PayPal Käufer hat Ware nicht erhalten

97
eingestellt am 3. Dez 2019
Hallo,

Was mache ich wenn mein Ebay Käufer meint, dass er die Ware nicht erhalten hat? Er hat per PayPal gezahlt. Konzertkarten wurden mit Brief 80 Cent verschickt. Es geht um ca. 180 Euro, bitte nur hilfreiche Tipps.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
180 wert aber für 80 cent verschicken. Hauptsache du hast Geld gespart!
1. Kontakt mit Veranstalter aufnehmen und fragen, ob Karten gesperrt werden können (geht natürlich nur mit Kaufnachweis und Ticketnummer)
2. Käufer informieren, dass du die Karten sperren lässt, "wenn sie bis *Tag X* nicht ankommen" -> keine Unterstellung aber Druck, dass die Karten vielleicht zufällig am nächsten Tag ankommen
3. Karten ggf. wirklich sperren lassen, wenn sich nichts tut und Käufer auf Ersatz besteht
4. aussitzen bis PayPal ggf. den Fall abschließend und vermutlich gegen dich entscheidet
5. wenn Punkt 4 eintrifft: weinen und daraus lernen, das nächste Mal nicht am falschen Ende zu sparen
Don’t feed the Troll!
Einschreiben/Rückschein nächstes mal buchen.
97 Kommentare
Einschreiben/Rückschein nächstes mal buchen.
Don’t feed the Troll!
Falls du den Versand an die PayPal Adresse nicht nachweisen kannst sieht es für dich zappenduster aus.
180 wert aber für 80 cent verschicken. Hauptsache du hast Geld gespart!
Dein Ernst?
Lol. Konzertkarten sind meiner Ansicht nach allerdings durch den Käuferschutz nicht gedeckt. Schwieriger Fall. Künftig nur mit Nachweis versenden!
Bearbeitet von: "1337-to-go" 3. Dez 2019
Aus der ex post Sicht weiß ich jetzt, was ich besser hätte machen sollen. Aber gibt es nicht i.einen Tipp das wieder gerade zu bügeln?
24062762-P6gWr.jpg
Ernstgemeinter Rat?

Frag mal den Paybacksupport was die dazu sagen.

Ohne Nachweis, Pech!

In Zukunft IMMER mit Nachweis versenden. Sind 180€ Lehrgeld. Leb damit!
Avatar
GelöschterUser1014301
Vielleicht hast du einen Zeugen. Es sieht aber nicht gut aus
Auferstandener-J_J03.12.2019 19:47

Aus der ex post Sicht weiß ich jetzt, was ich besser hätte machen sollen. …Aus der ex post Sicht weiß ich jetzt, was ich besser hätte machen sollen. Aber gibt es nicht i.einen Tipp das wieder gerade zu bügeln?


Kannst du geradebügeln, gib dem armen Kerl sein Geld zurück! Schließlich hat er die Karten ja „nicht erhalten“...
Auferstandener-J_J03.12.2019 19:47

Aus der ex post Sicht weiß ich jetzt, was ich besser hätte machen sollen. …Aus der ex post Sicht weiß ich jetzt, was ich besser hätte machen sollen. Aber gibt es nicht i.einen Tipp das wieder gerade zu bügeln?


Da der Brief nicht versichert ist würde ich den Verkäufer schreiben, dass es wegen dem Black Friday evtl. noch was dauert. Falls nein kann er sich ja melden. Sonst muss ebay das klären. Schreib einfach der Käufer wusste, dass unversichert versendet wurde.
Bearbeitet von: "Deal-Nager" 3. Dez 2019
GelöschterUser101430103.12.2019 19:50

Vielleicht hast du einen Zeugen. Es sieht aber nicht gut aus


Kann der Zeuge bezeugen das der Empfänger das bekommen hat? Nein! Gibts auf Briefversand eine Versicherung welche für Verluste aufkommt? Nein, nicht bei 80cent Porto. Ergo:

Ob mit oder ohne Zeugen —> Pech
Ohne Nachweis das dus versendet hast, haste Pech gehabt
1. Kontakt mit Veranstalter aufnehmen und fragen, ob Karten gesperrt werden können (geht natürlich nur mit Kaufnachweis und Ticketnummer)
2. Käufer informieren, dass du die Karten sperren lässt, "wenn sie bis *Tag X* nicht ankommen" -> keine Unterstellung aber Druck, dass die Karten vielleicht zufällig am nächsten Tag ankommen
3. Karten ggf. wirklich sperren lassen, wenn sich nichts tut und Käufer auf Ersatz besteht
4. aussitzen bis PayPal ggf. den Fall abschließend und vermutlich gegen dich entscheidet
5. wenn Punkt 4 eintrifft: weinen und daraus lernen, das nächste Mal nicht am falschen Ende zu sparen
Du könntest versuchen die Karten beim Veranstalter sperren zu lassen.
So kriegst du zwar dein Geld nicht zurück, aber der vllt. kriegt er durch den späteren Käufer dann Ärger.
Deal-Nager03.12.2019 19:51

Da der Brief nicht versichert ist würde ich den Verkäufer schreiben, dass e …Da der Brief nicht versichert ist würde ich den Verkäufer schreiben, dass es wegen dem Black Friday evtl. noch was dauert. Falls nein kann er sich ja melden. Sonst muss ebay das klären. Schreib einfach der Käufer wusste, dass unversichert versendet wurde.


Wahrscheinlich wars Ebay (Kleinanzeigen)... ^.^
XadaX03.12.2019 19:52

1. Kontakt mit Veranstalter aufnehmen und fragen, ob Karten gesperrt …1. Kontakt mit Veranstalter aufnehmen und fragen, ob Karten gesperrt werden können (geht natürlich nur mit Kaufnachweis und Ticketnummer)2. Käufer informieren, dass du die Karten sperren lässt, "wenn sie bis *Tag X* nicht ankommen" -> keine Unterstellung aber Druck, dass die Karten vielleicht zufällig am nächsten Tag ankommen3. Karten ggf. wirklich sperren lassen, wenn sich nichts tut und Käufer auf Ersatz besteht4. aussitzen bis PayPal ggf. den Fall abschließend und vermutlich gegen dich entscheidet5. wenn Punkt 4 eintrifft: weinen und daraus lernen, das nächste Mal nicht am falschen Ende zu sparen


DAS ist auf jeden ne gute Sache! Wäre ich so nicht drauf gekommen.
Oder schnell ne Ersatzlieferung per DHL nachschicken. Dann hast du ne Sendenummer für Paypal
Uriel1803.12.2019 19:52

Kann der Zeuge bezeugen das der Empfänger das bekommen hat? Nein! Gibts …Kann der Zeuge bezeugen das der Empfänger das bekommen hat? Nein! Gibts auf Briefversand eine Versicherung welche für Verluste aufkommt? Nein, nicht bei 80cent Porto. Ergo:Ob mit oder ohne Zeugen —> Pech


447 BGB.
Die richtige antwort kann nur einer geben:
@PayPal_Timo
tehq03.12.2019 19:57

447 BGB.



Viel Spaß beim Beweis, den Briefumschlag eingeworfen zu haben. ;-)
FoxyJackal03.12.2019 20:03

Viel Spaß beim Beweis, den Briefumschlag eingeworfen zu haben. ;-)


Von beweisen hat keiner gesprochen.
tehq03.12.2019 19:57

447 BGB.


Erklär das mal Paypal...
deyo03.12.2019 19:45

Einschreiben/Rückschein nächstes mal buchen.



wieso nicht gleich als dhl paket?
Avatar
GelöschterUser1014301
Uriel1803.12.2019 19:52

Kann der Zeuge bezeugen das der Empfänger das bekommen hat? Nein! Gibts …Kann der Zeuge bezeugen das der Empfänger das bekommen hat? Nein! Gibts auf Briefversand eine Versicherung welche für Verluste aufkommt? Nein, nicht bei 80cent Porto. Ergo:Ob mit oder ohne Zeugen —> Pech


Leider falsch, informiere dich besser. Stichwort ist Versendungskauf BGB 447.
Avatar
GelöschterUser1014301
FoxyJackal03.12.2019 20:03

Viel Spaß beim Beweis, den Briefumschlag eingeworfen zu haben. ;-)


Zeuge stand daneben, wo ist das Problem? Wer kann so leicht bezeugen, das in einem versicherten Paket immer der gewünschte Artikel ist
GelöschterUser101430103.12.2019 20:12

Leider falsch, informiere dich besser. Stichwort ist Versendungskauf BGB …Leider falsch, informiere dich besser. Stichwort ist Versendungskauf BGB 447.


Leider richtig! Paypal will einen Versandnachweis vom Versanddienst. Kann der Zeuge das entsprechend den Vorgaben von Paypal? Leider nein, informiere dich besser.

Stichwort: Recht haben / Recht bekommen.
Bearbeitet von: "Uriel18" 3. Dez 2019
Uriel1803.12.2019 20:10

Erklär das mal Paypal...


PayPal interessiert das nicht, das ist aber auch nicht deren Aufgabe. PayPal handelt nach deren AGB, und die sehen nunmal vor, dass der Verkäufer gefälligst nachweisbar zu versenden hat. Dass man bei Zuwiderhandlung bei PayPal nichts zu melden hat, ist klar und mE auch nicht zu beanstanden.
Dass eine negative Entscheidung des Paypal-Käuferschutzes den Kaufpreiszahlungsanspruch unberührt lässt, ist rechtlich geklärt. Nur hat der Käufer sein Geld eben schon zurück, sprich Prozessrisiko hat nun der Verkäufer an der Backe.
Bist am Arsch
tehq03.12.2019 20:20

PayPal interessiert das nicht, das ist aber auch nicht deren Aufgabe. …PayPal interessiert das nicht, das ist aber auch nicht deren Aufgabe. PayPal handelt nach deren AGB, und die sehen nunmal vor, dass der Verkäufer gefälligst nachweisbar zu versenden hat. Dass man bei Zuwiderhandlung bei PayPal nichts zu melden hat, ist klar und mE auch nicht zu beanstanden.Dass eine negative Entscheidung des Paypal-Käuferschutzes den Kaufpreiszahlungsanspruch unberührt lässt, ist rechtlich geklärt. Nur hat der Käufer sein Geld eben schon zurück, sprich Prozessrisiko hat nun der Verkäufer an der Backe.


Genau so ist das! Da hilft kein Zeuge, kein BGB 447, kein nichts.

Kein Nachweis, kein Geld. Einfache Geschichte.
GelöschterUser101430103.12.2019 20:12

Leider falsch, informiere dich besser. Stichwort ist Versendungskauf BGB …Leider falsch, informiere dich besser. Stichwort ist Versendungskauf BGB 447.



Informiere dich mal lieber, was da überhaupt steht.
Uriel1803.12.2019 20:23

Genau so ist das! Da hilft kein Zeuge, kein BGB 447, kein nichts.Kein …Genau so ist das! Da hilft kein Zeuge, kein BGB 447, kein nichts.Kein Nachweis, kein Geld. Einfache Geschichte.


Gegen PayPal nicht, nein. PayPal ist aber kein Zivilgericht.
Avatar
GelöschterUser1014301
Persona_non_grata03.12.2019 20:25

Informiere dich mal lieber, was da überhaupt steht.


Was steht denn da?
tehq03.12.2019 20:28

Gegen PayPal nicht, nein. PayPal ist aber kein Zivilgericht.


Das ist auch richtig, allerdings war mir als wolle der TE wissen wie er aus der Nummer kommt ohne Geld zu lassen.

Im Zweifelsfall kann er sich nen Anwalt nehmen etc. am Ende hat er wohl mehr ausgegeben als er erstattet bekommen würde. Und vor allem auch viel Zeit investiert.
Für das Thema extra bei mydealz angemeldet...sicher Chef, sicher!?!
PaydirektDealsNERVENmich03.12.2019 20:12

wieso nicht gleich als dhl paket?



guter Einwand - sollte der Threadersteller beim nächsten mal ebenfalls in Betracht ziehen...
GelöschterUser101430103.12.2019 20:14

Zeuge stand daneben, wo ist das Problem? Wer kann so leicht bezeugen, das …Zeuge stand daneben, wo ist das Problem? Wer kann so leicht bezeugen, das in einem versicherten Paket immer der gewünschte Artikel ist


Kleiner Tipp, einfach Mal die PayPal AGB lesen, da steht alles wesentliche drin

Das BGB findest du dort aber nicht, PayPal ist auch kein ordentliches Gericht...

Ergo PayPal entscheidet ganz Plump nach ihren AGB.

Dem Kunden steht es dann natürlich frei sein Recht über ein ordentliches Gericht zu einzuklagen, natürlich nicht gegenüber PayPal, sondern gegenüber seinem Vertragspartner, wenn dieser z.b. bei PayPal Betrug überhaupt ermittelbar ist.
Avatar
GelöschterUser1014301
Uriel1803.12.2019 20:23

Genau so ist das! Da hilft kein Zeuge, kein BGB 447, kein nichts.Kein …Genau so ist das! Da hilft kein Zeuge, kein BGB 447, kein nichts.Kein Nachweis, kein Geld. Einfache Geschichte.


Paypal bucht die Kohle zurück, ich klage gegen Paypal und ein Zeuge versichert an Eides statt vor Gericht, das die Ware eingepackt und der Brief eingeworfen wurde. Vielleicht gibt es sogar noch eine Rechnung der Ware. Immer in der Annahme, das der Käufer mit der Versandart einverstanden war. Was macht Paypal dann?
Uriel1803.12.2019 20:32

Das ist auch richtig, allerdings war mir als wolle der TE wissen wie er …Das ist auch richtig, allerdings war mir als wolle der TE wissen wie er aus der Nummer kommt ohne Geld zu lassen.Im Zweifelsfall kann er sich nen Anwalt nehmen etc. am Ende hat er wohl mehr ausgegeben als er erstattet bekommen würde. Und vor allem auch viel Zeit investiert.


Dann sind wir uns ja doch einig.
Das muss jeder selbst wissen, ob er/sie schlechtem Geld noch gutes hinterher wirft. Die Erfolgsaussichten dürften eh gegen Null gehen, denn mal im Ernst: wie lebensnah+realistisch ist es denn, dass ein glaubwürdiger Zeuge dabei war, wie man die Karten einzeln abgezählt, in einen Umschlag gesteckt, diesen verschlossen, adressiert, und zur Post gebracht hat?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler