PayPal: Geld senden

Hey,

ich hab jetzt auch mal eine Frage, über die ich über die Suche und bei Google nicht so recht eine Antwort finden konnte. Ich lese hier immer mal wieder, dass es leicht möglich ist, sich mit PayPal übers Ohr hauen zu lassen (als Verkäufer?).

Wenn ich nun als Käufer jemanden Geld sende, danach jedoch ein immaterielles Gut via E-Mail nicht bekommen sollte (ich weiß nicht so recht, ob der Käufer so richtig koscher ist), besteht für mich dann in irgendeiner weise die Möglichkeit, das Geld über PayPal zurück zu erhalten, sollte ich vom Verkäufer dann keine Benachrichtigung mehr erhalten? Der PayPal-Käuferschutz soll ja an sich nicht so super sein wenn es um non-eBay-Verkäufe geht und sowieso ja nicht bei immateriellen Gütern greifen?!

Kann mir da jemand etwas zu sagen? Ich würde das Risiko bei der Ersparnis ja schon gerne eingehen

9 Kommentare

Privat würde ich sagen: Wird schwer.... du kannst behaupten dein Account wurde "gehackt" (deshalb werden auch Amazon gutschein auf Ebay übder wert per Paypal verkauft) und du bekommst das Geld zurück. Vermutlich jedoch auch eine Anzeige wegen Betrug.


Sowas macht man einfach nicht über PP... oO

Zahlung per ÜB oder GS (z.B. Amazon) vor Lieferung.

Alles andere ist letztlich nur ne Einladung zum abzocken.

Siehe maiermaxi oben...

PS: "Ich würde das Risiko bei der Ersparnis ja schon gerne eingehen :D"

Willst du jetzt also Tipps wie man einen VK abzocken kann???

immaterielle güter = kein käuferschutz steht doch alles bei paypal geschrieben, gutscheine, irgendwelche xbox codes usw. haste keinen käuferschutz, finde ich auch richtig so.

schnaxi endlich mal was gescheites dazu beigetragen.

schnaxilein

immaterielle güter = kein käuferschutz steht doch alles bei paypal geschrieben, gutscheine, irgendwelche xbox codes usw. haste keinen käuferschutz, finde ich auch richtig so.



Das ist mir bewusst, aber Amazongutscheine wären ja genauso immateriell, da sie in der Regel doch per Mail verschickt werden. Für mich hat sich halt das was man hier oft liest mit dem widersprochen, was ich heute bei PayPal oder anderen Foren gelesen habe.

pcriese

PS: "Ich würde das Risiko bei der Ersparnis ja schon gerne eingehen :D"Willst du jetzt also Tipps wie man einen VK abzocken kann???



Nein, natürlich nicht. Konkret geht es darum, dass ich ganz gerne einen Hulu+-Gutscheincode zur Verlängerung meines Abos kaufen würde, die allerdings aus den USA als Karte geliefert werden sollen. Da ich die Karten gut bei eBay bekommen sollte, habe ich dort mal geschaut und einige günstige Angebote gefunden, die z.T. auch wesentlich unter dem bei Hulu zu bezahlenden Wert liegen. Da ich eigentlich kein Zoll und die teuren Versandkosten zahlen möchte, habe ich den Händler bei eBay angesprochen, ob man dort etwas machen kann. Worauf er meinte, dass ich ihm das Geld per PayPal schicken soll und er mir dann den Code zuschickt. An eBay vorbei - jaaa...ein Verstoß gegen die eBay Richtlinien.^^ Der Verkäufer hat über 200 Bewertungen, in den letzten 12 Monaten eine nicht zählbare negative. Aber das Gesamtpaket ist halt einfach komisch, da werdet ihr mir sicher zustimmen...

schnaxilein

immaterielle güter = kein käuferschutz steht doch alles bei paypal geschrieben, gutscheine, irgendwelche xbox codes usw. haste keinen käuferschutz, finde ich auch richtig so.

Ob gleich die Ausrede kommt, der Schwager hätte seinen Accout benutzt? So ein Beitrag muss für schnaxi doch extrem peinlich sein

Lies dir einfach die PP-AGB durch, insbesondere Punkte 3 und 4. Ich hatte hier schon eine längere Abhandlung geschrieben (Suche nutzen!), kurz aber zusammengefasst:

Es gibt keinen Käuferschutz, wenn nicht

a) bei ebay gekauft und im Rahmen der Kaufabwicklung PayPal genutzt (wenn der Händler per Mail versendet, ist das sein(!) Problem, nicht deines)

b) nicht der in die Webseite eingebettete PayPal-Button (des Händlers) genutzt wird. Dieses Button wird nur nach Prüfung durch PP vergeben, wie z.B. Postpay.de oder ähnlich.

Umkehrschluss: Wenn ich als Verkäufer nicht will, dass du dein Geld wiederbekommst, wenn du privat hier in Foren, bei ebay.kleinanzeigen oder ähnlich was kaufst, dann ist das so. Dagegen kann du nichts machen.

Ohne PP-Button bist du als VK im Vorteil.

ob an ebay vorbei oder nicht, wenn er dir den gutschein zuschickt bleibt es ein gutschein.

lass dich von ebay nicht blenden, die helfen dir auch nicht weiter. habe das ganze mit einem ipad durch und mir damals zum glück screens vom angebot und dem kauf gemacht. die auktion war nach der eröffnung des falls nicht mehr aufzurufen. mein pp-account ist mit meiner kk verknüpft. so kann man, wenn man es nachweisen kann, wenigstens das geld via bank wieder einziehen lassen.

EBAY hilft dir in solch einem fall NULL .

welche alternative hast du beim kauf in den usa?

Ich hab mich gestern trotz all dem, was ihr hier geschrieben habt, dazu entschlossen, auf das Angebot einzugehen und hab mit etwas Magenschmerzen das Geld per PayPal versendet. 35€ Verlust wären zur Not wohl noch verkraftbar, hab ich mir gesagt.

Aber es lief sogar alles glatt! Der Verkäufer hat mir die Nacht (Zeitverschiebung^^) dann direkt den Gutscheincode zugeschickt und der ließ sich auch einwandfrei auf meinem Konto anwenden. Ich bin also (zumindest erstmal) glücklich und zufrieden

Vielen Dank für eure Hilfe/Tipps/Erfahrungen!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. M.2-SSD gesucht22
    2. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026
    3. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1434
    4. Tausche 10€ Bahn eCoupon (9.12.) gegen Bonus Punkte11

    Weitere Diskussionen