mal das Wort Fremdzugriff gehört?
ɢноѕтΘпе1. Jan

Schon mal das Wort Fremdzugriff gehört?

Das macht doch keinen Sinn. Die Paypal Lieferadresse ist die Adresse an die ich verschickt habe.
Krummi1. Jan

Hallo hier ist der PayPal Kunden-Support, schick mir doch bitte Mal deine …Hallo hier ist der PayPal Kunden-Support, schick mir doch bitte Mal deine Logindaten per PN, dann schaue ich mir das einmal für dich an.



Dafür ist @okolyta zuständig
ɢноѕтΘпе1. Jan

Dafür ist @okolyta zuständig


Ähm... nein?! Untergrabe bitte nicht meine Autorität.
Hegaupower1. Jan

Was denn sonst, Überweisung.Dann ist das Geld zu 100 Prozent weg.


Als Verkäufer niemals pp anbieten.
Sollte er behaupten einen Backstein oder ein leeres Paket erhalten zu haben, klärt PayPal das. Wenn Du versichert verschickt hast und es mit dem Beleg nachweisen kannst, bist Du normalerweise aus dem Schneider. Sollte er keinen Fall eröffnet haben würde ich selbst keinen eröffnen. Wenn er einen aufmacht, wird der Betrag erstmal von deinem Konto eingefroren und nach Prüfung wieder frei gegeben. Also kein Stress normalerweise. Dauert aber meist etwas.
hurley1. Jan

Sollte er behaupten einen Backstein oder ein leeres Paket erhalten zu …Sollte er behaupten einen Backstein oder ein leeres Paket erhalten zu haben, klärt PayPal das. Wenn Du versichert verschickt hast und es mit dem Beleg nachweisen kannst, bist Du normalerweise aus dem Schneider. Sollte er keinen Fall eröffnet haben würde ich selbst keinen eröffnen. Wenn er einen aufmacht, wird der Betrag erstmal von deinem Konto eingefroren und nach Prüfung wieder frei gegeben. Also kein Stress normalerweise. Dauert aber meist etwas.


Ja er hat einen Fall bereits eröffnet ich hab nur geantwortet ich bin mir nur nicht Sicher ob ich nun direkt Paypal zur Klärung einschalten soll?
citoso1. Jan

Ja er hat einen Fall bereits eröffnet ich hab nur geantwortet ich bin mir …Ja er hat einen Fall bereits eröffnet ich hab nur geantwortet ich bin mir nur nicht Sicher ob ich nun direkt Paypal zur Klärung einschalten soll?


Nochmals, wenn er schon einen Fall eröffnet hat, mußt du doch auf diesen reagieren. Das heißt, Paypal ist doch schon eingeschaltet.
@okolyta du bist gefragt - das Jahr geht hervorragend los
citoso1. Jan

Ja er hat einen Fall bereits eröffnet ich hab nur geantwortet ich bin mir …Ja er hat einen Fall bereits eröffnet ich hab nur geantwortet ich bin mir nur nicht Sicher ob ich nun direkt Paypal zur Klärung einschalten soll?



Paypal kannst du erst nach einer Weile einschalten. Zuerst sollen die beiden Parteien versuchen das Problem zu lösen. Ich würde aber definitiv probieren, das über die Paypal Hotline zu klären. Der Käufer kann sonst den Fall auch von "Ware nicht erhalten" zu "Ware nicht wie beschrieben" ändern und behaupten, dass das Smartphone defekt ist oder so. Da bräuchtest du sonst auch Nachweise oder Zeugen, dass alles wie beschrieben funktioniert hat.

Hat er vorher schon irgendwie Stress gemacht, z.B. alle zwei Minuten eine Nachricht geschrieben oder wollte das Paket unbedingt bis Weihnachten?

Klingt halt wirklich mal wieder wie ein typischer Idiot, der entweder versucht zu betrügen oder das Smartphone eigentlich für Weihnachten brauchte und jetzt keine Lust mehr auf die Ware hat.
Bearbeitet von: "Tobias" 1. Jan
Kann dir nur raten bei Paypal anzurufen. Dann geht das in 90% der Fälle schneller.
Bearbeitet von: "SirTobiasFunke" 1. Jan
SirTobiasFunke1. Jan

Kann dir nur raten bei Paypal anzurufen. Dann geht das ist 90% der Fälle …Kann dir nur raten bei Paypal anzurufen. Dann geht das ist 90% der Fälle schneller.


