Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

PayPal Freunde und Familie als Verkäufer gestorben

49
eingestellt am 31. Mär
Hallo meine Mydealzer/innen,

ich hatte auf Ebay Kleinanzeigen was verkauft und da ich hier immer wieder gehört habe dass man als Verkäufer bloß ausschließlich die Freunde und Familie Funktion von PayPal nutzen soll, war ich immer strikt und habe nichts anderes akzeptiert. Nun aber ist PayPal endgültig gestorben, da mir wenige Stunden nach dem Verkauf das Geld eingefriert wurde und heute das Geld endgültig ab den Käufer zurück ging, ohne dass ich mich auch nur äußern durfte.

Erste Mail
1358232-n5F6e.jpg
Zweite Mail
1358232-5cbjs.jpg
Werde mich auf jeden Fall noch mal mit PayPal in Verbindung setzen, aber die wird das ja eh nicht interessieren.
Ebenso auf Ebay Kleinanzeigen wird der "Käufer" bestimmt nicht reagieren und ich bleibe auf dem Schaden sitzen.

Falls noch jemand Tipps hat, gerne her damit.

PayPal ist wohl in allen Kategorien nicht mehr nutzbar
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Du hast exakt das Gegenteil von dem getan, was hier empfohlen wird. Gratulation!
"da ich hier immer wieder gehört habe dass man als Verkäufer bloß ausschließlich die Freunde und Familie Funktion von PayPal nutzen soll"

Da hast du wohl etwas anderes "gehört" als ich
1. Wird das bei MyDealz nie empfohlen
2. Sei froh, dass der Schaden so gering ist
3. Welcher Käufer ist bitte so asozial und betrügt um 8€
Bearbeitet von: "myalexmy" 31. Mär
Dachte schon dein Geschäftspartner sei verstorben.

Wegen 8€ so ein Fass aufmachen? Sei froh, dass es nur 8€ waren.
Bearbeitet von: "Christopher_M." 31. Mär
49 Kommentare
Paypal wird hier gar nicht empfohlen bei Mydealz für solche Sachen weil das geld dann immer eingefriert wird
"da ich hier immer wieder gehört habe dass man als Verkäufer bloß ausschließlich die Freunde und Familie Funktion von PayPal nutzen soll"

Da hast du wohl etwas anderes "gehört" als ich
Bisschen zu oft gegen nen Kirschbaum gelaufen?
Avatar
GelöschterUser13684
Was willst du Paypal erzählen? Dass du gegen die AGB verstoßen hast und jetzt die A-Karte gezogen hast?
1. Wird das bei MyDealz nie empfohlen
2. Sei froh, dass der Schaden so gering ist
3. Welcher Käufer ist bitte so asozial und betrügt um 8€
Bearbeitet von: "myalexmy" 31. Mär
Du hast exakt das Gegenteil von dem getan, was hier empfohlen wird. Gratulation!
Warum fragst du nicht den Käufer ob er dir nicht doch das Geld gibt? Ist doch schliesslich ein Freund der zur Familie gehört.
Du hast gegen die AGB von Paypal verstoßen. Ich würde mich ruhig halten.
Weiß zufällig jemand, warum der Dienst "Geld senden an Familie und Freunde" heißt?
8€ Sei froh, dass das Lehrgeld so gering war. PPF als Verkäufer ist einfach nur stumpf und man findet allein auf MyDealz sicher 47262747273 Antworten, wo genau beschrieben wird, wie dort das Geld zurückgebucht werden kann.

Paypal wird dir selbstverständlich nicht helfen, da PPF eben nicht für Verkäufe gedacht ist. Du hast dir die Gebühren gespart, nun sparen die sich die Hilfe
Dachte schon dein Geschäftspartner sei verstorben.

Wegen 8€ so ein Fass aufmachen? Sei froh, dass es nur 8€ waren.
Bearbeitet von: "Christopher_M." 31. Mär
Wow, du bist um acht Euro beschissen worden. Kannst aber froh sein, dass es nur so ein geringer Betrag war, den du als Lehrgeld verbuchen musst.

Ich glaube auch, dass du hier was anderes gelesen hast als alle anderen Mydealzer....
naja ist doch aber praktisch das eingefrorene Geld

länger haltbar und kann wenn es gebraucht wird wieder aufgetaut werden
Selber schuld. Paypal Friends ist ja auch nicht für gewerblich gedacht.
wo hast du diesen Schwachsinn denn gehört? Man sollte AUF KEINEN FALL Paypal Freunde anbieten. Das ist das A und O, wenn man Paypal anbietet.
Bearbeitet von: "BABADOOK" 31. Mär
Was für ein Assi be um 8€?
was für ein Artikel war es denn?
Wow peinlichstes Thema Diese Woche hier.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 31. Mär
6hellhammer631.03.2019 16:17

Was für ein Assi be um 8€?was für ein Artikel war es denn?



Vermutlich das Übliche, das in diesem Preisbereich Betrüger anlockt: Ein Key oder ein anderer digitaler Artikel
Avatar
GelöschterUser108049
Lol 8 € , das war aber günstiges Lehrgeld.
Danke für die sachdienlichen Kommentare, der Sonntag ist wieder mal gerettet.
Danke euch alle, bisher bin ich immer davon ausgegangen PayPal als Verkäufer nicht zu benutzen, da sonst bei digitalen Waren keine Sendungsnummer zur Verfügung steht und einfach gesagt werden kann "der Code hat nicht funktioniert". Dass das Geld auch bei Freunde und Familie unsicher ist, war mir nicht im klaren

Edit: Okay habe mir gerade mal was durchgelesen dass man als Käufer einfach eine Abbuchung vom Konto zurückbuchen kann und dass dann nicht das PayPal Konto vom Käufer im Minus ist, sondern von dem wo das Geld hingesendet wurde, also vom Verkäufer. Für mich ist das absolut hirnrissig. Verstehe nicht wie PayPal auf die Idee kommt dass wenn jemand quasi den "Kredit" den sich der Käufer holt, indem er es von seinem Konto abbuchen lässt, plötzlich auf den Verkäufer umgelagert wird. Viel logischer ist doch dass das PayPal Konto vom Käufer in Minus sein muss, da sein Konto den Missstand hervorgerufen hat.

Werde jetzt trotzdem gucken wie ich da rechtlich vorgehen werde, einfach gefallen lassen werde ich mir das nicht, geht ja ums Prinzip und nicht um die paar Euro

Achja und es war nur Xbox Guthaben in Höhe von 10€ die ich nicht benötigte..
Bearbeitet von: "RubinKirschbaum" 31. Mär
Tobias31.03.2019 16:30

Vermutlich das Übliche, das in diesem Preisbereich Betrüger anlockt: Ein K …Vermutlich das Übliche, das in diesem Preisbereich Betrüger anlockt: Ein Key oder ein anderer digitaler Artikel



Gottseidank verkaufe ich Kinder /Familiensachen.
Da läuft auch viel über PPF
Wo sind jetzt die Mydealz-Kommentatoren, die behaupten PayPal Friends wäre super sicher, gar kein Problem, etc.?

Und jetzt natürlich schön Anzeige gegen den Käufer wegen Betruges bei der Polizei... Wegen 10.- Euro... Die Polizei liebt das Prinzip. Und das Zivilrecht solche Streitwerte...

Ich würde direkt hinfahren und mal mit den Eltern reden, was sie da für einen "tollen Mitbürger" grossgezogen haben... Wobei, der Apfel fällt ja oft nicht weit... What a time to be alive!

P.S. Der Titel wirkt komisch, war schon immer tot.
Bearbeitet von: "wwhw" 31. Mär
RubinKirschbaumvor 1 h, 7 m

Danke euch alle, bisher bin ich immer davon ausgegangen PayPal als …Danke euch alle, bisher bin ich immer davon ausgegangen PayPal als Verkäufer nicht zu benutzen, da sonst bei digitalen Waren keine Sendungsnummer zur Verfügung steht und einfach gesagt werden kann "der Code hat nicht funktioniert". Dass das Geld auch bei Freunde und Familie unsicher ist, war mir nicht im klarenEdit: Okay habe mir gerade mal was durchgelesen dass man als Käufer einfach eine Abbuchung vom Konto zurückbuchen kann und dass dann nicht das PayPal Konto vom Käufer im Minus ist, sondern von dem wo das Geld hingesendet wurde, also vom Verkäufer. Für mich ist das absolut hirnrissig. Verstehe nicht wie PayPal auf die Idee kommt dass wenn jemand quasi den "Kredit" den sich der Käufer holt, indem er es von seinem Konto abbuchen lässt, plötzlich auf den Verkäufer umgelagert wird. Viel logischer ist doch dass das PayPal Konto vom Käufer in Minus sein muss, da sein Konto den Missstand hervorgerufen hat.Werde jetzt trotzdem gucken wie ich da rechtlich vorgehen werde, einfach gefallen lassen werde ich mir das nicht, geht ja ums Prinzip und nicht um die paar EuroAchja und es war nur Xbox Guthaben in Höhe von 10€ die ich nicht benötigte..




Rechtlich vorgehen lol sorry du kennst dich 0 aus was sie Abwehr von Schäden angeht, lass das handeln mit dritten so lieber sein.

Geklaute PayPal Konten bekommst du für kleines geld in diversen Foren da brauchst du nicht Mal für ins darknet gehen.

Geh ruhig rechtlich gegen vor, viel Spass wenn du dann noch auf deinen u.a. Anwaltskosten sitzen bleibst, so was nennt man dann aber Lehrgeld.

Und digitale waren... Dafür war PayPal noch nie gedacht und es gibt dafür auch keinen Verkäuferschutz, auch wenn du nicht per Family and Friends gezahlt hättest.

Du solltest dich vielleicht erst einmal gründlich informieren, bevor du irgendwas mit irgendwem handelst!
Bearbeitet von: "inkognito" 31. Mär
Wegen 8 Euro so ein Geschiss
Ist doch scheiß egal welcher Betrag!? Wenn einer rum läuft und jedem 5€ klaut, ist er ein Dieb, scheiß egal ob 5€ oder 500€. Zudem gab es solche Fälle auch schon mit MacBooks etc. im Wert von über 1000€.
21264053-G5TrY.jpg
6hellhammer631.03.2019 17:51

Gottseidank verkaufe ich Kinder /Familiensachen.Da läuft auch viel über PPF


Da hat mich letzte Woche einer angeschrieben, kaum hatte ich die Anzeige online, sein Konto an dem Tag eröffnet. Klar, Paypal wollte er zahlen, Adresse auch direkt mitgeschickt. Abends hatte er 17 Follower und mittlerweile auch schlechte Bewertungen. Ein paar scheint er also wohl gekriegt zu haben. Man kann sich also nicht mal bei dem gebrauchten Kinderzeug sicher sein, dass nicht einer versucht einen zu verarschen, auch wenn das echt mehr als arm ist.
Schnaeppchenmuddi-deluxe31.03.2019 20:10

Da hat mich letzte Woche einer angeschrieben, kaum hatte ich die Anzeige …Da hat mich letzte Woche einer angeschrieben, kaum hatte ich die Anzeige online, sein Konto an dem Tag eröffnet. Klar, Paypal wollte er zahlen, Adresse auch direkt mitgeschickt. Abends hatte er 17 Follower und mittlerweile auch schlechte Bewertungen. Ein paar scheint er also wohl gekriegt zu haben. Man kann sich also nicht mal bei dem gebrauchten Kinderzeug sicher sein, dass nicht einer versucht einen zu verarschen, auch wenn das echt mehr als arm ist.


Schlechte Bewertungen? Wo kann man die einsehen?
Sei froh, dass du es bei so einem kleinen Betrag "gelernt" hast. Obwohl eigentlich hier eh immer davor gewarnt wird. Die 8€ würde ich an deiner Stelle einfach abschreiben. Der Ärger und die Mühe zahlt sich bei dem Betreag doch gar nicht aus.
Avatar
GelöschterUser170320
Hier wurde lange Zeit geprädigt nur Familie und Freunde Zahlungen anzunehmen. Dieser grandiose Tipp kam natürlich auch nur von Leuten, die keine Ahnung hatten und jetzt von PayPal abraten (nachdem sie mit F&F auf die Schnauze gefallen sind).

Lesen und abspeichern: paypal.com/de/…ity
RubinKirschbaumvor 54 m

Schlechte Bewertungen? Wo kann man die einsehen?


Bei den Verkäuferangaben oder unter der Anzeige. Ist aber noch nicht allzu lange. Ist nicht wie im normalen eBay, dass du einzelne Bewertungen siehst, da steht nur TOP, OK oder NAJA.
RubinKirschbaumvor 5 h, 29 m

Danke euch alle, bisher bin ich immer davon ausgegangen PayPal als …Danke euch alle, bisher bin ich immer davon ausgegangen PayPal als Verkäufer nicht zu benutzen, da sonst bei digitalen Waren keine Sendungsnummer zur Verfügung steht und einfach gesagt werden kann "der Code hat nicht funktioniert". Dass das Geld auch bei Freunde und Familie unsicher ist, war mir nicht im klarenEdit: Okay habe mir gerade mal was durchgelesen dass man als Käufer einfach eine Abbuchung vom Konto zurückbuchen kann und dass dann nicht das PayPal Konto vom Käufer im Minus ist, sondern von dem wo das Geld hingesendet wurde, also vom Verkäufer. Für mich ist das absolut hirnrissig. Verstehe nicht wie PayPal auf die Idee kommt dass wenn jemand quasi den "Kredit" den sich der Käufer holt, indem er es von seinem Konto abbuchen lässt, plötzlich auf den Verkäufer umgelagert wird. Viel logischer ist doch dass das PayPal Konto vom Käufer in Minus sein muss, da sein Konto den Missstand hervorgerufen hat.Werde jetzt trotzdem gucken wie ich da rechtlich vorgehen werde, einfach gefallen lassen werde ich mir das nicht, geht ja ums Prinzip und nicht um die paar EuroAchja und es war nur Xbox Guthaben in Höhe von 10€ die ich nicht benötigte..


Ich Predige das seit Jahren kein PP als Verkäufer zu nutzen, auch nicht PPF, denn jeder kann eine Lastschriftrückgabe in seinem Online Banking sofort ausführen sobald Paypal das Geld vom Konto gezogen hat, und laut AGB steht es auch so drin das es immer dem Verkäufer abgezogen wird, nicht dem Käufer, da dies auch außerhalb von PP Passiert und die Bank das Geld zurückzieht, kann Paypal dagegen auch nichts machen, entsprechend müsste man da Rechtliche Schritte einleiten, aber das macht eigentlich so gut wie niemand, selbst wenn es um mehre Tausende Euro geht.

Daher ist PP ja auch so beliebt bei Betrügereien, es wird denen zu Leicht gemacht.
Bearbeitet von: "Evilgod" 31. Mär
und wieder ein Fall für @PayPal_Timo
Thoja31.03.2019 22:57

und wieder ein Fall für @PayPal_Timo


Was soll der Timo machen?
Letztes Lebenszeichen war am 17 Dezember. An dem Tag hat er sich auch angemeldet.
Den gibt es hier im Forum doch gar nicht mehr.
Bearbeitet von: "noname951" 1. Apr
Geh zur Polizei und erstatte Anzeige! wenn er das mehrfach macht, wird es verfolgt werden und dann hat er wenigstens ein wenig ärger am Hals.
Scheiss Zeitumstellung... 14 stunden zu spät
Der Post ist ja von gestern sehe ich gerade. Du warst ein Tag zu früh mit dem Gag
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler