[Paypal gehackt?] Auffällige Transaktion festgestellt - Bestätigung erforderlich!

Habe gerade folgende E-mail bekommen:

Sehr geehrte(r) Kunde(in),

bei Ihrer letzten Zahlung haben wir Auffälligkeiten festgestellt.
Ihr letzter Einkauf in Höhe von 379,00 € bei dem Online-Shop Christ wurde zu Gunsten Ihrer Sicherheit vorerst nicht genehmigt. Hierüber gelangen Sie zum jeweiligen Produkt.
Wir haben festgestellt, dass Sie sich von einem uns nicht bekannten Gerät angemeldet und diese Zahlung durchgeführt haben.

Wenn Sie diesen Einkauf nicht getätigt haben, bitten wir Sie über den unten ausgeführten Button Ihre Daten zu bestätigen und anschließend die Bestellung zu stornieren.
Für die Stornierung der Bestellung haben Sie eine Frist von 14 Werktagen. Läuft diese ab und Sie beantragen keine Stornierung, wird die Zahlung automatisch genehmigt.

Weiter zur Stornierung (hier klicken)
Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr PayPal-Team
----

So sehen ja normalerweise Phishing-Mails aus, aber der Absender ist "support@paypal.de". Klingt ja offiziell. Und ich kann mich nicht mehr in mein Kundenkonto auf paypal.de einloggen, kommt immer: Server antwortet nicht und Weiterleitung nicht möglich.

Was tun? Wenn ich auf den Link in der Mail klicke, fang ich mir vielleicht ja einen Drive-by Virus ein.
2-Faktor-Authentifizierung mit SMS ist aktiviert, deshalb würde es mich auch wundern, wie die an meine Daten gekommen sind.

Danke für eure Hilfe.

Beliebteste Kommentare

mensch.."wir bitten sie unten stehenden button zu drücken und daten zu bestätigen" reicht doch wohl, um den klick zum papierkorb zu wagen dass dein paypal nicht geht ist reiner zufall !

32 Kommentare

Anrufen bei paypal?

Scam!

Google sagt erstmal Fake.
Welcher Absender da steht ist relativ uninteressant.
Wie sieht der Link aus?

bekomme hin und wieder auch Fake-Mails von support@amazon.de o.ä., also erstmal Ruhe bewahren, hast ja theoretisch 14 tage Zeit

mensch.."wir bitten sie unten stehenden button zu drücken und daten zu bestätigen" reicht doch wohl, um den klick zum papierkorb zu wagen dass dein paypal nicht geht ist reiner zufall !

Die e-Mail Adresse sagt leider gar nichts aus:
de.wikipedia.org/wik…ing
Beim link kannst du ja erstmal mit rechtsklick gucken welche domain es ist
.. Hört sich aber sehr nach spam an, kann also weg

Ja, ja von wegen Fake. Als ich mal auch hier gefragt habe, haben mich zehntausende User ausgelacht, aber Stunden später waren auch viele andere User betroffen und die Warn-Email von Paypal war ECHT.

Drück mal auf den Button

Sehr geehrte(r) Kunde(in),



Bei echten Angelegenheiten sollte da dein Vor- und Nachname stehen...

wie ich deine Anfrage verstehe, hast du tatsächlich bei Christ eingekauft, oder?

Schau doch einfach mal in deinen Account ob du dort was erkennst...aber ich würde auch sagen...hatte ich schon mehr als einmal im Papierkorb

Sehr geehrte(r) Kunde(in),


Stimmt hab mir mal alte Paypal-Rechnungen angeschaut, das steht immer mein Name in der Ansprache.
Und die verlinkte Seite ist: "paypal-sichern.eu" Also doch Phishing. Danke euch.

In Paypal kann ich mich aber weiterhin nicht einloggen, der lädt ohne Ende. Merkwürdig.

Das ganze sollte auch wenn es echt sein soll im Paypal Account selber einsehbar sein. Ist es das nicht, ist es Fake.

Hast du paypal.de auch per Hand eingegeben und dann geguckt, ob der Login funkioniert? Oder hast du auf nen Login-Link in der Mail geklickt?

Andere Dinge wurden hier schon genannt.

Falls du Thunderbird nutzt um deine Emails zu lesen, kannst du mit der Maus über die Stelle fahren, wo der 'Button' steht.
Unten links in der Leiste wird dann die URL, zu dem der Button dich führen würde, angezeigt.
Da stehen dann öfters irgendwelche dubiose Seiten.


Aufjeden Fall Spam.

Solange da kein Name steht ist es laut Paypal immer ein Fake.

bear2

Hast du paypal.de auch per Hand eingegeben und dann geguckt, ob der Login funkioniert? Oder hast du auf nen Login-Link in der Mail geklickt? Andere Dinge wurden hier schon genannt.



er ist bestimmt über den link gegangen und hat denen nun sein passwort gegeben... hrhr.
phishing-opfer ist er nun...

Muss kein spam sein! Ein Kollege hatte sowas auch mal erhalten und hatte wie auch du gedacht, dass es spam sei und hat nicht drauf reagiert. Bis er zum Schluß einiges an Geb. nachzahlen durfte.

Würde lieber drauf reagieren und herausfinden, um was es da genau geht

Wie waere es mal am handy einloggen und nachachauen?

Genau logge dich mal am handy bei paypal ein am browser gibt es seit tagen probleme - kannst ja mal paypal+störung googlen - hab ich auch am pc hat nichts mit gehackt oder so zu tun

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Zur Erinnerung: DB Lidl Ticket günstig auf eBay22
    2. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…2559
    3. Krokojagd 201679168
    4. Was mit Congstar Prepaid-Karten anstellen89

    Weitere Diskussionen