Ok rufe gleich mal an^^
Tobias1. Jan

Paypal kannst du erst nach einer Weile einschalten. Zuerst sollen die …Paypal kannst du erst nach einer Weile einschalten. Zuerst sollen die beiden Parteien versuchen das Problem zu lösen. Ich würde aber definitiv probieren, das über die Paypal Hotline zu klären. Der Käufer kann sonst den Fall auch von "Ware nicht erhalten" zu "Ware nicht wie beschrieben" ändern und behaupten, dass das Smartphone defekt ist oder so. Da bräuchtest du sonst auch Nachweise oder Zeugen, dass alles wie beschrieben funktioniert hat.Hat er vorher schon irgendwie Stress gemacht, z.B. alle zwei Minuten eine Nachricht geschrieben oder wollte das Paket unbedingt bis Weihnachten?Klingt halt wirklich mal wieder wie ein typischer Idiot, der entweder versucht zu betrügen oder das Smartphone eigentlich für Weihnachten brauchte und jetzt keine Lust mehr auf die Ware hat.


Eigentlich nicht war relativ entspannt. Ich ruf einfach gleich mal an und frag nach.
Vielen dank aufjedenfall.
Ok hab angerufen habs geld zurück bekommen
Bearbeitet von: "citoso" 1. Jan
Habe den Beitrag jetzt 3 Mal gelesen, aber Sinn ergibt er immer noch nicht.
Wenn du verkauft hast, bist du der Verkäufer. Und wieso machst du dann einen Fall auf?
Hast du an dich selbst verkauft und regst dich auf das du nichts bekommen hast?
Sehr seltsam der Kerl...
Ich habe auf Folgen geklickt. Wer wird auch auf Folgen klicken?
citoso1. Jan

Ok hab angerufen habs geld zurück bekommen


Also alles positiv gelaufen
SirTobiasFunke1. Jan

Also alles positiv gelaufen


zum glück
citoso1. Jan

Ok hab angerufen habs geld zurück bekommen



Wurde auch der Fall geschlossen? Zu jeder Transaktion kann ein Käuferschutzfall eröffnet werden. Wenn der jetzt geschlossen wurde, bst du auf der sicheren Seite.
Bearbeitet von: "Tobias" 1. Jan
"Ich habe auf Ebay kleinanzeigen ein Sony Xperia XZ Premium für 410€ Paypal verkauft"


das ging schnell in 2018
Tobias1. Jan

Wurde auch der Fall geschlossen? Zu jeder Transaktion kann ein …Wurde auch der Fall geschlossen? Zu jeder Transaktion kann ein Käuferschutzfall eröffnet werden. Wenn der jetzt geschlossen wurde, bst du auf der sicheren Seite.


Ja wurde geschlossen.
ɢноѕтΘпе1. Jan

Dafür ist @okolyta zuständig


D1no1. Jan

@okolyta du bist gefragt - das Jahr geht hervorragend los



16008256-UamKM.jpg
Ganz blöde Frage. Das Handy wurde am 29.12. zugestellt. Aber wo? Mit der Sendungsnummer kannst du es doch nachvollziehen. Vielleicht liegt es ja beim Nachbarn?
Bedman1. Jan

Ganz blöde Frage. Das Handy wurde am 29.12. zugestellt. Aber wo? Mit der …Ganz blöde Frage. Das Handy wurde am 29.12. zugestellt. Aber wo? Mit der Sendungsnummer kannst du es doch nachvollziehen. Vielleicht liegt es ja beim Nachbarn?


Kann mir ja egal sein. Auf dem Lieferschein steht ja die Adresse des Empfängers.
citoso1. Jan

Ok hab angerufen habs geld zurück bekommen


Was genau hat Paypal gesagt, ihr sollt das Problem mit dem Paketdienstleister lösen?
Das würde mich interessieren
Warum schreiben hier immer wieder welche das mal als Verkäufer PayPal meiden soll? Ich kaufe z.B. nichts ohne PayPal, weil ich Schutz möchte. Gleichzeitig biete ich aber auch als Verkäufer jedem Käufer die Möglichkeit an, per PayPal zu bezahlen. Würde jeder so egoistisch denken, gäbe es kein PayPal mehr. Und mal ganz ehrlich? Wenn man als Verkäufer alles richtig macht, ist die Sache 100 Prozent Safe. Die Regeln die man einhalten muss um auch als Verkäufer abgesichert zu sein, sind recht überschaubar.
bigmoh191. Jan

Warum schreiben hier immer wieder welche das mal als Verkäufer PayPal …Warum schreiben hier immer wieder welche das mal als Verkäufer PayPal meiden soll? Ich kaufe z.B. nichts ohne PayPal, weil ich Schutz möchte. Gleichzeitig biete ich aber auch als Verkäufer jedem Käufer die Möglichkeit an, per PayPal zu bezahlen. Würde jeder so egoistisch denken, gäbe es kein PayPal mehr. Und mal ganz ehrlich? Wenn man als Verkäufer alles richtig macht, ist die Sache 100 Prozent Safe. Die Regeln die man einhalten muss um auch als Verkäufer abgesichert zu sein, sind recht überschaubar.


Mann kann aber auch alles richtig machen als Verkäufer und der Käufer zockt einen trotzdem ab. Er muss nur angeben das in dem Paket ein Stein oder so drin war. Dann hat man als ehrlicher Verkäufer die A Karte gezogen. Wie willst du glaubhaft beweisen das du alles korrekt & ehrlich gemacht hast?
Asoziale pisser tummeln sich zu genüge herum. Nicht nur auf der Straße wird versucht abzuzocken
Osmanischer_Teufel1. Jan

Mann kann aber auch alles richtig machen als Verkäufer und der Käufer z …Mann kann aber auch alles richtig machen als Verkäufer und der Käufer zockt einen trotzdem ab. Er muss nur angeben das in dem Paket ein Stein oder so drin war. Dann hat man als ehrlicher Verkäufer die A Karte gezogen. Wie willst du glaubhaft beweisen das du alles korrekt & ehrlich gemacht hast?Asoziale pisser tummeln sich zu genüge herum. Nicht nur auf der Straße wird versucht abzuzocken


Ein Rest Risiko bleibt immer das ist korrekt. Aber ob man es so einfach hat PayPal glaubhaft zu machen, das da nur ein Stein etc drin war? Ich weiß nicht.. Ich meine wenn PayPal diese Masche durchgehen lässt, oder sogar zum Standart macht, wäre der Laden bald pleite.
Klar würde man als Verkäufer gerne jedes Risiko ausschließen. Am Ende entscheidet meistens der Einzelfall. Gerade bei teuren Sachen ist es oft auch sinnvoll, den Artikel im Paket vor dem Versand nochmals zu fotografieren. Ich denke das schafft im Fall der Fälle Pluspunkte bei PayPal.
bigmoh191. Jan

Warum schreiben hier immer wieder welche das mal als Verkäufer PayPal …Warum schreiben hier immer wieder welche das mal als Verkäufer PayPal meiden soll? Ich kaufe z.B. nichts ohne PayPal, weil ich Schutz möchte. Gleichzeitig biete ich aber auch als Verkäufer jedem Käufer die Möglichkeit an, per PayPal zu bezahlen. Würde jeder so egoistisch denken, gäbe es kein PayPal mehr. Und mal ganz ehrlich? Wenn man als Verkäufer alles richtig macht, ist die Sache 100 Prozent Safe. Die Regeln die man einhalten muss um auch als Verkäufer abgesichert zu sein, sind recht überschaubar.



Wenn jeder so denken würde, dann würde Paypal seine Geschäftspolitik ändern.
Z.B. endlich mal sowas wie 2FA oder TANs einführen. Oder mal selbst die Verantwortung für angeblich gehackte Accounts übernehmen und nicht die Kosten auf die Verkäufer abwälzen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler